Ölkühlerleitung Automatikgetriebe

Fahrzeug- und Teilegesuche (erfolgreiche Suchanzeigen werden geschlossen – bitte in dem betreffenden Thread schreiben, dass der Thread geschlossen werden kann))
Antworten
Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2357
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Offline

Ölkühlerleitung Automatikgetriebe

Beitrag von Joan » 01.05.2018, 09:07

Hej

Bei meinem Commo sind die Öldruckleitungen vom Getriebe aus einem Rekord. Dadurch fehlen irgendwie so 10 cm Schlauch oder Leitung zum Ölkühler hin, die ich nur mit einem Klemmschlauch überbrückt habe.
Da hätte ich gerne die original Commolösung.
Im ETK sieht es aber so aus als gäbe es keine spezifischen Teile?
Also such ich entweder die längeren starren Ölleitungen oder die längeren Flexiblen.
Oder eine bessere Idee...

Danke
Commodore Coupe GMP (Grand Mystère Plaisir), Automatic Bj. '71

Benutzeravatar
fritz
Beiträge: 686
Registriert: 30.11.2007, 10:09
Status: Offline

Re: Ölkühlerleitung Automatikgetriebe

Beitrag von fritz » 01.05.2018, 18:04

Hallo Joan,

bei 3-Gang-Automatikgetriebe sind es zwei Stück Teilenummer 753056. Ggf. kannst du auch die Preßhülsen deiner zu kurzen Schlauchleitungen aufsägen und neue Schläuche mit neuen Hülsen oder Schellen befestigen, wenn die Gewinde auf beiden Seiten passen.

Gruß

Fritz

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4608
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Ölkühlerleitung Automatikgetriebe

Beitrag von the Brain » 01.05.2018, 20:26

Katalognummer 7 53 056 sind die Schläuche die an die starren Leitungen geflanscht werden und die sind immer gleich. Der Rest ist Meterware der ähnlich einer Bremsleitung für den Überwurf gebördelt wird.

In der Form seriell gegeben hats das nur bis ca. Ende 77. Danach hats unterbrochene Leitungen die links am Motor entlang laufen, getrennt sind um die an die diversen Modelle und Positionen des Kühlers zum Getriebe anzugleichen. KAD B ist aus meiner Erinnerung zu lang und Commo B weiß ich nicht so genau.

Ich trenne die Rekord Leitungen im Bereich der Ölwanne und verlängere die mit einem Schlauch und Schellen. Vom Prinzip her nichts anders als die beim OPEL später gemacht haben.
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste