A GS/E Coupe original

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3178
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Beitrag von Brender » 11.04.2014, 11:48

Wie the Brain schon sagt, normal musst du nichts warm machen, geht alles ohne. Nur gut aufpassen. Am besten du hast so ne Zahnstangenpresse, da hat man richtig Gefühl. Ich hab nur eine mit Hydraulik, suboptimal, man spürt gar nix xD.

Bei der Welle hatte ich dir ja angeboten die Schraube raus zu machen, aber wenns so ging, umso besser.. ;>
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4443
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Beitrag von the Brain » 11.04.2014, 12:32

Brender hat geschrieben:Wie the Brain schon sagt, normal musst du nichts warm machen, geht alles ohne. Nur gut aufpassen. Am besten du hast so ne Zahnstangenpresse, da hat man richtig Gefühl. Ich hab nur eine mit Hydraulik, suboptimal, man spürt gar nix xD.
Dank Jürgen habe ich einen massiven Schraubstock, damit mache ich alle Buchsen bis auf die 2te beim oberen Lenker Vorderachse, der geht halt nicht weit genug auf und die Große an der Hinterachse, die ziehe ich mit dem Schlagschrauber ein, Rest im Schraubstock. Aber du hast 100% recht, ich muß einen Widerstand beim arbeiten spüren. Wenn ich wollte könnte ich auf der Maloche mit 200to Pressen arbeiten, aber bevor man reagiert hat, ist der Lenker platt wie eine Flunder.

@ Brender, wir haben eine Pneumatik gesteuerte Hydraulik Presse die max. 30to drückt. Arbeitsweg pro Hub 0,1mm. Sobald etwas verkantet ist steigt die Druckanzeige über 1to, muß man sich rantasten.
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3178
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Beitrag von Brender » 11.04.2014, 13:17

Auweh, 200t? Was presst ihr damit? 1mm Hub ist natürlich perfekt, da geht das richtig gut...

Schraubstock hab ich gar nicht probiert. Wenn man Übung hat wie du geht das sicherlich gut, war mir aber zu stressig.
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4443
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Beitrag von the Brain » 11.04.2014, 17:25

Brender hat geschrieben:Auweh, 200t? Was presst ihr damit? 1mm Hub ist natürlich perfekt, da geht das richtig gut...

Schraubstock hab ich gar nicht probiert. Wenn man Übung hat wie du geht das sicherlich gut, war mir aber zu stressig.
,

Hauptfirma bei uns macht Fahrwerksbau für Landmaschinen, da muß das kesseln. Die Jungs lachen sich immer kaputt wenn ich mit meinen Spielzeugen um die Ecke komme....

:lol:
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Jörg
Beiträge: 8059
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Jörg » 11.04.2014, 17:43

Apropos Pressen:
War letztes Jahr bei Benz in Bremen im Presswerk. Da machen die 5m lange Autoseitenteile von vorn bis hinten in einem Stück komplett mit Tür und Fensterausschnitte. :shock:
Da schau selbst ich als alter Sack staunend zu.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3178
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Beitrag von Brender » 11.04.2014, 18:06

Das sieht schon immer im TV beeindrucken aus wenn sie so Teile pressen...
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
opelfreund
Beiträge: 2299
Registriert: 18.07.2008, 16:13
Wohnort: Rüsselsheim
Status: Offline

Beitrag von opelfreund » 11.04.2014, 23:52

Hab heute ein Foto gesehen, wie bei Opel in den 50ern Bodenbleche gepresst wurden. Zwei Mann haben die Bleche versorgt und Einer hat die Pressformen geölt, damit das Blech auch flutscht.
Nur mal nebenbei.
Nicht alles was sich reimt ist ein Gedicht.
Und nicht alles was zwei Backen hat ist ein Gesicht.

Heinz Erhardt

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4443
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Beitrag von the Brain » 12.04.2014, 10:22

Gab/Gibt ´ne Folge Sendung mit der Maus wo Armin mal bei Ford Köln im Werk rumgeturnt ist. Das fand ich auch beeindruckend.
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Heckschleuder
Beiträge: 445
Registriert: 21.11.2007, 13:24
Wohnort: nahe Bremen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Heckschleuder » 28.04.2014, 12:08

Weiter geht es an der VA.
Eins meiner Tragegelenke konnte ich von hand reindrücken :shock: scheint mir dann wohl nicht fest genug zu halten. Habe es wieder rausgenommen und rings um das Loch im Traggelenkgehäuse mit Hammer und Punzel gestaucht, nun sitzt es fester aber habe noch kein gutes Gefühl bei der Sache.

Benutzeravatar
Tic-Tac
Beiträge: 863
Registriert: 11.07.2008, 21:52
Wohnort: Mülheim/Ruhr -Ruhrpott-
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Tic-Tac » 28.04.2014, 12:34

2-3 schweisspunkte ???

Benutzeravatar
Heckschleuder
Beiträge: 445
Registriert: 21.11.2007, 13:24
Wohnort: nahe Bremen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Heckschleuder » 28.04.2014, 13:07

In die Führung Schweißpunkte oder das Traggelenk festpunkten?

Jürgen
In Gedanken bei uns
Beiträge: 1272
Registriert: 30.04.2009, 20:44
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Beitrag von Jürgen » 28.04.2014, 14:41

Traggelenk festpunkten? Seid ihr irre :lol:
Wenn da was nicht passt ist es das falsche Gelenk oder irgendwas am Lenker ausgenudelt.

Benutzeravatar
Heckschleuder
Beiträge: 445
Registriert: 21.11.2007, 13:24
Wohnort: nahe Bremen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Heckschleuder » 28.04.2014, 15:01

Denke am Lenker ausgenudelt.
Wie sieht es mit Loktide o.ä. aus?

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3178
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Beitrag von Brender » 28.04.2014, 15:05

Auweh.

In die Führung Schweißpunkte ist zu viel. Da beschädigst du die Buchse beim einpressen. Lieber mehrere Punkte und den Rest wieder raus gespindelt.
Problem ist, das der TÜV das nicht gerne sieht wenn an tragenden/sicherheitsrelevanten Teilen geschweißt wird. Auch wenn man es an der Stelle nicht sieht, geht es auch um deine eigene Sicherheit. Du veränderst die Materialeigenschaften mit der Wärmeeinbringung.

Traggelenk anpunkten würde ich auch nicht machen. Alleine schon weil das wechseln nervig wird. Da ist doch Fett drin oder? Das verändert sich auch durch die Wärme. Wird flüssiger.

Man sollte sich mal erkundigen wie fest das sein muss. Nen neuen Schenkel halte ich hier für angebrachter...
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
Heckschleuder
Beiträge: 445
Registriert: 21.11.2007, 13:24
Wohnort: nahe Bremen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Heckschleuder » 28.04.2014, 19:24

Wer wess denn wie fest das Traggelenk sitzen sollte?

Hier nochmal ein aktuelles Bild:
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste