Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Benutzeravatar
volkaracho
Beiträge: 96
Registriert: 15.03.2015, 16:36
Wohnort: Minden
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von volkaracho » 04.05.2016, 19:30

Billy hat geschrieben:
volkaracho hat geschrieben:Das Thema mit den Türen hatte ich auch schon, da ordentlich Wachs rein dann ist Ruhe.
Es geht aber noch besser, hast Du mal über verzinnen nachgedacht? hab ich nämlich bei mir gemacht.
Leider habe ich kein Bild mehr von den verzinnten Türen, aber vom Lampentopf oder das Blech darüber
mfg Achimklein4.jpg
überlappende Bleche zu verzinnen ist so ziemlich das beschießende was man seinem Blech antun kann!
Zwischen den Blechen gammelt es bereits nach wenigen Stunden.
Nicht wenn man es richtig macht, wenn es nach wenigen Stunden gammeln sollte dann wäre es bei mir schon lange wieder durch. Ich kann Dir versichern da ist alles Top :)
ich fahr doch nur 80

Wilhelm von Opel
Beiträge: 219
Registriert: 01.08.2015, 20:18
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von Wilhelm von Opel » 04.05.2016, 19:44

...gibt ja auch säurefreie Verzinnungspaste...
Ich bin gefangen im Körper eines 20-Jährigen

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3311
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von Brender » 04.05.2016, 19:45

Ja, da gibt's dann welche die noch Ovatrol oder was weiß ich mit ner Spritze in die Falze hauen usw.

Die Kisten werden doch eh fast nicht mehr im Alltag verwendet. Das hält alles. Und wenn nicht, dann mach ich die Stelle halt nochmal. Sieht man eh nicht. Völlig unwichtig....
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
CH-GS
Beiträge: 790
Registriert: 27.12.2007, 21:59
Wohnort: RLP
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von CH-GS » 04.05.2016, 21:14

Verzinnte überlappende Bleche sind ab Werk schon vorhanden im Bereich der Radläufe beim Viertürer z.B. oder bei älteren Modellen, wie der P-Reihe am Übergang von Seitenwand zu Heckscheibenrahmen. Ich hatte noch nie ein P-Modell mit Rostproblemen in diesen Bereichen. Selbst verzinnte Durchrostungen halten über lange Zeit trotz der immer wieder nachzulesenden Theorien in einschlägigen Oldtimerzeitschriften.

Jörg
Beiträge: 8191
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von Jörg » 04.05.2016, 21:15

Gerade bei Rostschutzmaßnahmen gibt es von 10 Leuten auch 10 Meinungen. :D
Ich zum Beispiel mach seit 15 Jahren einen Langzeitversuch mit meinem Winterauto:
In die Hohlräume Mike Sanders und in die Falze Fluidfilm und Außenlack mit einer dicken Schicht Hartwachs oder Lackschutz.
Rostpickel werden mit einem Dremel freigeschliffen und mit Brantho Corrux versiegelt und mit Lackstift getupft.

Ich seh`s sportlich und nehme die Herausforderung an. 8)
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4464
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von the Brain » 04.05.2016, 21:55

Ich spreche auch eher von sauren Verbrennungsrückständen beim schweißen, oder will hier ernsthaft jemand behaupten das er die neutralisiert hat. Mal von Comanders KTL Einheit abgesehen. Aber sowas wird ja heutzutage mit Sanders, Fluid oder sucht euch was aus zugekleistert damits schön rostfrei ist......... :mrgreen:

Wenn die Einheiten im 365/24/7 bewegt werden faults, egal was ich rangeschmiert habe und ich habe alles durch was Rang und Namen hat. Nütscht hilft gegen Krebs.
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Havana
Beiträge: 375
Registriert: 23.11.2013, 21:17
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von Havana » 05.05.2016, 10:29

Leute es gibt doch schon genügend Glaubenskriege in der Welt, wie Metto schon sagt egal was man macht im Dauerbetrieb gammeln unsere Kisten eh wieder irgendwo :wink: 8)

Hier noch schnell ein paar Bilder vom instand gesetztem Kühler, den habe ich bein Front raustrennen leider zertört.
Der Meisel rutschte ab und landete im Kühlnetz... :?

Der Kühlerbauer hat das für ein paar Taler behoben und ihn auch noch gespült und schön schwarz gemacht...
IMG_20160417_150355.jpg
IMG_20160417_150420.jpg
Schönen Vatertag an alle :wink:
Meine Baustellen:
Commodore A Coupé GS Bj. 07/1969 viewtopic.php?f=18&t=11372
Rekord C 2TL 1900 L Bj. 07/71 viewtopic.php?f=18&t=13311

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 4039
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von buckrodgers61 » 06.05.2016, 08:31

Brender hat geschrieben:
Die Kisten werden doch eh fast nicht mehr im Alltag verwendet.

Falsch - es gibt sie immer noch, die Ausnahmen !!
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3311
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von Brender » 06.05.2016, 09:05

Jo, jeder 1000. bewegt ihn im Alltag... :wink:

Da rostet er genauso viel oder wenig wie andere auch....
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 4039
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von buckrodgers61 » 06.05.2016, 09:27

Brender hat geschrieben:Jo, jeder 1000. bewegt ihn im Alltag... :wink:

Da rostet er genauso viel oder wenig wie andere auch....

.....ich schau' mir wenigstens den Zerfall jeden Tag an - Die Jungs, die die Kisten nur dann bewegen, wenn es drei Tage vorher nicht wenigstens 25 Grad auf dem Temperaturfühler anzeigt, wundern sich dann, warum mal wieder irgendetwas nicht so funktioniert, wie es sollte :roll: ........

...bin da aber zuversichlich.....bisher alles im grünen Bereich, bis auf Kleinigkeiten.....
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
Commodorea
Beiträge: 1044
Registriert: 19.11.2007, 22:01
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von Commodorea » 07.05.2016, 11:53

buckrodgers61 hat geschrieben:
Brender hat geschrieben:Jo, jeder 1000. bewegt ihn im Alltag... :wink:

Da rostet er genauso viel oder wenig wie andere auch....

.....ich schau' mir wenigstens den Zerfall jeden Tag an - Die Jungs, die die Kisten nur dann bewegen, wenn es drei Tage vorher nicht wenigstens 25 Grad auf dem Temperaturfühler anzeigt, wundern sich dann, warum mal wieder irgendetwas nicht so funktioniert, wie es sollte :roll: ........

...bin da aber zuversichlich.....bisher alles im grünen Bereich, bis auf Kleinigkeiten.....
Ich fahre auch einen im Alltag.
Der Winter hat ihm gut zugesetzt aber so ist das halt.
Man muss es halt wollen.... :wink:
Gruß Stefan aus H

Rekord C und Commodore A IG
www.commodore-a.de

Benutzeravatar
Havana
Beiträge: 375
Registriert: 23.11.2013, 21:17
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von Havana » 23.06.2016, 23:35

Commodorea hat geschrieben:Ich fahre auch einen im Alltag.
Der Winter hat ihm gut zugesetzt aber so ist das halt.
Man muss es halt wollen....
Damit ich auch mal zum fahren komme, ist in den letzten Wochen zwischen Urlaub, Treffen und zu viel Arbeit auch mal wieder etwas passiert.

Originale Kotflügel rausgesucht, die aber leider Überarbeitung in allen Bereichen brauchten:
IMG_20160428_194926.jpg
Innen und außen strahlen lassen damit man die Schäden besser sehen und beheben kann:
IMG_20160429_175229.jpg
IMG_20160429_175248.jpg

Außen schon mal mit Rostschutz grundiert, innen erst noch mal mit Fertan behandelt, da in den Poren noch ein leichter brauner Nebel zu sehen war:
IMG_20160429_183443.jpg
IMG_20160429_183449.jpg
IMG_20160619_145201.jpg
Nach ein paar Tagen Einwirk zeit das Fertan mit der Drahtbürste wieder runter geholt und 3 Anstriche mit Brunox gemacht:
IMG_20160619_145213.jpg
IMG_20160623_175406.jpg
IMG_20160623_175336.jpg
Nach dem das ganze heute schön durchgetrocknet ist 33°C :mrgreen: auch von innen mit Rostschutz (Grundierung) gesprüht :
IMG_20160623_190546.jpg
IMG_20160623_190433.jpg
Vor dem Grundieren tagelang mit Flex und Schweißgerät Löcher und Rostschäden beseitigt, Radlaufchromlöcher gebohrt, bis FgStNr Löcher für Embleme zu gemacht u.s.w.... :roll: Meine Unterstützung, Peter hat in der Zwischenzeit die Beulen, Knicke rausgeholt und die Kotflügel an die Karosse angepasst, damit hinterher so wenig Spachtel wie möglich verwendet wird. 8)
IMG_20160623_200133.jpg
IMG_20160623_201451.jpg
Die Befestigungen für den Grill aus der alten Frontmaske ausgebohrt und in die neu Transplantiert:
IMG_20160623_201410.jpg
Dann haben wir noch die Scheibe rausgenommen und wie zu erwarten war natürlich ein Rostloch gefunden und beseitigt :twisted: :mrgreen: :
IMG_20160614_170450.jpg
IMG_20160619_170311.jpg
Nach dem nun eine Dose Brunox in der Halle hatte habe ich beschlossen auch die Scheinwerferkästen von innen noch einmal abzuschleifen,
da die graue Rostschutzfarbe nicht sehr vertrauensvoll aussah und durch das flexen sich ein paar braune Punkte in der Farbe gebildet haben.
Also abgeschliffen mit Brunox gestrichen und dann mit der roten Rostschutzfarbe grundiert, soll ja halten :icon_interessant_01
IMG_20160619_170244.jpg
IMG_20160619_170300.jpg
So als nächstes noch einige kleinere Sachen an der Karosserie und der Motor kommt raus, haben bereits mit der Demontage begonnen,
ich werde dann berichten wenn es vollbracht ist und der Motorraum leer ist um ihn vernünftig zu reinigen und lackieren.
Zuletzt geändert von Havana am 24.06.2016, 10:07, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Baustellen:
Commodore A Coupé GS Bj. 07/1969 viewtopic.php?f=18&t=11372
Rekord C 2TL 1900 L Bj. 07/71 viewtopic.php?f=18&t=13311

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3311
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von Brender » 24.06.2016, 05:31

Schön schön Schön! Das Tempo ist enorm... Wünschte das wäre bei mir der Fall..
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
pat...
Beiträge: 579
Registriert: 08.08.2014, 07:37
Wohnort: Heilbronn
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von pat... » 24.06.2016, 07:09

Wirklich ein wahnsinns Tempo und saubere Arbeit :)

Welche Farbe bekommt die Limo?
Mitglied der Zauberblumengang :blues-brothers-01

Benutzeravatar
Havana
Beiträge: 375
Registriert: 23.11.2013, 21:17
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von Havana » 24.06.2016, 10:11

pat... hat geschrieben:Wirklich ein wahnsinns Tempo und saubere Arbeit :)

Welche Farbe bekommt die Limo?
Schnell? :lol: naja der Plan war 2 Wochen :twisted: ..... ist mittlerweile seit diesem Monat 1Jahr :? :roll:

Der wird wieder wie er mal war: Arktisweiß

Gruß Ingo
Meine Baustellen:
Commodore A Coupé GS Bj. 07/1969 viewtopic.php?f=18&t=11372
Rekord C 2TL 1900 L Bj. 07/71 viewtopic.php?f=18&t=13311

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste