Oldtimerversicherung

Allgemeines Gequatsche, Off Topic und Small Talk
Benutzeravatar
Scheich
Beiträge: 3445
Registriert: 20.11.2007, 15:38
Wohnort: Bielefeld
Status: Offline

Re: Oldtimerversicherung

Beitrag von Scheich » 17.11.2017, 21:43

ich bezahle bei der Concordia schlappe 68 euro im Jahr ( Haftpflicht) für mein Commo

Alltagwagen läuft auf meine Frau habe mein Motorrad als Erstfahrzeug angeben :D
"La plus petite bonne action est meilleure que la plus grande bonne intention."

helicopterbig_joe
Beiträge: 163
Registriert: 27.12.2012, 17:27
Wohnort: Wermelskirchen
Status: Offline

Re: Oldtimerversicherung

Beitrag von helicopterbig_joe » 17.11.2017, 22:40

Mein Rekord ist leider noch nicht fahrbereit. Für meinen Engländer (137PS) zahle ich bei OCC bei 10.000 Km p.a./ Haftpflicht 100 Mio. pauschal und 15 Mio p. Person: 61,00€. Für Vollkasko mit 500,00€ und Teilkasko mit 150,00€ SB 122,82€. OCC-Fahrerschutz kostet 40,00€ und OCC-Abschlepphilfe 16,39€. Als Mitglied im OCC-Club (jetzt Deutscher Oldtimer Club) erhalte ich einen Nachlass von 25,21€, wobei die Mitgliedschaft dort kostenlos ist. Einschl. Mwst. macht das 255,85€ p.a. Bei der Württembergischen habe ich ohne Fahrerschutz und ohne Abschlepphilfe bei ansonsten gleichen Leistungen bis 2015 342,00€€ bezahlt. Mein Wagen ist lt. Classic Data-Gutachten mit 22.000€ versichert.

Es lohnt sich, bei mehreren Versicherungen nachzufragen. Allerdings haftet einer sehr günstigen Versicherung der Ruf an, im Schadensfall die Leistung hinauszuzögern! Das trifft z. B. auf OCC eindeutig nicht zu!

Jörg
Beiträge: 8274
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Oldtimerversicherung

Beitrag von Jörg » 17.11.2017, 22:43

67 € pro Jahr Haftpflicht bezahl ich auch bei der AXA.
Nachweis eines Alltagswagens und 3-4 Bilder des Wagens waren von nöten, sonst nix.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

helicopterbig_joe
Beiträge: 163
Registriert: 27.12.2012, 17:27
Wohnort: Wermelskirchen
Status: Offline

Re: Oldtimerversicherung

Beitrag von helicopterbig_joe » 17.11.2017, 22:52

Schön Jörg! Aus meiner Sicht macht aber nur ein Vergleich aller Komponenten Sinn und nicht einzelne Punkte rauspicken, die möglicherweise günstig sind. Den wahren Wert einer Versicherung und ob sie wirklich "günstig" ist, erkennt man sowieso erst im Leistungsfall. Aber mag durchaus sein, dass die AXA auch im Paketpreis günstig ist, solltest du uns dann aber auch nicht vorenthalten! :wink:

Jörg
Beiträge: 8274
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Oldtimerversicherung

Beitrag von Jörg » 17.11.2017, 23:09

Ich hab bei der AXA abgeschlossen, weil sie am günstigsten war. Alles andere interessiert mich nicht, weil es nur Haftpflicht ist. Wenn ich mit meinem Wagen einen Schaden verursache, gebe ich meinen Versicherer dem Geschädigten bekannt, melde den Schaden meiner Versicherung und gebe keine weitere Stellungnahme zu Protokoll.
Damit bin ich raus.
Mehr verlange ich nicht von einer Haftpflichtversicherung.
Versicherungen werden überbewertet und von mir nur auf das Nötigste beschränkt. 8)
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
Scheich
Beiträge: 3445
Registriert: 20.11.2007, 15:38
Wohnort: Bielefeld
Status: Offline

Re: Oldtimerversicherung

Beitrag von Scheich » 17.11.2017, 23:14

Jörg hat geschrieben:
17.11.2017, 23:09
Ich hab bei der AXA abgeschlossen, weil sie am günstigsten war. Alles andere interessiert mich nicht, weil es nur Haftpflicht ist. Wenn ich mit meinem Wagen einen Schaden verursache, gebe ich meinen Versicherer dem Geschädigten bekannt, melde den Schaden meiner Versicherung und gebe keine weitere Stellungnahme zu Protokoll.
Damit bin ich raus.
Mehr verlange ich nicht von einer Haftpflichtversicherung.
Versicherungen werden überbewertet und von mir nur auf das Nötigste beschränkt. 8)

genau so sehe ich das auch mit ( nur) meiner Haftpflichtversicherung

bei einer Teilkasko oder Vollkasko würde ich mich auch vorher schlau machen und nicht aufs günstige schauen :wink:
"La plus petite bonne action est meilleure que la plus grande bonne intention."

Benutzeravatar
fritz
Beiträge: 639
Registriert: 30.11.2007, 10:09
Status: Offline

Re: Oldtimerversicherung

Beitrag von fritz » 18.11.2017, 10:02

Hallo,

hier ein Vergleich von Oldtimerversicherungen: https://www.oldtimer-markt.de/ratgeber/ ... BCberblick

Ich habe meine alten Kisten bei HDI versichert. HDI setzt eine Grenze von 9000 km/Jahr, verlangt eine Kaskoversicherung mit Werteinschätzung vom Halter (bis € 25.000.-). Mein 69er Commodore A 25S 4TL z.B. kostet bei der Wertangabe von € 6000.- einen Jahresbeitrag von € 80.- inkl. TK (150 SB). Seit kurzem habe ich ein H-Saisonkennzeichen 4/10 wodurch ich dann nur noch die Hälfte bezahlen muß. Ein Alltagsfahrzeug muß zwar vorhanden sein, darf aber auch bei einer anderen Gesellschaft versichert sein.

Gruß

Fritz

Benutzeravatar
Pushead
Beiträge: 329
Registriert: 13.08.2012, 12:32
Wohnort: Münsterland
Status: Offline

Re: Oldtimerversicherung

Beitrag von Pushead » 18.11.2017, 11:01

Moin zusammen!

Ich zahl bei der LVM für den Rekord 96 Euronen/pa...Haftpflicht.
Allerdings habe ich meinen Spassat dort auch versichert. Ob das da auch nur mit "Erstfahrzeug" funktioniert, weiss ich grad gar nicht!

Könnte aber mal meinen Kumpel dazu fragen, dem gehört die LVM Agentur hier bei uns.

Gruss
Andre
Trübsal ist nicht alles, was geblasen werden kann!!

Benutzeravatar
Adrian
Beiträge: 356
Registriert: 05.01.2016, 19:57
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Re: Oldtimerversicherung

Beitrag von Adrian » 18.11.2017, 11:27

Pushead hat geschrieben:
18.11.2017, 11:01
Moin zusammen!

Ich zahl bei der LVM für den Rekord 96 Euronen/pa...Haftpflicht.
Allerdings habe ich meinen Spassat dort auch versichert. Ob das da auch nur mit "Erstfahrzeug" funktioniert, weiss ich grad gar nicht!

Könnte aber mal meinen Kumpel dazu fragen, dem gehört die LVM Agentur hier bei uns.

Gruss
Andre
Moin, habe meine 07er auch bei der LVM versichert. Voraussetzung war ein Alltagsfahrzeug, auch bei denen versichert. Und ein paar Fotos vom Rekord. Zahle 73€ Haftpflicht im Jahr.
MfG Adrian.....67er Rekord Coupe

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3409
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Online

Re: Oldtimerversicherung

Beitrag von Brender » 18.11.2017, 14:04

fritz hat geschrieben:
18.11.2017, 10:02
Hallo,

hier ein Vergleich von Oldtimerversicherungen: https://www.oldtimer-markt.de/ratgeber/ ... BCberblick

Ich habe meine alten Kisten bei HDI versichert. HDI setzt eine Grenze von 9000 km/Jahr, verlangt eine Kaskoversicherung mit Werteinschätzung vom Halter (bis € 25.000.-). Mein 69er Commodore A 25S 4TL z.B. kostet bei der Wertangabe von € 6000.- einen Jahresbeitrag von € 80.- inkl. TK (150 SB). Seit kurzem habe ich ein H-Saisonkennzeichen 4/10 wodurch ich dann nur noch die Hälfte bezahlen muß. Ein Alltagsfahrzeug muß zwar vorhanden sein, darf aber auch bei einer anderen Gesellschaft versichert sein.

Gruß

Fritz
Der Vergleich in der Oldtimer Markt ist gut! Danke! Eine davon wird es werden....
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
sable
Beiträge: 2323
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Oldtimerversicherung

Beitrag von sable » 18.11.2017, 14:26

Frag mal bei der Allianz, dort habe ich auch einen Oldtimer versichert. ADAC Oldiversicherung ist auch sehr günstig. Alltagswagen habe ich bei einer anderen Versicherung.

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3409
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Online

Re: Oldtimerversicherung

Beitrag von Brender » 18.11.2017, 16:04

Ich liebe dieses Forum ;). Vielen Dank für die vielen kompetenten Beiträge und eure Hilfe. Ich werde jetzt einfach mal ein paar Versicherungen anfragen.

Bisher habe ich die OCC und die AllSecur. Jetzt frage ich noch mal 3 - 4 andere und das beste Angebot wird genommen :)
mfg Sebastian ;)

Seht ihr die Fahnen wehn,wir wolln euch siegen sehen,
alle im Stadion singen im Chor, treiben die Mannschaft bis zum Tor!

Benutzeravatar
Dodthy
Beiträge: 492
Registriert: 13.06.2010, 17:49
Wohnort: 49080 Osnabrück
Status: Offline

Re: Oldtimerversicherung

Beitrag von Dodthy » 18.11.2017, 16:42

Mein Commo ist auch bei der Concordia.
Steuer und Versicherung liegen bei ca. 350.
Der Commo ist Vollkasko und mit 16 Tausend Eur wiederbeschaffung eingetragen.
Find ich ganz ok.

Benutzeravatar
Eremit
Beiträge: 330
Registriert: 28.11.2009, 18:42
Wohnort: Neuruppin
Status: Offline

Re: Oldtimerversicherung

Beitrag von Eremit » 18.11.2017, 16:47

Ich habe das so ähnlich gemacht wie der Scheich.

Mein angemeldetes Erstfahrzeug ist mein Berlinroller Bj. 59.
Bei 14€ Steuer und unter 100€ Versicherung pro Jahr wäre eine Oldianmeldung ein finanzielles Desaster.

Wenn gar kein Erstfahrzeug greifbar sein sollte würde ich mir eine 150er MZ in den Schuppen stellen und damit alle 2 Jahre zum Tüv gurken.
(btw: Und gegenüber der Frau könnte man die Existenzberechtigung eines weiteren Fahrzeugs rechtfertigen. ;-) )

Benutzeravatar
sable
Beiträge: 2323
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Oldtimerversicherung

Beitrag von sable » 18.11.2017, 16:51

Dodthy hat geschrieben:
18.11.2017, 16:42
Mein Commo ist auch bei der Concordia.
Steuer und Versicherung liegen bei ca. 350.
Der Commo ist Vollkasko und mit 16 Tausend Eur wiederbeschaffung eingetragen.
Find ich ganz ok.
Wie viele deiner vielen PS sind denn versichert?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Durchgewurstelt und 3 Gäste