On the Way back to the Road

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3075
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: On the Way back to the Road

Beitrag von Brender » 07.05.2016, 07:23

Problem ist halt, dass sonst gar nichts spiegelt ;). Matt kann es evtl. ganz gut aussehen. Mein Geschmack trifft es aber nicht.


Muss es auch nicht :mrgreen:
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
CoupéSince13
Beiträge: 648
Registriert: 20.05.2013, 19:45
Status: Offline

Re: On the Way back to the Road

Beitrag von CoupéSince13 » 07.05.2016, 09:07

Joan hat geschrieben:Matt?
Dein ernst?
Dir hat jemand nen verdammten Spiegel lackiert!
Ja, so dachte ich auch. Matt ist definitiv anders. Aber was soll der Lackierer machen, kann ja nur den Lack nehmen, den ich ihm vorsetzte. Hab das Gebinde noch, da steht glasklar "Matt" drauf. Leider hat der Lack-Fuzzi wo ich es her habe heute zu. So kann er wenigstens noch das Wochenende genießen, weil ab Montag brennt da die Bude! :evil:
Brender hat geschrieben:Problem ist halt, dass sonst gar nichts spiegelt ;). Matt kann es evtl. ganz gut aussehen. Mein Geschmack trifft es aber nicht.

Muss es auch nicht :mrgreen:
Ja genau das ist das massive Problem! Lackiert wurde echt verdammt gut, da gibt es nix dran auszusetzen. Nur passt es halt überhaupt Null Komma Nix zum Rest des Autos. Matt würde passen, aber so.... :roll:

Benutzeravatar
homelessness
Beiträge: 775
Registriert: 17.09.2013, 17:25
Wohnort: Heidelsburg
Status: Offline

Re: On the Way back to the Road

Beitrag von homelessness » 07.05.2016, 09:14

Das Spiegeln kannst du mit 000 Stahlwolle abstellen :wink: .

Gruß von der Heidelsburg
Mitglied der Zauberblumengang :icon_drei-affen_01

Benutzeravatar
Commodorea
Beiträge: 1044
Registriert: 19.11.2007, 22:01
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: On the Way back to the Road

Beitrag von Commodorea » 07.05.2016, 12:02

Da bin ich ja mal gespannt das der Lachheini sagt.
Oder hat der Lackierer Klarlack drauf gemacht?
Es gibt auch Klarlack als matt :wink:
Gruß Stefan aus H

Rekord C und Commodore A IG
www.commodore-a.de

Commodåren
Beiträge: 515
Registriert: 12.03.2013, 15:56
Wohnort: Finnland
Status: Offline

Re: On the Way back to the Road

Beitrag von Commodåren » 07.05.2016, 12:51

Too bad that the shop that sold the paint goofed, it happened to me too when I ordered semi matte black paint and got shiny instead , so I had to buy new correctly mixed paint from a paint shop near by(which I should have done in the first place, but as usually, I wanted to get the paint "cheap" and paid for it twice, so much for saving money). :)

Regarding matte black paint, my opinion is that 100% matte black doesn't look as good as semi matte or satin black, so if the OP(Original Poster) is going to shoot matted clear on the hood, shoot a semi matte mix instead of 100% matte. My two €cent. :)

Benutzeravatar
CoupéSince13
Beiträge: 648
Registriert: 20.05.2013, 19:45
Status: Offline

Re: On the Way back to the Road

Beitrag von CoupéSince13 » 09.05.2016, 15:12

homelessness hat geschrieben:Das Spiegeln kannst du mit 000 Stahlwolle abstellen :wink: .
Definitiv, da spiegelt dann nix mehr :lol:
Commodorea hat geschrieben:Da bin ich ja mal gespannt das der Lachheini sagt.
Oder hat der Lackierer Klarlack drauf gemacht?
Es gibt auch Klarlack als matt :wink:
Der Lackheini schiebt dem Lackierer die Schuld in die Schuhe :roll: Der hätte zu dick aufgetragen, dann wäre da nix mit matt... Immer das selbe, am besten macht mans selber, dann ist man auch selber Schuld. Der Glanz hat sich jetzt noch ein bisschen gelegt, aber es spiegelt trotzdem noch ganz ordentlich. Klarlack ist keiner drauf.
Commodåren hat geschrieben:Too bad that the shop that sold the paint goofed, it happened to me too when I ordered semi matte black paint and got shiny instead , so I had to buy new correctly mixed paint from a paint shop near by(which I should have done in the first place, but as usually, I wanted to get the paint "cheap" and paid for it twice, so much for saving money). :)

Regarding matte black paint, my opinion is that 100% matte black doesn't look as good as semi matte or satin black, so if the OP(Original Poster) is going to shoot matted clear on the hood, shoot a semi matte mix instead of 100% matte. My two €cent. :)
Yeah, it really sucks! I went to this particular shop because a professional painter recommended it to me and I didn't know it better. Now I know... The thing is I paid a hundret bucks for the wrong color, that's what pisses off so bad :evil:
Good hint for a repair paint job, the thing is just that the whole car is 100% NOT shiny but matt, so anything that shines only a bit totally destroys the whole appearance :wink: The newly painted hood now is not absolutely shiny paint, seems more like satin black, but still too shiny...

Benutzeravatar
CoupéSince13
Beiträge: 648
Registriert: 20.05.2013, 19:45
Status: Offline

Re: On the Way back to the Road

Beitrag von CoupéSince13 » 09.05.2016, 15:20

Da jetzt noch die beiden schmalen Streifen auf den Kotflügeln - neben der Haube - fehlen, bin ich etwas unschlüssig, wie ich weiter verfahren soll. Fest steht: Stand jetzt geht gar nicht!

Ich könnte jetzt zwar die Haube nass schleifen mit sehr feinem Papier, das würde dem Ganzen wohl auch etwas den Glanz nehmen, aber den exakten Farbton mit neu angemischter - matter - Farbe dann für die Kotis zu treffen, wird wieder schwierig... Abgesehen davon müsste ich dann wieder in den Scheiß-Farbladen und die gleiche Marke kaufen, aber die Blöße gebe ich mir nicht!

Nächste Option wäre ganz neue Farbe abmischen lassen, beim Lackmann des Vertrauens des Lackierers, Haube nass anschleifen mit 600er, Kotis vorbereiten, und ab drüber. Kostet nur erstens wieder Farbe + Arbeitsstunden...

Dritte Option wäre selber machen mit Rolle oder Farbdose, kostet zwar auch die Materialkosten, aber dann ärgere ich mich im Endeffekt wieder über das rausgeschmissene Geld für den ersten misslungenen Lackgang.

Wie würdest ihr es machen? Matt muss definitiv, und die Kotis müssen auch definitiv, so viel "Originalität" muss dann doch schon sein! Aaaaaah, so ein Mist aber auch, kann auch nicht mal direkt so klappen wie es soll :roll:

Jörg
Beiträge: 7916
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: On the Way back to the Road

Beitrag von Jörg » 09.05.2016, 15:35

CoupéSince13 hat geschrieben:...Nächste Option wäre ganz neue Farbe abmischen lassen, beim Lackmann des Vertrauens des Lackierers, Haube nass anschleifen mit 600er, Kotis vorbereiten, und ab drüber. Kostet nur erstens wieder Farbe + Arbeitsstunden...
Klingt vernünftig.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 2474
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: On the Way back to the Road

Beitrag von mp3 » 09.05.2016, 16:48

Es gibt Schleifpapier mit Körnung rauf auf 7000.
Damit würde ich es probieren.
http://www.feinewerkzeuge.de/schleifen.html


Außerdem gibt es auch Mattierungspaste.
http://rotweiss24.de/index.php?route=pr ... duct_id=35
http://www.korrosionsschutz-depot.de/wa ... eiss-150ml

Zitat: "Erzeugt eine völlig gleichmäßig matte Fläche ..."
http://media.wuerth.com/stmedia/shop/ma ... /11168.pdf
Vielleicht mal zuerst damit experimentieren.
Ich würde das mal an der Kante der Haube zum Kotflügel testen.
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
CoupéSince13
Beiträge: 648
Registriert: 20.05.2013, 19:45
Status: Offline

Re: On the Way back to the Road

Beitrag von CoupéSince13 » 11.05.2016, 12:49

Jörg hat geschrieben:
CoupéSince13 hat geschrieben:...Nächste Option wäre ganz neue Farbe abmischen lassen, beim Lackmann des Vertrauens des Lackierers, Haube nass anschleifen mit 600er, Kotis vorbereiten, und ab drüber. Kostet nur erstens wieder Farbe + Arbeitsstunden...
Klingt vernünftig.
Ist auch momentan mein Favorit. Kostet zwar wieder bisschen Money, aber dann sollte es genau so sein, wie ich mir das vorstelle... Toi Toi Toi :lol:

mp3 hat geschrieben:Es gibt Schleifpapier mit Körnung rauf auf 7000.
Damit würde ich es probieren.
http://www.feinewerkzeuge.de/schleifen.html


Außerdem gibt es auch Mattierungspaste.
http://rotweiss24.de/index.php?route=pr ... duct_id=35
http://www.korrosionsschutz-depot.de/wa ... eiss-150ml

Zitat: "Erzeugt eine völlig gleichmäßig matte Fläche ..."
http://media.wuerth.com/stmedia/shop/ma ... /11168.pdf
Vielleicht mal zuerst damit experimentieren.
Ich würde das mal an der Kante der Haube zum Kotflügel testen.
Das wären mit Sicherheit alles Möglichkeiten ( gerade die letzte hört sich gut an! ), wenn denn schon alle Flächen lackiert wären. Momentan sind eben nur Haube und LLB gelackt, die Koti-Oberflächen fehlen noch. Muss also sowieso nochmal Farbe nachkaufen, dann hole ich lieber gleich ne übliche Menge für die ganze Tour, dann bin ich auf der sicheren Seite, dass es gleichmäßig der gleiche Farbton ist. Weil nachmischen lassen ich mir garantiert nix mehr, nachher passt es doch nicht. Denen traue ich alles zu... :roll: Aber gute Idee für den Fall der Fälle ^^


Grade mal noch die braune Pest mit brauner Pest ( Fertan ) bekämpft. Innenleben Luftleitblech wird in den nächsten Tagen auch noch grundiert und geschwärzt, damit es auch zum Gesamtbild passt. Dann noch ne gute Ladung Wachs rein, und dann sollte der Bereich für die nächsten Jährchen sorgenfrei sein :D Noch ist es nur oberflächlich angerostet und auch nur in den Ecken, wo das Wasser rausfließt, aber lieber jetzt was tun, bevor es zu spät ist. Nieder mit der braunen Pest!!
:icon_tank_01
IMG_7380.JPG

Wilhelm von Opel
Beiträge: 219
Registriert: 01.08.2015, 20:18
Status: Offline

Re: On the Way back to the Road

Beitrag von Wilhelm von Opel » 11.05.2016, 13:50

Jau! Rost ist ein Arschloch!
Ich bin gefangen im Körper eines 20-Jährigen

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 2474
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: On the Way back to the Road

Beitrag von mp3 » 12.05.2016, 14:37

CoupéSince13 hat geschrieben:.... Muss also sowieso nochmal Farbe nachkaufen, ....
Nee mußte nicht. Laß das den Lackierer machen. Vorteil: Nur ein Ansprechpartner.
Ich persönlich würde keine fremd angeschleppten Sachen verarbeiten.
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
CoupéSince13
Beiträge: 648
Registriert: 20.05.2013, 19:45
Status: Offline

Re: On the Way back to the Road

Beitrag von CoupéSince13 » 16.05.2016, 14:14

mp3 hat geschrieben:
CoupéSince13 hat geschrieben:.... Muss also sowieso nochmal Farbe nachkaufen, ....
Nee mußte nicht. Laß das den Lackierer machen. Vorteil: Nur ein Ansprechpartner.
Ich persönlich würde keine fremd angeschleppten Sachen verarbeiten.
Ja, wäre wohl besser für alle Beteiligten! Muss erstmal nochmal sparen, doppelt lackieren war nicht eingeplant :roll:

Während der freien Tage dem LLB, bzw. dem Bereich darunter, mal weiter auf die Pelle gerückt. Fertan wieder abgewaschen, den gesamten Bereich grundiert, dann lackiert ( Matt!!!-schwarz ), und abschließend gründlich mit Fluid-Film eingepinselt. Da gehe ich aber morgen noch mal dran, sicher ist sicher, dass es auch bis in die letzte Ritze gelangt.
IMG_7407.JPG
IMG_7409.JPG
IMG_7410.JPG
Eigentlich wollte ich ja auch noch zum Pfingsttreffen nach Birkenfeld kommen, aber da ich ja schon mit dem LLB angefangen hatte und mir die Wettervorhersage zu unbeständig war, durfte ich dann noch helfen, einen 1964er Volvo P1800S aus seinem Dornröschenschlaf zu wecken. Ganz witzige Story: die Verkäuferin hat nach dem Tod der Eltern dann doch mal endlich in die Garage geschaut, von der es immer hieß, da stünde ein altes Auto drin. Aufgrund der Altersschusseligkeit der Mutter wurde dem ganzen aber nie wirklich nachgegangen. Stimmte trotzdem, wie man jetzt sieht. Laut Aussage war das letzte Mal, dass jemand in die Garage geguckt hat, Mitte der 70er. Realistisch ist allerdings eher Mitte der 80er, da sich schonmal jemand schweißend betätigt hat, und dessen Ausgiebigkeit nach nur 10 Lebensjahres doch schon sehr erstaunlich wäre, auch für dieses Modell :lol:
War ein bisschen Rangieren nötig, um den Kleinen aus der Garage zu zirkeln, aber am Ende hats doch geklappt. Und nun: Bilder...
Ah, wir haben ihn auf den Namen Knutschi getauft. Naheliegend wieso. Wobei es dann doch eher eine Dame ist :wink:
IMG_7395.JPG
IMG_7406.JPG

Benutzeravatar
CoupéSince13
Beiträge: 648
Registriert: 20.05.2013, 19:45
Status: Offline

Re: On the Way back to the Road

Beitrag von CoupéSince13 » 16.05.2016, 15:36

Und dann noch eine Frage: Diese ganzen Dichtungs-"Würste" / "Wülste" / "Schlangen" ( siehe Bild ), sind bei mir abgebröselt und nur noch in Teilen vorhanden. Womit kann ich die denn am besten ersetzen?
IMG_7388.JPG

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 3842
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: On the Way back to the Road

Beitrag von buckrodgers61 » 17.05.2016, 19:25

da gibt es mehrere Varianten......

zum einen gibt es als Meterware Dichtungsband z.B. für die Kotflügel ( nennt man auch Affenscheisse ?!)

dann (von Würth) Scheibendichtungsmasse aus der Kartusche (trocknet nicht aus und ist auch nach dem Aufbringen einfach abzukriegen)

und das allzeitbeliebte Sikaflex ( auch aus der Kartusche - schwarz oder weiss)

lässt sich auch gut verarbeiten, klebt aber wie Hulle und härtet auch nicht aus - lässt sich aber bei Nichtgefallen nur schwierig entfernen.....ist gut z.B. zum Anbrigen von Zierrat...

damit kann man auch Kotflügel ankleben ohne zu schrauben.....
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste