A GS/E Coupe original

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Benutzeravatar
Heckschleuder
Beiträge: 443
Registriert: 21.11.2007, 13:24
Wohnort: nahe Bremen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Heckschleuder » 30.04.2014, 14:05

Moin,
@dennis von opel-classic-parts

Kaum das letzte problem gelöst und nachdem ich verstaubt vom abbürsten bin, zeigt sich,
dass meine achsschenkel verschieden dick sind :shock:
in den rechten/ dickeren passen meine vorhandenen gelenke gut rein.
Bild

außerdem sind auch die Lenkhebel verschiedenen lang. habe noch einen zweiten kurzen gefunden und hoffe nun, dass ich die kurzen brauche. Schon sauber ist natürlich der längere. Wer weiß Bescheid?
Bild

Jörg
Beiträge: 7759
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Jörg » 30.04.2014, 17:35

Die unterschiedlich langen Lenkhebel haben was mit/ohne Servolenkung zu tun, aber das ist bei mir nur angelesenes Halbwissen.
Die anderen haben da mehr Ahnung, hoffe ich.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 2434
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Beitrag von mp3 » 30.04.2014, 17:43

Hallo,

so weit ich das hier mitbekommen habe, ist doch sogar die Umrüstung von lang auf kurz bei gewissen Felgenmaßen angesagt.
Somit müssten doch kurze auf jeden Fall passen. Das ist aber auch nur mein Halbwissen.

edit:
moonchild1967 hat geschrieben:So, quasi als kleines Dankeschön, hier Bilder der "normalen und der "kurzen" Version.

Erst einmal die lange Version:
Bild[/url]

und hier die kurze
Bild

Und hier im Vergleich:
Bild

Interessant fand ich, dass, obwohl ich am Radeinschlag 100 % nichts verändert habe (Fahrzeug stand auf den Reifen auf einer 4-Säulenhebebühne) die Spurstangen ohne Neueinstellung 100%ig gepasst haben. War also auch mit den kurzen Spurstangen (die ohne Krümmung) Plug & Play. Werde das zur Sicherheit noch kontrollieren lassen.
...
Gruß

Harald
Gruß Stefan
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
Heckschleuder
Beiträge: 443
Registriert: 21.11.2007, 13:24
Wohnort: nahe Bremen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Heckschleuder » 30.04.2014, 17:52

Danke hatte nun auch schon gehört, dass die kurzen wohl ok sind.

Das mit den achsschenkeln ist wohl eine bis fgst.nr. und einer ab...
habe aber vorhin zum Glück noch einen dickeren gefunden.
also kanns weiter gehen :D

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 2434
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Beitrag von mp3 » 30.04.2014, 17:54

the Brain hat geschrieben:Es hat für´n Commo kurze Lenkhebel, ab Fgstnr sind die Serie. Kannste erkennen wenn deine Achse die Befestigungsplatte mit 3 Schrauben hat im unteren Lenker. Dann sind die drin. Dazu gehören allerdings auch angepasste Spurstange wegen Lenkgeometrie usw.....

Die Schrauben brauchste meiner Meinung nach nicht, wir reden von 3/10 Versatz.
. ...
Reden wir hier nicht vom GS/E?
Der hat doch immer die kurzen, oder?
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4251
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Beitrag von the Brain » 30.04.2014, 17:59

Spurstangenhebel haben absolut NICHTS mit der Hilfskraftlenkung zu tun.

Wenn die Bohrungen zur Befestigung beide für M12 ausgelegt sind, Rekord M10 sind es die kurzen Lenkhebel ab Fgstnr Commo A die nur für die Freigängigkeit zuständig sind.

Der Rest ist einfach, bis und ab Fgstnr Achsschenkel, falls Bedarf nur Paarweise.
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Heckschleuder
Beiträge: 443
Registriert: 21.11.2007, 13:24
Wohnort: nahe Bremen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Heckschleuder » 28.05.2014, 15:40

So in den letzten Wochen Schritt für Schritt weitergemacht, nun sind alle PU Buchsen in der VA. Warte nun noch auf zwei neue Federgummis damit die H & R Federn rein können und ich anfangen kann den Motor drauf aufzubauen. ..
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Heckschleuder
Beiträge: 443
Registriert: 21.11.2007, 13:24
Wohnort: nahe Bremen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Heckschleuder » 05.06.2014, 14:32

VA noch nicht drunter aber die Cockpit-Crew ist bereit zum start :lol:
Bild

Bild

Jürgen
In Gedanken bei uns
Beiträge: 1272
Registriert: 30.04.2009, 20:44
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Beitrag von Jürgen » 05.06.2014, 14:53

Nur Geil :icon_totlach_02 :icon_daumen_01

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4251
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Beitrag von the Brain » 05.06.2014, 17:20

mp3 hat geschrieben: Reden wir hier nicht vom GS/E?
Der hat doch immer die kurzen, oder?
Wer erzählt sowas? Das sind sogenannte Homologationsteile, gedacht für die Königsklasse, den 28H Leichtbau. Und in den Seriennahen Rennklassen darf man nur das ranbauen was es in der Serie gibt, darum auch der 22er Stabi an der Voderachse, hatten die ersten GS/E auch nicht usw....
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 2434
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Beitrag von mp3 » 05.06.2014, 23:04

Sorry, aber dann verstehe ich das nicht.:icon_denk_01
the Brain hat geschrieben:Es hat für´n Commo kurze Lenkhebel, ab Fgstnr sind die Serie. ...


Ich dachte ein GS/E ist immer ein Ab-Fgstnr-Modell.

Gruß Stefan
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

streikwagenbändiger
Beiträge: 150
Registriert: 18.05.2008, 10:25
Wohnort: jork
Status: Offline

PU Buchsen

Beitrag von streikwagenbändiger » 06.06.2014, 10:08

Moin,

hast Du in der VA PU-Buchsen eingebaut? Wenn ja, sind die von PS-Autoteile?

Gruß

Michael
Der Gipfel des Erfolges ist der Luxus, sich selbst die Zeit zu geben, um das zu tun, was man tun will.

Benutzeravatar
Heckschleuder
Beiträge: 443
Registriert: 21.11.2007, 13:24
Wohnort: nahe Bremen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Heckschleuder » 06.06.2014, 10:31

@Michael
Nein nicht von PS, die kompletten aus Brasilien.
Gruß Andreas

Benutzeravatar
Heckschleuder
Beiträge: 443
Registriert: 21.11.2007, 13:24
Wohnort: nahe Bremen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Heckschleuder » 16.10.2014, 16:36

So um hier mal wieder auf den neusten Stand zu sein..

Letzte Woche habe ich endlich die Federn in die Vorderachse gesetzt, womit die VA fertig ist. Nach Überlegungen wie ich nun weiter machen soll, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass man am besten mit einem Montagewagen den Motor zusammenbauen sollte, bevor dieser wieder auf die Achse kommt. Soeben habe ich meinen Motormontagewagen fertig geschweißt.
Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Heckschleuder am 16.10.2014, 16:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Greaser
Beiträge: 1582
Registriert: 17.01.2008, 09:03
Wohnort: Westerwald
Status: Offline

Beitrag von Greaser » 16.10.2014, 16:41

Kriegst gleich eine PN. In der steht dann eine Adresse, wo Du die Achse hinzuschicken hast ;)
Die Straßenverkehrsordnung verstößt gegen meinen Fahrstil!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast