A GS/E Coupe original

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Benutzeravatar
Heckschleuder
Beiträge: 443
Registriert: 21.11.2007, 13:24
Wohnort: nahe Bremen
Kontaktdaten:
Status: Offline

A GS/E Coupe original

Beitrag von Heckschleuder » 03.06.2008, 11:44

Moin Leute,
hoffe ich erweise mich am Ende auch als würdig hier ein Bericht zu dokumentieren.
Zunächst möchte ich mich kurz vorstellen.
Mein Name ist Andreas/37 J. Bin seit einem Jahr stolzer Besitzer eines Commodore A GS/E Coupe. Habe schon einiges geschafft (könnte natürlich immer mehr sein, aber Zeit und Geld sind nicht immer vorhanden).
Ich Möchte hier ein paar Bilder und Texte reinsetzen und fange natürlich von vorne an und werde dann Stück für Stück fordfahren (opelfahren :lol: ).
Der Weg vom tiefsten Süden Deutschlands zu mir in den Norden.
Habe den Wagen im Netz gefunden Dort stand:
Ein wirkliches GSE Coupe 2,5L, SEHR SELTEN.. Es handelt sich um ein Restaurationsobjekt für professionellen Schrauber, 20 Jahre trocken in der Scheune, Frontscheibe fehlt, viel zu tun, pack es an! Fahrzeug ist nicht fahrbereit. Keine Schweißarbeiten nötig. Sehr gute Vorarbeit. 4500 VB
Warum da stand für professionellen Schrauber wurde mir später immer bewusster und der Preis war auch sehr hoch gepokert, aber ein GS/E sollte es auf jeden Fall sein. Von wegen Keine Schweißarbeiten nötig (das war dann auch ein kleines bisschen untertrieben, aber dazu später mehr).
1. Problem war: wie soll ich den Wagen legal (Gesamtzuglast für Autohänger) vom anderen Ende Deutschlands holen. Zum Glück habe ich einen Freund der einen fetten Audi A8 mit Harken hat und der mir den auch ohne weiteres für diese Weltreise gab (Ein wirklich guter Freund!). Auf jeden Fall habe ich den Wagen am Telefon auf 2300 runtergehandelt und ihn dann für 2000 und diversen Teilen mitgenommen.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Gewaschen sah er schon mal etwas schöner aus, doch wie die meisten von Euch wissen "Der Schein Trügt oft!" Das war am 20.05.2007 Heute weiß ich was der Wagen am Ende Wert ist= Unbezahlbar!
Opelsetzung folgt :lol: !
Gruß Andreas

Minal
Beiträge: 106
Registriert: 05.12.2007, 23:00
Wohnort: Stuttgart
Status: Offline

wo im süden ?

Beitrag von Minal » 03.06.2008, 11:49

Hallo Andreas ,

is der commo zufällig aus Villingen-Schwenningen ??? ich hab mir
mal vor jahren dort einen angeschaut, der auch super beschrieben
wurde aber im nachhinein nicht mal die hälfte wert war..
verkäufer waren auch ganz dubiose typen a la Ludolffs...

alles gute mit dem GS/E .

gruss
Minal
welcome back kotter

Benutzeravatar
Heckschleuder
Beiträge: 443
Registriert: 21.11.2007, 13:24
Wohnort: nahe Bremen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Heckschleuder » 03.06.2008, 11:54

Moin Minal,
nein Ludolffs waren das nicht :lol:
Wagen stand in Traunstein, Verkäufer heist Manfred und war recht netter Typ. War ja auch mein mitverschulden, dass ich den Preis nicht weiter gedrückt hatte. War mein erstes Lehrgeld (sollte noch viel mehr kosten).

Benutzeravatar
Guido
Beiträge: 333
Registriert: 26.11.2007, 08:11
Wohnort: 33378 Rheda-Wiedenbrück
Status: Offline

Beitrag von Guido » 03.06.2008, 12:17

schöne Farbe! Bleibt der Lack, oder machste ihn neu?

Benutzeravatar
Heckschleuder
Beiträge: 443
Registriert: 21.11.2007, 13:24
Wohnort: nahe Bremen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Heckschleuder » 03.06.2008, 12:23

Moin Guido,
nein die Farbe bleibt nicht, ist zwar schön aber auch nicht original.
Der Wagen soll citrus-gelb mit Kriegsbemalung und Venüldach erhalten.
Bild

Benutzeravatar
rekordhalter.67
Beiträge: 59
Registriert: 02.01.2008, 13:12
Wohnort: Leipzig/Dresden
Status: Offline

Beitrag von rekordhalter.67 » 03.06.2008, 12:33

Also ich finde die Farbe, die er jetzt hat, auch sagenhaft! Hab mich irgendwie in Kupfer-/Brauntöne verschossen...
Find ich spitze.

