Commodore GS2800 Resto

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3827
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Brender » 22.12.2017, 13:16

Er schaut schon ab und zu noch rein. So weit ich weiß möchte er das Projekt auch beenden. Nur Familiär hat er wohl einiges um die Ohren als Jung-Papa. Kann ich leider noch nicht so mit reden ;).
mfg Sebastian ;)

Ka Angsd! Bei uns senn bluus di Konsonnandn waach!

Daniel H
Beiträge: 129
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 24.12.2017, 16:35

Hallo Leute, ich wünsche allen ein frohes, gemütliches Weihnachtsfest :icon_wink :-P
Heute wieder ein bisschen was gemacht. Aber nur bis Mittag.
Hier noch eine kurze Zusammenfassung der letzten Tage.
Das Loch im hinteren Radkasten musste ich endlich mal zu machen
DSC_0816.JPG
DSC_0815.JPG
Hab von dem Blech leider auch keine Bilder vom frühen Baustadium. Aber auch hier wieder mit Pappschablone gearbeitet
DSC_0814.JPG
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 129
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 24.12.2017, 16:42

Die Form stimmt leider nicht 100% mit dem Original überein. Ich hoffe ihr akzeptiert das :mrgreen:
Ich kann damit leben, da es ja von der Sitzbank verdeckt wird
DSC_0821.JPG
DSC_0820.JPG
DSC_0825.JPG
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 129
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 24.12.2017, 16:43

DSC_0824.JPG
DSC_0828.JPG
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 129
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 24.12.2017, 16:50

Jetzt zu meiner Problemecke :oops: :x :twisted:
DSC_0841_1513803428523.JPG
Da ist alles so weggegammelt, da ich kaum noch Blech übrig habe.
Alles nur so Kleingedöns
DSC_0839_1513803429883.JPG
Aus diesem gläglichen Rest muss ich wieder etwas vernünftiges bauen
DSC_0846_1513803430178.JPG
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 129
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 24.12.2017, 16:54

Zuerst das Untere Blech geschweißt
DSC_0844_1513803428932.JPG
DSC_0847_1513803431714.JPG
Dann mal mit Außenschweller probiert
DSC_0832.JPG
So muss es dann mal aussehen
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 129
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 24.12.2017, 16:59

Von dem gläglichem Rest musste ich natürlich auch noch den Rost wegschärfen :x
DSC_0834.JPG
Erst Schablone
DSC_0850.JPG
Dann Blech
Hier wollte ich nur ein Löchelchen zuschweißen, aber das ist so dünn vom Rost, das bringt sofort weg.
DSC_0836.JPG
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 129
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 24.12.2017, 17:09

Noch schlimmer war die Ecke, weil sie wieder 3 Dimensional ist. Also retten was geht
DSC_0843.JPG
DSC_0844.JPG
DSC_0845.JPG
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 129
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 24.12.2017, 17:15

An der Ecke hatte ich dann erstmal nicht weiter gemacht, stattdessen die Vorbereitungen zum einschweißen
Da wo der Porenrost ist, denn ich mechanisch nicht weg bekomme mit FERTAN gearbeitet. Bei der Schwarte Oberfläche sieht man gut, wie das Fertan chemich mit dem Blech reagiert. Das ganze dann wieder 48h wirken lassen. Mit Wasser abgespühlt.
DSC_0837.JPG
Danach Zinkspray und Grundierung
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 129
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 24.12.2017, 17:25

Wollte dann noch an der Seitenwand ein paar Löchlein weg mache.
Erst wollte ich nur das Schweißgerät dran halten
DSC_0846.JPG
Habs dann aber doch auf gemacht um ein Blech ein zuschweißen. Hätte ich es nur gelassen :oops:
Nach dem ich das gesehen habe war ich beginnt
DSC_0847.JPG
So sieht glaube ich jede Kannte aus.
Ich denke auch die meisten guten Oldies sehen so aus.
Ich hätte da am liebsten alles hin geschmissen. Da macht man sich so ne Arbeit und kommt doch nicht an alle Stellen dran
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 129
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 24.12.2017, 17:30

Also was tun...
Mechanisch bekomme ich sowas also nicht in den Griff, ich kann ja nicht alle Kanten aufmachen. Also war wieder FERTAN angesagt, in der Hoffnung, dass das schwarze Zeug den Rost irgendwie stopt und stabilisiert.
DSC_0851.JPG
Ich habe dann mit der Druckbecherpistole von innen her alles geflutet und in alle Ritze gesprüht.
DSC_0854.JPG
DSC_0853.JPG
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 129
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 24.12.2017, 17:32

Hier eine ähnliche Situation
DSC_0855.JPG
DSC_0857.JPG
DSC_0859.JPG
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 129
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 24.12.2017, 17:35

Hier endlich mal wieder eine Stelle, der ich klassich an den Rost Rücken könnte :mrgreen:
DSC_0840.JPG
DSC_0861.JPG
DSC_0862.JPG
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 129
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 24.12.2017, 17:39

Und vorsichtig Punkt für Punkt verschweißt, damit sich nichts verzieht durch die Hitze
DSC_0864.JPG
Ich hatte schon schönere Nähte
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Benutzeravatar
Durchgewurstelt
Beiträge: 2487
Registriert: 27.04.2009, 14:50
Wohnort: Weimar-Jena
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Durchgewurstelt » 25.12.2017, 09:00

Moin

Falls du mal vorhast hinten Gurte einzubauen solltest du noch Löcher in das Blech zum Radkasten hin bohren und dir eine Platte mit Feingewindemutter bauen.

Grüße

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste