Vorstellung der ALTOPELHILFE

Welcher Mensch steckt hinter dem neuen User ?
Antworten
ALTOPELHILFE
Beiträge: 19
Registriert: 16.02.2018, 13:35
Status: Offline

Vorstellung der ALTOPELHILFE

Beitrag von ALTOPELHILFE » 18.03.2018, 09:59

Mein Name ist Carsten , ich bin 45Jahre und Inhaber der Firma Autoteile Haslop , vor allem bekannt als die ALTOPELHILFE (unter unserem webshop www.altopelhilfe.de.).
Ich betreibe seit rund 12 Jahren einen Neuteile-Handel für die Opel-Fahrzeuge von 1958 -1985 ( AUSSER GT ) . Mein Schwerpunkt liegt anders als beim Großteil der ebay-Ramscher auf Qualität, darum biete ich einige Teile erst gar nicht an. Hier sollte man sich den Sinn der Teile jedoch manchmal vor Augen führen, denn nicht immer machen teure Großserien-Reproduktionen in Erstausrüsterqualität Sinn, wenn es die Teile in ordentlicher Qualität bereits gibt. Zum Zweiten ist mir eine Lagerhaltung wichtig , d.h von 100 Bestellungen können wir 99 sofort ausliefern, was heutzutage ja kaum noch gemacht wird. Ich persönlich mache mit ebay gar nichts mehr , meine Frau betreibt dort einen kleinen shop und stellt soweit es die Zeit erlaubt immer wieder neue Teile aus unserem Lager ein, mittlerweile sind dort auch bereits rund 1000 Artikel gelistet.
Wir kaufen weniger als 5% unserer Teile von unserer Konkurrenz zu , aber wenn Teile in ordentlicher Qualtität bereits mal produziert wurden, nehmen wir sie logischerweise ins Programm auf anstatt das Rad nochmals neu zu erfinden. Mit fremden Federn als angeblicher Hersteller müssen wir uns dabei nicht schmücken, wie manch anderer... :D .
Wir haben auch schon viele Nachfertigungen realisiert, wie z.B Scheibengummis, die nicht auf Gehrung verklebt sind, Fahrwerksteile oder auch Blinkergläser.

Wir führen seit 2013 nur noch Neuteile, Gebrauchtteile sind nicht mehr Teil unseres Verkaufsangebotes.

Ich selbst habe u.a. ein 69er Commo A Coupe und eine 70er Rekord C Limo 2-türig, aktuell baue ich meinen Fahrzeugbestand aber drastisch ab, es werden nur noch 5-6 Oldtimer bei mir bleiben. Zeit und Lust zum Schrauben sind immer geringer geworden, Familie und Freizeit ist mir persönlich mittlerweile wichtiger. Mag auch daran liegen, dass ich mich 80h pro Woche mit alten Opelz beschäftige.. :mrgreen:

Ich werde hier keine großartigen Statements abgeben , da ich mich als Händler im Hintergrund halte und in der Regel maximal auf mitlesen beschränke, mein Name und wer dahinter steht ist in allen Foren für alle User ersichtlich, schade finde ich , dass dies nicht alle Händler so halten und lieber unter ´Decknamen´ mit dem Finger auf andere Händler zeigen, gerne über Produkte, die sie selber nicht kennen...! Aus gegebenem Anlass werde ich hierzu mal gesondert Stellung beziehen.

Bitte schreibt mir keine PN, ich werde darauf nicht antworten. Man kann mich von Mo-Fr in meiner Firma erreichen.

Wünsche einen schönen Sonntag

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3930
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Vorstellung der ALTOPELHILFE

Beitrag von Brender » 18.03.2018, 10:26

Servus aus Franken!

So ganz erschließt sich mir die Anmeldung nicht, wenn man nicht vorhat sich zu beteiligen. Schließlich macht ein Forum das aus. Nichtsdestotrotz finde ich gut das sich mal ein Händler anmeldet und sich vorstellt. Das Internet ist sehr anonym und so bekommt man die Chance die Person hinter dem Shop etwas kennen zu lernen.

Ich persönlich habe dich in Rüsselsheim heuer kennengelernt und als sehr sympathisch war genommen :). Den einen oder anderen Artikel habe ich bei euch auch schon gekauft. Bisher kann ich auch nichts negatives berichten. Was ich bei euch sehr gut finde ist das z.B. die Versandkosten dem Artikel angepasst werden! Ein kleiner Plastik Nupsi kostet bei euch keine 8€ Versand wie das manch andere Shops machen.

Wie sich Ebay Überwasser hält ist für mich ein Rätsel. Was die mittlerweile von den Händler verlangen ist ein Unding. Die Gewinnspanne die man abführen muss an Ebay wird ja auch immer mehr. Kein Wunder das sich jeder Händler lieber seine eigene Homepage baut.

Ich wünsche dir viel Spaß hier! Wäre schön wenn man über Neuerungen von Teilen oder sonstiges hier ab und zu von dir lesen könnte. Das wäre quasi Exklusiv, Brandheis von der Front :)
mfg Sebastian ;)

Ka Angsd! Bei uns senn bluus di Konsonnandn waach!

Jörg
Beiträge: 8949
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vorstellung der ALTOPELHILFE

Beitrag von Jörg » 18.03.2018, 11:01

Moin Carsten. Herzlich willkommen hier bei uns. :D
Man sieht sich ja alle Nase lang auf diversen Treffen im norddeutschen Raum.
Ich bin immer wieder begeistert, daß du dich nicht mit den Gegebenheiten abfindest und eine Schwachstelle angehst.
Nur gute Ware bleibt in der Erinnerung des Käufers hängen.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
Rekki83
Beiträge: 311
Registriert: 10.12.2016, 19:14
Wohnort: Dresden
Status: Offline

Re: Vorstellung der ALTOPELHILFE

Beitrag von Rekki83 » 18.03.2018, 11:07

Wahre Worte...herzlich willkommen auch von mir...

Benutzeravatar
Adrian
Beiträge: 696
Registriert: 05.01.2016, 19:57
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Re: Vorstellung der ALTOPELHILFE

Beitrag von Adrian » 18.03.2018, 11:34

Moin Moin , auch von mir ein herzlich Willkommen hier. Bin schon gespannt auf den 7. April und den Teilemarkt :lol: in warmer Halle......Rüsselsheim war doch etwas kalt.
Grüße aus dem Ruhrpott
Gruß Adrian :finger-01
67er Rekord Coupe

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 4667
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Vorstellung der ALTOPELHILFE

Beitrag von buckrodgers61 » 18.03.2018, 13:41

schön, auch mal was von der anderen Seite zu erfahren :D für einen Shop ist das schliesslich auch nicht einfach.....habe auch schon so einiges dort erworben bzw. die Crew vor ein paar Jahren in Rüsselsheim kennengelernt.

Ich habe ähnliche Erfahrungen z.B. auch mit dem Peter Senft gemacht - durch die Anonymität geht leider viel verloren und viele Käufer wenden sich ab wenn die Qualität mal nicht die ist, die erwartet wurde...Viel schlimmer, es wird sofort weiter kommuniziert, wie schlecht doch der Händler sei, dabei kann er am wenigsten dafür, wenn er nicht darauf angesprochen wird....ergo anrufen und mal drüber schnacken .....


ansonsten - weiter so ..... :icon_daumen_01
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
eke
Beiträge: 807
Registriert: 05.11.2013, 10:04
Wohnort: Graz/Österreich - good old styria
Status: Offline

Re: Vorstellung der ALTOPELHILFE

Beitrag von eke » 18.03.2018, 18:38

Servus und viel Spaß hier, als Kunde kann ich auch nur positives berichten.

VGG
1969 Rekord C Coupé - 1900

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 3482
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: Vorstellung der ALTOPELHILFE

Beitrag von mp3 » 18.03.2018, 22:51

Herzlich willkommen Carsten.
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Zündschloss defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

ALTOPELHILFE
Beiträge: 19
Registriert: 16.02.2018, 13:35
Status: Offline

Re: Vorstellung der ALTOPELHILFE

Beitrag von ALTOPELHILFE » 21.03.2018, 13:55

Jörg hat geschrieben:
18.03.2018, 11:01

Man sieht sich ja alle Nase lang auf diversen Treffen im norddeutschen Raum.
Ich bin immer wieder begeistert, daß du dich nicht mit den Gegebenheiten abfindest und eine Schwachstelle angehst.
Nur gute Ware bleibt in der Erinnerung des Käufers hängen.
Hallo Jörg,

Ja, ich hatte Dir/Euch ja schon mal einige Dinge aus meiner Sichtweise ´erklärt´. Ich kann zwar nicht alles bauen, aber Ideen habe ich mehr als genug...:-)!
Manchmal muss man Teile auch erstmal selber eingaubt haben, um Schwachstellen zu erkennen!
Wir sehen uns ja am 07.04
bis dahin

ALTOPELHILFE
Beiträge: 19
Registriert: 16.02.2018, 13:35
Status: Offline

Re: Vorstellung der ALTOPELHILFE

Beitrag von ALTOPELHILFE » 21.03.2018, 13:57

Danke Euch für die nette Begrüßung.
Über Neuigkeiten kann ich natürlich gerne mal zwischendurch informieren, wenn das gewünscht wird.
Ansonsten meldet Euch für unseren Shop-newsletter an, da teilen wir alle paar Wochen die Neuigkeiten mit.
bis dahin

spatenshifter
Beiträge: 120
Registriert: 16.01.2009, 12:27
Wohnort: Isernhagen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vorstellung der ALTOPELHILFE

Beitrag von spatenshifter » 21.03.2018, 17:27

Willkommen auch von mir

Benutzeravatar
Monkey101
Beiträge: 497
Registriert: 24.01.2015, 21:46
Status: Offline

Re: Vorstellung der ALTOPELHILFE

Beitrag von Monkey101 » 22.03.2018, 22:20

Faktischer Erfahrungsbericht:

Nach Recherche der Interseite des oben vorgestellten Unternehmens sende ich an einem sonnigen Sonntag im Jahr 2015 eine Bestellung über Teile die laut System auf Lager lagen.
Ich erhalte am gleichen Tag automatische Bestätigungen über die Anmeldung meines Kundenkontos und meine Bestellung vom System.

Ein sicherlich etwas ungeduldiger aber gewohnt freundlicher und vorfreudiger Anruf meinerseits am ebenfalls sonnigen Montagmorgen, wann die Teile denn versendet werden können, wurde mit größtem Unmut entgegengenommen und mit unermesslicher Unfreundlichkeit beantwortet "was ich denn an der Beschreibung "Lagerware" nicht verstehen würde".
Auf meine Rückfrage an dieser Stelle (garniert mit Bitte um etwas Respekt),dass das keine konstruktive Antwort auf meine Frage sei wurde in cholerischer Art und Weise reagiert und mit der Löschung meines noch jungfräulichen Kundenkontos in Teenagermanier beantwortet.
Ich übertreibe hier keineswegs in der Darstellung....
Dies wurde mir in einem lautstarkem Monolog mitgeteilt der plötzlich mit dem nicht angekündigtem Auflegen des Telefons beendet wurde.

Okay....Montagmorgen....jeder hat mal nen schlechten Tag....tief durchatmen und (über den eigenen Schatten springend) nochmal freundlich um ein Reset der Gesprächssitution bitten.
Anrufversuch zwei:" ich denke wir sollten nochmal drüber reden...."
Reaktion: "hier gibt's nichts mehr zu reden...."meine Kundenkonto sei jetzt gelöscht....Aufgelegt.

Was tut der Herzblut- Hobbyschrauber jetzt wenn er die Kiste bis zum nächsten We wieder auf der Straße haben will und nach getätigter Bestellung der Lagerteile ja eigentlich nix im Wege stehen sollte.... Anrufversuch Nr 3:
Ohne selbst zu Wort zu kommen schreit mir ein Herr ins Ohr ich solle mich gefälligst nie wieder melden....auch das erneute Auflegen konnte ich nicht verhindern.

In diesem Moment wusste ich dann nicht mehr ob meine Verblüffung, meine Hilflosigkeit oder ein Ansatz von Wut meinen Körper dominierte.
Die Teile ansich waren dann jedoch sehr schnell woanders bestellt und geliefert.

Marketingspezialisten auf der ganzen Welt zerbrechen sich den Kopf darüber wie man möglichst einfach Neukunden gewinnen kann... na ja.....

Sollte es zukünftig am Umsatz hapern, so empfehle ich zuerst mal seriöses Geschäftsgebahren und Respekt walten zu lassen....

Die Anmeldung im Forum wird dieses Verhalten nicht kompensieren ....Denn die Leute hier sind in aller Regel mehr als ehrlich

Ich brauche keine grauen Götter im Opeloverall!

Uwe ausm Ländle
Beiträge: 542
Registriert: 16.02.2010, 20:59
Wohnort: Großherzogtum Baden PLZ 79336
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vorstellung der ALTOPELHILFE

Beitrag von Uwe ausm Ländle » 23.03.2018, 08:07

@ monkey101: solche erlebnisse mit der altopelhilfe haben hier schon einige gehabt.... ich auch. aber es gibt ja genug andere teilehändler die eine bessere kinderstube hatten und nicht da hinscheißen wo sie essen :wink:
z.b. der klaus von www.O-T-R.de ist immer freundlich und hilfsbereit und das nicht nur mit firmenkunden wie mir die hohe vierstellige umsätze mit ihm generieren...
gruß uWe
ps: aber das gute ist ja, dass er hier ja nur etwas werbung für sich machen will und sich sonst nicht zu wort melden wird.
zwei von 136 gebauten...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste