5-türiger CarAvan

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Jörg
Beiträge: 7923
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 5-türiger CarAvan

Beitrag von Jörg » 07.11.2015, 11:24

Ich habe auch die hinteren Lokaris eingebaut.
Ich habe mich dazu entschlossen, weil...
1. so ich den Radkasten mit Mike Sanders Fett schützen kann ohne das das Fett vom Spritzwasser wieder abgespült werden kann
2. das Radhaus optimal gegen Rollsplitt usw. geschützt wird.

Die Lokaris hab ich vor dem Einbau matt schwarz eingesprüht. fällt dann weniger auf.
Die Klammern, mit denen die Gummikanten am Alu befestigt werden, würde ich auf jeden Fall mit Fett einreiben. Die rosten sonst.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
Billy
Beiträge: 607
Registriert: 08.03.2014, 08:16
Wohnort: Weingarts
Status: Offline

Re: 5-türiger CarAvan

Beitrag von Billy » 07.11.2015, 11:45

Jörg, deine Argumente sind zwar an sich richtig, ziehen aber in diesem speziellen Fall nicht, weil die neuralgischen
Bereiche des Radhauses, die mit Rost zu kämpfen haben, also Falze am Radlauf und Längsträger gar nicht abgedeckt werden, wie man auf den Fotos schön sehen kann.
Mit freundlichem Gruß
Billy

Benutzeravatar
Billy
Beiträge: 607
Registriert: 08.03.2014, 08:16
Wohnort: Weingarts
Status: Offline

Re: 5-türiger CarAvan

Beitrag von Billy » 07.11.2015, 11:47

... man sagt da "zahnloser Tiger".
Mit freundlichem Gruß
Billy

Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2231
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Offline

Re: 5-türiger CarAvan

Beitrag von Joan » 07.11.2015, 12:43

Ich denke da auch eher so wie Billy.
War mir aber egal.
Nach dem Motto Viel hilft viel, werden sie trotzdem verbaut :)

Fuer nen Sonntagswagen wohl eher rausgeworfenes Geld.
Daher denke ich es ist schon auf dauer sinnvoll bei meiner Fuhre.
Commodore Coupe GMP (Grand Mystère Plaisir), Automatic Bj. '71

Jörg
Beiträge: 7923
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 5-türiger CarAvan

Beitrag von Jörg » 07.11.2015, 14:02

Weil ich solche Antworten vorausgeahnt habe, hatte ich auch präzise geschrieben, warum ICH mich zu der Maßnahme entschlossen habe. :wink:
Da muß jeder seine persönliche Entscheidung treffen.
Die Überachsbögen und Radläufe werden natürlich nicht geschützt, aber die liegen ja auch nicht direkt im Spritzbereich der Räder.
Deshalb hatte ich auch nur vom Radhaus geschrieben.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
Billy
Beiträge: 607
Registriert: 08.03.2014, 08:16
Wohnort: Weingarts
Status: Offline

Re: 5-türiger CarAvan

Beitrag von Billy » 07.11.2015, 15:24

Weil ich solche Antworten vorausgeahnt habe, hatte ich auch präzise geschrieben, warum ICH mich zu der Maßnahme entschlossen habe. :wink:
... ist ja gut Jörg ;-) hab ich verstanden, ich hab sie ja auch verbaut. Ich sag ja, meine Empfehlung an alle anderen, die noch nix unternommen haben:
- vorne: ja! ist eher ein MUß.
- hinten: wer es will, ist eher ein KANN.
Mit freundlichem Gruß
Billy

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3078
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: 5-türiger CarAvan

Beitrag von Brender » 07.11.2015, 15:27

Ich will jetzt weder dafür noch dagegen sein aber gerne meine Beobachtungen bei mir schildern. Hinten war bei mir z.B. das Radhaus an sich Top in Schuss. Nur oberhalb der Falz war das Blech durchgerostet der ganzen Länge nach...
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
Billy
Beiträge: 607
Registriert: 08.03.2014, 08:16
Wohnort: Weingarts
Status: Offline

Re: 5-türiger CarAvan

Beitrag von Billy » 26.11.2015, 19:52

ab heute ist Schluss mit dem Geheule! Ursache waren, wie ich vermutet habe, verschlissene Kegelradlager:
P4211002_k.jpg


und hier Einmessen von neuen Lagern:
P4210986_k.jpg
und das Flankenspiel:
P4211001_k.jpg
an sich kein Hexenwerk, vorausgesetzt man treibt das Werkzeug auf, ohne hat man keine Chance.
Mit freundlichem Gruß
Billy

Benutzeravatar
Durchgewurstelt
Beiträge: 2328
Registriert: 27.04.2009, 14:50
Wohnort: Weimar-Jena
Status: Offline

Re: 5-türiger CarAvan

Beitrag von Durchgewurstelt » 27.11.2015, 12:01

Sieht gut aus.

Ist das wirklich für den Laien machbar ?

Benutzeravatar
Dodthy
Beiträge: 474
Registriert: 13.06.2010, 17:49
Wohnort: 49080 Osnabrück
Status: Offline

Re: 5-türiger CarAvan

Beitrag von Dodthy » 27.11.2015, 12:32

Gaaanz bestimmt......
Würde ich jederzeit im schlaf machen.
Ich sage das ist hexenwerk.
Der Billy is n jung beim tüv,der soll wohl wat ahnung haben.
Ich würde da niemals bei gehen.
Gruß
Christian

Benutzeravatar
Billy
Beiträge: 607
Registriert: 08.03.2014, 08:16
Wohnort: Weingarts
Status: Offline

Re: 5-türiger CarAvan

Beitrag von Billy » 27.11.2015, 13:32

naja für den Laien nicht unbedingt, aber für jeden technisch versierten und geduldigen Schrauber.
Vorausgesetz man hat eben das Werkzeug, alles andere geht nach WHB, ist wie Kuchenbacken ;-).
Mit freundlichem Gruß
Billy

Benutzeravatar
Motorwagen
Beiträge: 2756
Registriert: 14.12.2007, 12:29
Wohnort: Rüsselsheim
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 5-türiger CarAvan

Beitrag von Motorwagen » 27.11.2015, 16:14

Hi Billy

was hast du für eine Spannhülse genommen?

Gruß
Heiko
.....aber ich habe ja keine Ahnung von alten Autos!

Benutzeravatar
Billy
Beiträge: 607
Registriert: 08.03.2014, 08:16
Wohnort: Weingarts
Status: Offline

Re: 5-türiger CarAvan

Beitrag von Billy » 27.11.2015, 17:15

Die vom Matz, war ein Gewaltakt.
Mit freundlichem Gruß
Billy

Benutzeravatar
Motorwagen
Beiträge: 2756
Registriert: 14.12.2007, 12:29
Wohnort: Rüsselsheim
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 5-türiger CarAvan

Beitrag von Motorwagen » 27.11.2015, 18:30

also eine Repro-Hülse.
Bist du die Achse jetzt schonmal gefahren?
Ich habe mit der gleichen Hülse kaum Vorspannung bekommen, als es gepasst hat war die Achse ein paar Tage ok und dann ging es wieder los.
Dann original Hülse verbaut und keine Probleme mehr
.....aber ich habe ja keine Ahnung von alten Autos!

Benutzeravatar
Billy
Beiträge: 607
Registriert: 08.03.2014, 08:16
Wohnort: Weingarts
Status: Offline

Re: 5-türiger CarAvan

Beitrag von Billy » 27.11.2015, 18:51

ich hätte auch lieber eine GM-Hülse verbaut, aber woher nehmen...

Bin gestern nur paar Km gefahren, heute wurde stellenweise Salz gestreut wollte dann nicht mehr fahren.
Die Repro-Hülse vom Matz ist aber viel steifer als die originale, ich hab die Mutter kaum drehen können und musste auf das Festhaltewerkzeug
ein Verlängerungsrohr stecken um gegenhalten zu können.
Hast du dir überlegt wozu die Hülse da ist? Meiner Meinung nach nur um den Innenring des Lagers daran zu hindern sich auf der Kegelradwelle zu drehen. Die Lager kann man viel schöner ohne die Hülse vorspannen, das macht man ja auch um die Dicke der Ausgleichsscheiben zu ermitteln.
Mit freundlichem Gruß
Billy

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast