Doppelflutige Auspuffanlage Opel Commodore A

Fahrzeug- und Teilegesuche (erfolgreiche Suchanzeigen werden geschlossen – bitte in dem betreffenden Thread schreiben, dass der Thread geschlossen werden kann))
Benutzeravatar
Rekord69
Beiträge: 56
Registriert: 25.11.2007, 22:31
Wohnort: Polle
Status: Offline

Doppelflutige Auspuffanlage Opel Commodore A

Beitrag von Rekord69 » 12.02.2020, 22:21

Hallo,
wie in der Überschrift geschrieben bin ich noch auf der suche nach einer Doppelflutigen Auspuffanlage für meinen Commo A.
Falls jemand was hat bzw. abgeben möchte bitte melden. Kann auch defekt sein !
Danke
Viele Grüße Kai

andysteinmetz
Beiträge: 352
Registriert: 03.02.2008, 17:23
Wohnort: Garbsen
Status: Offline

Re: Doppelflutige Auspuffanlage Opel Commodore A

Beitrag von andysteinmetz » 12.02.2020, 22:56

Hallo Kai,
doppelflutig sind eigentlich nur die Anlagen vom GSE (oder GS 2800 ? )
Sehr selten...
Oder eine VA Anlage vom Geigenmüller ?
Ca. 1 K
Gruß Andy
FTW

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 6644
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Doppelflutige Auspuffanlage Opel Commodore A

Beitrag von the Brain » 13.02.2020, 00:00

Korrekt Andy, 25E und 28H, aber genauso korrekt das die Anlage vom Commodore A ist.
Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
sable
Beiträge: 2536
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Doppelflutige Auspuffanlage Opel Commodore A

Beitrag von sable » 13.02.2020, 00:20


Benutzeravatar
Durchgewurstelt
Beiträge: 2769
Registriert: 27.04.2009, 14:50
Wohnort: Weimar-Jena
Status: Offline

Re: Doppelflutige Auspuffanlage Opel Commodore A

Beitrag von Durchgewurstelt » 13.02.2020, 12:02

In wie weit sind die Schalldämpfer vom B Gse identisch? Hab hier einen Mittelschalldämpfer der optisch identisch ist.

Benutzeravatar
Olli457
Beiträge: 277
Registriert: 02.02.2014, 17:07
Wohnort: Graz ( Raaba)
Status: Online

Re: Doppelflutige Auspuffanlage Opel Commodore A

Beitrag von Olli457 » 13.02.2020, 19:22

Durchgewurstelt hat geschrieben:
13.02.2020, 12:02
In wie weit sind die Schalldämpfer vom B Gse identisch? Hab hier einen Mittelschalldämpfer der optisch identisch ist.
Der Anschluss vom Endschalldämpfer vom B geht in einem anderen Winkel weg. Der Endtopf hängt ja links.

LG
68er Commodore A GS Coupe

Benutzeravatar
Rekord69
Beiträge: 56
Registriert: 25.11.2007, 22:31
Wohnort: Polle
Status: Offline

Re: Doppelflutige Auspuffanlage Opel Commodore A

Beitrag von Rekord69 » 13.02.2020, 21:23

Hallo,
erstmal vielen dank für Eure Antworten !
Danke für den link mit den beiden Töpfen und den hinweis zu geigenmüller.
Ich habe mir jetzt überlegt die Anlage selbst aus VA nachzubauen da ich beruflich auch eine gute möglichkeit dazu habe.
Die Töpfe von außen bzw. mit dem org. innenleben zu bauen sollte nicht das Problem sein.
Das eig. Problem sehe ich bei der der Rohrführung von vorne nach hinten, da wäre ein Muster sehr hilfreich da ich zugriff auf eine Rohrbiegemaschine hätte.
Ansonsten halt schritt für schritt anfertigen...
Falls dennoch jemand eine Anlage veräußern möchte, bitte melden !
Viele Grüße Kai

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 6141
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Doppelflutige Auspuffanlage Opel Commodore A

Beitrag von buckrodgers61 » 14.02.2020, 09:05

Rekord69 hat geschrieben:
13.02.2020, 21:23
Hallo,
erstmal vielen dank für Eure Antworten !
Danke für den link mit den beiden Töpfen und den hinweis zu geigenmüller.
Ich habe mir jetzt überlegt die Anlage selbst aus VA nachzubauen da ich beruflich auch eine gute möglichkeit dazu habe.
Die Töpfe von außen bzw. mit dem org. innenleben zu bauen sollte nicht das Problem sein.
Das eig. Problem sehe ich bei der der Rohrführung von vorne nach hinten, da wäre ein Muster sehr hilfreich da ich zugriff auf eine Rohrbiegemaschine hätte.
Ansonsten halt schritt für schritt anfertigen...
Falls dennoch jemand eine Anlage veräußern möchte, bitte melden !
Viele Grüße Kai
:icon_daumen_01
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
onkelbauer
Beiträge: 20
Registriert: 20.01.2019, 11:38
Wohnort: Ober-Olm
Status: Offline

Re: Doppelflutige Auspuffanlage Opel Commodore A

Beitrag von onkelbauer » 14.02.2020, 15:46

Hi,
also mein GSE geht Ende April zu H+B, um eine Edelstahlanlage einbauen zu lassen.
Wenn Du bis dahin Zeit hast und warten kannst, dann kann ich meine löchrige Original-Anlage zur Verfügung stellen wegen der Rohrbiegungen.
Ich würde dann beim Ausbau darauf achten lassen, dass nicht alles kurz und klein geschnitten wird.

Grüße aus MZ
Jürgen
Nur weil es sinnlos ist heißt noch lange nicht, dass es keinen Spaß macht!

Benutzeravatar
opel68
Beiträge: 622
Registriert: 08.10.2018, 20:13
Status: Online

Re: Doppelflutige Auspuffanlage Opel Commodore A

Beitrag von opel68 » 14.02.2020, 17:06

onkelbauer hat geschrieben:
14.02.2020, 15:46
Hi,
also mein GSE geht Ende April zu H+B, um eine Edelstahlanlage einbauen zu lassen.
Wenn Du bis dahin Zeit hast und warten kannst, dann kann ich meine löchrige Original-Anlage zur Verfügung stellen wegen der Rohrbiegungen.
Ich würde dann beim Ausbau darauf achten lassen, dass nicht alles kurz und klein geschnitten wird.

Grüße aus MZ
Jürgen
Einbauen lassen ist ja langweilig,selbst ist der Mann.
Gruß Carsten 8)
68er C Rekord Coupe

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 6141
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Doppelflutige Auspuffanlage Opel Commodore A

Beitrag von buckrodgers61 » 14.02.2020, 17:19

opel68 hat geschrieben:
14.02.2020, 17:06
onkelbauer hat geschrieben:
14.02.2020, 15:46
Hi,
also mein GSE geht Ende April zu H+B, um eine Edelstahlanlage einbauen zu lassen.
Wenn Du bis dahin Zeit hast und warten kannst, dann kann ich meine löchrige Original-Anlage zur Verfügung stellen wegen der Rohrbiegungen.
Ich würde dann beim Ausbau darauf achten lassen, dass nicht alles kurz und klein geschnitten wird.

Grüße aus MZ
Jürgen
Einbauen lassen ist ja langweilig,selbst ist der Mann.
wenn die nicht spannungsfrei verbaut wird, kanns reissen.....wir haben vor über 20 Jahren mal 10 Anlagen für nen C Rekord bauen lassen....eine als Muster wurde vorgefertigt und danach wurden die anderen Anlagen gebaut.....ich hab se immer noch drunter....
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 6644
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Doppelflutige Auspuffanlage Opel Commodore A

Beitrag von the Brain » 14.02.2020, 18:24

opel68 hat geschrieben:
14.02.2020, 17:06
onkelbauer hat geschrieben:
14.02.2020, 15:46
Hi,
also mein GSE geht Ende April zu H+B, um eine Edelstahlanlage einbauen zu lassen.
Wenn Du bis dahin Zeit hast und warten kannst, dann kann ich meine löchrige Original-Anlage zur Verfügung stellen wegen der Rohrbiegungen.
Ich würde dann beim Ausbau darauf achten lassen, dass nicht alles kurz und klein geschnitten wird.

Grüße aus MZ
Jürgen
Einbauen lassen ist ja langweilig,selbst ist der Mann.
Bei ner popeligen 4er Anlage durchaus erstrebenswert. Aber ne Doppelflute ist ein komplett anderer Schnack. Und dann noch ne Geige mit Lambda. Kann ich ehrlich drauf verzichten......... 8)
Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
onkelbauer
Beiträge: 20
Registriert: 20.01.2019, 11:38
Wohnort: Ober-Olm
Status: Offline

Re: Doppelflutige Auspuffanlage Opel Commodore A

Beitrag von onkelbauer » 14.02.2020, 18:32

Selber "einbauen" würde ich ja auch machen.
Aber die Anlage wird erst am Auto direkt gebaut und ein- bzw. angepasst.
....und für die paar Euronen, die die Chose am Ende mehr kostet, is es mir die Sache wert.
....plus: wenn was nicht passt, dann heb ich den Finger und sag "bitte nochmal nacharbeiten"

So ein bisschen is es aber auch tatsächlich eine Alters- und Dekadenzerscheinung....aber ich komm damit klar. :D

Gruß
Jürgen
Nur weil es sinnlos ist heißt noch lange nicht, dass es keinen Spaß macht!

Benutzeravatar
Adrian
Beiträge: 1141
Registriert: 05.01.2016, 19:57
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Re: Doppelflutige Auspuffanlage Opel Commodore A

Beitrag von Adrian » 14.02.2020, 19:30

Ich habe meine auch komplett selber gebaut( ein Rohr ), und die ist richtig gut geworden :) . Ich glaube das ich für Material, (Töpfe auf Maß bestellt) (Hosenrohr von Radnor bauen lassen)und Rohr und Bogen und Flansch usw, ca 400€ ausgegeben habe. Bühne ist da natürlich sehr von Vorteil.
Wenn damals HuB bei mir um die Ecke gewesen wäre, dann hätte ich das damals auch da machen lassen - allerdings hätte ich dann nicht die Erfahrung gemacht so nen Ding selbst zu bauen.......und dann der geile Klang :mrgreen: Das Ganze ist dann, bis auf die Mitten von den Töpfen und Endrohr, schwarz matt geworden.
20170528_113752.jpg
Gruß Adrian
67er Rekord Coupe

Benutzeravatar
JPS
Beiträge: 3089
Registriert: 22.08.2009, 17:01
Status: Offline

Re: Doppelflutige Auspuffanlage Opel Commodore A

Beitrag von JPS » 14.02.2020, 22:38

Doppelflutig schön und gut.

Aber die muss passen und fertig. Mal ebend ne Schelle lösen und drehen und ziehen ist nicht, nacher ausrichten ist auch aufwendig.

Und nach ein paar Jahren mal ebend abbauen? wie wenn nicht mit nem Hammer? Drehen und wackeln ist nicht wenn es klemmt geht also nur kloppen.

Was spricht gegen eine große ein-rohr lösung? nach hinten raus kann es ja doppelt werden.

Antworten