Minal
Beiträge: 106
Registriert: 05.12.2007, 23:00
Wohnort: Stuttgart
Status: Offline

GS/E

Beitrag von Minal » 03.06.2008, 13:08

Hallo !

okay...wenn ich so zurückdenke hatte glaub derGS/E den ich angeschaut
hatte auch vinyldach....aber dass mitm citrusgelb würd ich mir echt
nochmal überlegen 8)
ich schliess mich an, die farbe is richtig gut !!!! aber das is wie immer
geschmackssache.

gruss
Minal
welcome back kotter

Benutzeravatar
Guido
Beiträge: 333
Registriert: 26.11.2007, 08:11
Wohnort: 33378 Rheda-Wiedenbrück
Status: Offline

Beitrag von Guido » 03.06.2008, 14:18

Ich denke das auch auf dem Kupferfarbton ne Kriegsbemalung + Venyldach gut kommt. Den Zierstreifen würde ich aber auf keinen Fall so machen wie auf deiner (äußerst gut gelungenen :wink: ) Fotomontage.

Kriegsbemalung find ich auch echt super:

Bild

Benutzeravatar
Heckschleuder
Beiträge: 443
Registriert: 21.11.2007, 13:24
Wohnort: nahe Bremen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Heckschleuder » 03.06.2008, 14:31

Hey Guido,
hast natürlich recht, die Kriegsbemalung sieht bei fast jeder Farbe (außer mattschwarz :lol: ) gut aus und die Kupferfarbe ist auch chick. Aber da es sich um mein Jugendtraum handelt soll er auch so werden wie ich es geträumt habe.
Gruß Andreas

PS: (äußerst gut gelungenen :wink: ) Fotomontage >Was macht man nicht alles um sich ein Zukunftsbild zu basteln.

Benutzeravatar
Der Redundant
Beiträge: 2793
Registriert: 19.11.2007, 19:36
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Status: Offline

Beitrag von Der Redundant » 03.06.2008, 14:42

Moin,

mit seinem Wagen soll Jede(r) machen, was gefällt. Allerdings mache ich mir gewisse Sorgen, dass die "genetische Vielfalt" der Fahrzeugreihe auf der Strecke bleibt, wenn der übergroße Teil der sportlichen Modellvarianten in Citrusgelb oder Kardinalrot dasteht! :wink:

So gesehen erscheinen mir die anderen Farben aus der Opel-Farbpalette als bessere Alternativen. Aber das ist sicher Ansichtssache! :D

Viele Grüße,
Thorsten
"Die herrschenden Eigenschaften der Menschen sind nicht jene, welche sie zur Schau tragen, sondern im Gegenteil jene, welche sie am liebsten verbergen" (Luc de Clapiers)
Ein Satz, der speziell bei Leitfiguren beachtet werden sollte!

Minal
Beiträge: 106
Registriert: 05.12.2007, 23:00
Wohnort: Stuttgart
Status: Offline

reifen felgen

Beitrag von Minal » 03.06.2008, 14:47

Hallo Guido,

so wie es auf deinem bild ausschaut, hast du amifelgen (BUICK) druff..
was für welche sind das ? 7x 14 mit welchen schluffen ?
195/70 ? ich denke dass 6x14 (man bedenke die ET der amis ) und
195/70 eine ganz vernünftige lösung sind...
also lass hören welche kombo fährst du ? ..sieht chique aus :icon_daumen_01

gruss
Minal
welcome back kotter

Benutzeravatar
depedro
Beiträge: 3794
Registriert: 23.12.2007, 19:15
Wohnort: Pinneberg
Status: Offline

Beitrag von depedro » 03.06.2008, 15:25

Hallo Andreas,

schönes Wägelchen. Bin schon gespannt auf die Fotos der Karosserie-Arbeiten. Ich finde Du hast den Preis gut runtergehandelt, was sind schon 2000,- gegen die Folgekosten? Was mich noch interessiert: wie wurde das mit den Kopfstützen gelöst? Hast Du da Fotos aus der Nähe?

Friedemann

Benutzeravatar
Heckschleuder
Beiträge: 443
Registriert: 21.11.2007, 13:24
Wohnort: nahe Bremen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Heckschleuder » 03.06.2008, 15:48

Hallo depedro,
Fotos von den Schweißarbeiten werden in Kürze folgen.
Die ersten Zusatzkosten waren die Fahrt/Spritkosten mit dem A8= 350 Euro. So fing die Sache von Begin an ins Geld zu gehen. :lol:

Die Kopfstützen sind meines Wissens nicht original und nur reingesteckt, also was die Sicherheit angeht glaube ich keine Verbesserung.
Aber nach Sicherheit (Schädeltrauma oder Schlimmer) fragt hier glaube ich keiner, in den Rek.-und Commo. gehören halt rein von der Optik und Freisicht aus den B-Säulenlosen Coupes, meiner Meinung keine Kopfstützen.
Gruß Andreas

Benutzeravatar
depedro
Beiträge: 3794
Registriert: 23.12.2007, 19:15
Wohnort: Pinneberg
Status: Offline

Beitrag von depedro » 03.06.2008, 16:03

Ich ringe noch mit mir wg. der Kopfstützen. Optisch finde ich sie auch nicht gut, denke mal, das ich sie doch weglassen werde...

Benutzeravatar
chromgoeder
Beiträge: 2149
Registriert: 25.11.2007, 18:09
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Beitrag von chromgoeder » 03.06.2008, 17:06

Ich könnte mir vorstellen,daß die Kopfstützen nicht hoch genug sind.Sollten ja mittig auf Höhe der Lauscherchen sitzen,wenn ich mich nicht irre.......

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste