70er Commo...Könnte länger dauern

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4453
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Beitrag von the Brain » 24.08.2014, 16:14

Dirk fährt ´ne 25S Gaszugbrücke Commo C, die Bohrungen sind oben drauf. Mario hat ´ne Gaszug Doppellutscher Brücke. das ist seitlich angeflanscht.

@ Mario, das längliche Bimetall soll glaube ich im Stau bei hoher Motorwärme aufgehen und Nebenluft ziehen. Heißt Leerlaufluftventil.
Sieh mal in den Ersatzteilkatalog, 8 50 231 Bild 667. Die GS Doppellutscherbrücke hat auf jeden Fall den seitlichen Anguß fürs Gasgestänge.
Denke aber das die Möglichkeit besteht das dort ein anderes Heizerventil zum Einsatz gekommen. Gibt eines spezielles ab/bis für Commo, warum auch immer.

@ Dirk, Ansaugbrücke von dem Gestänge was ich dir geschickt habe kannste haben bei Bedarf.
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Herr Wernersen
Beiträge: 964
Registriert: 14.05.2010, 21:52
Wohnort: Oberbergischer Kreis
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Herr Wernersen » 24.08.2014, 20:17

the Brain hat geschrieben:Dirk fährt ´ne 25S Gaszugbrücke Commo C, die Bohrungen sind oben drauf. Mario hat ´ne Gaszug Doppellutscher Brücke. das ist seitlich angeflanscht.

@ Mario, das längliche Bimetall soll glaube ich im Stau bei hoher Motorwärme aufgehen und Nebenluft ziehen. Heißt Leerlaufluftventil.
Sieh mal in den Ersatzteilkatalog, 8 50 231 Bild 667. Die GS Doppellutscherbrücke hat auf jeden Fall den seitlichen Anguß fürs Gasgestänge.
Denke aber das die Möglichkeit besteht das dort ein anderes Heizerventil zum Einsatz gekommen. Gibt eines spezielles ab/bis für Commo, warum auch immer.
Ah ok...das ist eine Erklärung. Ich konnte mir da einfach keinen Reim drauf machen. Ich guck mir das im ETK trotzdem nochmal an. Thanx Man 8)
Was die Ansaugbrücke angeht:
Das Teil was jetzt auf dem Foto ist hat einerseits die Huckel oben drauf (da waren auch Umlenklager festgeschraubt. Liegen noch in meiner Werkstatt) und hat andererseits aber auch die seitliche Aufnahme wie bei der Commo A Brücke. Da hängt ja das Gestänge auch grad dran. Was hatte der Commo B denn da? Da beide Flansche plangefräst sind und auch Gewinde geschnitten wurden, wird da ja irgendwas gewesen sein. Wenn´s mit dem neuen Heizungsventil was ich liegen habe nicht passt, baue ich einfach um. Obwohl es schade wäre.
Nicht wegen der Lackierung, sondern weil ich diese schon auf den Kopf angepasst habe..
Ich stand auf dem Klo und wollte ne Uhr aufhängen. Der Beckenrand war nass, da rutschte ich aus und schlug hart mit dem Kopf auf. Als ich wieder zu mir kam, hatte ich eine Offenbahrung. Eine Vision..

Benutzeravatar
Scheich
Beiträge: 3367
Registriert: 20.11.2007, 15:38
Wohnort: Bielefeld
Status: Offline

Beitrag von Scheich » 24.08.2014, 20:34


Benutzeravatar
Herr Wernersen
Beiträge: 964
Registriert: 14.05.2010, 21:52
Wohnort: Oberbergischer Kreis
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Herr Wernersen » 24.08.2014, 21:31

Dirk hat geschrieben:Hi,

meinst du das hier?
Bild
Bild
Bild

Gruss Dirk
Genau.
Danke dir. Dann sieht es bei mir auch so aus wie es sein soll. Ich war nicht sicher, ob das anders eingehangen werden muss.
Ich stand auf dem Klo und wollte ne Uhr aufhängen. Der Beckenrand war nass, da rutschte ich aus und schlug hart mit dem Kopf auf. Als ich wieder zu mir kam, hatte ich eine Offenbahrung. Eine Vision..

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4453
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Beitrag von the Brain » 24.08.2014, 21:48

Alle meine KAD B hatten Gasgestänge, auch die Diploral. Commo B gabs ab 75 meine ich mit Gaszug. Könnte eine solche Brücke sein die einfach beides kann.
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Herr Wernersen
Beiträge: 964
Registriert: 14.05.2010, 21:52
Wohnort: Oberbergischer Kreis
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Herr Wernersen » 30.08.2014, 16:26

Ich habe es ja neulich schon angekündigt. Das Thema Zylinderkopf mutiert langsam zu einem Hassthema. Ich bin echt genervt davon. Heiko hat mir in etlichen Mails schon viel Hilfestellung gegeben (danke nochmal dafür!), aber entweder bin ich zu blöd die Sache mit der Verdichtung zu kapieren, oder ich bin zu blöd.

Um vor lauter Zahlen erstmal zu wissen was ich überhaupt habe, bin ich hergegangen und habe ein paar Daten erstmal kontrolliert.

Erst habe ich mit einer Messuhr den OT des ersten Zylinders ermittelt und dann im Zylinder 6 gemessen.
Bild

Dann mit der Messuhr den UT des ersten Zylinders ermittelt und dann einfach mit einem Tiefenmaß gemessen. Kam logischerweise das Gleiche raus. Bis auf die 2/100mm passt das.
Bild

Die Ventiltaschen habe ich auch ausgelitert :roll:
Bild


Wenn ich die Formel richtig verstehe, dann sollte ich die Daten so einsetzen:

Hubraumvolumen(1.Zyl) + Ventiltaschen + Zylinderkopfdichtung + Brennraum
---------------------------------------Brennraum

Würde Folgendes bedeuten:

Hubraum 2784 / 6 = 464

464 + 1,2 + 8,31 + 49,5
--------------49,5


ergibt wiederum:

523,01
-49,5

=10,57

Stimmt das? Kann das sein? Heiko war auf einen deutlich niedrigeren Wert gekommen den ich nochmal nachvollziehen wollte. Dabei entstand hier diese Verwirrung.

Also. Ich werfe jetzt alle Daten mal hier in den Raum und gucke was dabei rauskommt. :wink: Bin für jede Belehrung dankbar.

Motorblock: 2.8l
Bohrung: 92mm
Hub: 69,8mm
Brennraumvolumen Zylinderkopf: 49,5ml
Zylinderkopfdichtung: t=1,25mm
Ventiltaschen: 1,2ml/Kolben

@JPS
Andreas wovon ist der Kopf den ich von dir habe? Bei dem ist irgendwie alles anders..
Ich stand auf dem Klo und wollte ne Uhr aufhängen. Der Beckenrand war nass, da rutschte ich aus und schlug hart mit dem Kopf auf. Als ich wieder zu mir kam, hatte ich eine Offenbahrung. Eine Vision..

Jörg
Beiträge: 8073
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Jörg » 30.08.2014, 18:44

Du hast 2 Volumenwerte, die du zueinander in Relation setzt.
Alles über dem OT ist der kleinere Wert und alles über dem UT ist der größere Wert.
Wenn du das verstanden hast, ist es ganz einfach.

Hubraumvolumen(1.Zyl) + Ventiltaschen + Zylinderkopfdichtung + Brennraum
ist der große Wert.

Ventiltaschen + Zylinderkopfdichtung + Brennraum der kleinere Wert.

Einfacher ausgedrückt: Du mußt nur das Volumen wegrechnen, was der Kolben auf dem weg von UT nach OT wegnimmt.
Dann teilst du den größeren durch den Kleineren Wert und hast das Verdichtungsverhältnis.

Und du darfst nicht vergessen, daß die Kolbenoberseite nicht genau mit der Oberseite des Rumpfes abschließt. Das kommt da noch zu (oder ab). :wink:
Und die ZKD wird etwas gepresst bei Einbau.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
JPS
Beiträge: 2696
Registriert: 22.08.2009, 17:01
Wohnort: xxxxxx ZU HAUSE
Status: Offline

Beitrag von JPS » 30.08.2014, 22:27

@ mario

der kopf den du von mir hast war vom 2,8er. was ist denn bei dem anders?

und bei deinen werten die du oben angibst komm ich irgendwo bei 8,86:1 raus.

Commodåren
Beiträge: 521
Registriert: 12.03.2013, 15:56
Wohnort: Finnland
Status: Offline

Beitrag von Commodåren » 30.08.2014, 22:47

Herr Wernersen hat geschrieben:Ich habe es ja neulich schon angekündigt. Das Thema Zylinderkopf mutiert langsam zu einem Hassthema. Ich bin echt genervt davon. Heiko hat mir in etlichen Mails schon viel Hilfestellung gegeben (danke nochmal dafür!), aber entweder bin ich zu blöd die Sache mit der Verdichtung zu kapieren, oder ich bin zu blöd.

Um vor lauter Zahlen erstmal zu wissen was ich überhaupt habe, bin ich hergegangen und habe ein paar Daten erstmal kontrolliert.

Erst habe ich mit einer Messuhr den OT des ersten Zylinders ermittelt und dann im Zylinder 6 gemessen.
Bild

Dann mit der Messuhr den UT des ersten Zylinders ermittelt und dann einfach mit einem Tiefenmaß gemessen. Kam logischerweise das Gleiche raus. Bis auf die 2/100mm passt das.
Bild

Die Ventiltaschen habe ich auch ausgelitert :roll:
Bild


Wenn ich die Formel richtig verstehe, dann sollte ich die Daten so einsetzen:

Hubraumvolumen(1.Zyl) + Ventiltaschen + Zylinderkopfdichtung + Brennraum
---------------------------------------Brennraum

Würde Folgendes bedeuten:

Hubraum 2784 / 6 = 464

464 + 1,2 + 8,31 + 49,5
--------------49,5


ergibt wiederum:

523,01
-49,5

=10,57

Stimmt das? Kann das sein? Heiko war auf einen deutlich niedrigeren Wert gekommen den ich nochmal nachvollziehen wollte. Dabei entstand hier diese Verwirrung.

Also. Ich werfe jetzt alle Daten mal hier in den Raum und gucke was dabei rauskommt. :wink: Bin für jede Belehrung dankbar.

Motorblock: 2.8l
Bohrung: 92mm
Hub: 69,8mm
Brennraumvolumen Zylinderkopf: 49,5ml
Zylinderkopfdichtung: t=1,25mm
Ventiltaschen: 1,2ml/Kolben

@JPS
Andreas wovon ist der Kopf den ich von dir habe? Bei dem ist irgendwie alles anders..
Your formula is not quite correct, it should be like this: 464 + 1,2 + 8,31 + 49,5 / 1,2 + 8,31 + 49,5 or 523.01 / 59,01 = 8,863074055 : 1

Benutzeravatar
Herr Wernersen
Beiträge: 964
Registriert: 14.05.2010, 21:52
Wohnort: Oberbergischer Kreis
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Herr Wernersen » 31.08.2014, 11:14

Ok. Ich erkenne den Fehler.
Was die Sache allerdings nicht besser macht!
Denn was ist da schief gegangen??
Ich habe dem Motorbauer seinerzeit das Brennraumvolumen vor dem Planschleifen gesagt, damit er ausrechnen kann, um wieviel vom Kopf abgenommen werden muss, um auf mindestens 9,5:1 zu kommen. Das waren 0,55mm am Ende. Wenn ich den Kopf jetzt auslitere, dann komme ich immer noch auf ein Volumen um 49,5ml.

Im KAD-Forum hat einer was interessantes dazu geschrieben. Vielleicht ist das die Lösung.

Die Änderungen bei den Motoren mit veringerter Verdichtung (die übrigens an dem Stern in der Motornummer erkennbar sind) betrafen in erster Linie die Vergrößerung des Brennraumvolumens im Zylinderkopf. Weiterhin wurden Zündverteiler und Vergaser angepasst. Die Kopfdichtung hat im eingebauten Zustand eine Dicke von 0,65 - 0,75 und wurde nicht verändert.
Die neuen Köpfe hatten ein Brennraumvolumen von 50,5 - 52,5 cm³.
Das kann man auch gut nachrechnen:
Verdichtungsverhältnis ist das Verhältnis zwischen Hubraum und Verbrennungsraum:

2784cm³ / 6 (Zylinder) = 464 cm³ pro Kolben
464cm³ / 51,5 cm³ = 9,01
Verdichtungsverhältnis also 1 : 9

Rückwärts gerechnnet für den alten 2,8er:

464cm³ / 9,5 = 48,84 cm³

Ist also ein Stück kleiner!


Hier noch der Originallink

Aber was mache ich jetzt? Im Zweifelsfall nehme ich bald einfach den anderen Kopf. Dann habe ich zwar einige Stunden und 120€ für´s Planen zum Fenster rausgeschmissen, aber das bringt mich scheinbar nicht weiter, wenn es einer der Köpfe mit verringerter Verdichtung ist.

Oder hat noch jemand eine Idee??

@Andreas
Hatte der Motor den beschriebenen Stern an der Motornummer? Kannst Du das noch nachvollziehen?
Ich stand auf dem Klo und wollte ne Uhr aufhängen. Der Beckenrand war nass, da rutschte ich aus und schlug hart mit dem Kopf auf. Als ich wieder zu mir kam, hatte ich eine Offenbahrung. Eine Vision..

Commodåren
Beiträge: 521
Registriert: 12.03.2013, 15:56
Wohnort: Finnland
Status: Offline

Beitrag von Commodåren » 31.08.2014, 12:17

464 / 51,5 = 9,01:1 is wrong, it should be 464 + 51,5 / 51,5 = 10,00970874 : 1

The theoretical combustion chamber size can be found with this formula:
Vp = V / e - 1

Vp =combustion chamber V = displacement of 1 cylinder e = compression ratio

464cm³ / 9,5 - 1 = 464cm³ / 8,5 = 54,58823529 cm³

Benutzeravatar
JPS
Beiträge: 2696
Registriert: 22.08.2009, 17:01
Wohnort: xxxxxx ZU HAUSE
Status: Offline

Beitrag von JPS » 31.08.2014, 13:50

@ mario

ich kann dir echt nicht mehr sagen ob da ein stern oder ein strich dran war.

aber wenn du unbedingt einen kleineen brennraum haben willst. nimm nen kopf vom 2,5er. da bauchste nix wildes planen. hatte ich auch bei meinem verbaut und das lief ganz gut, der hatte ein volumen von 47ml.

Commodåren
Beiträge: 521
Registriert: 12.03.2013, 15:56
Wohnort: Finnland
Status: Offline

Beitrag von Commodåren » 31.08.2014, 15:15

If you plane your head 0,3mm you will end up somewhere around 9,0:1,
If you take off 0,5mm you will end up somewhere around 9,15:1 and if you plane the head 1mm you will get about 9,5:1. These numbers are not 100% exact, and since the combustion chamber is not 100% round, I have estimated the combustion chamber to be circa 65% of the head surface area.
I used this formula to calculate the approximate compression:
r² x h x 3,1415 x 0,65
4,6 x 4,6 x 0,03 x 3,1415 x 0,65 = 1,296 59,01 - 1,296 = 57,714
464 + 57,714 / 57,714 = 9,04:1

4,6 x 4,6 x 0,05 x 3,1415 x 0,65 = 2,16 59,01 - 2,16 = 56,85
464 + 56,85 /56,85 = 9,16:1

4,6 x 4,6 x 0,1 x 3,1415 x 0,65 = 4,32 59,01 - 4,32 = 54,69
464 + 54,69 / 54,69 = 9,484:1

But as I wrote earlier, these calculations are not exact science, but you
will get in the ballpark.

:)

Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2261
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Offline

Beitrag von Joan » 08.10.2014, 20:48

Ich habe grad gesehn das du die gleichen 2.8er Zeniths ausm Admiral erstanden hast. Bisher hatte ich diese Bedüsung nirgends gesehn.
Hast du mehr Infos zu diesen? Ne TI oder auch zum Motor?

Danke

PS die Beduesung läuft erstma in meinem komischen Puzzlemotor.
Er verschluckt sich nur noch beim ausm Stand rauflatschen...
Commodore Coupe GMP (Grand Mystère Plaisir), Automatic Bj. '71

Benutzeravatar
Herr Wernersen
Beiträge: 964
Registriert: 14.05.2010, 21:52
Wohnort: Oberbergischer Kreis
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Herr Wernersen » 08.10.2014, 22:53

Joan hat geschrieben:Ich habe grad gesehn das du die gleichen 2.8er Zeniths ausm Admiral erstanden hast. Bisher hatte ich diese Bedüsung nirgends gesehn.
Hast du mehr Infos zu diesen? Ne TI oder auch zum Motor?

Danke

PS die Beduesung läuft erstma in meinem komischen Puzzlemotor.
Er verschluckt sich nur noch beim ausm Stand rauflatschen...
Hi,

also ich hab auch nix näheres darüber. Meine Gehäuse sind keine vom Admiral. Laut Fähnchen sind das Commo B 2.5GS Vergaser. Allerdings passen die von den Durchmessern der Lufttrichter auch zum Admiral 2.8 mit entsprechenden Düsen. Die Daten sind vom Ruddies. Im WHB gibts aber irgendwo ein Datenblatt mit Vergaserkonfigurationen. Auch vom 2.8. Kann ich aber auch nicht wiederfinden... :lol: Da stand es aber eindeutig.
Was für Düsen fährst Du und was für Trichter?
Ich stand auf dem Klo und wollte ne Uhr aufhängen. Der Beckenrand war nass, da rutschte ich aus und schlug hart mit dem Kopf auf. Als ich wieder zu mir kam, hatte ich eine Offenbahrung. Eine Vision..

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste