Benzindruck messen mit Öldrucksensor?

Allgemeines Gequatsche, Off Topic und Small Talk
Antworten
Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 3158
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Benzindruck messen mit Öldrucksensor?

Beitrag von mp3 » 26.04.2018, 16:48

Hallo,

mal eine blöde Frage.
Im GS/E sollte der Benzindruck 2 Bar (+0,1) betragen.
Da der Wagen ja eh eine Öldruckanzeige hat - kam mir eine Idee....

Kann man wohl mit einem VDO-Öldrucksensor auch den Benzindruck messen?
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Zündschloss defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 619
Registriert: 21.11.2007, 08:56
Wohnort: Menden
Status: Offline

Re: Benzindruck messen mit Öldrucksensor?

Beitrag von Tom » 26.04.2018, 17:25

Würde ich nicht machen,das ist im Falle einer Undichtigkeit bestimmt sehr unangenehm.Und die Versicherung freut sich auch,wenn sie den verkohlten Haufen nicht bezahlen muss :mrgreen:

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 3158
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: Benzindruck messen mit Öldrucksensor?

Beitrag von mp3 » 26.04.2018, 17:38

Warum sollte der undicht werden?
Kommt das beim Öldruckgeber manchmal vor?

Also offiziell heißt es:
VDO Druckgeber 0-5 bar zur Messung von Gas- oder Flüssigkeitsdruck in Verbindung mit einem elektrischen Anzeigegerät.
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Zündschloss defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 619
Registriert: 21.11.2007, 08:56
Wohnort: Menden
Status: Offline

Re: Benzindruck messen mit Öldrucksensor?

Beitrag von Tom » 26.04.2018, 17:51

Klar kann der undicht werden,Kraftstoff ist ja auch aggressiver als Motoröl,ich würde das Risiko nicht eingehen.Ich hatte mich auch mal für eine Benzindruckanzeige für mein Alltagsauto interessiert,aber damals nichts wirklich gutes gefunden.
Habe mal gerade Google befragt,es gibt wenige Anbieter die den VDO Geber als Öl/Benzindrucksensor anbieten.Anzeigeinstrumente gibt es von VDO glaube ich nicht,nur Sonderanfertigungen.Man müßte sich mal über die rechtliche Seite informieren,falls so ein Teil doch mal undicht wird.

Knatterton
Beiträge: 100
Registriert: 29.02.2016, 19:50
Status: Offline

Re: Benzindruck messen mit Öldrucksensor?

Beitrag von Knatterton » 26.04.2018, 18:04

Hallo,
es gibt einfache Manometer die man einfach in die Druckleitung vor den Düsen aber nach dem Druckminderer einsetzen kann....hab ich einmal zur Kontrolle gemacht und dann wieder entfernt,kann man aber auch dauerhaft im Motorraum installiert lassen falls man unsicher ist ob der Druck konstant Blei.
Viele Grüße
Christian

Knatterton
Beiträge: 100
Registriert: 29.02.2016, 19:50
Status: Offline

Re: Benzindruck messen mit Öldrucksensor?

Beitrag von Knatterton » 26.04.2018, 18:04

....bleibt...sollte das heissen

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 3158
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: Benzindruck messen mit Öldrucksensor?

Beitrag von mp3 » 26.04.2018, 21:00

Ich werde mal VDO dazu kontaktieren.
Ansonsten sehe ich keine größere Gefahr als mit einem eingebauten Manometer, womit auch viele dauerhaft rumfahren und Benzinschläuche müssten dann auch als Panzerschlauch vorgeschrieben sein.
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Zündschloss defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
nordfisch
Beiträge: 112
Registriert: 20.02.2014, 22:18
Status: Offline

Re: Benzindruck messen mit Öldrucksensor?

Beitrag von nordfisch » 26.04.2018, 22:59

Knatterton hat geschrieben:
26.04.2018, 18:04
Hallo,
es gibt einfache Manometer die man einfach in die Druckleitung vor den Düsen aber nach dem Druckminderer einsetzen kann...
...
Hallo Christian,
der Druckregler <Druckminderer> liegt immer hinter den Düsen.
Die Düsen liegen in seinem Zulauf, nicht im Rücklauf.
der Regler bläst kontinuierlich das ab, was nicht gebraucht wird.

Hallo Stefan,
natürlich würde ein Öldruckmesser als Kraftstoffdruckmesser funktionieren. Aber wozu?
Ich halte das für Spielerei. Der Druck wird eingestellt und gut.
<Kaum ein Auto der Turbogeneration hat eine Ladedruckanzeige - wozu auch?>

Wie schon geschrieben, wird ein Öldruckmesser auch mal undicht.
Wahrscheinlich aber weit seltener als unsere Einspritzdüsen.
Und das Medium wird bei weitem nicht so heiß wie das Motoröl.
Ich sehe das Risiko als nicht besonders hoch an.

Falls du es nicht lassen kannst:
Geeignete Instrumente gäbe es z.B. von VDO, nach dem Messbereich müsste man mal schauen.

Eine reine Überwachung - Kontrollampe - wäre eventuell sinnvoller.
Man müsste dann aber Minimal-und Maximaldruck überwachen, weil der Druck auch zu hoch werden kann.

Gruß
Norbert

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 3158
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: Benzindruck messen mit Öldrucksensor?

Beitrag von mp3 » 26.04.2018, 23:32

Hallo Norbert,
klar ist es Spielerei. Es ging mir nuf ums Prinzip.

Ich habe ein WIKA-Manometer immer fest drin kurz vor dem Druckregler, allerdings mit Metallgehäuse und Mineralglas - kein Plastikteil. Ich habe auch schon mal gehört das es der TÜV nicht gern sieht. Wahrscheinlich meinen die man spiele mit dem Druck.

So ein VDO-Geber ist da unauffälliger.
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Zündschloss defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste