Getriebehalter Getrag 240

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
sable
Beiträge: 2169
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Getriebehalter Getrag 240

Beitrag von sable » 19.01.2017, 09:22

Das siehst du doch auf dem Foto von GMC V8, beim 4 Zylinder nur minimal weiter vorn. GMC V8 hat baujahrbedingt die von Jörg vorgeschlagen Halter drin und ist dort bereits am Ende der Befestigungsmöglichkeit.

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4339
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Getriebehalter Getrag 240

Beitrag von the Brain » 19.01.2017, 10:41

Ich bin halt der Meinung das man problemlos die Befestigungspunkte nutzen kann die der Baukasten hergibt. Sind so ungefähr 10cm in der Länge, wenn man die Langlöcher der Traverse nutzt wahrscheinlich etwas mehr. Dazu könnte man aber auch sicherlich die asymetrischen hintere Motoraufhängungen nutzen dies es irgendwann Senator A oder so fürs TH 180 gegeben hat, mit dann eventuell gedrehter Traverse. Das entspricht auch ca. den Abmessungen die ich mit Comander an Dodthys Einheit mit den ab Fgstnr Halteblechen am Rahmen hergestellt habe, vorher waren die Halter einfach ans Bodenblech geschraubt und das ging nunmal garnicht klar bei dem Drehmoment was nun anliegt.

Warum Jörg das vorhat bei seinem Umbau wird sicherlich für Jörg Gründe haben. Ich persöhnlich habe irgendwo noch die Gußplatten vom PG liegen und welche von den Getriebegummi hinten und kann damit alles realisieren was mir jemals durch den Schädel blähte, außer eines TH180, denn das passt aus meiner Sicht nicht in den PG Tunnel und am Rahmen oder der Bodengruppe rumbraten ist nicht mein Ding.

Ich bezweifle halt das ein 4 Zylinder mit Getrag 240 soviel mehr nach hinten kommt als ein 6 Zylinder mit Powerglide, du nicht. Seis drum.
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
sable
Beiträge: 2169
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Getriebehalter Getrag 240

Beitrag von sable » 19.01.2017, 13:10

Pat wird es uns verraten, wie er es dann löst! :wink:
TH 180 passt auf jeden Fall in eine 67er Commodore Karosse mit PG Tunnel ohne Änderung am Tunnel. Haben wir erst mit 2.8er 6 Zylinder in Karosse gehängt. Ist allerdings die Lenkradschaltungsvariante des 180iger. Da stellte sich auch die Frage nach der Getriebehalterung. Da passt LEIDER nix aus dem Baukasten. Es ist so weit voneinander entfernt, dass man wie bereits erwähnt, einen extremen Hebel einbauen würde, wenn man die originalen Befestigungspunkte nutzt. Ich brate auch ungern an einer ungeschweissten Karosserie rum, aber wenn es sein muß, dann verwende ich zumindest die originalen Halterungen aus einem "ab" Fahrzeug, um eine saubere technische Lösung zu bekommen.

Benutzeravatar
pat...
Beiträge: 539
Registriert: 08.08.2014, 07:37
Wohnort: Heilbronn
Status: Offline

Re: Getriebehalter Getrag 240

Beitrag von pat... » 19.01.2017, 13:36

Aufgrund von Unwissenheit mal ganz Dumm gefragt: Ist die Getriebetraverse bei Bis- und Ab unterschiedlich oder nur die Aufnahmepunkte an der Karosse?
Andersrum gefragt: würde mich die Verwendung einer Ab-Fg.-Getriebetraverse in irgendeiner Weise weiter bringen?
Mitglied der Zauberblumengang :blues-brothers-01

Benutzeravatar
pat...
Beiträge: 539
Registriert: 08.08.2014, 07:37
Wohnort: Heilbronn
Status: Offline

Re: Getriebehalter Getrag 240

Beitrag von pat... » 28.02.2017, 10:44

Roll24v hat geschrieben:
17.01.2017, 22:50
Diese hier?

IMAG0155.jpg

IMAG0157.jpg

Gruß,
Roland
So, da es langsam Zeit wird setze ich hier nochmal an:

Plan wäre nach ded oben gezeigten Bildern, dass ich mir zwei 10 oder 15 mm Flachstahlstücke nehme, die an den originalen Aufnahmen verschraube und, entsprechend nach hinten versetzt, die originale Getriebetraverse wieder verschraube. Wahrscheinlich dann noch eine "Querstrebe" zwischen die Flacheisen; quasi in H-Fom; um das Ganze zusätzlich zu stabilisieren.

So umsetzbar oder gibt es irgendwelche Bedenken bzw. hab ich irgendwas dabei nicht bedacht?
Mitglied der Zauberblumengang :blues-brothers-01

Benutzeravatar
sable
Beiträge: 2169
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Getriebehalter Getrag 240

Beitrag von sable » 28.02.2017, 11:31

H Verstärkung wird schwierig, weil dort ist ja dein Getriebe tiefer.

Benutzeravatar
pat...
Beiträge: 539
Registriert: 08.08.2014, 07:37
Wohnort: Heilbronn
Status: Offline

Re: Getriebehalter Getrag 240

Beitrag von pat... » 28.02.2017, 11:47

sable hat geschrieben:
28.02.2017, 11:31
H Verstärkung wird schwierig, weil dort ist ja dein Getriebe tiefer.
Ok, Sollte aber auch ohne gehen - sit ja an je 4 Punkten verschraubt. Ansonsten nen Bogen unter´m Getriebe lang...
Mitglied der Zauberblumengang :blues-brothers-01

Benutzeravatar
sable
Beiträge: 2169
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Getriebehalter Getrag 240

Beitrag von sable » 31.05.2017, 22:12

@ pat
Wie habt ihr es nun gemacht?

Benutzeravatar
pat...
Beiträge: 539
Registriert: 08.08.2014, 07:37
Wohnort: Heilbronn
Status: Offline

Re: Getriebehalter Getrag 240

Beitrag von pat... » 01.06.2017, 06:34

Relativ einfach, da ich mal wieder festgestellt habe, dass ich einen übelsten Mischmasch aus Bis- und Ab-FG-Nummer habe.
Meine Fahrgestellnummer ist eine bis, jedoch hab ich schon die Aufnahmen der Ab Variante - war also ganz einfach
Mitglied der Zauberblumengang :blues-brothers-01

Benutzeravatar
sable
Beiträge: 2169
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Getriebehalter Getrag 240

Beitrag von sable » 01.06.2017, 08:22

Ein Blick unters Auto lohnt sich immer

Benutzeravatar
pat...
Beiträge: 539
Registriert: 08.08.2014, 07:37
Wohnort: Heilbronn
Status: Offline

Re: Getriebehalter Getrag 240

Beitrag von pat... » 01.06.2017, 08:49

Durchaus ;)
Mitglied der Zauberblumengang :blues-brothers-01

Benutzeravatar
homelessness
Beiträge: 779
Registriert: 17.09.2013, 17:25
Wohnort: Heidelsburg
Status: Offline

Re: Getriebehalter Getrag 240

Beitrag von homelessness » 01.06.2017, 18:46

pat... hat geschrieben:
01.06.2017, 06:34
Relativ einfach, da ich mal wieder festgestellt habe, dass ich einen übelsten Mischmasch aus Bis- und Ab-FG-Nummer habe.
Meine Fahrgestellnummer ist eine bis, jedoch hab ich schon die Aufnahmen der Ab Variante - war also ganz einfach

Ich frage mich wie sowas zustande kommt .
Mitglied der Zauberblumengang :icon_drei-affen_01

Jörg
Beiträge: 7920
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Getriebehalter Getrag 240

Beitrag von Jörg » 01.06.2017, 19:02

Da gibt es keine feststehende FGNR.
Sämtliche Änderungen waren fließend. Jedes geänderte Bauteil hat eine eigene FGNR., zu der es geändert wurde.
An der Farbe des Tachos, oder der Stellung der Außenspiegel kann man nicht auf die Bauart der Getriebehalter schließen.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
homelessness
Beiträge: 779
Registriert: 17.09.2013, 17:25
Wohnort: Heidelsburg
Status: Offline

Re: Getriebehalter Getrag 240

Beitrag von homelessness » 01.06.2017, 19:59

Dann kann man aber auch nicht sagen, daß der verstellbare Getriebehalter ein ab Fgnr teil ist.
Oder sehe ich das falsch?
Mitglied der Zauberblumengang :icon_drei-affen_01

Jörg
Beiträge: 7920
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Getriebehalter Getrag 240

Beitrag von Jörg » 01.06.2017, 20:10

Doch. Der verstellbare Halter ist ab FGNR 43xxxxx eingebaut worden. Und der kleine Halter saß weiter vorne und wurde bis FGNR 43xxx eingebaut.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste