cequpe restaurieren

Herausragende Berichte und Arbeitsanleitungen sollen hier einen besonderen Platz finden.
AlexNRW
Beiträge: 308
Registriert: 07.06.2011, 21:54
Wohnort: Schwelm
Status: Offline

Re: cequpe restaurieren

Beitrag von AlexNRW » 29.09.2016, 20:46

Jörg hat geschrieben:Dann rate mal, was aus den abgeschnittenen Teilen geworden ist.
Das ist leicht!
Ärmel für deine Jeans-Weste weil dir obenrum immer so kalt war :D
"It's 106 miles to Chicago, we got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it's dark... and we're wearing sunglasses..."

Jörg
Beiträge: 7748
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: cequpe restaurieren

Beitrag von Jörg » 29.09.2016, 22:05

Gute Idee. :icon_daumen_01
Das werde ich mir patentieren lassen und damit die große Kohle machen. Ich werde es Jeansjacke nennen...
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

AlexNRW
Beiträge: 308
Registriert: 07.06.2011, 21:54
Wohnort: Schwelm
Status: Offline

Re: cequpe restaurieren

Beitrag von AlexNRW » 05.10.2016, 20:41

Eigentlich wollte ich nur fix ein paar Bilder meiner neuen Beleuchtung machen.
Dann hab ich aber beschlossen das machen zu lassen 8)
20161005_194133.jpg
Die drei Mädels im 2ten Lehrjahr Fotografie, die da vor Ort zugange waren, haben mich quasi von meiner Karre weggeschubst :lol:
Bin gespannt was da bei rumgekommen ist....

Hier noch bei Tageslicht:
20160928_192902.jpg
Zusatzbeleuchtung: Check
Fahrwerk: Check
80l Tank: Check
Elektrolüfter: Hat noch Zeit
Waschdüse: Check
Kofferraumausbau: Im Winter

Neu zugekommen:
Tankanzeige mit Funktion: liegt
Tacho mit Funktion: liegt
Drehzahlmesser statt Uhr ohne Funktion: liegt
Heizungsregler mit voller Funktion: liegt
Tankentlüftung ohne Pfütze beim anfahren: liegt
Kriegsbemahlung: Kommt definitiv
40l Zusatztank auf der Heckklappe: Kommt auch irgendwann, einfach nur weil irgendwer gesagt hat "geht nicht"
Dachträger: muss ich noch überlegen
Karre läuft ruppig und springt unfassbar beschissen an: auch im Winter
Radio mit Bluetooth: mach ich mal wenn Amaturenbrett neu ist
Amaturenbrett: mach ich mal wenn Geld da ist
"It's 106 miles to Chicago, we got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it's dark... and we're wearing sunglasses..."

Jörg
Beiträge: 7748
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: cequpe restaurieren

Beitrag von Jörg » 05.10.2016, 21:04

Also das mit den 4 Leuchten find ich jetzt etwas üppig. :shock:
Den zusätzlichen Elektrolüfter wirst du dann sicher dringend brauchen. :icon_wink
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
CoupéSince13
Beiträge: 631
Registriert: 20.05.2013, 19:45
Status: Offline

Re: cequpe restaurieren

Beitrag von CoupéSince13 » 05.10.2016, 21:46

Ich feiere ja grade den der rechts neben dir parkt :icon_totlach_01 Und der andere hat's scheinbar nicht so mit der Rechtschreibung :lol:

An sonsten finde ich die 4 Zusatzleuchten auch zwei zu viel. Aber ist ja jedem sein Ding! Abgesehen davon: schniekes Auto. Das Vinyldach passt einfach zuckrig zu dem silber/ grauen Lack. Muss ich mal noch drauf sparen, hab ich aber fest im Plan für meinen. Insgesamt :icon_daumen_01

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 3777
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: cequpe restaurieren

Beitrag von buckrodgers61 » 06.10.2016, 21:27

Dachgepäckträger: lass den mal weg, damit ruinierst du dir auf jeden Fall das Chromgeraffel unwiederbringlich......

Radio mit Bluetooth: spar lieber auf ein originales Radio und lass es dir " tunen"..... diese Reto-Radios passen nun mal nicht zu unseren Kisten......
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Jörg
Beiträge: 7748
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: cequpe restaurieren

Beitrag von Jörg » 06.10.2016, 22:16

Alex hab ich persönlich kennengelernt und er zieht das Ding durch ohne wenn und aber .
Was mich aber weit mehr interessiert: Was hat der Alex mit der abgerockten Jeansjacken vor? :shock: :wink
Sitzschonbezüge basteln? 8) :? Oder eine Verkleidung des überdimensionierten Tanks?

Bleiben sie dran! Es wird spannend! :wink:
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4242
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: cequpe restaurieren

Beitrag von the Brain » 07.10.2016, 06:58

SchnippSchnippSchnipp, Herr Hohlkörper ich weiß es........ :lol:

So sollte meine Streife mal von vorne aussehen, aber bei mir lag das Geraffel nun lange genug im Regal.


Vermute mal das Alex den starren Lüfter gegen einen Thermoschalter gesteuerten E-Lüfter tauschen will. Will/wollte ich auch immer, liegt auch im Regal und so :oops: weiter halt......... 8)
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

AlexNRW
Beiträge: 308
Registriert: 07.06.2011, 21:54
Wohnort: Schwelm
Status: Offline

Re: cequpe restaurieren

Beitrag von AlexNRW » 08.10.2016, 01:51

Jörg hat geschrieben:Alex hab ich persönlich kennengelernt und er zieht das Ding durch ohne wenn und aber.
Ja Jörg, das sind die einen 50% von mir. (das du mich so siehst ehrt mich :wink: )
Die andere Hälfte handelt aber nach Konrad Adenauer:
"Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern, und was hindert mich weiser zu werden?"
Und die anderen 25% sind ne Schlampe.
Das macht 125%. Mein Ego verlangt mehr als das, das reicht aber in der Regel für den Moment.......

@Buck, ich dachte ans Retrosound Hermosa im originalen Amaturenbrett. Spricht da erfahrungsgemäß was gegen von der Passung und dem Sound? Ich hör nur Musik übers Handy wenn ich nicht zu Hause bin und steh nicht auf Kabelscheiß (Das Ding hat A2DP).

Metto Ich hab keine Ahnung was da für nen Ventilator arbeiten muss und was es für Möglichkeiten gibt, hauptsache ich krieg nicht jedesmal nen Blutsturz wenn die Nadel kurz vorm Roten ist. Aber jetzt ist Winter und is auch egal. Gibt genug andere wirklich wichtige Baustellen.
"It's 106 miles to Chicago, we got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it's dark... and we're wearing sunglasses..."

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 3777
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: cequpe restaurieren

Beitrag von buckrodgers61 » 12.10.2016, 18:10

AlexNRW hat geschrieben: @Buck, ich dachte ans Retrosound Hermosa im originalen Amaturenbrett. Spricht da erfahrungsgemäß was gegen von der Passung und dem Sound? Ich hör nur Musik übers Handy wenn ich nicht zu Hause bin und steh nicht auf Kabelscheiß (Das Ding hat A2DP).

'n halbwegs vernünftiger Sound sollte schon machbar sein. Allerdings lässt sich auch ein Originalradio immer noch modifizieren......

....hat dann zwar kein Bluetooth, aber es lässt sich jede beliebige Quelle anschliessen.......nutze auch nur 'n MP3 Player und höre selten Radio - aber wenn man schon so viel in den Hobel steckt, sollte es daran wohl kaum scheitern um da nicht so ein Chinagedöns verbauen zu müssen...
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

AlexNRW
Beiträge: 308
Registriert: 07.06.2011, 21:54
Wohnort: Schwelm
Status: Offline

Re: cequpe restaurieren

Beitrag von AlexNRW » 12.10.2016, 20:42

Ich hab jetzt ein Becker Europa mit nachgerüstetem Aux-Eingang. Das Problem ist halt das da auf jeden fall ein Verstärker dran müsste weil keine Leistung rauskommt. Ausserdem wird das digitale Signal analog und durch das 50 Jahre alte Dingen geschleift, also auch noch herber Qualitätsverlust.
Zudem baumeln da halt noch Strom und Audiokabel rum.
Soweit der Ist-Zustand.

Mein Gedanke jetzt: Ein gutes Radio mit passender Optik und Bluetooth.
Vorteil währe halt, das Signal bleibt digital und die Qualität stimmt. Allerdings habe ich mir noch keine Testberichte von den Retrosound-Dingern angeschaut, scheinen aber nicht unbekannt zu sein. Für Erfahrungsberichte währe ich dankbar!
Und noch dazu eine Handyhalterung mit qi-Ladung, keine Kabel mehr stöpseln beim einsteigen.

So weit der Plan, hat wer Erfahrungen mit den Radios von Retrosound?
https://www.ampire.de/retro-autoradios. ... talog&p=56

Oder passen die womöglich garnicht in ein unzerschnittenes Amaturenbrett beim Rekord?

Btw., wer kann mir denn sagen was für originale Radios bei bj.71/72 verbaut wurden?
"It's 106 miles to Chicago, we got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it's dark... and we're wearing sunglasses..."

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 2432
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: cequpe restaurieren

Beitrag von mp3 » 12.10.2016, 20:42

Es gibt Bluetooth-Adapter mit DIN-Stecker. Damit läßt sich ein zeitgenössisches Radio mit mp3 versorgen. Hat übrigens auch A2DP.

Klar ist ein 70er-Jahre Teil analog. Ich hör das bei mir nicht raus.
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

AlexNRW
Beiträge: 308
Registriert: 07.06.2011, 21:54
Wohnort: Schwelm
Status: Offline

Re: cequpe restaurieren

Beitrag von AlexNRW » 12.10.2016, 21:05

Ne echt??? :shock:
Ich hab mir die finger blutig gesucht nach sowas!
Gibst du mir nen tipp wonach ich suchen muss?
Wie geil ist das denn :mrgreen:

Bleibt noch die frage was für ein radio original drin gewesen sein könnte, das becker ist mir ne epoche zu alt
"It's 106 miles to Chicago, we got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it's dark... and we're wearing sunglasses..."

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 2432
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: cequpe restaurieren

Beitrag von mp3 » 12.10.2016, 21:15

Beruhige dich und vergiss es, sorry.
Hab gerade nochmal nachgesehen. Das Teil hat leider 6-pol-DIN. Ich hatte mir das abgespeichert weil ich sowas haben wollte, falls ich meinen Wagen in den nächsten Jahren vom Heiko wieder bekomme.
Momemtan hab ich das von dir gehasste Kabel.

Einen UKW-Transmitter habe ich auch noch liegen, aber noch nicht selbst getestet. Der wird in die Kopfhörerbuchse des Smartphones gesteckt. Mein Freund benutzt aber den gleichen und das klappt erstaunlich gut.

edit:
Wie siehts mit sowas aus?
http://www.pearl.de/a-ZX1597-1262.shtml
Da ist zwar ein 3,5-Klinkenstecker dran aber dafür gibts doch bestimmt einen Adapter auf 5-pol-DIN.

oder:

BeeWi BBA 100
Macht Autoradios Bluetooth-fähig

Die meisten Handys sind Bluetooth-fähig. Wer ein solches Telefon, allerdings kein Autoradio mit Bluetooth-Unterstützung besitzt und im Fahrzeug trotzdem von den Vorteilen der Funktechnologie profitieren will, sollte einen Blick zum BeeWi BBA100 riskieren.

Das BeeWi BBA100 wird einfach mit der USB-Schnittstelle und dem Aux-Eingang eines entsprechend ausgerüsteten Autoradios verbunden. Fortan schickt man seine Musik drahtlos via Bluetooth an die Headunit beziehungweise nutzt den mit einem Mikrofon ausgerüsteten Adapter und die Lautsprecher des Autos zum Freisprechen. Der Adapter wird automatisch eingeschaltet, wenn man ihn mit der USB-Schnittstelle verbindet. Laut Hersteller kann der BBA100 mit bis zu sieben verschiedenen Bluetooth-Geräten verbunden werden, wobei der Adapter beim Einschalten immer die Verbindung zum letzten angeschlossenen Gerät sucht. Wenn sich das Mobiltelefon im Musikmodus befindet (A2DP-Profil) und ein Anruf eingeht, wechselt der Adapter automatisch in den Modus zum freihändigen Telefonieren (HFP-Profil). Alle Funktionen – manuelles Ein- und Ausschalten, Pairing, Wiedergabepause, Anrufe entgegennehmen oder auflegen – werden mit einer einzigen Taste gesteuert.

Leider unterstützen nicht alle am Markt erhältlichen Autoradios Bluetooth. Wer ein solches Modell besitzt – zum Beispiel das Sony DSX-S200X – bekommt mit dem BBA100 von BeeWi eine kostengünstige Erweiterung an die Hand. Kostenpunkt: knapp 30 Euro.


So wie ich das hier beim BeeWi gelesen habe benötigt man eine USB-Stromversorgung, aber die kann man sich ja leicht legen und könnte die auch mal andersweitig nutzen.

Übrigens braucht man kein Adapter auf DIN.
Man braucht etwas anderes.
Ich habe im alten Radio einen DIN-Stecker stecken. Dessen Kabel geht zu einen kleinen Kästchen, welches die 3,5mm-Klinkenbuchse aufweist. Steckt man darein nun den Klinkenstecker, schaltet das alte Radio automatisch von Radioempfang auf TA-Modus um.
Dieses Kästchen gibts auch mit Schalter. Dann kann man das Kabel auch stecken lassen.
Zuletzt geändert von mp3 am 12.10.2016, 21:51, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Jörg
Beiträge: 7748
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: cequpe restaurieren

Beitrag von Jörg » 12.10.2016, 21:41

mp3 hat geschrieben:,.. falls ich meinen Wagen in den nächsten Jahren vom Heiko wieder bekomme...
Ich hätte die Befürchtung, daß es dann kein Benzin mehr gibt.. :shock:
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast