Tüv und Opel und Eintragung

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Benutzeravatar
gmc v8
Beiträge: 124
Registriert: 06.08.2015, 06:57
Wohnort: Überlingen
Status: Offline

Tüv und Opel und Eintragung

Beitrag von gmc v8 » 24.07.2016, 10:05

Mein Rekord C ist fertig mit dem Umbau und nun kommt die letzte Hürde ein Zulassung zu bekommen.
Der Tüv braucht ein Vergleichsgutachten oder Eintragung
von einem 2.8 Gse Motor mit 160ps und einem 5gang Getrag ausm Manta B in Verbund zwecks Höchstgeschwindigkeit usw. am besten im Rekord c oder Commo a verbaut
Wenn jemand schon mal sowas hatte, reicht mir eine kopie der Eintragung. Ich würde sofern nicht übertrieben auch einen Leistungslohn abdrücken.
Mfg David :mrgreen:

Benutzeravatar
sable
Beiträge: 2145
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Tüv und Opel und Eintragung

Beitrag von sable » 24.07.2016, 11:59

Zeig doch mal wie das aussieht, damit wir uns das besser vorstellen können!

Benutzeravatar
gmc v8
Beiträge: 124
Registriert: 06.08.2015, 06:57
Wohnort: Überlingen
Status: Offline

Re: Tüv und Opel und Eintragung

Beitrag von gmc v8 » 24.07.2016, 12:20

Wenn es sein muss :D
Dateianhänge
2016-03-30 21.34.42.jpg
2016-05-20 20.20.15.jpg

Benutzeravatar
Durchgewurstelt
Beiträge: 2311
Registriert: 27.04.2009, 14:50
Wohnort: Weimar-Jena
Status: Online

Re: Tüv und Opel und Eintragung

Beitrag von Durchgewurstelt » 24.07.2016, 14:50

Hast du vorn noch die original Bremse drin? Ab 150 sagt der Umrüstkatalog doch innenbelüfteten vorn usw.

Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2200
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Tüv und Opel und Eintragung

Beitrag von Joan » 24.07.2016, 15:24

Sieht fast nach ner Rekord-Achse aus… is doch nicht noch 4-Loch oder?
Das ist bloss bis 100 PS zugelassen.
Commodore Coupe GMP (Grand Mystère Plaisir), Automatic Bj. '71

Benutzeravatar
Billy
Beiträge: 598
Registriert: 08.03.2014, 08:16
Wohnort: Weingarts
Status: Offline

Re: Tüv und Opel und Eintragung

Beitrag von Billy » 24.07.2016, 16:17

Im Umrüstkatalog ist doch ein Leistungs/Geschwindigkeitsdiagram abgebildet, dieses reicht für eine Abnahme.
Wenn du einen Prüfer gefunden hast, der die den Wagen mit diesem Motor in Verbindung mit dem Fahrwerk und Bremse auf den Bildern hier abnimmt,
dann hat er keine Ahnung von seinem Job!
Mit freundlichem Gruß
Billy

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4247
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Tüv und Opel und Eintragung

Beitrag von the Brain » 24.07.2016, 16:32

Joan hat geschrieben:Sieht fast nach ner Rekord-Achse aus… is doch nicht noch 4-Loch oder?
Das ist bloss bis 100 PS zugelassen.

Die Bremse ist bis 100PS plus maximal 10% zugelassen wenn mich mein TÜVer richtig informiert hat.

Mit der bel. 246er Bremse geht mehr, auch mit 4 Loch, aber keine, glaube die 28E im KAD B hatten am Anfang 165PS, nach hinten raus in den 70ern wegen Abgaswerte 155 glaube ich.

Das sollte aber dann mir der Serienbremsanlage des Commo A GS-GS/E ( Bremskraftregler ) möglich sein, wenns diese 10% gibt.

Aber dazu kann Billy sicherlich mehr sagen.

Apropos sagen Billy, was ist am Fahrwerk relevant? Außer den Radlagern hats keinerlei Unterschiede, wenn man mal den 22er Stabi außer acht lässt und die Witwe war ein bis Fgstnr Rekord mit zwischen 150 und 180 HP.
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Durchgewurstelt
Beiträge: 2311
Registriert: 27.04.2009, 14:50
Wohnort: Weimar-Jena
Status: Online

Re: Tüv und Opel und Eintragung

Beitrag von Durchgewurstelt » 24.07.2016, 17:21

Ich habe eine fast ähnliche Eintragung.
Meinem empfinden nach reichen bis ca 130ps die 246mm innenbelüfteten Bremsen aus und alles was darüber ist mit 6zyl auf der Vorderachse 271.

Benutzeravatar
sable
Beiträge: 2145
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Tüv und Opel und Eintragung

Beitrag von sable » 24.07.2016, 17:34

Die Fotos kommen ja gut an beim Publikum 8) :lol:
Für mich sieht der aber irgendwie unfertig aus!?
Wird selten gemacht, aber es ist trotzdem ratsam etwas ausführlicher über das eigene Fahrzeug zu schreiben, wenn man eine Frage vernünftig beantwortet haben möchte. :wink:

Uwe ausm Ländle
Beiträge: 445
Registriert: 16.02.2010, 20:59
Wohnort: Großherzogtum Baden PLZ 79336
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Tüv und Opel und Eintragung

Beitrag von Uwe ausm Ländle » 24.07.2016, 18:20

the Brain hat geschrieben:
Joan hat geschrieben:......und die Witwe war ein bis Fgstnr Rekord mit zwischen 150 und 180 HP.
was´n das für ein bescheidener vergleich mit dem projekt hier? die witwe war ein originales gruppe 5 fz ohne straßenzulassung und die hatte eine vierkolbenbremsanlage mit innenbelüfteten scheiben an der vorderachse.
woher ich das weiss? ich habe für den nachbau der witwe (vom opelwerk/bzw der classicabteilung) die bremsanlage, die vorderachse und andere teile geliefert.

aber zurück zum thema:
mit den auf den bildern zu sehenden rekord vierloch achsen bekommste den ziemlich sicher nicht eingetragen, wäre auch bescheuert sowas mit einer kleinen bremse zu fahren.....hänge dir commodore a achsen rein dann müsste das klappen. gruß uWe
zwei von 136 gebauten...

Benutzeravatar
gmc v8
Beiträge: 124
Registriert: 06.08.2015, 06:57
Wohnort: Überlingen
Status: Offline

Re: Tüv und Opel und Eintragung

Beitrag von gmc v8 » 24.07.2016, 18:30

Danke für die Beiträge.
Nach der Bremse wird hier aber nicht gefragt, das weiss ich selber das die noch fällig sind 5loch und grösser klar.

Es geht hier um die Motor und Getriebe-kombination die sicher schonmal irgendwer so in einem Rekord/ Commo eingetragen hatte.
Da helfen auch noch so viele Bilder nicht.

Jörg
Beiträge: 7755
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Tüv und Opel und Eintragung

Beitrag von Jörg » 24.07.2016, 18:48

gmc v8 hat geschrieben:Mein Rekord C ist fertig mit dem Umbau und nun kommt die letzte Hürde ein Zulassung zu bekommen....
Der Satz hat die Leute möglicherweise verunsichert und zu falschen Schlußfolgerungen veranlasst, denk ich mir. :wink:
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4247
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Tüv und Opel und Eintragung

Beitrag von the Brain » 24.07.2016, 18:49

Uwe ausm Ländle hat geschrieben: was´n das für ein bescheidener vergleich mit dem projekt hier? die witwe war ein originales gruppe 5 fz ohne straßenzulassung und die hatte eine vierkolbenbremsanlage mit innenbelüfteten scheiben an der vorderachse.
woher ich das weiss? ich habe für den nachbau der witwe (vom opelwerk/bzw der classicabteilung) die bremsanlage, die vorderachse und andere teile geliefert.

Lass gut sein Uwe, ich weiß genau was du für die Witwe geliefert hast. Schließlich kennt man ja seine Pappenheimer im Werk und drumrum.

Aber schön das du dich hier ins Licht stellst, obwohl ich lediglich die 4 Loch Achsen mit den 5 Loch Achsen im Bereich Dämpfungsgummis, Lenker und Gelenken verglichen habe und wenn man mal den Unterschied der Achsschenkel außen vor lässt es keinen Unterschied hat, da man ja auch eine Caravan Achse mit 4 Loch einbauen kann.

Wer lesen kann und natürlich auch verstehen kann, was er gelesen hat, ist klar im Vorteil......... :icon_huepfend_01
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Billy
Beiträge: 598
Registriert: 08.03.2014, 08:16
Wohnort: Weingarts
Status: Offline

Re: Tüv und Opel und Eintragung

Beitrag von Billy » 24.07.2016, 18:51

gmc v8 hat geschrieben:Danke für die Beiträge.
Nach der Bremse wird hier aber nicht gefragt, das weiss ich selber das die noch fällig sind 5loch und grösser klar.

Es geht hier um die Motor und Getriebe-kombination die sicher schonmal irgendwer so in einem Rekord/ Commo eingetragen hatte.
Da helfen auch noch so viele Bilder nicht.
naja du hast ja am Anfang als quasi Eröffnung des Threads geschrieben: "Mein Rekord C ist fertig mit dem Umbau und nun kommt die letzte Hürde ein Zulassung zu bekommen."
und die Bilder sagen was völlig anderes, da sind logischerweise die Leute verwirrt.

Die Daten nach den du suchst stehen alle im Umrüstkatalog, alternativ kann man die ABE vom Commo-B nehmen.
Wenn dein Prüfer seinen Job versteht wird er das schon wissen und nicht nach einer Briefkopie fragen, die stellt nämlich keine Grundlage
für eine Eintragung dar.
Mit freundlichem Gruß
Billy

Benutzeravatar
sable
Beiträge: 2145
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Tüv und Opel und Eintragung

Beitrag von sable » 24.07.2016, 19:01

Billy hat geschrieben:
gmc v8 hat geschrieben:Danke für die Beiträge.
Nach der Bremse wird hier aber nicht gefragt, das weiss ich selber das die noch fällig sind 5loch und grösser klar.

Es geht hier um die Motor und Getriebe-kombination die sicher schonmal irgendwer so in einem Rekord/ Commo eingetragen hatte.
Da helfen auch noch so viele Bilder nicht.
naja du hast ja am Anfang als quasi Eröffnung des Threads geschrieben: "Mein Rekord C ist fertig mit dem Umbau und nun kommt die letzte Hürde ein Zulassung zu bekommen."
und die Bilder sagen was völlig anderes, da sind logischerweise die Leute verwirrt.

Die Daten nach den du suchst stehen alle im Umrüstkatalog, alternativ kann man die ABE vom Commo-B nehmen.
Wenn dein Prüfer seinen Job versteht wird er das schon wissen und nicht nach einer Briefkopie fragen, die stellt nämlich keine Grundlage
für eine Eintragung dar.
Vielen Dank Billy für die passende Antwort! :mrgreen:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast