Commodore GS2800 Resto

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Daniel H
Beiträge: 127
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 04.01.2018, 11:27

Ja hab ich gesehen. Funktioniert bei mir aber überhaupt nicht, da bei mir die Kante/Sicke auch schon teilweise weg gerostet ist :oops:
Ich muss da eh mehr ersetzen und die Kante vom Radhaus auch neu machen
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 2894
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von mp3 » 04.01.2018, 11:33

buckrodgers61 hat geschrieben:
04.01.2018, 09:48
Jörg hat geschrieben:
03.01.2018, 19:55
Vertragen sich Karosseriekleber und MikeSandersFett bzw. Fluid Film miteinander? Oder dringt der Rostschutz zwischen Kleber und Blech ?
Das würde mich mal interessieren.
...kann bestätigen, das die beiden Bleche damit nicht zum Halten zu bekommen sind...
Zusammenziehen kann man natürlich mit Kleben nichts. Aber wenn die Form schön spannungslos passt..... klebt und dichtet z.B Sikaflex wie Hölle.
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Zündschloss defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 4396
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von buckrodgers61 » 04.01.2018, 12:59

mp3 hat geschrieben:
04.01.2018, 11:33
Zusammenziehen kann man natürlich mit Kleben nichts. Aber wenn die Form schön spannungslos passt..... klebt und dichtet z.B Sikaflex wie Hölle.
schon getestet - Sikaflex hält

Habe mal ne Koti zusätzlich mit Sikaflex befestigt - nach einem Unfall konnte ich den fast gar nicht von der A-Säule lösen.

allerdings selbst wenn die Form spannungslos passt klappt das mit dem Nur-Kleben nur bedingt, da die Karosse arbeitet - auch wenn Sikaflex nicht aushärtet und elastisch bleibt, bilden sich Risse und schon kommt die Feuchtigkeit dorthin wo sie nix verloren hat - und nach ein paar Jahren hast du verloren..... :mrgreen:

....alles schon getestet....
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Uwe ausm Ländle
Beiträge: 488
Registriert: 16.02.2010, 20:59
Wohnort: Großherzogtum Baden PLZ 79336
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Uwe ausm Ländle » 14.01.2018, 17:09

gute arbeit, geiler bericht!!!! dranbleiben und weitermachen :D gruß uWe
zwei von 136 gebauten...

Benutzeravatar
sable
Beiträge: 2367
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von sable » 14.01.2018, 18:52

Sehr schön, endlich mal wieder ein Restobericht, bei dem etwas geht! Drück die Daumen, dass du ihn fertig bekommst!

Daniel H
Beiträge: 127
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 15.01.2018, 17:56

Ich danke euch erstmal, für die Unterstützung 👍 Ganz besonders uWe, denn da kommt bestimmt keiner von uns ran. Um so mehr motiviert es, immer weiter zu machen.
Jetzt wirds natürlich gerade nicht angenehmer in meiner Blechgarage. Außentemperatur = Innentemperatur :icon_alt_01
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 127
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 15.01.2018, 18:03

Hab noch ein bisschen Kleinkram auf der linken Seite gemacht. Zuerst am Übergang Seitenwand - C Säule noch ein Blech eingeschweißt.
DSC_0936.JPG
DSC_0937.JPG
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 127
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 15.01.2018, 18:15

Dann Die Unterkannte vom Kotflügel noch ein bisschen aufgearbeitet. Ich mach das mal als Anleitung, da das Problem ja immer wieder auftrit.
DSC_0935_1516034829573.JPG
Zuerst ist das Blech. Alle Ecken winklig. Immer etwas größer ausschneiden.
DSC_0936_1516034818032.JPG
Dann eine Ecke ausgeschnitten. Grund sieht man im Verlauf
DSC_0937_1516034819034.JPG
Unterkante gekantet. Man sieht, dass da ein Rundeisen im Schraubstock steckt. Weil die Kante nicht scharf ist, sonder rundlich. Man muss da was passendes suchen
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 127
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 15.01.2018, 18:21

DSC_0939.JPG
Unterkante fertig. Den Winkel nimmt man sich vom Schweller ab. Immer wieder probieren
DSC_0940.JPG
Jetzt die hintere Kante. Die wird später 180* gekantet. Jetzt aber nur 90*
DSC_0943.JPG
Beim Kanten im Schraubstock ziehe ich oben mit der Hand und gebe Druck aufs Blech und arbeite mit dem Hammer nahe an der Kante
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 127
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 15.01.2018, 18:29

[
DSC_0945.JPG
Bevor ich die Kante schließe, silikonentferner, Zinkspray, Grundierung. Sonst ist gleich vorgesorgt
attachment=1]DSC_0944.JPG[/attachment]
DSC_0946.JPG
Dateianhänge
DSC_0944.JPG
Die Kante lege ich dann auf einer ebenen Metallunterlage und Hammer über 90* um aber noch nicht schließen, Die Langlöcher für die Schrauben habe ich auch jetzt schon rein gemacht. Später kann man das Blech schlecht einspannen, weil noch eine kleine Kante dran kommt.
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 127
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 15.01.2018, 18:40

Jetzt kommt die kleine Kante dran, die später senkrecht nach unten steht. Aber achtung, die geht nicht gleichmäßig durch, sondern verjüngt sich nach ca. 10 cm. Da fehlt mir leider vom 1. Schritt ein Bild. Habe es aber so eingespannt, das noch ein Teil Links oder Rechts aus dem Schraubstock heraus guckt.
Das kleine Stück kante ich dann mit einem anderen Maß. Ich hoffe das war verständlich. Auf dem Bild sieht man es hoffentlich was ich meine
DSC_0949.JPG
Hier Kante ich nur noch das kleine Stück
DSC_0950.JPG
Jetzt schließe ich die Kante. Hätte man auch einen Schritt früher machen können aber ich habe die Farbe noch trinken lasden
DSC_0952.JPG
Das ganze richte und passt es noch ein wenig mit Hammer und durch drücken mit der Hand an. Fertig
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 127
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 15.01.2018, 18:44

Jetzt muss das ganze natürlich noch an Ort und stelle. Mein Tip, im eingebautem Zustand anpassen und einschweißen. Sonst könnte man später schwierigkeiten mit der Passgenauigkeit bekommen
DSC_0953.JPG
Da solls hin
DSC_0954.JPG
Mit den Schrauben schön fixiert
DSC_0956.JPG
Gepunktet
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 127
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 15.01.2018, 18:48

DSC_0957.JPG
Verschweißt, aber langsam, punkt für punkt
DSC_0962.JPG
Vorne musste ich auch noch ein Blech einsetzen
DSC_0972.JPG
Fertiges Ergebnis
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

Daniel H
Beiträge: 127
Registriert: 12.11.2017, 20:52
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von Daniel H » 15.01.2018, 18:55

Viel Text und Bilder für ein kleines Teil. Es gibt sicher noch andere elegantere Möglichkeiten. So habe ich es gemacht. Bauzeit ca. 45 min
Man kann das natürlich auch auf der ganzen Länge machen, wenn es nötig ist. Dann wäre eine Kantbank hilfreich.

Das wars erstmal von der linken Seite. Den hinteren Bereich mache ich seperat.
Hab jetzt den Wagen gedreht und jetzt gehts Rechts weiter. Die Hoffnung ist, dass er da nicht ganz so schlimm ist. Zumindest A Säule, Radkasten und Schweller lassen hoffen :lol:
DSC_0966.JPG
DSC_0969.JPG
DSC_0968.JPG
Aber davor fürchte ich mich
Man muss nicht verrückt sein um sowas zu machen aber es hilft ungemein.

steve
Beiträge: 127
Registriert: 13.05.2013, 10:53
Wohnort: Deutschland
Status: Offline

Re: Commodore GS2800 Resto

Beitrag von steve » 08.03.2018, 11:07

Deine arbeit sieht hervoragend aus 👌 mache zurzeit das gleiche wie du nur an meiner 4trer limo😁. Ich lasse meinen demnächst mal trockeneisstrahlen damit überall in den radkästen/unterboden den unterbodenschutz weg ist bevor ich meine schweller einschweisse. Ja die rechte seite ist die schlimmste seite 🙈😅 .
Hasst du deine sicken stanzen lassen von dem innenblech? Da dein blech so glatt und beulenfrei aussieht🤔
Dateianhänge
20180202_164915.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast