5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Benutzeravatar
Havana
Beiträge: 375
Registriert: 23.11.2013, 21:17
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: 5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Beitrag von Havana » 17.05.2017, 07:51

SUPER Arbeit Spike :icon_daumen_01 :icon_daumen_01 :icon_daumen_01

Du hast die Blechpartien an der Front echt toll rekonstruiert, da hat sich der ganze Einsatz doch gelohnt :wink:

Mit Farbe sieht alles immer direkt noch besser aus, hoffentlich hast du jetzt nicht den Lack voller Fliegen und Mücken :lol: 8)

Wird gespannt weiter verfolgt, bist du in Endingen? Würde mir das gerne mal live und in Farbe sehen :mrgreen:

Gruß Ingo
Meine Baustellen:
Commodore A Coupé GS Bj. 07/1969 viewtopic.php?f=18&t=11372
Rekord C 2TL 1900 L Bj. 07/71 viewtopic.php?f=18&t=13311

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 267
Registriert: 02.09.2009, 01:24
Wohnort: Jena
Status: Online

Re: 5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Beitrag von Spike » 17.05.2017, 11:50

danke! und naja, alles im rahmen der möglichkeiten ;)

staub is auf jeden fall drin. währen ich gelackt hab, kam ein kollege und hat 4m entfernt nen auspuff geschweißt/ angebaut, so is das halt in ner schrauber-wg..
ich hoff der mückenschwarm is wenigstens vor der halle geblieben :D

auf treffen wollt ich dieses jahr gern, hab ja letztes alle verpasst. aber eh die blechteile gespachtelt und gelackt sind und technisch alles passt.. könnt dieses jahr wieder knapp werden :(

Benutzeravatar
pat...
Beiträge: 580
Registriert: 08.08.2014, 07:37
Wohnort: Heilbronn
Status: Offline

Re: 5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Beitrag von pat... » 17.05.2017, 13:01

Spike hat geschrieben:
17.05.2017, 11:50

auf treffen wollt ich dieses jahr gern, hab ja letztes alle verpasst. aber eh die blechteile gespachtelt und gelackt sind und technisch alles passt.. könnt dieses jahr wieder knapp werden :(
Na dann ab in die Werkstatt ;)
Mitglied der Zauberblumengang :blues-brothers-01

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3315
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: 5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Beitrag von Brender » 17.05.2017, 14:04

Ich würde halt bei der Jungfernfahrt aufpassen das du keinem rein fährst :lol: :lol: :lol:

Sorry, musste sein :mrgreen:
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 267
Registriert: 02.09.2009, 01:24
Wohnort: Jena
Status: Online

Re: 5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Beitrag von Spike » 17.05.2017, 14:41

:twisted: arrrrrr!

aber ja, das gefühl, dass monatelange arbeit in sekunden zerstört werden kann, werd ich so schnell nich wieder los
pat... hat geschrieben:
17.05.2017, 13:01

...
Na dann ab in die Werkstatt ;)
mein werkstattlevel ist schon auf über 100, weiteres steigern provoziert nur den nächsten gesundheitlichen ausfall oder unfall aufm heimweg zb..
zudem kommen heut meine mädels wieder und wolln auch was von mir.. werkstattlevel wird gedrosselt.. etwas :lol:

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 267
Registriert: 02.09.2009, 01:24
Wohnort: Jena
Status: Online

Re: 5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Beitrag von Spike » 19.05.2017, 00:31

so, lack sah ausreichend aus, also gemattschwarzt
IMG_1267.JPG
IMG_1269.JPG
und anschließend gemerkt, dass der (2k!)lack noch nicht durchgehärtet ist :( (schwer zu sehen:wo das abklebeband war ist nun ein unschöner abdruck. überall)
IMG_1270.JPG
nach 2 tagen! ich vermute, dass die grundierung nicht durchgetrocknet war und nun zu viel verdünnung im spiel ist. ich hoffe seeeehr, dass der lack in den nächsten tagen hart wird. sonst siehts bald schlimm aus, jedes abstützen hinterlässt abdrücke.
vorm achseinbau noch schnell das getriebe geputzt und reingehängt, baut sich schöner ein wenn man noch im motorraum sitzen kann ;)
vorher:
IMG_1272.JPG
nachher:
IMG_1274.JPG
IMG_1276.JPG
soll das bedeuten dass das getriebe 20 jahre neuer ist als mein auto?würde ja zum nicht nummerierten motor passen..
IMG_1277.JPG
die hülse wollt ich eigentlich am unfalltag bauen.. naja, nun hatte ich wenigstens ordentlich platz zum einbau.
IMG_1278.JPG
ne messinghülse (die ich eigentlich mal fürn ckadettverteiler gedreht hatte) geschlitzt, zusammengebogen und hinten zugedengelt
IMG_1279.JPG
IMG_1280.JPG
auf innendurchmesser 11mm gebohrt und in die aufnahme getrieben
IMG_1281.JPG
macht erstmal n guten eindruck, was es taugt wird die zeit zeigen
IMG_1283.JPG
und die achse rein: passt einwandfrei 8) die schlauchwaage sagt exakt waagerecht
IMG_1285.JPG
und bremsen+ spurstangen
IMG_1289.JPG
ziel ist, den wagen bei gelegenheit in die sonne zu rollen, auf dass der lack härten möge! bis dahin darf halt nix frisch lackiertes berührt werden. währenddessen kann ich ja zb den motor putzen und lackieren..

sou.. denn ma schönes WE allerseits,
grüße,
spike

Benutzeravatar
Billy
Beiträge: 625
Registriert: 08.03.2014, 08:16
Wohnort: Weingarts
Status: Offline

Re: 5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Beitrag von Billy » 19.05.2017, 05:54

"nach 2 tagen! ich vermute, dass die grundierung nicht durchgetrocknet war und nun zu viel verdünnung im spiel ist. ich hoffe seeeehr, dass der lack in den nächsten tagen hart wird. sonst siehts bald schlimm aus, jedes abstützen hinterlässt abdrücke."

hast du auch den richtigen Härter verwendet?
Mit freundlichem Gruß
Billy

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 267
Registriert: 02.09.2009, 01:24
Wohnort: Jena
Status: Online

Re: 5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Beitrag von Spike » 19.05.2017, 11:25

ja. geht auch garnicht anders, da ich nur lack von einem anbieter mit immer dem gleichen standardhärter hab. härter und verdünnung hab ich auch nicht verwechselt. das weiß ich, weils tatsächlich fast passiert wäre :wink:
aber hast recht, es ist ein bisschen so als hätt ich zu wenig oder keinen härter drin, was aber auch nicht sein kann.

ich hatte das brantho corrux nitrofest recht stark verdünnt um sparsam und dünn arbeiten zu können+ laut hersteller solls für 2k lacke 1 tag trocknen.
ich dacht mir "s is sauwarm, das zeug is hart, druff mitm lack", schätz mal da liegt der fehler.... :roll:

ich hoffe UV wirds richten.. :?

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3315
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: 5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Beitrag von Brender » 19.05.2017, 11:51

Spike hat geschrieben:
19.05.2017, 11:25
ja. geht auch garnicht anders, da ich nur lack von einem anbieter mit immer dem gleichen standardhärter hab. härter und verdünnung hab ich auch nicht verwechselt. das weiß ich, weils tatsächlich fast passiert wäre :wink:
aber hast recht, es ist ein bisschen so als hätt ich zu wenig oder keinen härter drin, was aber auch nicht sein kann.

ich hatte das brantho corrux nitrofest recht stark verdünnt um sparsam und dünn arbeiten zu können+ laut hersteller solls für 2k lacke 1 tag trocknen.
ich dacht mir "s is sauwarm, das zeug is hart, druff mitm lack", schätz mal da liegt der fehler.... :roll:

ich hoffe UV wirds richten.. :?
Auweh. Ich benutze das Corrux ja auch und aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, Das auch dünn aufgetragen das ganze ewig dauert. Ich habe es teilweise Tage in der prallen Sonne gehabt. Bei dem Zeug hilft nur warten, warten und warten.

Finde ich aber gut das du das nutzt. Habe ich endlich mal nen Ansprechpartner der wirklich benutzt.
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
Rekki83
Beiträge: 226
Registriert: 10.12.2016, 19:14
Wohnort: Dresden
Status: Offline

Re: 5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Beitrag von Rekki83 » 19.05.2017, 12:20

Spike hat geschrieben:
19.05.2017, 11:25
ja. geht auch garnicht anders, da ich nur lack von einem anbieter mit immer dem gleichen standardhärter hab. härter und verdünnung hab ich auch nicht verwechselt. das weiß ich, weils tatsächlich fast passiert wäre :wink:
aber hast recht, es ist ein bisschen so als hätt ich zu wenig oder keinen härter drin, was aber auch nicht sein kann.

ich hatte das brantho corrux nitrofest recht stark verdünnt um sparsam und dünn arbeiten zu können+ laut hersteller solls für 2k lacke 1 tag trocknen.
ich dacht mir "s is sauwarm, das zeug is hart, druff mitm lack", schätz mal da liegt der fehler.... :roll:

ich hoffe UV wirds richten.. :?
Ich hab Brantho-Korrux auch verwendet und zwar unverdünnt...fand die Trockenzeiten gar nicht so lang, bei 15C zwei Tage...dann wars aber ordentlich trocken.
Hingegen hat mich Ovatrol schon mehr Nerven gekostet...bei 3C locker ne Woche, bevor ich drüber pinseln konnte...

Benutzeravatar
Schrauber
Beiträge: 117
Registriert: 01.03.2011, 13:28
Wohnort: 32805 Horn - Bad Meinberg
Status: Offline

Re: 5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Beitrag von Schrauber » 19.05.2017, 12:21

Bin auch noch am überlegen, ob ich das Corrux als Grundierung nehme oder eine 2k-Grundierung. Hab gehört, dass viele Lackierer das nicht so gerne sehen und lieber mit einer 2k-Grundierung arbeiten. Eigentlich hab ich keine Lust, mir für jedes kleine Stück, das ich einschweiße, Grundierung anzumischen...
Lackiert ihr die Autos selbst oder habt ihr das mit den Lackierern abgesprochen?
Heute ist ein guter Tag für einen guten Tag...

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 267
Registriert: 02.09.2009, 01:24
Wohnort: Jena
Status: Online

Re: 5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Beitrag von Spike » 19.05.2017, 13:20

ich hab das zeug am caravan ausschließlich genutzt, und zwar weil ich oftmals ovatrol einsetzen wollte/musste, es bei minusgraden benutzbar ist und das anmischen entfällt (wie bei 2k. wie sich zeigte muss es aber bei sichtflächen auf jeden fall gespritzt werden, weil es doch sehr dick aufbaut). was das trocknen angeht wars eigentlich immer recht schnell, nach 10-20 min. matt und somit staubtrocken und am nächsten tag wars immer überlackierbar, egal wie dick. auch bei um die 0°! und genau deshalb bin ich wohl leichtsinnig geworden, das waren ca 4h trocknungszeit bei sommerlichen temperaturen..

die "letzten" kotis hab ich zum lackierer gegeben, den rest selber gemacht. ich hab ihm das zeug mitgegeben, um keinen farbunterschied reinzukriegen und er war ansich zufrieden damit, wenn auch zunächst skeptisch weil kein 2k.. im zweifel vorher mit dem lackiere absprechen, das is schon was anderes als 2k-grundierung. wichtig ist halt das 24h trocknen lassen für 2k lacke. und dann setzts das schleifpapier noch recht schnell zu, was aber prinzipiell nicht soo schlimm ist, da es ja nicht angeschliffen werden muss -->wird auch nach längerer trockenzeit noch vom lack/verdünnung angelöst und geht eine ordentliche verbindung ein

laut hersteller soll es übrigens nur wenig bis garnicht verdünnt werden, beim spritzen muss es aber verdünnt werden sage ich. ich bin nach und dazu übergegangen das zeug sehr stark zu verdünnen, um eine dünne schicht aufzubauen (geh ja auch oft 2 mal drüber) und auch um sparsamer zu sein. die preise find ich nämlich garnicht so ohne!

die verarbeitung ist auch in stark verdünnt immernoch ein traum, wenn man da läufer oder sonstige macken reinkriegen will, muss man sich schon echt anstrengen ;)
..nur mal so als kurze zusammenfassung meiner arfahrungen mit corrux nitrofest :D
(ein wenig vermiss ich die zeiten, wo ich noch auf rotbraune noname sprühdosengrundierung vertraut hab :D da war alles viel leichter/ging schneller.. leider auch der neue rost...)

Benutzeravatar
Schrauber
Beiträge: 117
Registriert: 01.03.2011, 13:28
Wohnort: 32805 Horn - Bad Meinberg
Status: Offline

Re: 5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Beitrag von Schrauber » 19.05.2017, 14:38

Danke Spike für die ausfürliche Antwort. Dann werde ich mal sicherheitshalber beim Lackierer nachfragen. Was nimmst du für Unterboden / Fahrwerksteile? Auch dieses Zeug vom Korrosionsschutz Depot. Branto 3 in 1 oder wie das heißt?
Heute ist ein guter Tag für einen guten Tag...

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 267
Registriert: 02.09.2009, 01:24
Wohnort: Jena
Status: Online

Re: 5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Beitrag von Spike » 19.05.2017, 14:57

unterboden hab ich nur grob entrostet und mit fluid- und permafilm versiegelt (quasi transparentes wachs)
wäre eine lackierung nötig gewesen, hätt ich aber auch brantho korrux nitrofest genommen, allerdings in weiß.
was genau die unterschiede zu 3 in 1 sind weiß ich garnicht mehr, müsste man mal die datenblätter/anwendungshinweise vergleichen. gibts übrigens als mehrseitiges pdf oder beim kauf als broschüre kostenlos dazu (wenn mans auswählt/korrosionsschutzdepot)

für die achsteile hab ich hamerite genommen, hauptgrund: es war da und braucht keine grundierung (praktisch wenn beim zusammenbau noch schnell was gelackt werden muss weils vergessen wurde, wie zb gestern mal wieder) :oops: :wink: da gibts sicher besseres, zumal ich da auch kein ovatrol einsetze und somit quasi alles möglich ist. aber zumindest mit flugrost sollte es sich vertragen, wenn die teile nicht komplett gestrahlt werden..

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3315
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: 5-Türer carAvan Schnellrestauration (hoffentlich!)

Beitrag von Brender » 19.05.2017, 15:01

Natürlich ist das Zeug nicht so gut wie 2k. Der ist extra für Autos. Es wird sich immer jeder Lackierer darüber beschweren. Das sind Profis und die Arbeiten wie Profis. Das mache ich auf der Arbeit schließlich auch.

Ich denke aber nicht das nun Zeug verteufelt werden muss. Zu hause geht nunmal 2k kaum. Der muss ja auch eingebrannt werden usw. Alleine das anmischen. Will gar nicht drüber nachdenken...

@Schrauber: Auf den Unterboden, Achsen usw haust du auch erstmal das Nitrofest drauf. Danach 3 Schichten 3in1. Habe ich so gemacht. Top Ergebnis...
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Spike und 1 Gast