Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Benutzeravatar
Havana
Beiträge: 371
Registriert: 23.11.2013, 21:17
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von Havana » 26.01.2017, 21:24

Danke Logo, bin auch zufrieden wie es geworden ist.

@Buck
Ist doch nicht original so ein Teil, ausserdem wozu brauche ich das auf dem Weg zur Eisdiele :mrgreen:
Wenn er denn dann irgendwann mal fährt :roll:
Meine Baustellen:
Commodore A Coupé GS Bj. 07/1969 viewtopic.php?f=18&t=11372
Rekord C 2TL 1900 L Bj. 07/71 viewtopic.php?f=18&t=13311

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4251
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von the Brain » 26.01.2017, 21:30

Finde ich gut wie akribisch du an der Sache hängst und das ja eigentlich nur HuschHusch gedacht war so als Übung für den Commo. Im Gegensatz zu manch anderen gezeigten Bildern hier, Respekt und weiterhin genügend Elan zum weitermachen Man.
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
pat...
Beiträge: 528
Registriert: 08.08.2014, 07:37
Wohnort: Heilbronn
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von pat... » 27.01.2017, 07:36

Bin auch immer wieder begeistert von der Ausführung - weiter so :)

Bist in Endingen dabei?
Mitglied der Zauberblumengang :blues-brothers-01

Benutzeravatar
Rekki83
Beiträge: 152
Registriert: 10.12.2016, 19:14
Wohnort: Dresden
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von Rekki83 » 27.01.2017, 10:20

Meinen allergrößten Respekt für Deine Arbeit und vor allem Deinen Mut!!!
:icon_eek

helicopterbig_joe
Beiträge: 139
Registriert: 27.12.2012, 17:27
Wohnort: Wermelskirchen
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von helicopterbig_joe » 27.01.2017, 10:54

Sieht wirklich sehr gut aus! Bei mir passiert demnächst was Ähnliches..... Danke für die Vorlage! :-D :wink:

Benutzeravatar
sable
Beiträge: 2145
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von sable » 27.01.2017, 11:29

Großartig machst du das! Weiter so Ingo!
Bist doch schon auf der Zielgeraden, also tapfer bleiben, dann ist der ruckzuck fertig!

Benutzeravatar
schrottschlecker
Beiträge: 53
Registriert: 22.01.2016, 18:05
Wohnort: Leichlingen
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von schrottschlecker » 27.01.2017, 13:54

Super Arbeit und top Dokumentation. Wenn Du Lust und Zeit hast, würde ich mal rumkommen und mir das "live" ansehen.

Gruß,

Christian

Benutzeravatar
Havana
Beiträge: 371
Registriert: 23.11.2013, 21:17
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von Havana » 27.01.2017, 14:34

Vielen Dank für dir vielen motivierenden Kommentare! :icon_daumen_01

@sable
Klaro bleibe ich dran, ist halt wie für viele hier, nicht immer leicht die Zeit dafür zu finden. :roll:

@pat
Wenn er bis dahin auf der Straße ist, auf jeden Fall!
Aber gut Ding braucht Zeit :wink:

@schrottschlecker
Klaro schreibe mir einfach eine PN, dann machen wir was aus.
Meine Baustellen:
Commodore A Coupé GS Bj. 07/1969 viewtopic.php?f=18&t=11372
Rekord C 2TL 1900 L Bj. 07/71 viewtopic.php?f=18&t=13311

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 3781
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von buckrodgers61 » 28.01.2017, 14:23

kanne hat geschrieben:
26.01.2017, 20:37
buckrodgers61 hat geschrieben:
26.01.2017, 19:47
.....was hälst du noch vom Einbau eines Watt-Gestänge.......wenn du eh schon an den Ecken rumschweisst.....

........bin der meinung das dingen ist überbewerted.ich hab meins wieder rausgeschmissen.

gruß kanne
och
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
schrottschlecker
Beiträge: 53
Registriert: 22.01.2016, 18:05
Wohnort: Leichlingen
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von schrottschlecker » 31.01.2017, 13:05

Havana hat geschrieben:
27.01.2017, 14:34
@schrottschlecker
Klaro schreibe mir einfach eine PN, dann machen wir was aus.
Hallo,

hast 'ne PN.

Gruß,

Christian

Benutzeravatar
Havana
Beiträge: 371
Registriert: 23.11.2013, 21:17
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von Havana » 14.03.2017, 23:08

Nach dem die Fahrerseite nun erledigt ist, ab an die Beifahrerseite und die gewonnenen Erfahrungen direkt wieder in die Tat umgewandelt :mrgreen:
Nach dem reinigen von Unterbodenresten sieht die Beifahrerseite eigentlich ganz gut aus....
IMG_20170217_191126.jpg
Zumindest bis man etwas genauer hinschaut und ein wenig mit dem Schraubendreher porkelt :g050 :icon_finger_01
IMG_20170217_191205.jpg
IMG_20170217_191318.jpg
Da ich mich aufgrund mangelnder Erfahrung auf der anderen Seite, sehr schwer getan habe die Schweißpunkte zu finden um den Rahmenschuh ab zubekommen, habe ich mich entschlossen hier eine ausführliche Bebilderung beizufügen um es anderen leichter zu machen.
Daher sind hier eventuell ein paar mehr Bilder als für den normalen Bericht notwendig :wink:

Schweißpunkte auf der Aussenseite ausgebohrt, einer war zuviel... welcher kann ich aber nicht mehr sagen :oops:
IMG_20170217_195056.jpg
Schweißpunkte auf der Innenseite, dabei ist oben hinter dem Halter für den oberen Lenker der Rand des Schuh´s an den Rahmen geheftet!
Der ging am besten mit dem Meißel ab, ich habe den Meißel von unten zwischen Rahmen und Rahmenschuh getrieben bis es geknackt hat.
IMG_20170217_204437.jpg
Hinten Richtung Kofferraum sind 2 Schweißpunkte, wie auf dem Foto zu sehen.
IMG_20170217_204458.jpg
Im Innenraum sind unter der Antidröhnmatte noch einmal 7 Schweißpunkte für die 3 Flansche die den Halter für den oberen Lenker mit der Karosse verbinden.
IMG_20170218_161624.jpg
Dann noch der eine versteckte Schweißpunkt im Kofferraum ganz hinten in der Ecke in der Falz, dieser verbindet die Domdose mit dem Kofferraumboden.
IMG_20170217_204411.jpg
Hier der befreite Rahmenschuh von Innen, nicht ganz so gut zu erkennen... aber an dem Stück auf der Fläche (wo hier alles rostig ist) verstecken sich die letzten drei Schweißpunkte die im Dreieck angeordnet sind (habe ich nicht gesehen und daher mehr ausgemeißelt als ausgebohrt :icon_backsteine_01
IMG_20170218_163807.jpg
Bis auf zwei Seiten sieht der Rahmenschuh an sich ganz gut aus... habe Ihn aber wie den anderen auch zum Sandstrahlen gegeben um mir ein besseres Bild machen zu können.
IMG_20170218_163818.jpg
IMG_20170218_163831.jpg
Der Rahmen könnte auch schlimmer sein.. sieht wild aus aber die andere Seite war unterm Strich schlechter :twisted:
IMG_20170218_163911.jpg
IMG_20170218_164000.jpg
IMG_20170218_163935.jpg
So sah es nach dem entfernen des Oberflächenrost mit der Flex aus...
IMG_20170304_135835.jpg
IMG_20170304_135829.jpg
Hier sind schon die ersten Schnitte zu sehen, da in diesem Teil die Blechstärke durch den Rost gelitten hat! Übrigens habe ich in meinem vorigem Beitrag eine falsche Angabe gemacht!! Der Rahmen und der Rahmenschuh sind nicht aus 1,4mm, sondern aus 2mm Blechstärke im original! 8)
IMG_20170304_135811.jpg
In der Zwischenzeit war auch der Rahmenschuh vom Sandstrahlen zurück und wurde sogleich einer Blechkur unterzogen und gebrunoxt & grundiert.
IMG_20170304_142002.jpg
IMG_20170304_141951.jpg
IMG_20170304_141910.jpg
IMG_20170304_160955.jpg
IMG_20170309_180828.jpg
IMG_20170309_180945.jpg
IMG_20170309_180931.jpg
Ich empfehle noch je nach dem wie eng der Rahmenschuh nachher sitzt ein Schnitt oder Keil aus der geraden Fläche bis zum Knick heraus zu trennen,
da das Material durch das meißeln und Hämmern sich etwas ausgedehnt hat, muss aber dann jeder individuell beurteilen und entscheiden.
IMG_20170309_180913.jpg
IMG_20170309_180855.jpg
Die nächsten Schritte folgen im nächsten Beitrag da das Bilder Limit fast erreicht ist :mrgreen:
Zuletzt geändert von Havana am 15.03.2017, 15:05, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Baustellen:
Commodore A Coupé GS Bj. 07/1969 viewtopic.php?f=18&t=11372
Rekord C 2TL 1900 L Bj. 07/71 viewtopic.php?f=18&t=13311

Benutzeravatar
Havana
Beiträge: 371
Registriert: 23.11.2013, 21:17
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von Havana » 14.03.2017, 23:58

Wie versprochen hier die nächste Ladung an Bildern :mrgreen:

Hier das eingesetzte Blech (zum Radhaus hin, wo auf dem vorigem Foto die Schnitte zu sehen waren) von innen.
IMG_20170304_151523.jpg
Wie auf der anderen Seite auch, die Kurve oben zum Loch hin erneuert und die große Auflagefläche (an der sich die drei nicht dokumentierten Schweißpunkte verstecken) ersetzt.
IMG_20170304_154130.jpg
Bei der Gelegenheit, den Träger von innen 2X mit Brunox behandelt und dann mit Rostschutzfarbe gesprüht und die Ritzen schon voll laufen lassen.
IMG_20170304_162337.jpg
IMG_20170304_162354.jpg
Alles verflext und vor dem Aufsetzten des Rahmenschuhes auch von außen 2X mit Brunox und anschließend mit Grundierung behandelt.
IMG_20170309_181304.jpg
IMG_20170309_181101.jpg
IMG_20170309_181047.jpg
Dann den Rahmenschuh aufgesetzt und mit dem Gummihammer grob in Position gebracht, die Schweißpunkte passen über die Löcher..gut 8)
IMG_20170309_191213.jpg
IMG_20170309_191223.jpg
Erst die eine Seite mit dem Gummihammer hochgekloppt und zwei Punkte an die untere Seite gesetzt und dann mit Wagenheber und Kantholz, den Rahmenschuh so eng wie möglich an den Rahmen gepresst vor dem verschweißen :!:
IMG_20170309_194326.jpg
Damit hinterher auch alles schön eng anliegt :wink:
IMG_20170309_194340.jpg
Operation Rahmenschuhe ist nun offiziell erledigt und beide Seiten sind nun Rostfrei und stabil :steckenpferd-01
IMG_20170313_165702.jpg
IMG_20170313_165801.jpg
IMG_20170310_191746.jpg
IMG_20170313_180718.jpg
Bin mit dem Ergebnis ziemlich zufrieden und heilfroh das Thema für mich abhaken zu können :icon_headbanger_01
Somit ist eine riesen Baustelle geschlossen und es geht tatsächlich endlich an die Restarbeiten an der Karosse :icon_huepfend_01

Also immer wenn Brunox oder die Farbe trocknen mussten, habe ich ein wenig an den Seitenteilen von innen weitergemacht,
hier hatte sich in der unteren Falz und zum Radhaus hin leichter Rost gebildet :? habe die Stellen mit der Drahtbürste blank gemacht und
anschließend ebenfalls mit mehreren Lagen Bunox und Grundierung behandelt:
IMG_20170311_132838.jpg
IMG_20170313_180300.jpg
IMG_20170311_132756.jpg
IMG_20170311_132740.jpg
IMG_20170311_132748.jpg
Jaaa sind ein paar Läufer drinnen :evil: :oops: aber leiber zuviel als zuwenig Grundierung :mrgreen: :wink:
Meine Baustellen:
Commodore A Coupé GS Bj. 07/1969 viewtopic.php?f=18&t=11372
Rekord C 2TL 1900 L Bj. 07/71 viewtopic.php?f=18&t=13311

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 2976
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von Brender » 15.03.2017, 05:22

Habe ich genauso gemacht. Als drauf mit dem Zeug...
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
Durchgewurstelt
Beiträge: 2312
Registriert: 27.04.2009, 14:50
Wohnort: Weimar-Jena
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von Durchgewurstelt » 15.03.2017, 07:50

Super Arbeit an dem Träger hinten.

Benutzeravatar
pat...
Beiträge: 528
Registriert: 08.08.2014, 07:37
Wohnort: Heilbronn
Status: Offline

Re: Rekord C 1900 L 2TL 1971 mal schnell....

Beitrag von pat... » 15.03.2017, 07:55

Wie immer top Arbeit & super Bericht Ingo :icon_tapfer_01

Dann wird der Wagen also bis Endingen fertig? ;)
Mitglied der Zauberblumengang :blues-brothers-01

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste