5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Benutzeravatar
zeitmaschine
Beiträge: 164
Registriert: 11.05.2016, 22:38
Status: Offline

Re: 5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Beitrag von zeitmaschine » 16.07.2017, 09:28

Nur so als Idee....weil ich hatte mal ein ähnliches Problem zu meinen B-Kadett Studentenzeiten hatte. Leider kann ich mir selbst die Zusammenhänge nicht so ganz erklären. Schlechte Leistungentfaltung bei korrekter Zündung und korrektem Vergaser. Alles gewechselt. Diverse Vergaser drauf geschraubt. Ich glaub sogar irgendwann Verteiler gewechselt. Tausend Mal alles überprüft und kreuz und quer getauscht. NIX. Karre sprang super an aber fuhr sich wie mit völlig verstellter Zündung, geklingelt, null Leistung. Zündung auf vor, Zündung auf nach gestellt, seltsamerweise wenn die Zündung völlig verstellt war lief er noch am besten. Irgendwann waren absolut alle Komponenten mit Referenzfahrzeug mehrfach getauscht bis auf eines: Zündspule. Hab ich schon damals nicht verstanden, weil Funke war ja da und beim fahren gab es ja auch keine Aussetzer sondern nur unter Last eben diese seltsame Phänomene. Und nach meinen Verständnis sollte die Zündspule entweder funken, dann ist sie fit oder nicht, dann ist sie tot. Und bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich mit den Teilen nie irgendwelche Probleme gehabt. Spule getauscht, Kiste fährt plötzlich super. Versteh ich bis heute nicht. Eine Zündspule kann doch keinen Einfluss auf den Zündzeitpunkt haben, oder vielleicht doch? Kann da ein internes Problem den zeitlichen Verlauf des Spannungsverlaufes behindern oder kann es möglicherweise nur in bestimmten Drehzahlbereichen zu irgendwelchen Überschlägen kommen? Keine Ahnung. Hab ich nie verstanden. Aber kann ja nicht schaden es mal zu versuchen, man muss ja nicht alles verstehen.
VG, Wolfgang

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 262
Registriert: 02.09.2009, 01:24
Wohnort: Jena
Status: Offline

Re: 5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Beitrag von Spike » 16.07.2017, 14:41

Tom hat geschrieben:
16.07.2017, 05:52
Hallo Spike,sowohl Fliehkraft- als auch Unterdruckverstellung verstellen den Zündzeitpunkt in Richtung Früh
Deine alte Annahme war die Richtige :mrgreen:
stimmt, hab jetzt ne weile gebraucht, biss ichs kapiert hab: welle im uhrzeigersinn-früher/ verteiler im uhrzeigersinn-später :idea:

@wolfgang: man muss ja nich alles verstehen können, so lange der gewünschte effekt eintritt.. :mrgreen: die idee ist gut! zumal ich ne ab-spule drin hab, diese aber mit einem bis-kabelbaum betreibe. demnach kein widerstandskabel davor hängt (wird bei zündung an/motor aus auch ordentlich heiß)

hab grad noch aufgeschnappt, dass man die kontaktabstände der zündkerzen checken sollte, mach ich auch noch. und die sache mit der zu starken anreicherung (aussetzer beim beschleunigen+benzingeruch).

der motor läuft übrigens sehr gut! ich kann nur die leistung nicht abrufen wenn er warm ist und ich das klingeln vermeiden will. besonders zwischen 1000-2500 umdrehungen

Benutzeravatar
Motorbremse
Beiträge: 1015
Registriert: 20.11.2007, 07:30
Wohnort: 45768 Marl
Status: Offline

Re: 5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Beitrag von Motorbremse » 16.07.2017, 16:17

@ spike : Also ne "KW"-Spule ohne Vorwiderstand funktioniert nicht auf Dauer, ebensowenig wie ne "K"-Spule am Widerstandskabel - das weiß ich aus eigener Erfahrung... :oops:
Gruß Uli Bild

69er 2-Tür-Limo 1700 lagoblau/kosmosblau mit Faltschiebedach , seit 1986 meiner...


IG Rekord C und Commodore A Deutschland 1966-1971
ALT-OPEL IG 1972 , Mitgliedsnr. 4645

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste