Commodore vom Blender zum Grossprojekt ^^

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Benutzeravatar
blackray
Beiträge: 259
Registriert: 25.07.2013, 21:39
Wohnort: Freienstein ZH
Status: Offline

Re: Commodore vom Blender zum Grossprojekt ^^

Beitrag von blackray » 06.04.2015, 19:55

ja, die frage ist berechtigt

aber mir gefällt die heckansicht besser mit einem grossen rohr, schräg abgeschnitten (wie der original blechausschnitt)

Leistungshemmend wird es kaum spürbar sein. geht von 2" auf 3".

hoffe die karre wird schön laut. allerdings muss es auch noch prüfbar sein :roll:


Hat jemand Erfahrung mit den Db-Killer Einsätze. werde ihn natürlich mit solchen Teilen drin nicht wirklich belasten. aber habe doch etwas Respekt vor Überhitzung.
Eine Drossel ist ein Singvogel und hat in einem Motor nichts zu suchen !

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4453
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Commodore vom Blender zum Grossprojekt ^^

Beitrag von the Brain » 06.04.2015, 19:59

Joan hat geschrieben:
blackray hat geschrieben:
Zudem ist mir aufgefallen dass die Hupe ohne Relais funktioniert und einen ordentlichen Blitz unter dem Hupenknopf ausgelöst hat :shock:
Kabelbaum sieht aber original aus. Steckerbelegung und Farbcode stimmt auch .. . . .
Das Hupenrelais ist vermutlich bei der bis ab Geschichte entfallen. Ab Nr hatte dann dort das Heckscheibenrelais.

Das Werkseitig verbaute Relais wurde schon bis Fgstnr von einer Kontaktbrücke ersetzt bevor ab Fgstnr der komplette Kabelbaum geändert wurde.
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
#13
Beiträge: 35
Registriert: 20.08.2011, 19:47
Wohnort: Erkenbrechtsweiler
Status: Offline

Re: Commodore vom Blender zum Grossprojekt ^^

Beitrag von #13 » 06.04.2015, 20:06

wenn ich das so wollte wie du wär ich gleich einflutig in 2,5" oder 3" nach hinten gegangen
1x Kadett C QP 2,0E rallye / 2x Kadett C Limo 2,2l /1x Kadett B Limo / 1x Kadett C Caravan ??? / Corsa A TR ??? / Corsa A CC C20ne /

Benutzeravatar
blackray
Beiträge: 259
Registriert: 25.07.2013, 21:39
Wohnort: Freienstein ZH
Status: Offline

Re: Commodore vom Blender zum Grossprojekt ^^

Beitrag von blackray » 06.04.2015, 20:15

zweiflutig gibt den besseren ton. behaupten zumindest die alten 6 zylinder fritzen aus der BMW fraktion.

den ESD kann man ja leicht ändern ;-)
Eine Drossel ist ein Singvogel und hat in einem Motor nichts zu suchen !

Benutzeravatar
#13
Beiträge: 35
Registriert: 20.08.2011, 19:47
Wohnort: Erkenbrechtsweiler
Status: Offline

Re: Commodore vom Blender zum Grossprojekt ^^

Beitrag von #13 » 06.04.2015, 20:21

2 flutig besseren ton stimmt schon

aber durch den auf 1 flutigen esd versaust dir das
oder es gibt en ganz speziellen sound weil verwirbelung und eventuell venturi effekt
1x Kadett C QP 2,0E rallye / 2x Kadett C Limo 2,2l /1x Kadett B Limo / 1x Kadett C Caravan ??? / Corsa A TR ??? / Corsa A CC C20ne /

Benutzeravatar
blackray
Beiträge: 259
Registriert: 25.07.2013, 21:39
Wohnort: Freienstein ZH
Status: Offline

Re: Commodore vom Blender zum Grossprojekt ^^

Beitrag von blackray » 07.04.2015, 09:20

Da hast du wohl recht.
Aber für mich gilt hier. Probieren geht über studieren.

Meiner Meinung nach ist es leistungstechnisch nicht so schlimm zumal sich die zusammenführung ganz zuhinderst befindet. Da sollten die gassäulen schon stark entspannt sein. Oder ist das bloss graue Theorie?
Eine Drossel ist ein Singvogel und hat in einem Motor nichts zu suchen !

Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2261
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Commodore vom Blender zum Grossprojekt ^^

Beitrag von Joan » 07.04.2015, 09:31

Ohne auch nur ein Quentchen Ahnung von Auspuffanlagen zu haben, denke ich du hast dir eine schöne Stereoanlage gebaut und dann alles durch einen Monolautsprecher gejagt.
Aber probiers halt aus, ist ein Hobby... ;)

Leistungsmässig wird sich da wohl nichts ändern und was einem an Klang gefällt ist auch sehr individuell.
Aber fuer gewöhnlich klingen mehrere Quellen besser als Eine.
Commodore Coupe GMP (Grand Mystère Plaisir), Automatic Bj. '71

Benutzeravatar
blackray
Beiträge: 259
Registriert: 25.07.2013, 21:39
Wohnort: Freienstein ZH
Status: Offline

Re: Commodore vom Blender zum Grossprojekt ^^

Beitrag von blackray » 26.04.2015, 12:23

So, geschätzte Kollegen

Jetzt kann ich ein (oder besser mehrere) Fazit(e) ziehen.

Die Auspuffanlage klingt verdammt geil, die Abstimmung der Gaswerkstatt ist allerdings noch nicht optimal was sich ja auch erheblich auf den Sound auswirken kann.

Jedoch ist der Klang sehr sehr dumpf aber verdammt Schalldruck-Kräftig. Nicht Blechern oder bellend. Aber bis 4000 min-1 einwandfrei und sauber(höher drehte er noch nicht)
Klingt ein wenig wie ein alter Sternmotorenbomber im Tiefflug :D

Die anderen Fazite sind:

Der Motor läuft sauber und ruhig trotz Sportwelle, jedoch muss ich mir das Konzept mit den Schwingelemnten nochmals überdenken.

Beim ersten Testlauf gestern hat es natürlich schon die eine oder andere Fehlzündung und Patscherei hinten und vorne gegeben.
Und da hat es mir prompt einen O-Ring rausgedrückt am hintersten Zylinder, sodass ich es nicht gleich bemerkt habe-

Danach fragte ich mir warum der eine Zylinder ab und an patschte, Lambdawert blieb aber unverändert eher Fett und Zündung war bei 10° vor OT alles andere als zu Früh eingestellt. Paar Minuten später begann die Karre dann regelmässig zu patschen auf diversen Töpfen, also erstmal ausgemacht und nachgeschaut.
Jetzt sind mir 3 O-Ringe rausgeflogen :evil:

Was denkt ihr, würde gerne die O-Ring Kacke rausschmeissen und auf Vollkunststoffspacer zur Wärmeisolierung mit Papierdichtung wechseln.

Die 6-Zylinder laufen ja einiges ruhiger als die 4-Zylinder, daher denke ich Schwingungmässig sollte es gehen, oder?

Zudem bewege ich die Kiste nicht auf der Rennstrecke.


Wie ist es so bei euch?`Wer fährt Schwingelemente wer starre Distanzstücke oder direkt geflanscht???
Eine Drossel ist ein Singvogel und hat in einem Motor nichts zu suchen !

Benutzeravatar
blackray
Beiträge: 259
Registriert: 25.07.2013, 21:39
Wohnort: Freienstein ZH
Status: Offline

Re: Commodore vom Blender zum Grossprojekt ^^

Beitrag von blackray » 26.04.2015, 12:23

So, geschätzte Kollegen

Jetzt kann ich ein (oder besser mehrere) Fazit(e) ziehen.

Die Auspuffanlage klingt verdammt geil, die Abstimmung der Gaswerkstatt ist allerdings noch nicht optimal was sich ja auch erheblich auf den Sound auswirken kann.

Jedoch ist der Klang sehr sehr dumpf aber verdammt Schalldruck-Kräftig. Nicht Blechern oder bellend. Aber bis 4000 min-1 einwandfrei und sauber(höher drehte er noch nicht)
Klingt ein wenig wie ein alter Sternmotorenbomber im Tiefflug :D

Die anderen Fazite sind:

Der Motor läuft sauber und ruhig trotz Sportwelle, jedoch muss ich mir das Konzept mit den Schwingelemnten nochmals überdenken.

Beim ersten Testlauf gestern hat es natürlich schon die eine oder andere Fehlzündung und Patscherei hinten und vorne gegeben.
Und da hat es mir prompt einen O-Ring rausgedrückt am hintersten Zylinder, sodass ich es nicht gleich bemerkt habe-

Danach fragte ich mir warum der eine Zylinder ab und an patschte, Lambdawert blieb aber unverändert eher Fett und Zündung war bei 10° vor OT alles andere als zu Früh eingestellt. Paar Minuten später begann die Karre dann regelmässig zu patschen auf diversen Töpfen, also erstmal ausgemacht und nachgeschaut.
Jetzt sind mir 3 O-Ringe rausgeflogen :evil:

Was denkt ihr, würde gerne die O-Ring Kacke rausschmeissen und auf Vollkunststoffspacer zur Wärmeisolierung mit Papierdichtung wechseln.

Die 6-Zylinder laufen ja einiges ruhiger als die 4-Zylinder, daher denke ich Schwingungmässig sollte es gehen, oder?

Zudem bewege ich die Kiste nicht auf der Rennstrecke.


Wie ist es so bei euch?`Wer fährt Schwingelemente wer starre Distanzstücke oder direkt geflanscht???
Eine Drossel ist ein Singvogel und hat in einem Motor nichts zu suchen !

Benutzeravatar
blackray
Beiträge: 259
Registriert: 25.07.2013, 21:39
Wohnort: Freienstein ZH
Status: Offline

Re: Commodore vom Blender zum Grossprojekt ^^

Beitrag von blackray » 26.04.2015, 19:04

Hier vieleicht noch ein paar Bilder
klein1.jpg
klein 2.jpg
Hier sieht man die rausgedrückten o-ringe
Eine Drossel ist ein Singvogel und hat in einem Motor nichts zu suchen !

Benutzeravatar
Durchgewurstelt
Beiträge: 2353
Registriert: 27.04.2009, 14:50
Wohnort: Weimar-Jena
Status: Offline

Re: Commodore vom Blender zum Grossprojekt ^^

Beitrag von Durchgewurstelt » 26.04.2015, 20:03

Sehr hübsch was du da gebaut hast :D

Da wird an nix gespart.

Benutzeravatar
blackray
Beiträge: 259
Registriert: 25.07.2013, 21:39
Wohnort: Freienstein ZH
Status: Offline

Re: Commodore vom Blender zum Grossprojekt ^^

Beitrag von blackray » 26.04.2015, 22:10

So, Tatort vorbei...


habe jetzt 4mm HTN Dichtungen bei lsg-tuning bestellt, damit kopple ich die Vergaser nun direkt an die Ansaugbrücken.
Die patscherei Zerstört somit nicht mehr die Dichtung, höchstens den ganzen Vergaser.

Ich habe mir überlegt, die O-ringe kann es ja nur rausdrücken wenn es von der Explosion die Druckwelle, die gestaut wird durch eine geschlossene Drosselklappe den gesamten Vergaser kurz abhebt entgegen den Federn hinter den Muttern der Vergaserbefestigung und dann der Druck durch die Nut / neben den O-ringen entweicht.

Oder sehe ich das falsch?

Müsste es aber nicht die ganze Drosselklappe "aufdrücken" oder wenn die Gasgestängefedern zu stramm sind die Messingstauscheibe verbiegen??? :shock: :shock:

Das wäre jetzt ja theoretisch dann die nächste Schwachstelle wenn ich die Schwingelemente rausschmeisse
Eine Drossel ist ein Singvogel und hat in einem Motor nichts zu suchen !

Uwe ausm Ländle
Beiträge: 456
Registriert: 16.02.2010, 20:59
Wohnort: Großherzogtum Baden PLZ 79336
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Commodore vom Blender zum Grossprojekt ^^

Beitrag von Uwe ausm Ländle » 27.04.2015, 07:33

hola,
ertsmal lob für die saubere arbeit die du da ablieferst. sieht alles verdammt gut aus- auch wenn diese bunten dash benzinschlauchverschlüsse verbaut hast die ich persönlich an einem wagen aus den 70ern nicht so prickelnd finde.....
zu deinen o-ringen: das sind doch solche kunststoffplatten, welche auf beiden seiten die oringe drinne haben oder? wenn deine gaser sauber abgestimmt sind, sollte sowas nicht passieren....kann eigentlich eh nicht sein dass du da unterdruck/überdruck am vergaser aufbaust....hast du die muttern auf den stehbolzen mit den druckfedern oder federringen verbaut? oder nur muttern mit scheiben? oder die andere variante mit scheiben/gummi/scheiben? kann ich auf dem bild nicht erkennen.
gruß uWe
zwei von 136 gebauten...

Benutzeravatar
blackray
Beiträge: 259
Registriert: 25.07.2013, 21:39
Wohnort: Freienstein ZH
Status: Offline

Re: Commodore vom Blender zum Grossprojekt ^^

Beitrag von blackray » 27.04.2015, 09:19

hallo uwe
Danke für die Lorbeeren. Die dash anschlüsse sind auch bei meinen schrauberkollegen nicht bei allen gut angekommen. Ich Finds aber geil ^^

Ich habe momentan die kunstoff Halteplatte mit ringnute links und rechts für die o-ringe verbaut.

Vorspannung durch federn, sind aber Eigenbau. Es kann natürlich sein dass die zu wenig Vorspannung haben.

Dass der gaser im abgestummenen Zustand nicht patschen soll ist mir schon bewusst, aber bis mal alles stimmt kanns halt mal vorkommen, gerade beim anlassen.

Und später im schubbetrieb weiss man nie wann es mal knallt, auch bei guter abstimmung


Denkst du direkt anflansChen mit 4mm gummidichtung ist so schlecht? Die 6 zylinder laufen ja eigentlich schön ruhig
Eine Drossel ist ein Singvogel und hat in einem Motor nichts zu suchen !

Benutzeravatar
blackray
Beiträge: 259
Registriert: 25.07.2013, 21:39
Wohnort: Freienstein ZH
Status: Offline

Re: Commodore vom Blender zum Grossprojekt ^^

Beitrag von blackray » 03.05.2015, 21:40

Hier wäre noch der Link vom Video zum ersten Motorstart von vor letztem Wochenende.

Leider war der Sound etwas zu heftig für das Handymikrofon :lol:

https://www.youtube.com/watch?v=fhiJddv ... e=youtu.be
Eine Drossel ist ein Singvogel und hat in einem Motor nichts zu suchen !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste