Sebastian´s aka Brender´s Limo

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3076
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Brender » 24.07.2017, 09:37

buckrodgers61 hat geschrieben:
24.07.2017, 09:31
der Kühler (sitzt mittig) und da gibt's ja nur die Verschraubung vorne & hinten

im Unteren Teil sitzt der Lüfter - sollte laufen ohne zu quietschen.....da reicht der Test mit ner Autobatterie....

den Kühler mal durchspülen und ggf. mit einfachen Hausmitteln reinigen - Zitronensäure hat mir immer gute Dienste geleistet

vielleicht mal nen Drucktest durchführen, ob der auch komplett dicht ist - dann kannst du gleich das Heizungsventil mit austesten - da gibt es 2 Versionen - die frühe Version sitzt im Innenraum und die späte im Motorraum an der Spritzwand (die ist im Übrigen auch schwieriger über ibäh zu bekommen, falls mal defekt)

falls das Ventil undicht ist, kann man es zwar überholen. Da es jedoch verpresst ist, ist das etwas aufwendiger das ganze wieder dicht zu bekommen....
Danke Buck. Dann werde ich das mal testen. Ich habe die späte Ventil Version. Optisch sieht das Ventil gut aus. Auf Dichtheit habe ich es noch nicht getestet...
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 3842
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von buckrodgers61 » 24.07.2017, 11:01

Brender hat geschrieben:
24.07.2017, 09:37

Optisch sieht das Ventil gut aus. Auf Dichtheit habe ich es noch nicht getestet...
einfach durchpusten - am besten in nem Wassergefäss - meist ist die undicht Stelle da, wo der Stempel im Rohr entlangläuft.....und das ist gepresst :?
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3076
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Brender » 24.07.2017, 12:05

War klar das es wieder kompliziert sein muss :mrgreen:. Einfach wäre viel zu langweilig...
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4339
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von the Brain » 24.07.2017, 18:58

Brender hat geschrieben:
24.07.2017, 09:37
buckrodgers61 hat geschrieben:
24.07.2017, 09:31
der Kühler (sitzt mittig) und da gibt's ja nur die Verschraubung vorne & hinten

im Unteren Teil sitzt der Lüfter - sollte laufen ohne zu quietschen.....da reicht der Test mit ner Autobatterie....

den Kühler mal durchspülen und ggf. mit einfachen Hausmitteln reinigen - Zitronensäure hat mir immer gute Dienste geleistet

vielleicht mal nen Drucktest durchführen, ob der auch komplett dicht ist - dann kannst du gleich das Heizungsventil mit austesten - da gibt es 2 Versionen - die frühe Version sitzt im Innenraum und die späte im Motorraum an der Spritzwand (die ist im Übrigen auch schwieriger über ibäh zu bekommen, falls mal defekt)

Wärmetauscher Heizung gegen die Flußrichtung des Motors spülen. @ Buck, nanana, solls du den GS/E unterschlagen........ :lol: der hat seins vorne anne Ansaugbrücke fliegend.... :wink:
falls das Ventil undicht ist, kann man es zwar überholen. Da es jedoch verpresst ist, ist das etwas aufwendiger das ganze wieder dicht zu bekommen....
Danke Buck. Dann werde ich das mal testen. Ich habe die späte Ventil Version. Optisch sieht das Ventil gut aus. Auf Dichtheit habe ich es noch nicht getestet...


Wenn du in den Wärmetauscher reinpustest Seb muß der richtig Durchlaß haben. Und die Dichtheit, auch beim Heizungsventil, teste ich mit 2 Wasserschläuchen vom Heizungskreis. In den einen flansche ich ein herkömmliches Felgenventil und der andere wird mit irgendwas passendem runden verschlossen. Kompressor mit Druckminderer 1Bar oder ´ne einfache Fußpumpe. Insgesamt sitzen im Heizungsventil 3 O-Ringe. Die beiden Hälften die an der Halteplatte verpesst sind werden mit dem Größten nach außen abgedichtet. Die Kolbenstange wird innen nach außen abgedichtet und auf der Kolbenstange sitzt ein Kunststoffteil was den Wasserkreis dichtet. Und dann sind da noch son paar Messingteilchen drin und sowas. Also zerlegen und abdichten, für dich kein Problem Man....... 8)
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3076
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Brender » 24.07.2017, 19:37

the Brain hat geschrieben:
24.07.2017, 18:58
Brender hat geschrieben:
24.07.2017, 09:37
buckrodgers61 hat geschrieben:
24.07.2017, 09:31
der Kühler (sitzt mittig) und da gibt's ja nur die Verschraubung vorne & hinten

im Unteren Teil sitzt der Lüfter - sollte laufen ohne zu quietschen.....da reicht der Test mit ner Autobatterie....

den Kühler mal durchspülen und ggf. mit einfachen Hausmitteln reinigen - Zitronensäure hat mir immer gute Dienste geleistet

vielleicht mal nen Drucktest durchführen, ob der auch komplett dicht ist - dann kannst du gleich das Heizungsventil mit austesten - da gibt es 2 Versionen - die frühe Version sitzt im Innenraum und die späte im Motorraum an der Spritzwand (die ist im Übrigen auch schwieriger über ibäh zu bekommen, falls mal defekt)

Wärmetauscher Heizung gegen die Flußrichtung des Motors spülen. @ Buck, nanana, solls du den GS/E unterschlagen........ :lol: der hat seins vorne anne Ansaugbrücke fliegend.... :wink:
falls das Ventil undicht ist, kann man es zwar überholen. Da es jedoch verpresst ist, ist das etwas aufwendiger das ganze wieder dicht zu bekommen....
Danke Buck. Dann werde ich das mal testen. Ich habe die späte Ventil Version. Optisch sieht das Ventil gut aus. Auf Dichtheit habe ich es noch nicht getestet...


Wenn du in den Wärmetauscher reinpustest Seb muß der richtig Durchlaß haben. Und die Dichtheit, auch beim Heizungsventil, teste ich mit 2 Wasserschläuchen vom Heizungskreis. In den einen flansche ich ein herkömmliches Felgenventil und der andere wird mit irgendwas passendem runden verschlossen. Kompressor mit Druckminderer 1Bar oder ´ne einfache Fußpumpe. Insgesamt sitzen im Heizungsventil 3 O-Ringe. Die beiden Hälften die an der Halteplatte verpesst sind werden mit dem Größten nach außen abgedichtet. Die Kolbenstange wird innen nach außen abgedichtet und auf der Kolbenstange sitzt ein Kunststoffteil was den Wasserkreis dichtet. Und dann sind da noch son paar Messingteilchen drin und sowas. Also zerlegen und abdichten, für dich kein Problem Man....... 8)
Okay, ich kaufe mir Essigreiniger oder sowas und lass das wie in dem anderen Thread schön durchlaufen. Ich hab in meinen Regentonnen ne Gardena Tauchpumpe. Sollte funktionieren damit.

Danke für die Erklärung zum Ventil! Ich schau mir das mal an. Hoffe aber, dass das Ding noch dicht ist ;). Wobei man sagen muss das nach der Zeit der Gummi wahrscheinlich hart ist und bald undicht wird... evtl doch einfach mal zerlegen und anschauen
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 407
Registriert: 21.11.2007, 08:56
Wohnort: Menden
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Tom » 25.07.2017, 05:19

Mach nur nicht den gleichen Fehler wie ich,ich habe das Heizungsventil in Essigessenz eingelegt.Danach war es zwar blitzsauber,aber die Verzinkung des Haltewinkels war komplett weg :mrgreen:

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3076
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Brender » 25.07.2017, 09:34

Tom hat geschrieben:
25.07.2017, 05:19
Mach nur nicht den gleichen Fehler wie ich,ich habe das Heizungsventil in Essigessenz eingelegt.Danach war es zwar blitzsauber,aber die Verzinkung des Haltewinkels war komplett weg :mrgreen:
Hehe, ja zink ist nicht säurebeständig. Danach hättest du es vernickeln können. Das ist beständig :wink:
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3076
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Brender » 25.07.2017, 10:55

Jetzt lese ich gerade in der Bedienungsanleitung meiner Pumpe das keine aggressiven Flüssigkeiten gepumpt werden dürfen :roll:

Mal sehen ob ich auf der arbeit was ausleihen kann..
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3076
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Brender » 25.07.2017, 12:21

Für mich stellt sich auch irgendwie gerade die Frage ob sich das rentiert? Nachher ist das Netz undicht oder wird bald undicht. Man könnte gleich beim Kühlerbauer sowas nachfertigen lassen oder? Ist sicherlich auch ne Preisfrage. Jemand ne Ahnung was sowas in etwa kostet?
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Jörg
Beiträge: 7920
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Jörg » 25.07.2017, 12:30

Hab mal was von 100 € für einen Heizungskühler gehört.
Dafür ist man aber auch auf der sicheren Seite.
Die braune Suppe auf'n Teppich kommt dir teurer.
Uwe bietet doch ab und an überholte an
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3076
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Brender » 25.07.2017, 13:54

Joa also 100€ wäre ja in Ordnung. Ich schreibe mal Uwe an...
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 3842
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von buckrodgers61 » 25.07.2017, 18:45

da der Kühler ja eh draussen ist, steht einer Dichtigkeitsprüfung doch nix im Wege.....
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4339
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von the Brain » 25.07.2017, 19:04

Ich habe noch ´nen Wärmetauscher den ich mir mal habe bauen lassen eingelagert Seb, eine Saison gelaufen und dann zum einlagern mit purem Frostschutz geflutet. Ob das gut war wird man sehen....... :lol:

Ansonsten lies dich hier mal schlau


http://www.kuehlerbau-neuulm.de/

Commo Kühler mit Hochleistungsnetz im 4 Liter von Dodthy, absolut erste Liga und kaum über 200 Messer der Spaß.
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3076
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Brender » 25.07.2017, 19:33

buckrodgers61 hat geschrieben:
25.07.2017, 18:45
da der Kühler ja eh draussen ist, steht einer Dichtigkeitsprüfung doch nix im Wege.....
Ja definitiv. Ich hab nur mal im Forum darüber bißchen quer gelesen. Viele haben das Ding gespült und kurze Zeit später war er undicht. Deshalb hab ich mir gedacht ich mach ihn evtl. gleich neu. Ist ja auch schon 50 Jahre alt das Ding. Ist halt ne schwierige Sache!


the Brain hat geschrieben:
25.07.2017, 19:04
Ich habe noch ´nen Wärmetauscher den ich mir mal habe bauen lassen eingelagert Seb, eine Saison gelaufen und dann zum einlagern mit purem Frostschutz geflutet. Ob das gut war wird man sehen....... :lol:

Ansonsten lies dich hier mal schlau


http://www.kuehlerbau-neuulm.de/

Commo Kühler mit Hochleistungsnetz im 4 Liter von Dodthy, absolut erste Liga und kaum über 200 Messer der Spaß.

Die Homepage ist ganz interessant. Da könnte man ja mal ein paar Bilder hin schicken. Evtl.. können sie ja nen Preis aus der Hüfte raus schießen. Oder halt diesen mal zur Begutachtung hin schicken. Brauch ihn ja zur Zeit nicht...
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3076
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Brender » 25.07.2017, 20:07

So, um das besser einschätzen zu können habe ich ihn mal zerlegt. Gehäusezustand so lala. Lüfter läuft einwandfrei. Radiator sieht eigentlich auch gut aus?!
P1040399_1.JPG
P1040400_1.JPG
P1040401_1.JPG
P1040402_1.JPG
P1040403_1.JPG
P1040404_1.JPG
P1040405_1.JPG
P1040406_1.JPG
P1040407_1.JPG
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste