Olli457 - Commdore Coupe - der Weg zurück auf die Straße

Welcher Mensch steckt hinter dem neuen User ?
Benutzeravatar
eke
Beiträge: 1125
Registriert: 05.11.2013, 10:04
Wohnort: Graz/Österreich - good old styria
Status: Offline

Re: Olli457 - Commdore Coupe - der Weg zurück auf die Straße

Beitrag von eke »

Sehr cool. Jetzt geht ja richtig was weiter.

VGG


1969 Rekord C Coupé - 1900
Benutzeravatar
Olli457
Beiträge: 896
Registriert: 02.02.2014, 17:07
Wohnort: Graz ( Raaba)
Status: Offline

Re: Olli457 - Commdore Coupe - der Weg zurück auf die Straße

Beitrag von Olli457 »

eke hat geschrieben: 24.07.2021, 20:09 Sehr cool. Jetzt geht ja richtig was weiter.

VGG
War auch schon wieder überfällig. Ich hoffe, dass ich bis September einen signifikanten Fortschritt vermelden kann. Im August hab ich Urlaub und in der Arbeit "sollte" nicht zu viel los sein.
Wir werden sehen....
68er Commodore A GS Coupe
Benutzeravatar
Olli457
Beiträge: 896
Registriert: 02.02.2014, 17:07
Wohnort: Graz ( Raaba)
Status: Offline

Re: Olli457 - Commdore Coupe - der Weg zurück auf die Straße

Beitrag von Olli457 »

Heute die "Ab" Getriebehalter in die "Bis"Karosse gebraten.

Das Getriebe lässt sich nun "ordnungsgemäß" befestigen :icon_wink
20210727_150607.jpg
68er Commodore A GS Coupe
Bobber
Beiträge: 497
Registriert: 29.10.2017, 15:34
Status: Offline

Re: Olli457 - Commdore Coupe - der Weg zurück auf die Straße

Beitrag von Bobber »

Toll wie du das machst :)
:lol:
Jörg
Beiträge: 11843
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Olli457 - Commdore Coupe - der Weg zurück auf die Straße

Beitrag von Jörg »

So hab ich es auch gemacht. In den hintersten Befestigungsmöglichkeiten fluchtet die Traverse genau mit der Getriebebefestigung.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.
Benutzeravatar
Olli457
Beiträge: 896
Registriert: 02.02.2014, 17:07
Wohnort: Graz ( Raaba)
Status: Offline

Re: Olli457 - Commdore Coupe - der Weg zurück auf die Straße

Beitrag von Olli457 »

Jörg hat geschrieben: 27.07.2021, 22:06 So hab ich es auch gemacht. In den hintersten Befestigungsmöglichkeiten fluchtet die Traverse genau mit der Getriebebefestigung.
Ich hab mir auch ein paar modifiziere Getriebehalter angeschaut, die so ähnlich wie ein Trapezlenker aussahen. Aber so mit den passenden Haltewinkel hat das Hand und Fuß, auch wenn ich das lackierten Häusel nochmal angreifen musste.
68er Commodore A GS Coupe
Jörg
Beiträge: 11843
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Olli457 - Commdore Coupe - der Weg zurück auf die Straße

Beitrag von Jörg »

Ich musste die Traverse relativ tief hängen, damit die Schalthebelbetätigung nicht am Tunnel scheuert.
Ich hab das mit mehreren Lagen Gummis zwischen den Karosseriehaltern und der Traverse gelöst.
Quasi das Gewinde ganz ausgereizt.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.
Benutzeravatar
Olli457
Beiträge: 896
Registriert: 02.02.2014, 17:07
Wohnort: Graz ( Raaba)
Status: Offline

Re: Olli457 - Commdore Coupe - der Weg zurück auf die Straße

Beitrag von Olli457 »

Jörg hat geschrieben: 27.07.2021, 22:39 Ich musste die Traverse relativ tief hängen, damit die Schalthebelbetätigung nicht am Tunnel scheuert.
Ich hab das mit mehreren Lagen Gummis zwischen den Karosseriehaltern und der Traverse gelöst.
Quasi das Gewinde ganz ausgereizt.
Danke für den Hinweis! :icon_daumen_01 Ich hab das Schaltgestänge von Splendit Parts drinnen und das passt aufs erste gut. Sobald ich die Traverse nitGummilagern befestigt hab werd ich nochmal nachsehen ob da viel Luft zum Tunnel übrig bleibt.

LG
68er Commodore A GS Coupe
Benutzeravatar
Olli457
Beiträge: 896
Registriert: 02.02.2014, 17:07
Wohnort: Graz ( Raaba)
Status: Offline

Re: Olli457 - Commdore Coupe - der Weg zurück auf die Straße

Beitrag von Olli457 »

Gestern war ich bei Rauch und Wagner um nach dem Kürzen der Gelenkwelle zu erfragen. Sehr ernüchternd für die Kardanwelle, die ich dafür hernehmen wollte.

Dummerweise geht schon mal das Schiebestück nicht runter, um das Mittellager zu tauschen. Dann sind alle drei Kreuzgelenke im Sack und das hintere Rohr ist verbogen. --> also Totalschaden :-(

Jetzt hab ich noch die Möglichkeit, die originale Kardanwelle an zu passen. Jedoch ist die noch gut und ich tu mir damit ein wenig schwer, das "Gutteil" zu zerschnippseln. Evtl. besorg ich noch eine Kardanwelle oder ich lasse den Totalschaden reparieren. Muss ich mir erst überlegen.

Weiß jemand zufällig wo ich die Zapfenkreuze für die Gelenkwelle her bekomme? Ich finde da irgendwie garnix :-(
68er Commodore A GS Coupe
Jörg
Beiträge: 11843
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Olli457 - Commdore Coupe - der Weg zurück auf die Straße

Beitrag von Jörg »

Wenn du eine Welle zerlegst, kannst du das Kreuz vermessen und mit den Maßen im Internet bei Autoteilehändlern suchen.
Bei meinem Rekord passte was von einem Isuzu. :shock:
Commo haben etwas breitere Kreuze, meine ich.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 9731
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Olli457 - Commdore Coupe - der Weg zurück auf die Straße

Beitrag von the Brain »

Ihr solltet nen 4 Zylinder Umbau nicht mit 6 Zylinder vergleichen. Ist unwahrscheinlich das bei beiden Umbauten die identischen Löcher genutzt werden.

Nen hinteres Stück Kardanwelle bzw. eine Welle mit Gummilaschenkupplung Commodore A ab Fgstnr habe ich denke ich noch zur Hand die aber im vorderen Bereich verwurstet ist. Aber dort ist ja sowieso ändern angesagt.

Kreuzgelenke gabs ne Zeit nicht für Geld und gute Worte fürn 6er. Mag sein das sich was geändert hat.

Isuzu wundert mich kein Stück, gehörte seinerzeit zu GM wie OPEL auch.

Die Dieselmotoren im Corsa A bzw Kadett E sind von Isuzu.
Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum


Nazis raus, wir wollen kein viertes Reich. Nazis raus, wir haben genug von euch.
Benutzeravatar
Olli457
Beiträge: 896
Registriert: 02.02.2014, 17:07
Wohnort: Graz ( Raaba)
Status: Offline

Re: Olli457 - Commdore Coupe - der Weg zurück auf die Straße

Beitrag von Olli457 »

the Brain hat geschrieben: 29.07.2021, 09:47 Ihr solltet nen 4 Zylinder Umbau nicht mit 6 Zylinder vergleichen. Ist unwahrscheinlich das bei beiden Umbauten die identischen Löcher genutzt werden.

Nen hinteres Stück Kardanwelle bzw. eine Welle mit Gummilaschenkupplung Commodore A ab Fgstnr habe ich denke ich noch zur Hand die aber im vorderen Bereich verwurstet ist. Aber dort ist ja sowieso ändern angesagt.

Kreuzgelenke gabs ne Zeit nicht für Geld und gute Worte fürn 6er. Mag sein das sich was geändert hat.

Isuzu wundert mich kein Stück, gehörte seinerzeit zu GM wie OPEL auch.

Die Dieselmotoren im Corsa A bzw Kadett E sind von Isuzu.
Es ist wohl so dass es für den 6ender nichts zu bekommengibt, ausser man findet zufällig ein paar NOS teile :-/ Das liegt wohl auch daran, dass der Lageraussendurchmesser 29mm ist und die Standartabstufung 25mm, 30mm ist bei GKN bzw, Elbe. Also handelt sich es um "automotiv nonstandard" Maschinenelemente. Da seh ich ein bisschen Schwarz an der Front.

Für meine alternative Teilesuche. Kann jemand bestätigen ob ALLE Automatikgetriebewellen gleich lange sind oder hats da verschiedene Längen? Mein Problem ist da wieder die Bis Fahrgestellnummer weil die Gummilaschenkupplung bei mir keinen Platz haben dürfte. Also könnte ich theoretisch nur eine Automatik Kardanwelle ohne Gummilaschenkupplung verwenden (von der Powerglide). Sollte diese aber zu lange sein, kann ich auch gleich wieder meine Schalterwelle einkürzen....
Sorry wegen dem Brainfuck
68er Commodore A GS Coupe
Jörg
Beiträge: 11843
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Olli457 - Commdore Coupe - der Weg zurück auf die Straße

Beitrag von Jörg »

Powerglide und 3Gang automatik waren unterschiedlich und damit auch unterschiedlich lange Wellen.
Angeblich sollen PG Wellen passen.
Bei mir im Rekord passte eine PG Welle genau rein.
Beim Commo ist es etwas schwieriger, da es am Anschluss zur Hinterachse 2 Versionen gibt. Einmal mit Platte und einmal mit Bügel
Aber so genau kenn ich mich damit nicht aus.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 9731
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Olli457 - Commdore Coupe - der Weg zurück auf die Straße

Beitrag von the Brain »

Das ist ein relativ großes Thema beim 6 Ender.

Das Ding ist so das die ersten Commo Hinterachsen die Flanschplatte haben und kein offenes Kreuzgelenk. Also ist das Fenster sehr gering eine PG Welle mit offenem Kreuzgelenk zu finden.
Auch sind die Automatk Fahrzeuge dünn gesät, ein 25S oder auch 28S ( KAD A ) läuft sehr zäh mit nur 2 Gängen und vermutlich waren die Einheiten schon in den 70ern eher in den Jagdgründen zu finden. Und wenn man so eine Welle findet dürfte viele Zettel dran hängen.

Das mit den Gelenken habe ich genauso in Erinnerung. Einer der nordischen Kollegen hier hat meine ich beidseitig Distanzscheiben auf die Lagerdeckel geheftet als Längenausgleich.

Schiebestück PG, TH180, 4 Gang 6er Serie und sowohl 240 als auch 265 identisch.

TH180 muss länger was in der Regel teuerer ist. 4 Gang Schalter demnach kürzer. Und das sollte relariv oft ohne Gummilaschenkupplung zu finden sein.

Die Welle die ich noch liegen habe wenn denn wurde um die Hardyscheibe gekürzt in dem die Flansche direkt verschraubt und dann verbraten wurden und dann das Schiebestück auch noch gekürzt ist. Pfusch im Quadrat. War auch eher gedacht um mit deinen Resten was aufzubauen.

Quertraverse und Hardy ist ein leidiges Thema. Ab wanns Hardy gab und ob deine Einheit in dem Fenster wohnt, keine Ahnung.

Passt auf jeden Fall von der Länge mit 240. Hardy bei Leistung mein Favorit und ich dachte schon dran die Welle ohne durch nen den Querträger und dann erst die Hardy dran flanschen. Fummelig, keine Frage. Aber so oft muss da keiner dran. Allerdings ist die Gummilaschenkupplung Commodore A auch wieder speziell und selten.
Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum


Nazis raus, wir wollen kein viertes Reich. Nazis raus, wir haben genug von euch.
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 9731
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Olli457 - Commdore Coupe - der Weg zurück auf die Straße

Beitrag von the Brain »

Eben mal nachgesehen auf der ersten Seite, aber ich bin mir eigentlich sicher das deine Karosse schon Hardy kann.
Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum


Nazis raus, wir wollen kein viertes Reich. Nazis raus, wir haben genug von euch.
Antworten