Verwendung von Edelstahlschrauben und Muttern

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 4967
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Verwendung von Edelstahlschrauben und Muttern

Beitrag von mp3 » 15.04.2019, 09:55

Moin,

ich habe da mal eine Frage.

Ich möchte die Gummipuffer neu an die Hörner schrauben.
Die Gewinde im Gummi sind ja nun nicht tauschbar.

Kann ich da zwecks eventuell späterem bessern lösen Edelstahlmuttern verwenden, oder lieber verzinkte aus normalem Material?

Wie ist überhaupt die Kombi von normalen Stahlschrauben und Edelstahlmuttern? Gibt es da Kontaktkorrosion?

edit. gerade im Netz gefunden
Zitat
Hallo,

aufgrund der Potentialdifferenz in der Spannungsreihe könnte man meinen, dass die beschriebene Kombination zu starker Korrosion des verzinkten Stahls führt. Die ist aber aufgrund der relativ langsamem Kinetik bei der Elektronenaufnahme des Sauerstoff am nichtrostenden Stahl (Austauschstromdichte) nicht so problematisch als es die Potentialdifferenz erscheinen lässt. Außerdem ist das Flächenverhältnis zwischen Anode (verzinkter Stahl) und Kathode (nichtrostender Stahl) bei einer Schraube, so, dass der galvanische Effekt relativ klein bleibt.
Fazit: Die beschriebene Kombination funktioniert ohne, dass man einen verstärkten Korrosionsangriff am verzinkten Stahl befürchten muss.
Für meine Auskunft musste ich keine Literatur bemühen, aber als Korrosionsingenieur ist das bei dieser Fragestellung auch nicht notwendig.
Zuletzt geändert von mp3 am 18.04.2019, 15:07, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 5438
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Verwendung von Edelstahlscrauben und Muttern

Beitrag von the Brain » 15.04.2019, 10:19

Ich mache an solche Baugruppen gerne Mike Sanders dran. Habe ich aber sowieso von innen auch in der Stoßstange.
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Jörg
Beiträge: 9640
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Verwendung von Edelstahlscrauben und Muttern

Beitrag von Jörg » 15.04.2019, 12:40

Ich mach fast überall MikeSandersFett ran.
Bei Teilen, die heiß werden, auch gerne Kupferpaste.

Schlimm ist nur Alu und Edelstahl. Da blüht es besonders gern.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
opel68
Beiträge: 208
Registriert: 08.10.2018, 20:13
Status: Online

Re: Verwendung von Edelstahlscrauben und Muttern

Beitrag von opel68 » 15.04.2019, 13:31

Wenn wir schon Mal beim Thema sind,kann ich auch Edelstahlschrauben und Muttern am oberen Traggelenk nehmen.
Gruß Carsten 8)
68er C Rekord Coupe

Jörg
Beiträge: 9640
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Verwendung von Edelstahlscrauben und Muttern

Beitrag von Jörg » 15.04.2019, 13:35

Da wirst du dich mit dem Thema Schraubenfestigkeit auseinander setzen müssen.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
Deutscher Rekord
Beiträge: 460
Registriert: 25.09.2012, 10:51
Wohnort: Seevetal
Status: Offline

Re: Verwendung von Edelstahlscrauben und Muttern

Beitrag von Deutscher Rekord » 15.04.2019, 13:54

Meine Schraubverbindungen und metallischen Anlageflächen sind alle mit Mastinox eingeschmiert.
Wird in der Flugzeugbranche als Antikorrossionspaste eingesetzt. Enthält natürlich reichlich Chromate...
Deutscher Rekord fährt offen

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 4616
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Verwendung von Edelstahlscrauben und Muttern

Beitrag von Brender » 15.04.2019, 14:08

opel68 hat geschrieben:
15.04.2019, 13:31
Wenn wir schon Mal beim Thema sind,kann ich auch Edelstahlschrauben und Muttern am oberen Traggelenk nehmen.
Wenn du mich fragst, ja das kannst du. Die Mutter wird auf Zug beansprucht und sollte kein Problem darstellen. Bei dynamisch belasteten Teilen die Finger davon lassen...
mfg Sebastian ;)

Immer diese Angst, bei 0,33 Liter Bier die winzige Flasche mit zu verschlucken...

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 5438
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Verwendung von Edelstahlscrauben und Muttern

Beitrag von the Brain » 15.04.2019, 14:30

Da ist ab Werk eine 12.9 drin. Wenn die VA Schraube das auch kann warum nicht. Sollten die Belastungen allerdings dochmal anders sein, möchte ich persönlich weder im Fahrzeug noch in der Nähe sein. Die beiden in der Lenkerachse sind auch 12.9 und ich persönlich vertraue den ING's beim Opel zumal dann auch kein Gutachter zicken kann wenns mal brenzlig wird.
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 4967
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Verwendung von Edelstahlschrauben und Muttern

Beitrag von mp3 » 15.04.2019, 16:44

12.9 gibt es doch nicht bei VA, oder?
Zuletzt geändert von mp3 am 18.04.2019, 15:08, insgesamt 3-mal geändert.
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2608
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Verwendung von Edelstahlscrauben und Muttern

Beitrag von Joan » 15.04.2019, 17:16

Die meisten Edelstahlschrauben sind A2(A4) -70 und das ist in Etwa 8.8 Klasse.
Commodore Coupe GD (Grand Déception), Automatic Bj. '71

Benutzeravatar
Speed-smurf
Beiträge: 493
Registriert: 02.01.2008, 16:59
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Re: Verwendung von Edelstahlscrauben und Muttern

Beitrag von Speed-smurf » 15.04.2019, 18:15

nur am Rande A2 ist nicht seure und salzwasserbeständig, das ist der unterschied zu a4

Benutzeravatar
chromgoeder
Beiträge: 2296
Registriert: 25.11.2007, 18:09
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Re: Verwendung von Edelstahlscrauben und Muttern

Beitrag von chromgoeder » 15.04.2019, 20:57

Am anderen Rande heisst VA VersuchsAnordnung
Klötze vorne-Backen hinten

Hier nicht klicken!!

Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2608
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Verwendung von Edelstahlscrauben und Muttern

Beitrag von Joan » 15.04.2019, 21:08

... und Säure ist sauer.
Commodore Coupe GD (Grand Déception), Automatic Bj. '71

Benutzeravatar
opel68
Beiträge: 208
Registriert: 08.10.2018, 20:13
Status: Online

Re: Verwendung von Edelstahlscrauben und Muttern

Beitrag von opel68 » 15.04.2019, 21:18

Sauer macht L...
Gruß Carsten 8)
68er C Rekord Coupe

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 4967
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Verwendung von Edelstahlschrauben und Muttern

Beitrag von mp3 » 15.04.2019, 21:20

Joan hat geschrieben:
15.04.2019, 21:08
... und Säure ist sauer.
... und Seure? :mrgreen:
Zuletzt geändert von mp3 am 18.04.2019, 15:08, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Antworten