Neuaufbau CQP

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 409
Registriert: 06.05.2008, 19:34
Wohnort: Weimar
Status: Offline

Neuaufbau CQP

Beitrag von Robert » 16.07.2014, 16:07

Nach dem so ziemlich jeder mal seine Restauration bzw. Umbauten der Öffentlichkeit präsentiert hat, wollte ich dies nun auch mal tun. :D

Kurz zur Geschichte. Nachdem ich meinen 2. Rekord, aus Gründen die wahrscheinlich nur noch mein Penis erklären kann, verkaut hatte :? war später klar es muss definitiv ein neues altes Auto her.

Nach kurzer Suche im Netz fand ich in der Bucht ein CQP das auf dem 1. Blick eigentlich sehr viel versprechend aussah. Also kurz mit dem Verkäufer einen Termin zur Besichtigung mit entsprechendem Kaufinteresse ausgemacht.

Kurzer Anruf bei Ronny (Durchgewurstelt) "...müssen da mal fix nach Remscheid, Auto holen..." 8)

Da angekommen und gemerkt, dass der Typ keine Ahnung von der Materie hatte. "Gut für mich" :D

Leider waren wirklich nur die Bilder im Netz super. An der gesamten Karre hatte einer der Millionen Vorbesitzer den gesamten Chrom gegen Hartz IV Chrom getauscht. Dichtungen waren auch Mangelware an dem Wagen, der Kabelbaum hintern Arma bestand nur aus 2 Farben (schwarz, rot) und 1000 andere Kleinigkeiten, kurz gesagt ne richtig Bastelbude.

Aber das gute daran war. Die Karre war noch zugelassen, hatte frischen Tüv, H-Abnahme, keine Durchrostung und wurde in der Vergangenheit vom Automatik auf Schalter umgebaut.

Also fix ne Runde um den Block und anschließend das ganze noch auf der Bühne von unten begutachtet.

Über den Preis waren wir uns dann auch schnell einig. Also fix Kaufvertrag gemacht, Bezahlt und mit der Karre weg. Den zu diesem Zeitpunkt lief die Auktion noch und die Gebote waren schon weit über dem was ich bezahlt hatte :P

Das ganze geschah Ende September 2010

...Zu Hause angekommen...
IMG_0101.png
IMG_0102.png
IMG_0103.png

Die 1. Amtshandlung war dann das Fahrwerk. Ich wollte es etwas Tiefer und Straffer haben.
Was, wie ich finde mir auch gelungen ist.
IMG_0120.png
Kayaba Gas a just in Verbindung mit w123 Federn

Umbau auf 240er Getrag und andere Sitze (Recaro´s Manta B)



Im Winter 2010 / 2011 habe ich den Wagen erstmal komplett zerlegt...
IMG_0152.png
IMG_0227.png
...Bodengruppe Innen und Außen neu gemacht...
IMG_0162.png
IMG_0163.png
IMG_0174.png
IMG_0175.png
IMG_0177.png
IMG_0178.png
IMG_0201.png
IMG_0207.png
IMG_0209.png
IMG_0216.png
IMG_0223.png
...noch ein paar Kleinigkeiten an der Karosserie gemacht...
IMG_0237.png
IMG_0240.png
IMG_0241.png
IMG_0246.png


...weiter ging es dann mit den Achsen.
- Gestrahlt, Grundiert, Lackiert und neu Gebuchst ...
IMG_0255.png
IMG_0258.png
...zwischendurch Achsen, Motor (20E), Getriebe und Edelstahl Auspuffanlage verbaut...
IMG_0275.png
...da dann plötzlich die Kohle für eine ordentliche Lackierung fehlte, musste erstmal eine Garagenlackierung in Matt Weiß her...
IMG_0301.png
IMG_0331.png
IMG_0343.png
IMG_0344 - Kopie.png

...und "SO" bin ich dann erstmal eine Saison rum gefahren!!!

Im Winter 2011 / 2012, war Dank einer BaFög Nachzahlung :D, auch wieder Geld für die Lackierung da.

Also fix zu meinen Lackierer des Vertrauens, um bei einer Tasse Kaffee alles zu besprechen. Um Geld zu sparen, meinte er ich sollte alles zu Hause vorbereiten, so dass er nur noch die Farbe rauf machen müsse.

Im Nachgang eine Scheiß Idee... da einer der Vorbesitzer den Wagen schon mal lackieren lies, war auf diesen ca. 1 Tonne Spachtelmasse. Die galt es runter zu holen. Die stärkste Dicke die ich gemessen hatte waren 3,5cm Spachtelmasse.
Dellen und Beulen in der Karosse wurden nicht rausgedrückt sondern rausgespachtelt. :?
IMG_1494.png

...Nachdem dann die Karosse von der Spachtelmasse befreit wurden war, sah man erstmal was überhaupt schon mal an dem Wagen gemacht wurden war. Schweller, Radläufe, Entspitzen und Heckblech waren mal neu eingeschweißt wurden, aber alles ehr semi-professionell.
Also versucht, alles so gut wie möglich auszubessern und die Schweißstellen gleich zu verzinnen...

Bild

...und mit dem Lackaufbau begonnen...

Bild

...dabei aber mit dem Minimierungsgebot gearbeitet. "So viel wie nötig und so wenig wie möglich"...

Bild
Bild
Bild
Bild

...dann ging es endlich zu Lackierer...

Bild

...noch kurze nacharbeiten die ich so nicht gesehen hatte...

Bild

...Steinschlag gezogen...

Bild

...2 Wochen später einen Anruf bekommen "habe nicht viel Zeit. Dein Wagen steht auf der Straße, Schlüssel steckt" Super dachte ich...

Bild
Bild

...die restlichen Teile hatte ich dann 3 Tage später abholen dürfen und mich auch gleich an den Zusammenbau gemacht...

Bild
Bild
Bild

...zwischen durch noch fix für meine Cousine den Chauffeur gespielt...

Bild

...beim aufräumen meines Lagers fiel mir eine schon polierte ATS Cup et20 Felge in die Hände. Noch 3 andere besogt, Poliert und rauf gesteckt...

Bild

...und im letzten Winter den Motor gemacht :D ...

Bild
Bild
Bild
Bild

...und so steht er heute da. 8)
FB_IMG_1451999786085.jpg
Olympia Rekord C QP
EZ 29.05.1070
2.0E + 240 Getrag
(noch) 246er Bremse + Omega B BKV/HBZ
3:67er Hinterachse
Recaro Stühle aus´n Manta
GT-Lenkrad
Gruppe A Edelstahl Anlage

Ziele für den kommenden Winter: Innenausstattung, Hinterachsdifferential neu einmessen und ein eventueller Umbau auf 2.0 16v DOHC (da bin ich aber noch mit meinen Ingenieur am verhandeln)
Zuletzt geändert von Robert am 31.01.2018, 09:48, insgesamt 4-mal geändert.
chrome doesn't bring you home

uwe87
Beiträge: 140
Registriert: 30.10.2013, 23:21
Wohnort: Reichenbach
Status: Offline

Beitrag von uwe87 » 16.07.2014, 16:42

Sehr schöner bericht und klasse Arbeit :D gibts irgenwelche treffen die du ansteuerst und das mit dem 16v ist zwar von der Leistung her genial aber lass ihn lieber so mit dem cih das kommt irgendwie besser :D dein H am kennzeichen wirds dir danken 8)

uwe87
Beiträge: 140
Registriert: 30.10.2013, 23:21
Wohnort: Reichenbach
Status: Offline

Beitrag von uwe87 » 16.07.2014, 16:52

Sehr schöner bericht und klasse Arbeit :D gibts irgenwelche treffen die du ansteuerst und das mit dem 16v ist zwar von der Leistung her genial aber lass ihn lieber so mit dem cih das kommt irgendwie besser :D dein H am kennzeichen wirds dir danken 8)

Benutzeravatar
Feuervogel
Beiträge: 1904
Registriert: 25.10.2011, 10:39
Wohnort: Kusel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Feuervogel » 16.07.2014, 16:59

Schöner Bericht, hat spaß gemacht zu lesen. Nur schade um den mega geilen original Lack. Hat auch besser zum braunen Gestühl gepasst.
Aber: Geschmackssache :icon_daumen_01
:zauberer Ich bin eine wunderschöne Zauberfee

Benutzeravatar
Eckes
Beiträge: 171
Registriert: 17.10.2013, 19:38
Wohnort: Erfurt-Weimar
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Eckes » 16.07.2014, 17:14

... mir gefällts oooch, Robert! :)

schöner Bericht, nun kenn ich deine Kiste endlich mal.. wird Zeit, dass wir mal den Grill anwerfen.

Grüße, Stefan
Leben ist Tand!

Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 409
Registriert: 06.05.2008, 19:34
Wohnort: Weimar
Status: Offline

Beitrag von Robert » 16.07.2014, 17:21

Feuervogel hat geschrieben:Nur schade um den mega geilen original Lack. Hat auch besser zum braunen Gestühl gepasst. :icon_daumen_01
Original war der Wagen mal Gold. Das Problem ist wenn man ein Auto neu Lackiert und nach der passenden Farbe sucht, verliert man schnell den Überblick, ist zumindest mir so ergangen. Ich hatte mich dann auf 3 Farben beschränkt, Gold, Grün und das Kupfer.

3 Farbkarten gemacht und mit geschlossen Augen gewählt :D
chrome doesn't bring you home

Benutzeravatar
Hubi
Beiträge: 888
Registriert: 26.11.2007, 08:55
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Hubi » 16.07.2014, 19:20

Hallo,
nicht schlecht.
Interessant mal ein Coupé ab Fg. Nr. von unten zu sehen. Mein Commo ist Ez. 12/69 und der hat noch die zusätzlichen Verstärkungsbleche drinnen. Bei Deinem fehlt der lange zusätzliche Träger parallel zum Schweller und die Querstrebe nach dem Getriebe sieht anders aus. Da ist bei meinem nochmal was angesetzt.
grüße
Hubi
Echte Männer fahren mit Unterbrecher.

Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 409
Registriert: 06.05.2008, 19:34
Wohnort: Weimar
Status: Offline

Beitrag von Robert » 16.07.2014, 20:57

@uwe87
Vielen Dank!!!
Es wird diese Jahr noch 2 Veranstaltungen geben auf denen ich bin.
08.08 Niederwiesa zum Manta & Hecktrieblertreffen und im September zum Headbanging in Finsterwalde.

@Stefan
werde im August nochmal ne kleine Feierlichkeit geben. Dazu bist du natürlich recht herzlich eingeladen. :D
chrome doesn't bring you home

Benutzeravatar
eke
Beiträge: 833
Registriert: 05.11.2013, 10:04
Wohnort: Graz/Österreich - good old styria
Status: Offline

Beitrag von eke » 16.07.2014, 21:12

Wow - toll geworden.

VGG.
1969 Rekord C Coupé - 1900

Benutzeravatar
chromgoeder
Beiträge: 2214
Registriert: 25.11.2007, 18:09
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Beitrag von chromgoeder » 16.07.2014, 21:21

Mir jefällt's ! :D
Klötze vorne-Backen hinten

Hier nicht klicken!!

Benutzeravatar
Eckes
Beiträge: 171
Registriert: 17.10.2013, 19:38
Wohnort: Erfurt-Weimar
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Eckes » 17.07.2014, 16:45

Robert hat geschrieben: @Stefan
werde im August nochmal ne kleine Feierlichkeit geben. Dazu bist du natürlich recht herzlich eingeladen. :D
:icon_beer_02 ... läuft! Danke schonmal, ick freu mir.
Leben ist Tand!

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4781
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Beitrag von the Brain » 17.07.2014, 17:25

Schönes Fahrzeug, war mit Sicherheit viel Arbeit aber unterm Strich weißte jetzt was sich unter diversen Farb und Spachtelschichten verborgen hatte. Ähnlich siehst ja auch mit Unterbodenschutz aus.

@ Hubi, es hat 3 verschiedene Querstreben. Könnte sein das deine für Hardyscheibe ausgelegt ist.
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 4123
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Online

Beitrag von Brender » 17.07.2014, 18:08

Sehr cool! Wir brauche mehr so Berichte. Macht Spaß zu lesen :)
mfg Sebastian ;)

Hab am Wochenende mit einem Kumpel 2 Bier getrunken.
Für die Kölner unter euch: Das sind ungefähr 124 Kölsch :mrgreen:

Benutzeravatar
Hubi
Beiträge: 888
Registriert: 26.11.2007, 08:55
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Hubi » 17.07.2014, 18:43

Hallo,
@the Brain
keine Ahnung. Gabs denn Automatik mit Hardyscheibe?
Meine ist etwa doppelt so breit.
Hier mal ein Bild zum Vergleich.
Bild
Grüße
Hubi[/img]
Echte Männer fahren mit Unterbrecher.

Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 409
Registriert: 06.05.2008, 19:34
Wohnort: Weimar
Status: Offline

Re: Neuaufbau CQP

Beitrag von Robert » 31.01.2018, 14:30

So...
werde mal meinen Bericht ein wenig fortsetzen.
Was bisher geschah...
20160205_143050.png
IMG-20160209-WA0000.png
Hinten wurden mittlerweile ein Paar Gurte nachgerüstet.

Ein 2.4er hat Einzug gehalten (Natürlich mit entsprechend angepasster Bremse 8) )
20160205_143158.png
Später noch mit optischen Änderungen
20171126_171736.png

Aktuell beschäftige ich mich mit dem Thema Rost.
Begonnen hatte es nur mit einer kleinen Rostblase am linken Kotflügel und am unteren Frontblech, vorm linken Scheinwerfer.

Habe die Unfall-Kotflügel vom Spike wieder instand gesetzt
IMG-20171126-WA0000.jpg
http://opel66-72.de/viewtopic.php?f=18&t=14090&start=225

20171126_133538.jpg
20171126_133552.jpg
20171126_133600.jpg
20171126_154042.jpg
20171126_154111.jpg
20171215_135700.png
20171219_233101.png
Zwischen durch hatte ich mir noch eine andere Front besorgt, die Lampentöpfe waren zwar genauso scheiße wie meine, aber am untere Frontblech wurde noch nicht herumgeschweißt.
Ich Nachgang war die Front ein Glücksgriff, da dass untere Blech schon mal getauscht wurde und somit fast kein Rost hatte.
20180106_132854.png

Der 1. Versuch, einen neuen Lampentopf zu bauen. Der original war einfach nicht mehr rettbar.
20171219_233129.png
Aber das mit dem eckigen Kanten hatte mir einfach nicht gefallen. Also habe ich mir aus einer alten Multiplex-Platte ein Schablone gemacht und die Kanten alle schön gebördelt.
20180130_215410.png
20180130_224210.png
20180130_225902.png

....to be continued......
chrome doesn't bring you home

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast