Vorstellung

Welcher Mensch steckt hinter dem neuen User ?
Sven87
Beiträge: 12
Registriert: 17.02.2017, 18:45
Status: Offline

Vorstellung

Beitrag von Sven87 » 30.03.2017, 22:30

Moin, ich bin Sven, gerade 30 geworden und studiere nach vielen Jahren bei der Marine nun Bauingenieurwesen in Bremen.
Hatte mir vor wenigen Monaten einen Commodore A Coupe von 1970 gekauft (Bild ist natürlich dabei :D )

Da hätte ich auch gleich meine erste Frage.
Soweit lief der Wagen ganz gut, außer an der Ampel ist er gern mal ausgegangen wenn man nicht ab und an etwas Gas gegeben hat.
Nun hatte ich vorsorglich mal Öl und Filter gewechselt, da ich nicht weis wann der Vorbesitzer dies das letzte Mal machte und im gleichen Zuge wollte ich auch Zündkabel, Kerzen und Verteilerkappe tauschen.
Hat auch alles soweit gut geklappt, nur leider springt er jetzt gar nicht mehr an :(
Habe alles wieder auf das alte SetUp zurückgerüstet (alte Kerzen, Kabel und Verteilerkappe), doch es passiert nichts.
Der Anlasser gibt sein Bestes, doch der Motor macht nicht mal ansatzweise den Anschein als wolle er anspringen.
Kabel hatte ich alle durchgemessen, sowohl alt als auch neu. Haben alle zwischen 6 (kurz) und 11,8 (lang) KiloOhm.
Woran kann es liegen das er nun gar nicht mehr anspringen mag?

Vielen Dank schonmal für Antworten.
Gruß, Sven
Dateianhänge
Commodore A coupe.jpg

Jörg
Beiträge: 8201
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Online

Re: Vorstellung

Beitrag von Jörg » 31.03.2017, 07:10

Moin und viel Spaß hier wünsche ich dir, Sven. :D
Sicher hast du nur die Zündreihenfolge der Kabel verwechselt oder vertauscht, wenn du sonst nix geändert hast.
Notfalls mal den Ventildeckel abbauen und dann jeweils auf Zünd OT die Kabel stecken.

Hast du den Wagen aus der Wesermarsch? Lief der mal in Schweden? Kommt mir so bekannt vor. :D
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
remmodore
Beiträge: 161
Registriert: 26.01.2016, 15:43
Wohnort: Ruhrstadt
Status: Offline

Re: Vorstellung

Beitrag von remmodore » 31.03.2017, 07:29

Moin und Herzlich Wilkommen!

Viel Spass mit deinem Commo und hier im Forum!

Sind die eckigen Spiegel ein indiez für ein ausländisches Fahrzeug?


Gruß, Jörg
... auf Kohle geboren!

Sven87
Beiträge: 12
Registriert: 17.02.2017, 18:45
Status: Offline

Re: Vorstellung

Beitrag von Sven87 » 31.03.2017, 07:37

Moin,

danke schonmal für die schnellen Antworten :)
Habe den Wagen bei so nem kleinen Händler hier im LK Cuxhaven gekauft, und irgendwie muss der auch mal ein Leben in Schweden gehabt haben. Zumindest gibt es sehr viele Indizien dafür (jedoch nicht nachweis-/nachverfolgbar). Gebaut wurde er lt. Blakette aber in Deutschland.

Beim Aufstecken der Zündkabel habe ich eigentlich sehr genau auf die Reihenfolge geachtet um eben soetwas auszuschließen (die Verteilderkappe war auch mit Zahlen von 1-6 beschriftet).
Sollte mir hier doch ein Fehler unterlaufen sein, wie kann ich die richtige Reihenfolge bestimmen?

LG Sven und nochmals Danke für die Hilfe. Hatte vorher immer nur neuere Autos (max. 3 Jahre alt und ohne Charakter ;) ) nun muss ich bei den alten noch einiges lernen :) Aber es macht unglaublich Spaß

Jörg
Beiträge: 8201
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Online

Re: Vorstellung

Beitrag von Jörg » 31.03.2017, 07:37

remmodore hat geschrieben:
31.03.2017, 07:29
...Sind die eckigen Spiegel ein indiez für ein ausländisches Fahrzeug?
Gruß, Jörg
Ja.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
Motormann
Beiträge: 204
Registriert: 19.11.2007, 23:50
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Vorstellung

Beitrag von Motormann » 31.03.2017, 09:16

Moin und herzlich willkommen.

Die Zündreihenfolge bestimmst du, indem du "Zündreihenfolge" ins Suchfenster eingibst.
Gruß, Oli
JPS hat geschrieben:
08.07.2017, 02:19
aber wenn man mit dem image und style nicht klar kommt weil es kein turbo-kompressor-flachegelgeter-japsen-vw-ichkannalles-ronalturbo-jederguckt-und ich hab keine ahnung-eimer ist...

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 4051
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Vorstellung

Beitrag von buckrodgers61 » 31.03.2017, 11:43

remmodore hat geschrieben:
31.03.2017, 07:29

Sind die eckigen Spiegel ein Indiz für ein ausländisches Fahrzeug?

Moin auch von mir

....hatte ich an meinem frisch erworbenen Coupe auch .......Spiegel stammt vom D-Rekord - vielleicht, weil man da mehr mit sieht :mrgreen: ......
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
CoupéSince13
Beiträge: 683
Registriert: 20.05.2013, 19:45
Status: Offline

Re: Vorstellung

Beitrag von CoupéSince13 » 31.03.2017, 11:58

Vor allem sieht man damit mehr.... beschissen aus :lol: Hatte ich auch dran und schnellstens gegen was originales getauscht

Herzlich Willkommen auch von meiner Seite! :icon_winken_01

Benutzeravatar
tarzan
Beiträge: 114
Registriert: 13.03.2016, 16:23
Status: Offline

Re: Vorstellung

Beitrag von tarzan » 31.03.2017, 12:04

Moin und hallöchen im Forum
das ist ja ein Commo mit dem Einfachvergaser oder? Doofe Frage aber, hat der auch diese Startautomatik wie der GS?
Bzw. wie startest du ihn? Ist vielleicht ein überflüssige Frage, aber wenn mir das bei meinem Commo niemand gesagt hätte, dann wäre ich nicht drauf gekommen das Gas durchzutreten um die Startautomatik fest zu klemmen.

Falls die Kabel alle richtig sitzen und du nen Funken hast dann versuch es sonst auch mal mit Startpilot (oder Bremsenreiniger). Meiner war jetzt letztes Jahr 2 mal wegen Startfehlern abgesoffen und ging dann nurnoch mit Starpilot an, lief dann aber wieder tutti.

Hast du auch den Verteiler+ Finger und die Kontakte getauscht? Richtig eingestellt? Mit Schließwinkelmeßgerät? Ich hatte erst damit Probleme und als das alles richtig eingestellt war hatte sich 2 Wochen später die Benzinpumpe(Membran) verabschiedet.

Gruß aus Hamburg
Dirk

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3329
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Online

Re: Vorstellung

Beitrag von Brender » 31.03.2017, 12:33

Ich muss mein Pedal Z.b 3-5 mal schnell komplett treten. Sonst geht er auch nicht an...
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
tarzan
Beiträge: 114
Registriert: 13.03.2016, 16:23
Status: Offline

Re: Vorstellung

Beitrag von tarzan » 31.03.2017, 12:52

Meiner startet so wie in der Betriebsanleitung beschrieben.
Kaltstart: Pedal einmal ganz durchtreten um Startautomatik einzusetzen dann starten. Dann ist er sofort an.
Dann kurze Gasstöße um die Automatik etwas runter zu bringen von der Drahzahl her. Nach kurzer zeit kann ich dann nochmal Gasstöße geben und er reguliert auf die Soll Leerlaufdrehzahl.
Wenn er warm ist muß ich nur etwas Gas geben und dabei starten.


Alle Kisten davor hatten immer nen Choke. Kannte das Automatiksystem überhaupt nicht so.
Als ich ihn neu hatte habe ich ihn auch warm versucht mit einmal durchtreten zu starten. dabei iszt er mir dann am Anfang ein paar mal abgesoffen. Bis ich dann mal die beiliegende Betriebsanleitung durchgelesen habe. :lol:

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 2561
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: Vorstellung

Beitrag von mp3 » 31.03.2017, 13:27

Das Kaltstarten erinnert mich an meinen 1600er Ascona C mit Varajet.
Ich parkte damit zunächst sehr steil bergauf vor dem Haus. Dann klappt das aber nicht gut mit der Stufenscheibe.
Habe dann bergab rückwärts vorm Haus geparkt - dann gings.
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 4051
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Vorstellung

Beitrag von buckrodgers61 » 31.03.2017, 14:30

mp3 hat geschrieben:
31.03.2017, 13:27
Habe dann bergab rückwärts vorm Haus geparkt - dann gings.

und dann rückwärts losgerollt ??? :mrgreen:
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Sven87
Beiträge: 12
Registriert: 17.02.2017, 18:45
Status: Offline

Re: Vorstellung

Beitrag von Sven87 » 31.03.2017, 15:54

Sost sprang er auch immer an wenn ich während des Startens zwei drei kurze Gasstöße gegeben habe.
Werde, sobald ich dieses WE die Zeit habe, nochmal die Reihenfolge der Zündkabel überprüfen.
Eigentlich hätte es mir klar sein müssen dass, wenn er vorher lief und ich prophylaktisch die Kerzen und Kabel tausche, er dann nicht mehr läuft :D
!!! -Never change a running system- !!!

Sven87
Beiträge: 12
Registriert: 17.02.2017, 18:45
Status: Offline

Re: Vorstellung

Beitrag von Sven87 » 02.04.2017, 20:51

Habe heute nochml die Zündreihenfolge kontrolliert. Die war jedoch soweit richtig. Von der kleinen Kerbe aus gesehen 1 5 3 6 2 4 im Uhrzeigersinn.
Nun weis ich nicht mehr genau was es noch sein kann. Zündspule hatte ich auch gegen eine Neue getauscht.
Werde Montag mal noch die Verteilerkappe ins Visier nehmen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste