Opel 66 -72 - Dein Freund und helfer

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Antworten
Benutzeravatar
Schyrjajew
Beiträge: 82
Registriert: 04.12.2017, 19:11
Wohnort: Biel, Schweiz
Status: Offline

Opel 66 -72 - Dein Freund und helfer

Beitrag von Schyrjajew » 22.08.2018, 09:46

Haben gestern meinen Valiant von der einen Garage in die andere transportiert. :icon_daumen_01
Der Kollege, der etwa 6-8 Reki / Commo hat, hat ihn mit seinem Elektro Rekord abgeschleppt mit so einem Abschlepp-Rolli-Dingens (muss ich mir auch zulegen). Am Ende stand aber Mot Hot (heisser E-Motor) :lol:

Was für grössere Umbauten hattet ihr schon im Sinne?

Hier ein paar Bilder :mrgreen:
76f90a2f-daea-4785-9483-f840410b8bcb.jpg
fca0ccc5-9d90-4535-8fa8-97077daba94f.jpg
IMG_3406.jpg
Das Herz des E-Reki
image13.jpeg
1. Commodore A

2. Valiant Signet

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 4031
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Opel 66 -72 - Dein Freund und helfer

Beitrag von Brender » 22.08.2018, 11:20

Klasse Sache! Auch noch nicht gesehen. Der ganze Antriebsstrang wäre interssant. Was wurde denn für ein Motor verbaut? Von einem aktuellem E-Auto oder wie?
mfg Sebastian ;)

Ka Angsd! Bei uns senn bluus di Konsonnandn waach!

Jörg
Beiträge: 9115
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Opel 66 -72 - Dein Freund und helfer

Beitrag von Jörg » 22.08.2018, 11:46

In Bad Salzuflen hab ich mal einen Kadett A gesehen, der hatte anstelle des Hubkolbenmotors einen ganz simplen E- Motor an die Kardanwelle geflanscht.
Es kann auch einfach sein.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
Schyrjajew
Beiträge: 82
Registriert: 04.12.2017, 19:11
Wohnort: Biel, Schweiz
Status: Offline

Re: Opel 66 -72 - Dein Freund und helfer

Beitrag von Schyrjajew » 22.08.2018, 12:03

Brender hat geschrieben:
22.08.2018, 11:20
Klasse Sache! Auch noch nicht gesehen. Der ganze Antriebsstrang wäre interssant. Was wurde denn für ein Motor verbaut? Von einem aktuellem E-Auto oder wie?
Ich muss den Kollegen mal darum Bitten, mir das richtig zu erklären, dann kann ich euch mehr sagen.
Kamen bis jetzt kaum zum Thema :lol:

Er aht ne eigene Elektrofirma irgendwie...
1. Commodore A

2. Valiant Signet

Benutzeravatar
Roger
Beiträge: 27
Registriert: 16.04.2018, 09:29
Wohnort: 85462 Eitting
Status: Offline

Re: Opel 66 -72 - Dein Freund und helfer

Beitrag von Roger » 22.08.2018, 13:45

Das gab es schon zu Zeiten des Opel GT.
Da wurden zig Rekorde mit eingefahren.

Hier ein Orignalbericht:

1971 fuhr Opel, wie die AR 24 von 1971 berichtete, mit einem umgebauten Opel GT mit Elektroantrieb mehrere Weltrekorde. 188.86 km/h wurden über den fliegenden Kilometer erreicht, der stehende Kilometer endete mit 115,88 km/, die stehenden 500 Meter mit 92,98 km/h, die stehende Viertelmeile mit 85,87 km/h. Über 10 Kilometer wurde eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 126,89 km/h herausgefahren, über 10 Meilen 127,15 km/h.

Das Fahrzeug, ein Opel GT, wurde zum Elektroauto umgebaut, die Batterien wogen 570 kg für Kurzstreckenrekorde, respektive 740 kg für längere Strecken. Allerdings reichte auch so die Ladung nicht für mehr als 44 km Hochgeschwindigkeitsfahren mit einem Schnitt von über 100 km/h. Der Fahrzeugwert wurde damals mit DM 300’000 ermittelt. Die beiden Elektromotoren entwickelten 120 PS, die Batterien kamen von Varta.

Nun, es bleibt die Frage, wie gross denn der Fortschritt seither ist. Man vergegenwärtige sich auch, dass bereits 1899 Jenatzys Zigarrenwagen elektrisch bereits 105,9 km/h Höchstgeschwindigkeit erreichte. Und schon 1971 meinten die AR-Redakteure, dass die beiden technischen Hauptprobleme des Elektroantriebes, nämlich Gewicht und Aktionsradius, noch immer einer Lösung harren würden. Und das stimmt im Prinzip auch 40 Jahre später noch.
Opel GT Elektro.jpg
Roger

....fahr ne "Coke-Bottle" und hab Spaß :D

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 4031
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Opel 66 -72 - Dein Freund und helfer

Beitrag von Brender » 23.08.2018, 00:12

Echt irre aber auch wirklich nett anzusehen.

Zum Thema Elektro: Das ist echt ein Riesen Gebiet wo man einen eigenen Thread füllen könnte. Das der Otto Motor eine Todgeburt ist steht außer Frage. Trotz das sie den Wirkungsgrad in den letzten Jahren erheblich verbessert haben.

Der E-Motor wird siegen, daran glaube ich fest. Er wird allerdings in Zukunft nicht mit einer Batterie betrieben. Ineffizient, seltene Rohstoffe, Entsorgung u.s.w. Ganz zu schweigen das man den Strom der für eine Straße benötigt wird gar nicht rein bekommt. Schließlich laden dann alle ihre Autos zur gleichen Zeit um 18Uhr wenn der Standart deutsche daheim ist.

Dann haben wir ja auch noch die Lobbyisten. Wie viel Arbeitsplätze an einem Otto Motor hängen lässt sich kaum beziffern. Der Markt ist riesig. Und einen Elektro Motor baut wirklich jede kleine bumms Firma. So ein Motor hat ja nix. Und die Scheichs lassen sich ihren Kuchen so schnell nicht nehmen.

Kleine Anekdote habe ich noch. Ich sitze ja recht nah an der Front. Dieser Diesel scheiß den sie im Moment gerade bei uns abziehen, darüber lacht die Welt! Wir haben noch nie so viele Kolbenprüfmaschinen für Diesel auf dem Markt wie zur Zeit! Eine Nachbar Firma kommt mit dem produzieren von Diesel Einspritzdüsen nicht hinterher so ist der Bedarf gestiegen! Es ist bisher die effizienteste Methode der Fortbewegung überhaupt. 1000km mit einer Tank Füllung!

Im Moment ist das alles ohne Worte aber es lässt sich halt damit Geld machen, und nur das zählt...
mfg Sebastian ;)

Ka Angsd! Bei uns senn bluus di Konsonnandn waach!

Benutzeravatar
Motorbremse
Beiträge: 1327
Registriert: 20.11.2007, 07:30
Wohnort: 45768 Marl
Status: Offline

Re: Opel 66 -72 - Dein Freund und helfer

Beitrag von Motorbremse » 23.08.2018, 08:33

@Brender Kolbenprüfmaschinen ? Bitte um kurze Erklärung, danke !
Gruß Uli :icon_winken_01

69er 2-Tür-Limo 1700 lagoblau/kosmosblau mit Faltschiebedach , seit 1986 meiner...

71er 4-Tür-Limo 1900 L lagoblau(daß die Nachbarn nichts merken :mrgreen: ),Automatik,SKD

IG Rekord C/Commodore A
ALT-OPEL IG 1972 , 4645

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 4031
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Opel 66 -72 - Dein Freund und helfer

Beitrag von Brender » 23.08.2018, 13:26

Kolben werden gegossen und anschließend in Form gedreht. Um zu prüfen das der Kolben keine Lunker, Risse hat und Maßhaltig ist wird er z.B. mit Ultraschall geprüft. Auch Wirbelstrom ist eine Methode. Wir bauen für die gängigen Kolbenhersteller solche Prüfmaschinen...
mfg Sebastian ;)

Ka Angsd! Bei uns senn bluus di Konsonnandn waach!

Benutzeravatar
Motorbremse
Beiträge: 1327
Registriert: 20.11.2007, 07:30
Wohnort: 45768 Marl
Status: Offline

Re: Opel 66 -72 - Dein Freund und helfer

Beitrag von Motorbremse » 23.08.2018, 18:03

Okay danke, versteh ich. Hab gedacht zum prüfen gebrauchter Kolben :?
Gruß Uli :icon_winken_01

69er 2-Tür-Limo 1700 lagoblau/kosmosblau mit Faltschiebedach , seit 1986 meiner...

71er 4-Tür-Limo 1900 L lagoblau(daß die Nachbarn nichts merken :mrgreen: ),Automatik,SKD

IG Rekord C/Commodore A
ALT-OPEL IG 1972 , 4645

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste