Bremssattelschrauben

Fahrzeug- und Teilegesuche (erfolgreiche Suchanzeigen werden geschlossen – bitte in dem betreffenden Thread schreiben, dass der Thread geschlossen werden kann))
ALTOPELHILFE
Beiträge: 59
Registriert: 16.02.2018, 13:35
Status: Offline

Re: Bremssattelschrauben

Beitrag von ALTOPELHILFE » 30.11.2018, 12:50

Die Schrauben gibt es selbstverständlich auch in neu, nur werden diese nicht an jeden Händler und schon gar nicht an Privatleute verkauft, da den Herstellern das Risiko zu groß ist.
Es gibt eine sehr klare und eindeutige Anweisung, dass Bremssättel NICHT getrennt werden dürfen, AUSSER in zertifizierten Betrieben.
Ich persönlich vertreibe die Schrauben sehr bewusst nicht, weil ich auch nicht möchte, dass irgendwelche Hobbyschrauber daran rummurksen, so ein Kanalring ist nämlich z.B schnell mal verquetscht oder die Schrauben deutlich zu stark angezogen, weil z.B. das passende Drehmomentwerkzeug schlicht fehlt.
Sicherlich könnten auch viele Hobbyschrauber die Sättel so überholen, dass es risikolos funktioniert, sooo ein Hexenwerk ist das auch wieder nicht, aber ich denke, dass bestimmt 30% der Schrauber dies eben nicht können.
Daher halte ich dieses , wie soll ich das nennen..., "exklusive" Verkaufen im Grunde richtig. Keiner möchte Verkehrstote, weil auch nur einer nicht genau wusste, was er tut.
Es gibt ja viele Firmen, die professionell regenerierte Sättel anbieten, da sind alle auf der sicheren Seite.

Benutzeravatar
Pfälzer
Beiträge: 1038
Registriert: 17.09.2013, 17:25
Wohnort: Heidelsburg
Status: Offline

Re: Bremssattelschrauben

Beitrag von Pfälzer » 30.11.2018, 15:33

Um gleich mal die Schärfe aus dem Thema zu nehmen, an meinen Sätteln schraubt kein Laie rum sondern ein Werkstattmeister der schon 40. Jahre im Geschäft ist.
Zum glück hab ich solche Freunde.
Die Sättel sind auch nicht vom Rekord sondern vom Gt, die wir sicherheitshalber an die Vorderachse von meinem B Kadett montiert haben, da der, weder Scheibenbremsen noch einen Bremskraftverstärker hat.
Altopelhilfe:
Das euch das wohl eurer Kundschaft am Herzen liegt, liest man ja sehr oft :mrgreen: und was ich besonders Witzig finde, Kanalringe verkauft ihr :lol:


Nicht immer davon ausgehen, das jeder Verantwortungslos ist der eine Frage in Richtung Bremsen stellt!!!

Ich finde es viel schlimmer, wenn ich sehe das so manche mit 2. Bier in der Rübe, Auto fährt.
Außer sie kommen aus Köln :wink:.

Gruß und schönes Wochenende
höre viel, sage wenig, glaube nichts :icon_toliet_01

ALTOPELHILFE
Beiträge: 59
Registriert: 16.02.2018, 13:35
Status: Offline

Re: Bremssattelschrauben

Beitrag von ALTOPELHILFE » 30.11.2018, 17:17

Pfälzer hat geschrieben:
30.11.2018, 15:33
und was ich besonders Witzig finde, Kanalringe verkauft ihr :lol:
in dem Punkt muss ich Dir allerdings recht geben...muss ich wohl mal überdenken, ob ich das weiterhin tue. Im Grunde könnte ich dann auch die Schrauben anbieten, haste Recht !

"Nicht immer davon ausgehen, das jeder Verantwortungslos ist der eine Frage in Richtung Bremsen stellt!!!"

Lies doch nochmal genauer, dann wirst du feststellen, dass ich das auch nicht unterstelle...aber es sind auf jeden Fall deutlich zu viele. Und ICH habe damit nun mal jeden Tag zu tun...es ist manchmal wirklich erschreckend.
Nach 40 Jahren sollte Dein Kumpel ja normalerweise wissen, was er tut.

Aber warum du "Bier" und "Köln" in einem Satz erwähnst...

Uwe ausm Ländle
Beiträge: 599
Registriert: 16.02.2010, 20:59
Wohnort: Großherzogtum Baden PLZ 79336
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Bremssattelschrauben

Beitrag von Uwe ausm Ländle » 02.12.2018, 09:22

Brender hat geschrieben:
29.11.2018, 20:08
Jetzt bin ich komplett verwirrt. Ich dachte die werden noch hergestellt aber nur nicht an jeden verkauft aber da bin ich wohl falsch informiert.

Das gleiche gilt für die Größe m6? Bist du sicher? Die Sättel haben doch immer ungerade. Also m7 oder m9???
moment:
- rekord sattelschrauben gewinde m8 und vielzahnkopf ribe m6
- commodore a+b vorn sattelschrauben gewinde m9 und vielzahnkopf ribe m6
- commo b, senator, monza, diplomat hinten sattelschrauben m7

am rekord b + c + d und commo a+b sind es keine dehnschrauben. gruß uWe
zwei von 136 gebauten...

beckstoffer
Beiträge: 73
Registriert: 12.08.2011, 19:10
Wohnort: 49594 Alfhausen im Landkr. Osnabrück
Status: Offline

Re: Bremssattelschrauben

Beitrag von beckstoffer » 02.12.2018, 17:58

Moin,

welche Festigkeit haben die Schrauben? Reichen 10.9 oder sind es 12.9?

MfG Daniel

ALTOPELHILFE
Beiträge: 59
Registriert: 16.02.2018, 13:35
Status: Offline

Re: Bremssattelschrauben

Beitrag von ALTOPELHILFE » 05.01.2019, 08:58

Guten Morgen und ein gesundes 2019 zusammen,

ich greife das hier nochmal auf.
Ab sofort sind alle gängigen Schrauben für Bremssättel für Selbermacher bei uns setweise pro Sattel erhältlich. Bitte macht dies trotzdem wirklich nur, wenn Ihr wirklich wisst, was Ihr tut !

Ihr findet diese beim jeweiligen Modell in der Rubrik "Bremse" oder hier:

https://www.altopelhilfe.de/?cat=c342_B ... n-342.html

In Kürze sind die Commodore A Sättel auch wieder ab Lager verfügbar, nachdem ich einige regenerierfähige Altteile auftreiben konnte. Für Rekord C sind beide Varianten natürlich auch ab Lager verfügbar. Alles komplett überholt und auch mit NEUEN Kolben versehen... :D
Altteile ausbauen, herschicken und schon können wir die regenerierten Sättel schicken.

Schönes Wochenende

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 4548
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Bremssattelschrauben

Beitrag von Brender » 05.01.2019, 09:21

Cool. Wieso jetzt doch?
mfg Sebastian ;)

Immer diese Angst, bei 0,33 Liter Bier die winzige Flasche mit zu verschlucken...

ALTOPELHILFE
Beiträge: 59
Registriert: 16.02.2018, 13:35
Status: Offline

Re: Bremssattelschrauben

Beitrag von ALTOPELHILFE » 05.01.2019, 09:51

Brender hat geschrieben:
05.01.2019, 09:21
Cool. Wieso jetzt doch?
Naja, wie oben schon beschrieben, hatten wir ja schon ewig die Kanalringe im Angebot....dann kann ich im Endeffekt auch die Schrauben anbieten.
So kriegen die Leute nun zumindest schon mal die korrekten Schrauben, wenn sie es wirklich selber machen wollen.

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 4548
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Bremssattelschrauben

Beitrag von Brender » 05.01.2019, 10:24

Das finde ich echt klasse, Danke! Du glaubst ja nicht wie viele da ganz unbekümmert irgendwas einsetzen!
mfg Sebastian ;)

Immer diese Angst, bei 0,33 Liter Bier die winzige Flasche mit zu verschlucken...

ALTOPELHILFE
Beiträge: 59
Registriert: 16.02.2018, 13:35
Status: Offline

Re: Bremssattelschrauben

Beitrag von ALTOPELHILFE » 05.01.2019, 12:10

Brender hat geschrieben:
05.01.2019, 10:24
Das finde ich echt klasse, Danke! Du glaubst ja nicht wie viele da ganz unbekümmert irgendwas einsetzen!
Doch Michael, genau DAS war ja irgendwo immer meine Sorge.
Ich persönlich denke, wer wirklich gewissenhaft daran geht , wird nämlich eben nicht irgendwas reinschrauben und nach Gefühl anziehen...!
Die richtigen Schrauben sind ja vielleicht schon mal ein Anfang.

Jörg
Beiträge: 9538
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Bremssattelschrauben

Beitrag von Jörg » 05.01.2019, 12:41

Und durch den roten Warnhinweis bezüglich Fachpersonal seid ihr ja auf der rechtlich sicheren Seite.
Das wäre jetzt meine Sorge gewesen.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 5276
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Bremssattelschrauben

Beitrag von the Brain » 06.01.2019, 17:06

@ Seb, also nin ich soweit raus denke ich mal. Check.

@ Carsten, die Bremsen wurde beie Modellpflege Herbst 69 geändert.




:lol: und für die Dummpfbacken so wie ich einer bin steht extra eine 48 auf den Sätteln, 45er sind nicht markiert.
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 4548
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Bremssattelschrauben

Beitrag von Brender » 06.01.2019, 17:31

the Brain hat geschrieben:
06.01.2019, 17:06
@ Seb, also nin ich soweit raus denke ich mal. Check.
Ja, danke dennoch Metto! Neu ist in dem Fall besser....
mfg Sebastian ;)

Immer diese Angst, bei 0,33 Liter Bier die winzige Flasche mit zu verschlucken...

ALTOPELHILFE
Beiträge: 59
Registriert: 16.02.2018, 13:35
Status: Offline

Re: Bremssattelschrauben

Beitrag von ALTOPELHILFE » 07.01.2019, 14:21

the Brain hat geschrieben:
06.01.2019, 17:06

@ Carsten, die Bremsen wurde beie Modellpflege Herbst 69 geändert.

:lol: und für die Dummpfbacken so wie ich einer bin steht extra eine 48 auf den Sätteln, 45er sind nicht markiert.
Moin Metto,
ja, lt Katalog ist dies so richtig, ich wollte dies schon länger mal bei den Sätteln auf "Ca Ende ´68 ändern" , denn es gab def. auch vorher schon Modelle mit 48er Sätteln, hatte selber 2 davon hier aus Erstbesitz, einer mit nur 9.000km(aber komplett gar), beide aus ´68. Kriege auch immer wieder mal von Kunden mit Bj 68 und (angeblich) noch den ersten Sättel 48er...und n Kumpel hatte nen 71er aus 1.Hand, keine 40.000km gelaufen, bis zur Stilllegung in den 90ern mit Scheckheft und allen Rechnungen, aber 45er Sättel... :?:
Wir erklären das den Kunden auch immer so mit der Prägung, was telefonisch immer noch am einfachsten ist...wir haben ja ggf eh beide am Lager. Da Die Kunden bei diesen Sätteln eh vorab liefern müssen, ist es zumindest bei den Sätteln recht einfach.

(Vergleichs)Foto dazu habe ich neulich auch schon mal gemacht, also wo man das mit Prägung mal im Vergleich sieht, kann nur gerade keine Bilder im webshop hochladen, weil das Limit von 5000 Artikel nun angeblich voll ist... :evil: oder übersetzt: der Betreiber will mehr Kohle abzocken, um mehr Speicher freizugeben...der admin ist dran, zum Glück gehen alle anderen Funktionen.

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 5276
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Bremssattelschrauben

Beitrag von the Brain » 10.01.2019, 09:37

Wer weiß was bei einer Inspektion beim Vertragshändler alles geändert wird/wurde was weder dokumentiert noch nachvollziehbar ist.

Aber zu den Sätteln gehören nebst BKV auch RBZ und HBZ und ich bezweifle das sowas im Werk wahllos kombiniert wurde, zumal diese Baugruppe relativ akribisch mit Ausnahmen dokumentiert worden ist.
Zuletzt geändert von the Brain am 10.01.2019, 18:03, insgesamt 1-mal geändert.
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Antworten