Unwucht Kardanwelle

Allgemeines Gequatsche, Off Topic und Small Talk
Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2926
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Offline

Re: HA Räder mit Motor laufen lassen in aufgebocktem Zustand

Beitrag von Joan » 26.06.2020, 10:00

Ich hab mir mal sone Feder gekauft fürs Automatikgetriebe aber nie eingebaut weils eben nirgends erwähnt ist man soll. Die gabs irgendwo.

Anderer Gedanke: mal mit 2 Leuten hinten Vollgas?
Falls alles im Prinzip gewuchtet ist, könnt evtl. die Aerodynamik deinen Karren irgendwie runterpressen?
Dann müsste mit mehr Gewicht das Problem evtl. früher auftauchen?
Also sone Arte Höhenausgleich oder so. Ist wie gesagt nur son Gedanke... Wäre halt schnell mal getestet ohne gefährliche Experimente. Son abgerissenes Rad rauscht bestimmt nett durch die Garage :)


Commodore Coupe GP (Grand Plaisir), Automatic Bj. '71

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 7326
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: HA Räder mit Motor laufen lassen in aufgebocktem Zustand

Beitrag von the Brain » 26.06.2020, 10:24

Heiko und ich arbeiten dran. ETK Kadett C sagt laut Heiko das bei allen Getrieben eine Feder drin sitzt. Er wollte jetzt noch ein zwei Leute aus dem Werk befragen.


Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Jörg
Beiträge: 10889
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: HA Räder mit Motor laufen lassen in aufgebocktem Zustand

Beitrag von Jörg » 26.06.2020, 10:35

Die Feder soll davor schützen, daß die Kardanwelle zu weit ins Getrag rutscht und eventuell den Tachoantrieb beschädigt.
So wurde mir berichtet.


Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
fritz
Beiträge: 874
Registriert: 30.11.2007, 10:09
Status: Offline

Re: HA Räder mit Motor laufen lassen in aufgebocktem Zustand

Beitrag von fritz » 26.06.2020, 10:38

Zuviel Spiel des Schiebestücks auf der Getriebeausgangswelle dürfte auch kontraproduktiv sein.



Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 6337
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: HA Räder mit Motor laufen lassen in aufgebocktem Zustand

Beitrag von mp3 » 26.06.2020, 10:42

@Jörg
Kann sie ja nicht, da sie selber nicht in der Länge ausziehbar ist, gegenüber einer die selber noch ein Schiebestück hat.


Problem mit der Feder.
Ich habe bei meiner 1. "Reklamation", bei der die Gummilaschenkupplung gegen Kreuzgelenk getauscht wurde darum gebeten die Welle vorn 2cm zu verlängern, weil sie nur 4,5cm im Getriebe steckte.

Die Lösung der Firma....
20200626_103009.jpg

... denke ich brauche das nicht kommentieren

@the Brain
Schönen Gruß an Heiko
Der zweite Simmerring Kurbelwelle den er ein eingebaut hielt nach dem Ersten (500km), jetzt immerhin 4000km. Ist nämlich nicht das Getriebe.

Ich könnte ....

edit:
aber fürs Material kann er ja natürlich nichts


Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr, auch oben Umbau auf Quarzwerk, Spannungsregler Armaturen elektronisch, ...
Bild Bild Bild Bild Bild

Bobber
Beiträge: 281
Registriert: 29.10.2017, 15:34
Status: Offline

Re: HA Räder mit Motor laufen lassen in aufgebocktem Zustand

Beitrag von Bobber » 26.06.2020, 11:11

Wenn man den Commo. Oder Rekord auf einer Hebebühne hoch hebt . Dann federt die Hinterachse ganz aus und drückt die Kardanwelle Richtung Getriebe. Ich könnte mir vorstellen das es so nicht bei jedem Auto so ist.


:lol:

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 920
Registriert: 21.11.2007, 08:56
Wohnort: Menden
Status: Offline

Re: HA Räder mit Motor laufen lassen in aufgebocktem Zustand

Beitrag von Tom » 26.06.2020, 11:22

mp3 hat geschrieben:
26.06.2020, 10:42
Der zweite Simmerring Kurbelwelle den er ein eingebaut hielt nach dem Ersten (500km), jetzt immerhin 4000km. Ist nämlich nicht das Getriebe.
Weißt du denn von welchem Hersteller die Simmerringe sind ?



Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 6337
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: HA Räder mit Motor laufen lassen in aufgebocktem Zustand

Beitrag von mp3 » 26.06.2020, 11:27

Nein, da mußt Du Heiko fragen.


Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr, auch oben Umbau auf Quarzwerk, Spannungsregler Armaturen elektronisch, ...
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 6337
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: HA Räder mit Motor laufen lassen in aufgebocktem Zustand

Beitrag von mp3 » 26.06.2020, 11:28

Bobber hat geschrieben:
26.06.2020, 11:11
Wenn man den Commo. Oder Rekord auf einer Hebebühne hoch hebt . Dann federt die Hinterachse ganz aus und drückt die Kardanwelle Richtung Getriebe. Ich könnte mir vorstellen das es so nicht bei jedem Auto so ist.
Nicht wirklich wichtig, aber es ist umgekehrt, als wie Du schreibst, es sei denn Du legst den Wagen tiefer.
Meine Welle läuft mit 2-3° in den Gelenken bei Vollbetankung. Das geht bei Beladung über null in die andere Richtung.

Bocke ich auf, zieht die HA an der Welle. Aber auch nur 1-2 mm oder so.


Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr, auch oben Umbau auf Quarzwerk, Spannungsregler Armaturen elektronisch, ...
Bild Bild Bild Bild Bild

Bobber
Beiträge: 281
Registriert: 29.10.2017, 15:34
Status: Offline

Re: HA Räder mit Motor laufen lassen in aufgebocktem Zustand

Beitrag von Bobber » 26.06.2020, 11:46

:shock:


:lol:

Bobber
Beiträge: 281
Registriert: 29.10.2017, 15:34
Status: Offline

Re: HA Räder mit Motor laufen lassen in aufgebocktem Zustand

Beitrag von Bobber » 26.06.2020, 11:47

Bei mir ist das anders ! :roll:


:lol:

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 7326
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: HA Räder mit Motor laufen lassen in aufgebocktem Zustand

Beitrag von the Brain » 26.06.2020, 12:01

Erscheint mir logischer das die Welle ausgefedert zieht und eingefedert schiebt. Ernsthaft damit beschäftigt habe ich mich aber auch nicht wirklich.


Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Bobber
Beiträge: 281
Registriert: 29.10.2017, 15:34
Status: Offline

Re: HA Räder mit Motor laufen lassen in aufgebocktem Zustand

Beitrag von Bobber » 26.06.2020, 12:17

Wir werden es prüfen


:lol:

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 6337
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: HA Räder mit Motor laufen lassen in aufgebocktem Zustand

Beitrag von mp3 » 26.06.2020, 15:23

Das kommt darauf an, ob der Wagen ordentlich tiefer gelegt ist. Wenn ja, ist´s tatsächlich erst anders, geht über die Waagerechte, aber auch dann wird sie schließlich gezogen.


Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr, auch oben Umbau auf Quarzwerk, Spannungsregler Armaturen elektronisch, ...
Bild Bild Bild Bild Bild

Bobber
Beiträge: 281
Registriert: 29.10.2017, 15:34
Status: Offline

Re: HA Räder mit Motor laufen lassen in aufgebocktem Zustand

Beitrag von Bobber » 26.06.2020, 15:29

Deine Kardanwelle ist vielleicht auch zu lang :roll:


:lol:

Antworten