Sebastian´s aka Brender´s Limo

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 5921
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Brender » 23.03.2020, 14:46

Ich liebe dieses Forum. Danke das ihr mich nicht dumm sterben lasst.

Nach dem starten liegen wirklich nur 9 Volt an. Zudem ist beim Anlasser auch alles da.
20200323_144219.jpg


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, hoffentlich bald: Holzimitat für´s Armaturenbrett
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2828
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Online

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Joan » 23.03.2020, 14:49

Bingo
Originale Spule kaufen. Und dann nochmal schauen das die Startanhebung korrekt angeschlossen ist.


Commodore Coupe GP (Grand Plaisir), Automatic Bj. '71

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 6821
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Online

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von the Brain » 23.03.2020, 15:21

Wennde mit ner Gebrauchten zufrieden bist Seb......
Kannst auch zwei oder drei haben.


Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 5921
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Brender » 23.03.2020, 16:21

the Brain hat geschrieben:
23.03.2020, 15:21
Wennde mit ner Gebrauchten zufrieden bist Seb......
Kannst auch zwei oder drei haben.

Danke Metto aber ich hab eine neue hier.
IMG-20200323-WA0002.jpeg
Hab jetzt auch die richtigen Kerzen verbaut. Das Symptom das Heiko irritiert hat ist aber immer noch da. Man kann den Motor mit allen Zündkabeln laufen lassen oder nur mit 3, er läuft immer gleich gut bzw schlecht. Ist auch egal welches Kabel man zieht.


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, hoffentlich bald: Holzimitat für´s Armaturenbrett
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 6821
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Online

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von the Brain » 23.03.2020, 20:59

Perfekt, ist die mit Langloch auf einer Seite zur Befestigung sogar?

Mich wundert das auch, nicht wirklich, ist ja schließlich dein Eimer........ :lol:


Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 5921
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Brender » 23.03.2020, 21:30

Sack! :mrgreen: Ja mit Langloch. Das Langloch bringt mir jetzt aber och nix :wink: .

Muss auch gestehen das ich so langsam die Lust verliere. Will nicht wissen wie viele Stunden ich da jetzt schon rein gebuttert habe und er zickt immer noch gewaltig.

Meiner braucht ja auch AU. Brauch ich gar nicht hin fahren, besteht er so nicht.


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, hoffentlich bald: Holzimitat für´s Armaturenbrett
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 6821
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Online

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von the Brain » 24.03.2020, 06:20

Wenn Heiko dazu nichts einfällt wird die Luft langsam dünner....... :(


Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Harry Vorjee
Beiträge: 76
Registriert: 28.01.2018, 17:55
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Harry Vorjee » 24.03.2020, 07:22

Wegen dem schlechten Motorlauf, stimmt das Ventilspiel und bist du sicher, das die Ventile auch richtig öffnen und schließen ?

Hatte das auch mal, dass der Motor mit vier Zündkabeln genau so scheiße lief wie mit drei.

Schuld war ein falsches Ventilspiel.

Harry vorjee



Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2828
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Online

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Joan » 24.03.2020, 07:55

Ja Ventilspiel!
Und laut Suche hast du im gesamten Fred noch nie vom Zustand der Nockenwelle gesprochen.


Commodore Coupe GP (Grand Plaisir), Automatic Bj. '71

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 5921
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Brender » 24.03.2020, 08:07

Das Ventilspiel passt. Habe ich erst eingestellt. Da ich den Kopf ja überholt habe gehe ich davon aus das das Ventil öffnet. Stößel waren komplett eingelaufen und musste ich überholen. Dementsprechend ist der Zustand der Nockenwelle. Es sind schon Laufspuren vorhanden sage ich mal. Jetzt müsste man eigentlich das Tragbild erkennen nachdem er ja ein bisschen gelaufen ist. Soll ich mal Bilder machen?


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, hoffentlich bald: Holzimitat für´s Armaturenbrett
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2828
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Online

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Joan » 24.03.2020, 11:34

Naja du musst wissen ob deine NW OK ist oder nicht und das eigentlich vor dem Zusammenbau...

An starren Stösseln müsstest du doch eigentlich den Hub messen können ohne die Welle zu ziehen?
Meist verschleissen die ungleichmässig und durch vergleichen könntest du sehen ob es da eingelaufende Nocken gibt.
Nach deiner Aussage ist es ja eher Wahrscheinlich.

Beim Ventile einstellen musst sicher stellen das der Nocken wirklich weggedreht ist wenn du es im Stand machst.

ZZP tanzt hoffentlich nicht zu viel beim Einstellen? Der sollte stehen wie festgenagelt sonst Verteiler ausgeschlagen.


Commodore Coupe GP (Grand Plaisir), Automatic Bj. '71

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 5921
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Brender » 24.03.2020, 11:42

ZZP haben wir geprüft. Der steht wie festgenagelt...

Zur Nockenwelle weiß ich nicht was ich sagen soll. Sie ist nicht mehr Taufrisch, so viel steht fest. Richtig schlecht sah sie aber auch nicht aus, deswegen habe ich sie wieder eingebaut.

Aber du hast recht, man kann nicht sicher sein. Ich prüfe morgen nochmals das Ventilspiel und den Nockenhub. Den sollte man messen können ja...


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, hoffentlich bald: Holzimitat für´s Armaturenbrett
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2828
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Online

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Joan » 24.03.2020, 11:46

Aber nochwas:
Meine ersten 10Tkm habe ich auch mit nem richtig verschissenen Motor gemacht, der Lief auch immer wie auf 3 Eimern.
Das Grinsen war mir dennoch nicht zu nehmen.... :D
Vielleicht reichts ja erstmal für den TÜV, versuchen kostet nicht viel.


Commodore Coupe GP (Grand Plaisir), Automatic Bj. '71

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 5921
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Brender » 24.03.2020, 12:18

Positiv ist, dass ich ihn jede Woche mehrmals bei uns in der Werkstatt sehe. Kann ihm noch bissl Honig ums Maul schmieren, evtl. lässt er ihn ja durch :lol: . Oder ich fülle ihn mit Bier ab :mrgreen: .

Prinzipiell ist das aber dennoch scheiße. Der Vergaser lässt sich ja auch nicht richtig einstellen weil er einfach zu unruhig läuft. Die Drehzahl schwankt oft um gute 100 U/Min. Keine Chance da überhaupt was sinniges einzustellen. Ich hätts vor dem TÜV schon gern halbwegs vernünftig...

Mit dem Vergaser habe ich aber auch noch n Problem. Heiko hat mir ne Unterdruck Uhr geschickt. Die die an die Unterdruckverstellung geht. Laut WHB soll da ja nicht mehr wie 1 - 15mmhg anliegen. Sonst zieht er zu bald in die Frühzündung. Bei mir haut es die Uhr immer auf Anschlag. Also über 50mmhg. Stelle ich die Drosselklappe aber weiter zu, damit der Unterdruck weniger wird, geht er irgendwann aus. Ob das generell am unsauberen Lauf liegt, weiß ich nicht...


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, hoffentlich bald: Holzimitat für´s Armaturenbrett
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 5921
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Sebastian´s aka Brender´s Limo

Beitrag von Brender » 25.03.2020, 09:04

So. Als erstes Ventilspiel geprüft. Motor kalt. Alle 0,35 aus eins. Das war minimal größer. Die Mutter hab ich wirklich nur einen kleiner Rucker weiter. Können wir ausschließen.

Dann Kipphebel ab und den Hub direkt am Stößel gemessen.


20200325_083345.jpg
Ventil 1: 5,7mm
Ventil 2: 6,5
Ventil 3: 5,3
Ventil 4: 6,9
Ventil 5: 6,7
Ventil 6: 6,7
Ventil 7: 6,2
Ventil 8: 6

Alle Ventile 2 mal durchgedreht um Messfehler zu vermeiden. Tragbild an den Stößeln fast identisch.

Mir sagen die Werte nix...


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, hoffentlich bald: Holzimitat für´s Armaturenbrett
Bild Bild Bild

Antworten