Lenkradnabe vom Opel GT o. Commodore A

Fahrzeug- und Teilegesuche (erfolgreiche Suchanzeigen werden geschlossen – bitte in dem betreffenden Thread schreiben, dass der Thread geschlossen werden kann))
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 6422
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Lenkradnabe vom Opel GT o. Commodore A

Beitrag von Brender » 28.06.2020, 11:41

Hast du ne neue Kupplung eingebaut? Da unten kann ja nicht viel kaputt gehen. Wenn der Druck auf einmal komplett weg war tippe ich auf den Hebel oder die Lagerung davon...


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre/Hydro Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, Überhole undichte Heizungsventile, hoffentlich bald: Holzimitat für´s Armaturenbrett
Bild Bild BildBild

Benutzeravatar
lost my Rekord
Beiträge: 471
Registriert: 05.02.2008, 16:11
Wohnort: Simonswald im Schwarzwald
Status: Offline

Re: Lenkradnabe vom Opel GT o. Commodore A

Beitrag von lost my Rekord » 28.06.2020, 12:48

Ich habe letztes Jahr ein erleichtertes Schwungrad eingebaut. Mit der dazugehörigen Kupplung. Die war gebraucht. Bin aber seit dem keine 5000km gefahren. Ich hatte schon das Gefühl das ich das Kupplungspedal immer weiter ins Blech reindrücken muß. Und gestern beim Schalten hats einen Knack getan und die Kupplung ließ sich nicht mehr lösen.

Habe gerade eben drunter gelegen. Das Seil ist nicht mehr auf Spannung. wenn man das Pedal tritt, dann zieht er/es am Kupplungshebel. Aber halt nicht weit genug. Ich will die morgen mal eben nachstellen. Würd ich am liebsten direkt machen. Aber hier sind sie alle mächtig katholisch und man hat mir heute morgen als ich im Blaumann aufgetreten bin prophezeit, das ich nicht in den Himmel komme :D


BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 6422
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Lenkradnabe vom Opel GT o. Commodore A

Beitrag von Brender » 28.06.2020, 14:44

Ist in Bayern nicht anders. Ich mach zwar auch kein Lärm aber mein Nachbar schaut mich manchmal beim vorbei laufen an als würde ich gleich vom Blitz getroffen werden wenn ich nicht sofort den Schraubenschlüssel fallen lasse.... :lol:


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre/Hydro Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, Überhole undichte Heizungsventile, hoffentlich bald: Holzimitat für´s Armaturenbrett
Bild Bild BildBild

Benutzeravatar
Lemmi
Beiträge: 246
Registriert: 20.04.2020, 09:33
Status: Offline

Re: Lenkradnabe vom Opel GT o. Commodore A

Beitrag von Lemmi » 28.06.2020, 15:38

Brender hat geschrieben:
28.06.2020, 14:44
Ist in Bayern nicht anders. Ich mach zwar auch kein Lärm aber mein Nachbar schaut mich manchmal beim vorbei laufen an als würde ich gleich vom Blitz getroffen werden wenn ich nicht sofort den Schraubenschlüssel fallen lasse.... :lol:
Das ist ja selbst dem Papst peinlich :lol: :lol: :lol:



Benutzeravatar
lost my Rekord
Beiträge: 471
Registriert: 05.02.2008, 16:11
Wohnort: Simonswald im Schwarzwald
Status: Offline

Re: Lenkradnabe vom Opel GT o. Commodore A

Beitrag von lost my Rekord » 28.06.2020, 18:56

Ich habs jetzt doch gewagt.
Die Kupplung ist nachgestellt. Die Stellschraube ist soweit drin das gerade noch die Kontermutter drauf geht. Kupplung läßt sich treten. Werde morgen das Auto runter lassen und gucken ob die Kiste fährt. Wenn sich die Stellschraube soweit rein drehen läßt, dann ist die Kupplung platt. Habe aber schon eine neue liegen. Also Arbeit für die nächsten Tage


BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 7326
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Lenkradnabe vom Opel GT o. Commodore A

Beitrag von the Brain » 29.06.2020, 08:19

Mit der Stellschraube wird der passende Abstand für den Ausrückhebel eingestellt und wenn die Kupplung nachgestellt werden muss geht bei dir die Leuchte an.

Kanns sein das du nen Reservesicherungsring oben mit dran hattest und der andere weggeflogen ist? Hatte Kollegah mal in Bockhorn und geschnallt erst als alles wieder auseinander und zusammen war.


Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
lost my Rekord
Beiträge: 471
Registriert: 05.02.2008, 16:11
Wohnort: Simonswald im Schwarzwald
Status: Offline

Re: Lenkradnabe vom Opel GT o. Commodore A

Beitrag von lost my Rekord » 30.06.2020, 05:27

:roll:
Leute ging bei mir nicht an.
Manch mal geht bei mir nicht mal ein ein Licht an :lol:

Ich werde den Rekord heute Nachmittag in die Wintergarage stellen und dann anfangen das Getriebe auszubauen. mal sehen was da für Überraschungen an Tageslicht kommen.

Bei der Gelegenheit kann ich mich auch gleich um die Lenkung kümmern


BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 7326
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Lenkradnabe vom Opel GT o. Commodore A

Beitrag von the Brain » 30.06.2020, 11:17

Es gibt eine TI wo das genau drin steht welcher Abstand am Hebel zur Glocke einzustellen ist. Und erst danach wird die Höhe des Pedal eingestellt mit den Nuten im Motorraum. Das steht im WHB allerdings mit dem alten Abstand.

Ich habe dir ne Alu Scheibe mit eingepackt. Sinn ist es den zwischen zwei Sicherungsringen zu montieren um den Druck beim kuppeln zu verteilen.


Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 6337
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Lenkradnabe vom Opel GT o. Commodore A

Beitrag von mp3 » 30.06.2020, 12:31

the Brain hat geschrieben:
30.06.2020, 11:17
...
Ich habe dir ne Alu Scheibe mit eingepackt. Sinn ist es den zwischen zwei Sicherungsringen zu montieren um den Druck beim kuppeln zu verteilen.
Auch nicht übel.

Ich fahre noch auf Risiko, fällt mir da auf.


Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr, auch oben Umbau auf Quarzwerk, Spannungsregler Armaturen elektronisch, ...
Bild Bild Bild Bild Bild

Jörg
Beiträge: 10889
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Lenkradnabe vom Opel GT o. Commodore A

Beitrag von Jörg » 30.06.2020, 12:38

Ich hab einen Manta A Zug eingebaut. An der Spritzwand eine feste Abstützung und am Ausrückhebel eine M7 Gewindestange mit Mutter und Kontermutter zum einstellen.
Das Prinzip der 70er Jahre Opel.


Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 7326
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Lenkradnabe vom Opel GT o. Commodore A

Beitrag von the Brain » 30.06.2020, 13:11

Jörg hat geschrieben:
30.06.2020, 12:38
Ich hab einen Manta A Zug eingebaut. An der Spritzwand eine feste Abstützung und am Ausrückhebel eine M7 Gewindestange mit Mutter und Kontermutter zum einstellen.
Das Prinzip der 70er Jahre Opel.
Am M7 Gewinde wird nichts eingestellt. Ab Werk hing nen weißer Plasteanhänger zwischen Druckmutter und Kontermutter auf dem drauf stand das dort nichts eingestellt wird und einem Bildchen vom Gegenlager oben rechts an der Glocke wo eingestellt wird.

Geht aber sowieso nur mit dem passenden Ausrückhebel.
Wie haste den oben eingehangen Jörg. Winkelende einfach an das Pedal oben?


Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Jörg
Beiträge: 10889
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Lenkradnabe vom Opel GT o. Commodore A

Beitrag von Jörg » 30.06.2020, 13:17

Rechtecköse am Pedal eingehangen und mit der Mutter unten eingestellt. Dämpfungsring an der Spritzwand fehlt noch und wird die Tage nachgerüstet. Sollte ja nur erstmal ein Versuch sein. Passt aber alles.


Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 7326
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Lenkradnabe vom Opel GT o. Commodore A

Beitrag von the Brain » 30.06.2020, 13:52

Das Seil ist jetzt noch so lang das es 4-5cm überbrücken kann?


Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Jörg
Beiträge: 10889
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Lenkradnabe vom Opel GT o. Commodore A

Beitrag von Jörg » 30.06.2020, 14:01

Ich will nicht diesen dicken Eisenklotz einbauen, sondern die ca. 5mm dicke Gummischeibe bzw. -topf mit den Blechringen bzw. -hülsen. Hab ich neulich irgendwo gesehen. Wie gesagt: Ist noch nicht vollendet.


Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 7326
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Lenkradnabe vom Opel GT o. Commodore A

Beitrag von the Brain » 30.06.2020, 14:11

Und wozu?


Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Antworten