Einblick in meine Restauration

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Benutzeravatar
Schyrjajew
Beiträge: 82
Registriert: 04.12.2017, 19:11
Wohnort: Biel, Schweiz
Status: Offline

Re: Einblick in meine Restauration

Beitrag von Schyrjajew » 22.05.2018, 15:58

eke hat geschrieben:
22.05.2018, 15:37
Schyrjajew hat geschrieben:
21.05.2018, 21:17
eke hat geschrieben:
21.05.2018, 20:56
Toll!!
Hast mehr Bilder vom Motorraum? Welche Lacke hast wofür verwendet?

VGG
Mach ich noch. Das wichtigste ist die vorbereitung. Lack und Rost ganz runter. Dann mit 400, 600 und 1200 feingeschlisffen (nass). Dann entfettet. Andchliessend habe ich 1k Korrosionsschutz grundiert. Nen Tag später wieder fein angeschliffen und mit 2K Dosen-Karosserielack (Mit Originalnummer von Opel bei korrosionsschutz-depot.de bestellt). Alle 5 min eine Schicht. 3-4 Schichichten. Hält bombenfest.
Und das alles bei eingebautem Motor usw? Sieht recht gelungen aus :icon_daumen_01

VGG
Jep :) ich mache sonst gerne mal ne Anleitung

Auch den Unterboden hab ich ohne Lift gemacht.
1. Commodore A

2. Valiant Signet

Benutzeravatar
Schyrjajew
Beiträge: 82
Registriert: 04.12.2017, 19:11
Wohnort: Biel, Schweiz
Status: Offline

Re: Einblick in meine Restauration

Beitrag von Schyrjajew » 07.06.2018, 10:09

Hier ein Abschlepp-Video vom Morgen

WhatsApp Video 2018-06-07 at 09.30.32.mp4
(955.49 KiB) 64-mal heruntergeladen

Der Kollege mit seinem E-Rekord hat den Wagen nun zu sich genommen. Da haben wir einen Lift für den Rest...

Mehr zum E-Rekord:

http://sungy-ag.com/?page_id=81
1. Commodore A

2. Valiant Signet

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 3767
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: Einblick in meine Restauration

Beitrag von mp3 » 07.06.2018, 12:02

Hat der Wagen gar keine Dämmmatte an der Spritzwand im Motorraum?
Gruß Stefan

Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 4810
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Einblick in meine Restauration

Beitrag von buckrodgers61 » 07.06.2018, 12:34

mp3 hat geschrieben:
07.06.2018, 12:02
Hat der Wagen gar keine Dämmmatte an der Spritzwand im Motorraum?
damit wurden nicht alle ausgestattet - notfalls nachrüsten ....
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
hornbieger
Beiträge: 267
Registriert: 27.12.2012, 15:48
Wohnort: Rheine
Status: Offline

Re: Einblick in meine Restauration

Beitrag von hornbieger » 07.06.2018, 12:38

Moin.
Wer hat denn noch eine gute , die er abgeben würde?
Gruß Frank

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 3767
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: Einblick in meine Restauration

Beitrag von mp3 » 07.06.2018, 19:24

Da würde ich auf
https://www.adms-shop.de/
zurückgreifen. Erstens hochwirksam und zweitens sind die alten doch alle mehrfach gebrochen.
Gruß Stefan

Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
Motorbremse
Beiträge: 1327
Registriert: 20.11.2007, 07:30
Wohnort: 45768 Marl
Status: Offline

Re: Einblick in meine Restauration

Beitrag von Motorbremse » 08.06.2018, 08:19

Schyrjajew hat geschrieben:
07.06.2018, 10:09


Der Kollege mit seinem E-Rekord hat den Wagen nun zu sich genommen. Da haben wir einen Lift für den Rest...

Mehr zum E-Rekord:

http://sungy-ag.com/?page_id=81
@Schyrjajew Hallo Moritz, interessant. Aber bei E-Rekord wird niemand (außer mir?) den Link ansehen :?

Hättest Elektro - C - Rekord schreiben sollen.

Gibts da noch nähere Infos zu, Kraftübertragung,Bremsen usw. ?
Gruß Uli :icon_winken_01

69er 2-Tür-Limo 1700 lagoblau/kosmosblau mit Faltschiebedach , seit 1986 meiner...

71er 4-Tür-Limo 1900 L lagoblau(daß die Nachbarn nichts merken :mrgreen: ),Automatik,SKD

IG Rekord C/Commodore A
ALT-OPEL IG 1972 , 4645

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 4810
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Einblick in meine Restauration

Beitrag von buckrodgers61 » 08.06.2018, 08:40

mp3 hat geschrieben:
07.06.2018, 19:24
Da würde ich auf
https://www.adms-shop.de/
zurückgreifen. Erstens hochwirksam und zweitens sind die alten doch alle mehrfach gebrochen.
:icon_daumen_01
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
Harry Vorjee
Beiträge: 34
Registriert: 28.01.2018, 17:55
Status: Offline

Re: Einblick in meine Restauration

Beitrag von Harry Vorjee » 21.06.2018, 10:53

Motorbremse hat geschrieben:
08.06.2018, 08:19
Schyrjajew hat geschrieben:
07.06.2018, 10:09


Der Kollege mit seinem E-Rekord hat den Wagen nun zu sich genommen. Da haben wir einen Lift für den Rest...

Mehr zum E-Rekord:

http://sungy-ag.com/?page_id=81
@Schyrjajew Hallo Moritz, interessant. Aber bei E-Rekord wird niemand (außer mir?) den Link ansehen :?

Hättest Elektro - C - Rekord schreiben sollen.

Gibts da noch nähere Infos zu, Kraftübertragung,Bremsen usw. ?
Ich finde das auch echt interessant mit dem Electro Rekord , und hätte da auch gern mehr Infos. Die Bremse muß halt nach Leistung angepasst werden, da kann man sich ja nach dem Umrüstkatalog richten. Elektromotor kann man ja mit Hilfsrahmen an den Platz des Getriebes setzten und damit direkt an die Kardanwelle flanschen.
Was mich wundert ist, dass da noch eine 12 Volt PKW Batterie verbaut ist. Macht in meinen Augen keinen Sinn. Um das normale Bordnetz für Beleuchtung und so zu betreiben brauch man ja nur eine Spannungswandler, der von den 50 Volt der großen Batterie auf 12 Volt runter regelt.

Harry Vorjee

Benutzeravatar
Schyrjajew
Beiträge: 82
Registriert: 04.12.2017, 19:11
Wohnort: Biel, Schweiz
Status: Offline

Re: Einblick in meine Restauration

Beitrag von Schyrjajew » 21.06.2018, 10:55

Harry Vorjee hat geschrieben:
21.06.2018, 10:53
Motorbremse hat geschrieben:
08.06.2018, 08:19
Schyrjajew hat geschrieben:
07.06.2018, 10:09


Der Kollege mit seinem E-Rekord hat den Wagen nun zu sich genommen. Da haben wir einen Lift für den Rest...

Mehr zum E-Rekord:

http://sungy-ag.com/?page_id=81
@Schyrjajew Hallo Moritz, interessant. Aber bei E-Rekord wird niemand (außer mir?) den Link ansehen :?

Hättest Elektro - C - Rekord schreiben sollen.

Gibts da noch nähere Infos zu, Kraftübertragung,Bremsen usw. ?
Ich finde das auch echt interessant mit dem Electro Rekord , und hätte da auch gern mehr Infos. Die Bremse muß halt nach Leistung angepasst werden, da kann man sich ja nach dem Umrüstkatalog richten. Elektromotor kann man ja mit Hilfsrahmen an den Platz des Getriebes setzten und damit direkt an die Kardanwelle flanschen.
Was mich wundert ist, dass da noch eine 12 Volt PKW Batterie verbaut ist. Macht in meinen Augen keinen Sinn. Um das normale Bordnetz für Beleuchtung und so zu betreiben brauch man ja nur eine Spannungswandler, der von den 50 Volt der großen Batterie auf 12 Volt runter regelt.

Harry Vorjee
Ich erstelle gerne einen Thread darüber. Allerdings erst am Wochenende, muss ihn selbst noch näher ausfragen darüber... :D
1. Commodore A

2. Valiant Signet

Benutzeravatar
Motorbremse
Beiträge: 1327
Registriert: 20.11.2007, 07:30
Wohnort: 45768 Marl
Status: Offline

Re: Einblick in meine Restauration

Beitrag von Motorbremse » 21.06.2018, 11:48

Klasse, Dankeschön !
Gruß Uli :icon_winken_01

69er 2-Tür-Limo 1700 lagoblau/kosmosblau mit Faltschiebedach , seit 1986 meiner...

71er 4-Tür-Limo 1900 L lagoblau(daß die Nachbarn nichts merken :mrgreen: ),Automatik,SKD

IG Rekord C/Commodore A
ALT-OPEL IG 1972 , 4645

Benutzeravatar
Schyrjajew
Beiträge: 82
Registriert: 04.12.2017, 19:11
Wohnort: Biel, Schweiz
Status: Offline

Re: Einblick in meine Restauration

Beitrag von Schyrjajew » 22.06.2018, 09:19

Nun ist es endlich soweit :D

Am 28.06. wird der Commodore nach 32 Jahren Stilllegung wieder geprüft (Tüv heisst bei uns MFK) 8)

In der Schweiz hat man die Möglichkeit ein Auto das 30J oder älter ist, als "Veteran" zu prüfen (wshl. vergleichbar mit H-Kennzeichen) :icon_alt_01

Jedoch muss es dafür nahezu wie frisch aus dem Laden sein.
Keine Lackschäden, Polsterrisse, Modifikationen, Schweissnähte oder ähnlich.

Mein Commo hat jedoch ein rissiges Vinyldach und der Lack ist nicht mehr der schönste. :icon_krank_01

Deshalb prüf ich ihn erst normal und dann widme ich mich dem Rest :wink:


Letzte Woche haben wir noch ein wenig Feinarbeit geleistet.
hier und da was, damit er nun ordentlich dasteht.

Leider mussten wir feststellen, das der Vergaser (Solex 32/35), den ich revidiert gekauft habe fürn A***** ist. Deshalb haben wir zur Not nun einen 32/32 draufmontiert :roll:
1. Commodore A

2. Valiant Signet

Benutzeravatar
Adrian
Beiträge: 759
Registriert: 05.01.2016, 19:57
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Re: Einblick in meine Restauration

Beitrag von Adrian » 22.06.2018, 10:32

:icon_daumen_01 ........viel Erfolg bei der Sache.....und auch Freude.
Gruß Adrian :finger-01
67er Rekord Coupe

kanne
Beiträge: 725
Registriert: 13.08.2009, 21:39
Status: Offline

Re: Einblick in meine Restauration

Beitrag von kanne » 24.06.2018, 20:46

Harry Vorjee hat geschrieben:
21.06.2018, 10:53
Motorbremse hat geschrieben:
08.06.2018, 08:19
Schyrjajew hat geschrieben:
07.06.2018, 10:09


Der Kollege mit seinem E-Rekord hat den Wagen nun zu sich genommen. Da haben wir einen Lift für den Rest...

Mehr zum E-Rekord:

http://sungy-ag.com/?page_id=81
@Schyrjajew Hallo Moritz, interessant. Aber bei E-Rekord wird niemand (außer mir?) den Link ansehen :?

Hättest Elektro - C - Rekord schreiben sollen.

Gibts da noch nähere Infos zu, Kraftübertragung,Bremsen usw. ?
Ich finde das auch echt interessant mit dem Electro Rekord , und hätte da auch gern mehr Infos. Die Bremse muß halt nach Leistung angepasst werden, da kann man sich ja nach dem Umrüstkatalog richten. Elektromotor kann man ja mit Hilfsrahmen an den Platz des Getriebes setzten und damit direkt an die Kardanwelle flanschen.
Was mich wundert ist, dass da noch eine 12 Volt PKW Batterie verbaut ist. Macht in meinen Augen keinen Sinn. Um das normale Bordnetz für Beleuchtung und so zu betreiben brauch man ja nur eine Spannungswandler, der von den 50 Volt der großen Batterie auf 12 Volt runter regelt.

Harry Vorjee
:shock:
dann hat das tesla wohl auch nicht geschnallt die haben auch alle noch ne 12 v an bord

Jörg
Beiträge: 9115
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Einblick in meine Restauration

Beitrag von Jörg » 24.06.2018, 21:05

Ich könnte mir vorstellen, daß es Vorschriften gibt, das es eine externe Spannungsquelle geben muß für z.B. Warnblinker.
Ist aber nur eine Vermutung, Andreas.
Wenn ein Honk tatsächlich den Antriebsakku leerfährt auf der Autobahn und liegenbleibt.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste