...neulich auf dem Weihnachtsmarkt

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Benutzeravatar
Strathi
Beiträge: 195
Registriert: 20.11.2007, 16:17
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Beitrag von Strathi » 31.08.2009, 09:54

dematerialisierer hat geschrieben:Ich werde deine Konservierungsmaßnahmen kontrollieren! Und wehe du behandelst ihn stiefväterlich! :icon_beat_01
Da kennt er keine Verwandten, der Jochen... :D
Jetzt mit 35% mehr Bumsfallera

Benutzeravatar
rekcc
Beiträge: 52
Registriert: 20.11.2007, 18:24
Wohnort: Südstadt
Kontaktdaten:
Status: Offline

Lack

Beitrag von rekcc » 04.10.2009, 13:58

Hallo

ich habe gerade bei lackshop24 gesehen, dass 1 Liter chamonixweiß "nur" ca. 70 euro kosten. Wesentlich weniger als ich bisher gezahlt habe.

Kennt jemand einen günstigeren Preis?

Mit wieviel Litern Farbe, ohne Härter, Verdünnung... muss ich rechnen bei einem Coupe aussen komplett lackieren, Türen und Hauben auch innen? Motorraum und Kofferraum habe ich schon gelackt.

Gruß Reiner

Benutzeravatar
Nash Taran
Beiträge: 297
Registriert: 18.06.2009, 23:09
Status: Offline

Beitrag von Nash Taran » 04.10.2009, 14:26

Ich würd 2 bis 3 Kilo kaufen. Das reicht weil du den Lack verdünnst und Härter zu gibst...

Benutzeravatar
rekcc
Beiträge: 52
Registriert: 20.11.2007, 18:24
Wohnort: Südstadt
Kontaktdaten:
Status: Offline

Ventildeckeldichtung

Beitrag von rekcc » 06.06.2010, 21:59

Hallo

habe auch mal wieder eine Frage:

Mein Teilehändler kann mir die Ventildeckeldichtung bis Motornummer nicht mehr bestellen. Was gibt es denn da für Unterschiede?

Im Netz habe ich gelesen, dass man die Jüngere durch Abschneiden der Führungszacken auch für die bis Motornummer passend machen kann.
Stimmt das?

Aber mein Ventildeckel hat Führungszacken. Passt dieser nicht zur Motornummer? Oder gibt es weitere Unterschiede?

Gruß Reiner

METTO
Status: Offline

Beitrag von METTO » 06.06.2010, 23:30

Mosh,

das abschneiden der Zacken ist überflüssig. Das passt immer. Der größte Unterschied ist in den Löchern für die Schrauben. Die " Modernen " Blechdeckel haben, wie soll ichs nennen, kleine Blechkragen da wo die Löcher sind. Dementsprechend ist der Durchmesser der Löcher bei den neueren Dichtungen etwas größer als bei den alten Dichtungen.

Ich klebe die mit Dichtungsmumpe in den Deckel und dann mit 8NM nach Anleitung anziehen und gut ist.

METTO

Benutzeravatar
BennyBenson
Beiträge: 1998
Registriert: 08.03.2009, 17:21
Wohnort: Darmstadt
Status: Offline

Beitrag von BennyBenson » 07.06.2010, 00:06

Also ich hab letztens auch ne neue Dichtung gesucht, mein Teilehändler hatte auch nurnoch eine auf Lager die nur 2 Führungszacken hat (also späte Ausführung = Ab Motornummer), mein Deckel hat aber insgesamt 9 Zacken.

Die Dichtung passt, man muss nur vorsichtig sein beim draufmachen und sie am besten mit Dichtmumpe fixieren damit sie nicht verrutscht.

Bis Motornummer = die junge Ausführung.....was du gelesen hast bezieht sich auf die Dichtung mit 9 Zacken die dann nicht auf den GT-Alu Ventildeckel passt, da der nur ausparung für 2 Zacken hat. Dann müsste man die überflüssigen Zacken abschneiden, ansonsten nicht.

Bei Ebay gibt es auch Dichtungen aus Gummiartigem Material, hab damit keine Erfahrungen gemacht da mich der Preis von 20€ etwas abgeschreckt hat, aber "angeblich" sind die etwas langlebiger. Wenn man halt jede Woche mal den Ventildeckel abschrauben will lohnt sich das vielleicht, ansonsten hällt so ne Korkdichtung auch ewig ;)
Geprüftes Mitglied

Benutzeravatar
rekcc
Beiträge: 52
Registriert: 20.11.2007, 18:24
Wohnort: Südstadt
Kontaktdaten:
Status: Offline

Getriebedichtring

Beitrag von rekcc » 13.01.2011, 19:11

Hallo

muss mich auch mal wieder melden. Nachdem der Rest vom Jahr nur mit Lackvorbereitungen vergangen ist, muss ich jetzt an den warmen Tagen im Winter mal wieder richtig schrauben anstatt schleifen. Staubig ist es auch genug in der Garage.

Habe heute den Wellendichtring zwischen Getriebe und Kardanwelle ausgebaut. Leider kann man nix mehr lesen, ausser ..800 oder so ähnlich.

Weiß jemand ob es den Simmering beim Opelhändler gibt, bzw kann mir jemand die genaue Bezeichnung geben, damit ich ihn beim Teilehändler holen kann.

Vielen Dank im voraus.

Reiner

Benutzeravatar
rekcc
Beiträge: 52
Registriert: 20.11.2007, 18:24
Wohnort: Südstadt
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von rekcc » 05.02.2011, 21:25

Hallo


obwohl ich das Forum durchsucht habe, muss ich doch nochmals eine Reifen-Felgen-Frage stellen:

ich möchte den 185/70 14 Reifen auf meine Felgen montieren.
Frage:
Ist die 4,5 Zoll Felge breit genug, oder geht da nur auf 5 Zoll und breiter?

Gruß Reiner

Benutzeravatar
BennyBenson
Beiträge: 1998
Registriert: 08.03.2009, 17:21
Wohnort: Darmstadt
Status: Offline

Beitrag von BennyBenson » 05.02.2011, 22:32

Dazu sollte dir der Reifenhersteller die genaue Antwort geben.

Hier gibts aber mal ne Tabelle mit Richtwerten.
http://www.reifen-pneus-online.lu/zusta ... laege.html

Ich würde da jetzt rauslesen, dass mit 4,5" Felgen bei 175ern Schluss ist :?
Geprüftes Mitglied

Benutzeravatar
rekcc
Beiträge: 52
Registriert: 20.11.2007, 18:24
Wohnort: Südstadt
Kontaktdaten:
Status: Offline

Wasserführung im Heizkühler

Beitrag von rekcc » 11.02.2011, 21:51

Hallo

ich weiß, dass bevor man ein Auto zerlegt locker 7000 Bilder auf jede billige Kamera machen kann um am Ende die Karre wieder so zusammenzubauen wie sie gehört. Aber wenn nicht, dann muss man halt fragen.

Ich habe heute meinen Heizungskühler ausgebaut und dabei ist mir aufgefallen, dass er wohl überbrückt war, weil zwei Anschlüsse ( 1 und 2) nicht angeschlossen waren. Kann mit jemand sagen wie der Anschluss normalerweise gehört, damit er wieder funktioniert. Also ein Schlauch kommt von der der Wasserpumpe und einer vom Thermostat. Und wo gehören die dann hin ?

Gruß ReinerBild

Benutzeravatar
CH-GS
Beiträge: 833
Registriert: 27.12.2007, 21:59
Wohnort: RLP
Status: Offline

Beitrag von CH-GS » 12.02.2011, 09:43

Kann dir sagen dass Anschlüsse 1 und 2 zu dem ab Werk als Zusatzausstattung erhältlichen Ranco-Thermostat zur automatischen Heizungsregelung gehören, hatte ich bei Rek.C noch nie verbaut gesehen, sah das Teil auch erstmalig beim inzwischen verkauften Admiral A von Senator D. Der war wohl bei dir wie meist defekt bzw. undicht, könnte man angeblich mit Teilen von Volvo instand setzen, zum Heizungsbetrieb selbst ist das Teil eigentlich nicht notwendig. Ist bei dir noch ein reguläres Heizungsventil vorgeschaltet oder ersetzt, was ich mal vermute das Thermostat diesen, dann wird es doch benötigt ?
Waren möglicherweise nur bei den frühen Modellen für 10 Mark Aufpreis
zu bestellen lt. Preisliste 1967
http://mobilverzeichnis.de/pdf/Opel/Ges ... 9_1967.pdf
So wie sich das bildlich darstellt würde ich sagen:

1: Zulauf
2 an 4
3: Ausgang

METTO
Status: Offline

Beitrag von METTO » 12.02.2011, 10:50

Mosh,

also erstmal sowieso bis Fgstnr Heizung. Innenliegendes Heizungsventil. Auch ohne Ranco


Anschluß 2 geht an Anschluß 4. Anschluß 1 kommt durch die Spritzwand ( oberes Loch ) an das Thermostatgehäuse und Anschluß 3 ( unteres Loch ) kommt durch die Spritzwand an die Wasserpumpe. Solltest du Kaltstartautomatik haben, also 17S oder 19S kommen in Höhe Vergaser noch 2 T-Stücke zwischen.
Ist also so aufgebaut das die Zuleitung vom Thermostat zum Heizungsventil geht, dann Heizungskühler und dann Rücklauf WaPu.
Da gibts auch Formschläuche aber das geht auch mit Meterware aus dem Zubehör. Der untere Schlauch ist nicht mehr der originale.

Das sogenannte Ranco Thermostat, erkennst du am Kapillarröhrchen unter den Anschlüssen tanzte nur einen Sommer. Wurde aus dem Programm genommen irgendwann Ende ´67. Gab halt nur Probleme. Wenn an der Stelle jetzt irgendwas kneift, habe das allerdings auch noch nie gesehen, würde ich das ganze auf ein normales innenliegendes Ventil umbauen. Das wird an den Ausleger am Gehäuse angeschraubt und per Bowdenzug bedient. Davon kann ich dir auf jeden Fall ein Bild machen aus meinem Caravan bei Interesse.

METTO
Zuletzt geändert von METTO am 13.02.2011, 21:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
rekcc
Beiträge: 52
Registriert: 20.11.2007, 18:24
Wohnort: Südstadt
Kontaktdaten:
Status: Offline

Heizungsventil

Beitrag von rekcc » 13.02.2011, 14:31

Hallo Kollegen

ihr seit echt super. Eurer Detailkenntnis gibt nix mehr hinzuzufügen.

Es ist ein Ranco Ventil, ich habe es mir nochmals genauer angeschaut (es steht drauf :lol: ). Und wie vermutet, da es überbrückt war, ist es auch undicht. Wenn man in die Öffnung bläst, gibt es eine Stellung des Kolbens an der Luft entweicht, leider.

Also wenn jemand so ein seltenes Ausstattungshighlight braucht oder noch besser gegen ein Heizungsventil tauschen möchte, ich lass mit mir reden. Falls jemand eins nur loswerden möchte, bitte auch melden.

Hallo Metto, wenns kein Aufwand macht, könntest du mir ein Bild mailen.

Danke Reiner

METTO
Status: Offline

Beitrag von METTO » 13.02.2011, 21:41

Mosh,

kein Problem Reiner. Habs notiert. Denke mal morgen oder übermorgen mache ich mal ein Bild.

METTO

METTO
Status: Offline

Beitrag von METTO » 18.02.2011, 15:20

Mosh,

schlechter Bilder, weiß ich.

M


Bild



Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste