Der Geist von Blinkershausen

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
blackray
Beiträge: 268
Registriert: 25.07.2013, 21:39
Wohnort: Freienstein ZH
Status: Offline

Der Geist von Blinkershausen

Beitrag von blackray » 14.03.2015, 13:51

Habe bei meinem Commodore ab.Fgst Nr. den originalen Kabelbaum montiert, mittlerweile sind alle elektrischen Probleme gelöst, beseitigt bis auf die Hupe, welche ohne Relais geht???

Und die Blinkanlage, welche mich seit Tagen verarscht.



Zwischenzeitlich habe ich alle Massen erneuert, kontrolliert, gereinigt, zwei drei Kabelschuhe erneuert, alles neue 18 Watt Birnen verbaut, neuer Warnblinkschalter montiert. Sowie ein neues plus ein geprüftest occasions Relais organisiert.

Mit dem neuen Blinkerrelais 18W geht der Warnblinker elend langsam, so ca. alle 1.5sek einmal. Blinker geht etwas langsam aber noch akzeptabel. wie eine alte Amikarre.

Mit dem occasion aber getesteten Relais geht der Warnbliner perfekt, die Blinker gehen jedoch nur ein-zwei Mal normal. dann werden sie sehr schnell.

Mit 3 verschiedenen Manta B Relais getestet (21Watt)

Warnblinkschalter geht normal, sobald die Zündung ein ist summen die Relais wie ein abblendlicht-warnsummer. Alle drei stück.
Stelle ich dann den Blinker geht das Summen weg und die Blinker gehen, aber etwas schnell. soweit nachvollziehbar wegen den 18Watt Sofiten.

Das Einzige was ich noch nicht ersetzt habe ist der Lenkstockschalter, weil es am aufwendigsten ist den zu tauschen. Verkleidungen habe ich aber bereits runter. Der sieht sauber und optisch gut aus. Jedoch sehe ich nicht ganz bis zu den Kontakten. Verschmort oder so riecht es nicht bei eingeschaltener Zündung. Aber das neue 18 Watt Relais wird ordentlich warm im warnblinkbetrieb.

Kennt jemand dieses Phänomen?
Eine Drossel ist ein Singvogel und hat in einem Motor nichts zu suchen !

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4589
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Der Geist von Blinkershausen

Beitrag von the Brain » 15.03.2015, 11:28

Bis Fgstnr gabs ein Relais für die Hupe im Sicherungskasten. Das war das rechts. Und das für die optionale Heckscheibenheizung war im Motorraum an der linken Spritzwand. Zwischendurch gabs eine Kontaktbrücke, musst du dir wie ein U vorstellen was die beiden Kontakte direkt gebrückt hat. Ab Fgstnr Modelljahr ´70, also Uhr/DZM links bei den Instrumenten fiel das Rleais bzw. die Hupschaltung wurde geändert, weg und der Steckplatz im Sicherungskasten ist für die Heckscheibenheizung.
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
blackray
Beiträge: 268
Registriert: 25.07.2013, 21:39
Wohnort: Freienstein ZH
Status: Offline

Re: Der Geist von Blinkershausen

Beitrag von blackray » 15.03.2015, 16:25

Habe es nun im Stromlaufplan auch gesehen, dass die Commodore GS usw. ohne Relais auskamen.

Wenn natürlich der ganze Strom über den Signalhornring läuft ist klar, dass es beim Schalten kurz einen kleinen Blitz gibt.
Soweit würde das mal passen.

Heckscheibenheizung teste ich dann erst am Schluss, bei laufendem Motor (gemäss Handbuch??)



Das Problem mit dem Blinker ist ziemlich sicher durch den Lenkstockschalter verschuldet. Dort war das Bakelit Teil mit den erschiebbaren Brücken gebrochen und kam in der einen Stellung nur noch auf ca. 2/3 der Kontaktfläche. hat einen schönen einbrand gegeben und gemacht was es will.


Nun brauche ich noch herauszufinden wie man das Lenkschlossgehäuse vom Lenkstockschalter trennt und dann einen neuen Schalter :roll:
Eine Drossel ist ein Singvogel und hat in einem Motor nichts zu suchen !

Benutzeravatar
blackray
Beiträge: 268
Registriert: 25.07.2013, 21:39
Wohnort: Freienstein ZH
Status: Offline

Re: Der Geist von Blinkershausen

Beitrag von blackray » 15.03.2015, 16:45

Sorry wegen Doppelpost . . . . habe die Bilde rhier vergessen
schalter 5.JPG
schalter 4.JPG
schalter 3.JPG
schalter 2.JPG
schalter 1.JPG
Eine Drossel ist ein Singvogel und hat in einem Motor nichts zu suchen !

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4589
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Der Geist von Blinkershausen

Beitrag von the Brain » 15.03.2015, 22:25

blackray hat geschrieben:Habe es nun im Stromlaufplan auch gesehen, dass die Commodore GS usw. ohne Relais auskamen.

Wenn natürlich der ganze Strom über den Signalhornring läuft ist klar, dass es beim Schalten kurz einen kleinen Blitz gibt.
Soweit würde das mal passen.

Heckscheibenheizung teste ich dann erst am Schluss, bei laufendem Motor (gemäss Handbuch??)



Das Problem mit dem Blinker ist ziemlich sicher durch den Lenkstockschalter verschuldet. Dort war das Bakelit Teil mit den erschiebbaren Brücken gebrochen und kam in der einen Stellung nur noch auf ca. 2/3 der Kontaktfläche. hat einen schönen einbrand gegeben und gemacht was es will.


Nun brauche ich noch herauszufinden wie man das Lenkschlossgehäuse vom Lenkstockschalter trennt und dann einen neuen Schalter :roll:

Hupe hat wie gesagt absolut nichts mit dem Modell oder der Ausstattung zu tun sondern lediglich mit der Fgstnr. GS gabs Ende ´67.

Heckscheibenheizung geht erst dann wenn die LiMa Strom produziert, das Relais wird über D+ mit Spannung versorgt, das ist der runde Steckeranschluß an der LiMa. Das dient der Vorsorge das dir der größte Stromverbaucher in den Einheiten nicht die Batterie leersaugt wenn die Zündung an ist.
Es gibt keinen genauen Wert den man ermitteln kann aber Faustformel ist je niedriger der Widerstand zwischen den Anschlüßen der Heckscheibenheizung ist, also die beiden an der Heckscheibe, desto mehr von den Heizdrähten sind noch in Ordnung. Das geht gegen 0 Ohm Widerstand. Mach dir keine zu großen Hoffnungen, in der Regel sind mehrere Heizdrähte defekt.

Lenkschoß ist linksseitig mit einer Abreißschraube und rechtsseitig mit einer Kreuzschlitzschrabe, beides M5 aber unterschiedlich lang, verschraubt. Zuerst die Abreißschraube mit einem Körner, Meißel, Linksausdreher oder was auch immer entfernen und dann die rechte. Ich ersetze die dann meistens gegen Flachkopfinbussschrauben.
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 3026
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: Der Geist von Blinkershausen

Beitrag von mp3 » 16.03.2015, 09:19

the Brain hat geschrieben:....
Es gibt keinen genauen Wert den man ermitteln kann aber Faustformel ist je niedriger der Widerstand zwischen den Anschlüßen der Heckscheibenheizung ist, also die beiden an der Heckscheibe, desto mehr von den Heizdrähten sind noch in Ordnung. Das geht gegen 0 Ohm Widerstand. Mach dir keine zu großen Hoffnungen, in der Regel sind mehrere Heizdrähte defekt.....
Ist vielleicht allgemein bekannt, aber im Fachhandel gibts Leitsilber.
Ist ein leitfähiger Lack in einer Glasflasche mit Pinsel (bei mir auf alle Fälle).
Man such die defekte Stelle, klebt genau neben der Leiterbahn mit Tesa ab, säubert die Stelle mit einem Glasfaserradierer so das man beiderseits eine kleine leitfähige Stelle hat und verbindet mit dem Leitsilber die Leiterbahn wieder. Fertig.
Funktioniert die Stelle, kann man nach dem Trocknen nochmal mit dunklem passenden Lack drüber gehen, dann fällt das nicht mehr auf. Dann Tesa ab und alles ist schick.
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Zündschloss defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4589
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Der Geist von Blinkershausen

Beitrag von the Brain » 16.03.2015, 18:11

mp3 hat geschrieben:
the Brain hat geschrieben:....
Es gibt keinen genauen Wert den man ermitteln kann aber Faustformel ist je niedriger der Widerstand zwischen den Anschlüßen der Heckscheibenheizung ist, also die beiden an der Heckscheibe, desto mehr von den Heizdrähten sind noch in Ordnung. Das geht gegen 0 Ohm Widerstand. Mach dir keine zu großen Hoffnungen, in der Regel sind mehrere Heizdrähte defekt.....
Ist vielleicht allgemein bekannt, aber im Fachhandel gibts Leitsilber.
Ist ein leitfähiger Lack in einer Glasflasche mit Pinsel (bei mir auf alle Fälle).
Man such die defekte Stelle, klebt genau neben der Leiterbahn mit Tesa ab, säubert die Stelle mit einem Glasfaserradierer so das man beiderseits eine kleine leitfähige Stelle hat und verbindet mit dem Leitsilber die Leiterbahn wieder. Fertig.
Funktioniert die Stelle, kann man nach dem Trocknen nochmal mit dunklem passenden Lack drüber gehen, dann fällt das nicht mehr auf. Dann Tesa ab und alles ist schick.
Reparatursets für die Heizdrähte stehen im ETK. Allerdings wird der Widerstand zu groß und die Wirkung der Heizung geht gegen Null. War schon immer ein Problem in den Baujahren.
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 3026
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: Der Geist von Blinkershausen

Beitrag von mp3 » 16.03.2015, 18:41

Ja, man sollt evtl. nicht nen ganzen Meter damit nachziehen. :mrgreen:
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Zündschloss defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Jörg
Beiträge: 8637
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Der Geist von Blinkershausen

Beitrag von Jörg » 16.03.2015, 22:38

Wer braucht Heckscheibenheizung bei unseren Schönwettersommerautos. Firlefanz.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4589
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Der Geist von Blinkershausen

Beitrag von the Brain » 16.03.2015, 22:52

Jörg hat geschrieben:Wer braucht Heckscheibenheizung bei unseren Schönwettersommerautos. Firlefanz.

Ich, bin das gesamte WE Streife gefahren. Dort sind 3 Streifen defekt, allerdings im unwichtigen Bereich.
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 3026
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: Der Geist von Blinkershausen

Beitrag von mp3 » 16.03.2015, 23:09

Jörg hat geschrieben:Wer braucht Heckscheibenheizung bei unseren Schönwettersommerautos. Firlefanz.
Das verstehst Du nicht, Jörg. :D
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Zündschloss defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
Deutscher Rekord
Beiträge: 348
Registriert: 25.09.2012, 10:51
Wohnort: Seevetal
Status: Offline

Re: Der Geist von Blinkershausen

Beitrag von Deutscher Rekord » 17.03.2015, 07:45

Heckscheibenheizung?? Was ist das? :mrgreen:
Deutscher Rekord fährt offen

Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2348
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Der Geist von Blinkershausen

Beitrag von Joan » 17.03.2015, 07:47

Ich hätt gern ne Stärkere mit Quirl! :lol:
Commodore Coupe GMP (Grand Mystère Plaisir), Automatic Bj. '71

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 3026
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: Der Geist von Blinkershausen

Beitrag von mp3 » 17.03.2015, 10:35

Klimaanlage - dann beschlägt auch nix. :icon_daumen_01
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Zündschloss defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
blackray
Beiträge: 268
Registriert: 25.07.2013, 21:39
Wohnort: Freienstein ZH
Status: Offline

Re: Der Geist von Blinkershausen

Beitrag von blackray » 29.03.2015, 15:43

Update:

Mittlerweile habe ich einen anderen (geprüften) Lenkstockschalter verbaut.
Jede einzelne Masse erneuert, alle Kabelschuhe kontroliiert, alle Pinne verengt und entoxidiert. Alles neue, dieselben Blinkerbirnen 18Watt verbaut.
Nagelneuer Warnblinkschalter verbaut und eine nagelneue 62Ah Batterie im Karren.

Selbes Problem wie vorher jedoch "zuverlässig" also es blinken egal mit welchem relais und in welcher Lenkstockschalter Position alle Birnen.
Einfach zu schnell, oder zu langsam.

Mittlerweile muss es ja wohl so sein das die Relais nicht in Ordnung sind, welche ich hier liegen habe. oder?


Wie war die Blinkfrequenz bei den ersten Rekord C so um 66-67, kann es sein dass diese etwas lahme Relais hatten?


Wo könnte das Problem sonst noch liegen?



Und werden eure Relais (die alten, Runden grossen) nach ca. 1-2min im Warnblinkmodus auch so warm?

Gruss
Eine Drossel ist ein Singvogel und hat in einem Motor nichts zu suchen !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: allesinbutta, Tom und 1 Gast