Lenkradschloss greift mit Schlüssel - TÜV Mangel

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 7331
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Lenkradschloss greift mit Schlüssel - TÜV Mangel

Beitrag von Brender »

Pite hat geschrieben: 10.02.2021, 10:41 Hey, guten Morgen,

@Brender eine Frage zu dem Schleißzylinder habe ich.

Du schreibst
Brender hat geschrieben: 08.02.2021, 17:44 Dann das Loch bohren. Das würde ich aber nicht so weit unten bohren wie in Georgs Beitrag. Ich musste 2 Löcher bohren weil man da unten den Sicherungsring nicht gut sieht bzw. nicht ran kommt. Etwas mehr in der Mitte (nicht zu tief!) bohren dann den Ring abhebeln

Danach fluppt einem alles entgegen.
"...dann den Ring abhebeln..." das verstehe ich nicht ganz :icon_denk_01

Ich kenne dieses System von BMW Zündschlössern.

Auf den Tankdeckel übertragen verstehe ich das so, der Sprengring sitz auf dem Schließzylinder und steckt von oben in dem Sechskant.

Man bohrt an der entsprechenden Stelle (der richtigen Höhe) ein Loch, durch das man den Sprengring zusammen drückt und der Schließzylinder kommt dann mit dem Sprengring am unteren Ende heraus??


Genau so ist es. Dieser Ring da sitzt unten in der Nut vom Schließzylinder und verhindert das er mit dem Schlüssel nach oben raus gezogen wird. Man muss also durch das Loch den Ring abhebeln um den Zylinder zu ziehen. Heißt im Umkehrschluss. Das ich ihn jetzt auch nicht mehr montiert bekomme. Ich kann durch das Loch den Ring nicht mehr aufschieben

20210210_161914.jpg
20210210_161934.jpg







Pite hat geschrieben: 10.02.2021, 10:51
Brender hat geschrieben: 08.02.2021, 17:44 Weiß jemand wie ich den Deckel weiter zerlege? Der Rest hat den Drehmechanismus drin. Der Deckel wackelt in sich, lässt sich aber ums verrecken nicht auseinander ziehen? Das äußere Teil bewegt sich zu dem inneren. Man kann gut den Spalt sehen auf dem Bild. Habe aber Angst was kaputt zu machen....

20210208_173752.jpg
Das wird wahrscheinlich genauso zusammen gehalten wie der Schließzylinder.

Auf dem inneren Teil ist ein Sprengring montiert der in einer Nut des äußeren Teils sitzt.

Eine Demontage war nicht vorgesehen, weshalb es keine Montageöffnung gibt.

Hier mal ein Bild des angesprochenen BMW Zündschlosses.


Schloß.jpg


Im übertragenen Sinne ist die schwarze Kappe der äußere Teil deines Deckels und das Gehäuse der innere Teil.

P.S.:
die Bilder des BMW Zünschlosses sind nicht von mir, aber der gute Tino e30.de hat die Anleitung zum zerlegen von mir :mrgreen:

Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! :mrgreen:

Danke für die Info...




Bei mir hakt halt auch irgendwas. Das Schloss scheint jetzt wieder einwandfrei zu gehen aber der Drehmechanismus lässt sich ab und zu nicht bewegen...


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre/Hydro Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, Überhole undichte Heizungsventile, habe Repro Dichtungen Dreiecksfenster senkrecht. Holzimitat für´s Armaturenbrett Bis und Ab FgstNr und Türzierleisten
Bild Bild BildBildBild
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 7331
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Lenkradschloss greift mit Schlüssel - TÜV Mangel

Beitrag von Brender »

the Brain hat geschrieben: 10.02.2021, 08:00
Brender hat geschrieben: 09.02.2021, 19:19 Ein Interessenkonflikt?
Ja Man, 296er ist eigentlich reserviert für, erklär ich dir mal in Ruhe.

Ich sehe nachher erstmal nach.
Danke, aber musst du nicht. Ich zerstöre den Deckel auf keinen Fall. Ich rede mit meinem Galvaniker das er ihn montiert durchs Bad haut. Darf ich mir zwar wieder was anhören aber dann schmiere ich ihn halt ein bissl Honig ums Maul :D.



Zumindest habe ich jetzt mal das Problem durchdrungen warum bei mir die meisten Schlösser (eigentlich alle) haken. Trotz das ich bestimmt 5 neue Schlüssel habe, drücken alle den Zylinder nicht richtig. Bzw. die Schließplättchen. Ist ja auch klar. Wenn ich einen ausgefickten Schlüssel habe und diesen mittels "Kopierfräsen" beim Schlüsselmacher nach machen lasse, habe ich zum Schluss 5 ausgefickte neue Schlüssel! :roll: Dolle Wurst...

20210210_164852.jpg

Ich brauche also einen "Urschlüssel". Dazu braucht man aber eigentlich die Schließnummer die ich sicherlich nicht habe? Laut Stefan ist ein Kleber mit der Nummer auf den Schlüsseln. Hab ich halt nicht....


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre/Hydro Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, Überhole undichte Heizungsventile, habe Repro Dichtungen Dreiecksfenster senkrecht. Holzimitat für´s Armaturenbrett Bis und Ab FgstNr und Türzierleisten
Bild Bild BildBildBild
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 8673
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Lenkradschloss greift mit Schlüssel - TÜV Mangel

Beitrag von the Brain »

Du Nase, ich kämpfe mich durch meterhohen Schnee ins Headquarter um mir anhören zu müssen ist nicht nötig? :evil:

Na dann mal los,

also am Anfang stand die Nummer der Schließung auf den Schlüsseln. Eine Seite steht 105/296 und auf der anderen E-F und drei Zahlen, das wären 105er Schließungen oder 8-9 und drei Zahlen, das sind dann 296er. Das wurde dann irgendwann geändert, mit dem Code kannste Schlüssel und Schlösser bauen ohne alles. Soweit ists klar. Also jede Schließung hat zwei Basis Versionen des Schlüssels. Nuten und son Krempel. Und dann glaube ich 250 Möglichkeiten, man kann anhand dieser Nummer wahrscheinlich genau sagen für welches Model ein Schlüssel/Schließzylinder gedacht gewesen ist.

Aufkleber auf den Schlüsseln kann sein, hatte ich noch nicht. Aber es hat auch Informationen bei den Instrumenten, die aufgeklebt waren an Stellen im Instrumententräger, die man sehen konnte wenn man die Schalter zieht. Wegstreckenzahl zum Beispiel. Möglich ist das.

Sodele, da musstest du jetzt mal durch für mich zum abspannen..... :mrgreen:

Deine Frage ist, wenns noch original an der Stelle, einfach zu beantworten.

Die Druckstange des Schließzylinders der Türschlösser bzw. das Zündschloß sind codiert.

Bei deiner Schließanlage steht auf diesen drei Bauteilen entweder 8-XXX oder 9-XXX.

Was bauste also lieber aus?

Frage die sich mir allerdings gerade stellt ist, was verschleißt eher. Der Schlüssel oder die Messingschieber?

Und wenn ich etwas Honig dazu lege, würdest du für mich son Deckel mit verchromen lassen..... :oops:

Das ist dann mein Konflikt weil ich hätte gerne nen Chromdeckel im Caravan, aber dazu muss ich erstmal nen Deckel codieren und so weiter. Ich habe 9 von dem Krempel liegen, bohren und zerlegen kein Ding. Plättchen zum spielen habe ich dann genug, aber mit dem BlingBling habe ich keine Verträge.


Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 7331
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Lenkradschloss greift mit Schlüssel - TÜV Mangel

Beitrag von Brender »

the Brain hat geschrieben: 10.02.2021, 18:45 Du Nase, ich kämpfe mich durch meterhohen Schnee ins Headquarter um mir anhören zu müssen ist nicht nötig? :evil:

Na dann mal los,

also am Anfang stand die Nummer der Schließung auf den Schlüsseln. Eine Seite steht 105/296 und auf der anderen E-F und drei Zahlen, das wären 105er Schließungen oder 8-9 und drei Zahlen, das sind dann 296er. Das wurde dann irgendwann geändert, mit dem Code kannste Schlüssel und Schlösser bauen ohne alles. Soweit ists klar. Also jede Schließung hat zwei Basis Versionen des Schlüssels. Nuten und son Krempel. Und dann glaube ich 250 Möglichkeiten, man kann anhand dieser Nummer wahrscheinlich genau sagen für welches Model ein Schlüssel/Schließzylinder gedacht gewesen ist.

Aufkleber auf den Schlüsseln kann sein, hatte ich noch nicht. Aber es hat auch Informationen bei den Instrumenten, die aufgeklebt waren an Stellen im Instrumententräger, die man sehen konnte wenn man die Schalter zieht. Wegstreckenzahl zum Beispiel. Möglich ist das.

Sodele, da musstest du jetzt mal durch für mich zum abspannen..... :mrgreen:

Deine Frage ist, wenns noch original an der Stelle, einfach zu beantworten.

Die Druckstange des Schließzylinders der Türschlösser bzw. das Zündschloß sind codiert.

Bei deiner Schließanlage steht auf diesen drei Bauteilen entweder 8-XXX oder 9-XXX.

Was bauste also lieber aus?

Frage die sich mir allerdings gerade stellt ist, was verschleißt eher. Der Schlüssel oder die Messingschieber?

Und wenn ich etwas Honig dazu lege, würdest du für mich son Deckel mit verchromen lassen..... :oops:

Das ist dann mein Konflikt weil ich hätte gerne nen Chromdeckel im Caravan, aber dazu muss ich erstmal nen Deckel codieren und so weiter. Ich habe 9 von dem Krempel liegen, bohren und zerlegen kein Ding. Plättchen zum spielen habe ich dann genug, aber mit dem BlingBling habe ich keine Verträge.


Ja von wegen! Da lass ich mir kein schlechtes Gewissen einreden. Du wolltest deine Burg eh heute frei räumen!!!! :lol: :mrgreen:


Auf den langen Stangen steht das drauf? Verfickte scheiße! Kein Bild zeigt die Zahl! :mrgreen:
20180203_085629.jpg


Nach 50 Jahren ist der Verschleiß überall extrem. Es verschleißen sowohl die Messingschieber als auch die Schlüssel. Die Messingschieber sind dann "abgeschrägt" da wo der Schlüssel immer rein schiebt. Es fehlt also Material an der Stelle. Dazu fehlt dann noch Material am Schlüssel und schon haken alle Schlösser. Es verschleißen erst die Messingschieber würde ich sagen bis zu einem gewissen Stand. Danach wird der Schlüssel penetriert...

... wenn alle Stricke reisen, mache ich halt die Messingschieber auch neu. Hab ja sonst nix zutun :roll:


Wenn er es für Honig macht, mache ich deinen mit... ;)


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre/Hydro Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, Überhole undichte Heizungsventile, habe Repro Dichtungen Dreiecksfenster senkrecht. Holzimitat für´s Armaturenbrett Bis und Ab FgstNr und Türzierleisten
Bild Bild BildBildBild
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 8673
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Lenkradschloss greift mit Schlüssel - TÜV Mangel

Beitrag von the Brain »

Wir nähern uns mal wieder an denke ich..... :lol: Noch habe ich ich unzähliges Geraffel zum zerlegen, Stefan hat auch mal ne Rutsche ausgemustert von mir. Soviele Möglichkeiten hats auch nicht wahrscheinlich.


Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
Benutzeravatar
Motorbremse
Beiträge: 2132
Registriert: 20.11.2007, 07:30
Wohnort: Marl
Status: Online

Re: Lenkradschloss greift mit Schlüssel - TÜV Mangel

Beitrag von Motorbremse »

@mp3 Stefan !!!


Gruß Uli :icon_winken_01

69er 2-Tür-Limo 1700 lagoblau/kosmosblau mit Faltschiebedach , seit 1986 meiner...

71er 4-Tür-Limo 1900 L lagoblau(daß die Nachbarn nichts merken :mrgreen: ),Automatik,SKD

IG Rekord C/Commodore A
ALT-OPEL IG 1972 , 4645
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 7331
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Lenkradschloss greift mit Schlüssel - TÜV Mangel

Beitrag von Brender »

Mit Stefan habe ich schon telefoniert um das Problem bis zum jetzigen Stand zu erörtern :mrgreen: .

Er sagt schlussendlich das selbe. Schlüssel abgewixt, Plättchen abgewixt, Schloss verwixt.

Ich lasse mir jetzt mal mit der Schließungsnummer einen neuen Schlüssel machen in der Hoffnung das die Plättchen noch so gut sind das das Schloss funktioniert. Ansonsten alle Schlösser zerlegen und Plättchen erneuern oder tauschen...

Freude! Wenn's beim Schlüssel bleibt fress ich n Besen... :mrgreen:


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre/Hydro Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, Überhole undichte Heizungsventile, habe Repro Dichtungen Dreiecksfenster senkrecht. Holzimitat für´s Armaturenbrett Bis und Ab FgstNr und Türzierleisten
Bild Bild BildBildBild
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 8673
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Lenkradschloss greift mit Schlüssel - TÜV Mangel

Beitrag von the Brain »

Brender hat geschrieben: 10.02.2021, 20:47 Freude! Wenn's beim Schlüssel bleibt fress ich n Besen... :mrgreen:
Deine grenzenlose Naivität erfreut mich immer wieder. :lol:


Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 7331
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Lenkradschloss greift mit Schlüssel - TÜV Mangel

Beitrag von Brender »

Mich auch :mrgreen:


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre/Hydro Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, Überhole undichte Heizungsventile, habe Repro Dichtungen Dreiecksfenster senkrecht. Holzimitat für´s Armaturenbrett Bis und Ab FgstNr und Türzierleisten
Bild Bild BildBildBild
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 8673
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Lenkradschloss greift mit Schlüssel - TÜV Mangel

Beitrag von the Brain »

Erste Bestandsaufnahme Deckel.
Im Oberteil befindet sich ein Schieber der über den Steuernocken des Schließzylinder bewegt wird. Dann wird gegen eine Feder gedrückt. Ruheposition immer eingerastet. Dreht also nicht durch. Der Schieber ist geschlitzt. Im Unterteil haste dann eine, Fuck, wie nennt man das, umlaufende viereckige Nase die auch viermal unterbrochen ist.
Schließe ich ab stehen Nase und Nut übereinander und nichts passiert. Schließe ich auf drückt die Feder gegen den Schieber und sobald eine Unterbrechung in der umlaufenden Nase auftaucht rastet der Schieber ein und der Tankdeckel lässt sich öffnen.

Im Unterteil ist ein geschraubtes Blechteil drin, was ein Teil der Deckelhalterung fixiert. Und der Schieber wird auch im Oberteil durch einen kleinen Blechkasten gehalten. Und dann halt zusammendrücken. Presspassung wahrscheinlich. Nix zu zerlegen. Nee Federspange ist auch noch da. Aber was die macht weiß ich noch nicht.


Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
Benutzeravatar
Pite
Beiträge: 135
Registriert: 19.09.2017, 16:35
Wohnort: Hanau
Status: Offline

Re: Lenkradschloss greift mit Schlüssel - TÜV Mangel

Beitrag von Pite »

Brender hat geschrieben: 10.02.2021, 16:28
Man muss also durch das Loch den Ring abhebeln um den Zylinder zu ziehen.

Heißt im Umkehrschluss. Das ich ihn jetzt auch nicht mehr montiert bekomme. Ich kann durch das Loch den Ring nicht mehr aufschieben


Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße!

Naja, nicht ganz...

Schließlich muss das ja irgendwer mal zusammen gesetzt haben :?:

Der der Sechskant in den Du das Loch gebohrt hast ja ein geschlossenes Teil ist, muss es also so gehen :mrgreen:

Zuerst den Zylinder einsetzen um zu sehen wie herum der in dem Sechskant sitz, ich denke nicht das es egal ist, da er sich ja später nicht vollständig drehen lässt (ähnlich wie bei den Schließzylindern der Türen usw.)

Die Stellung markieren, dann Zylinder wieder raus.

Jetzt den Sprengring auf den Zylinder schieben und alles zusammen von oben in das Gehäuse schieben.

Der Sprengring sitzt ja locker in der Nut auf dem Zylinder, beim einsetzten muss der natürlich zusammen gedrückt werden und setzt sich tiefer in die Nut.

Im Gehäuse ist innen, unten etwa in Höhe deiner Bohrung, ebenfalls eine Nut.

Wenn der Zylinder dann in das Gehäuse geschoben wird, setzt sich der Sprengring dann in der End Position in diese Nut und der Zylinder ist fest.

Leider kann ich auf deinem Bild des Gehäuses von oben nicht wirklich viel erkennen, es kann sogar sein das es dort leicht angefast ist, damit der Sprengring sich bei der Montage leichter einsetzten lässt.


Gruß Pite :icon_headbanger_01

69er Rekord C 2TL
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 7331
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Lenkradschloss greift mit Schlüssel - TÜV Mangel

Beitrag von Brender »

Pite hat geschrieben: 11.02.2021, 09:05
Brender hat geschrieben: 10.02.2021, 16:28
Man muss also durch das Loch den Ring abhebeln um den Zylinder zu ziehen.

Heißt im Umkehrschluss. Das ich ihn jetzt auch nicht mehr montiert bekomme. Ich kann durch das Loch den Ring nicht mehr aufschieben


Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße! Scheiße!

Naja, nicht ganz...

Schließlich muss das ja irgendwer mal zusammen gesetzt haben :?:

Der der Sechskant in den Du das Loch gebohrt hast ja ein geschlossenes Teil ist, muss es also so gehen :mrgreen:

Zuerst den Zylinder einsetzen um zu sehen wie herum der in dem Sechskant sitz, ich denke nicht das es egal ist, da er sich ja später nicht vollständig drehen lässt (ähnlich wie bei den Schließzylindern der Türen usw.)

Die Stellung markieren, dann Zylinder wieder raus.

Jetzt den Sprengring auf den Zylinder schieben und alles zusammen von oben in das Gehäuse schieben.

Der Sprengring sitzt ja locker in der Nut auf dem Zylinder, beim einsetzten muss der natürlich zusammen gedrückt werden und setzt sich tiefer in die Nut.

Im Gehäuse ist innen, unten etwa in Höhe deiner Bohrung, ebenfalls eine Nut.

Wenn der Zylinder dann in das Gehäuse geschoben wird, setzt sich der Sprengring dann in der End Position in diese Nut und der Zylinder ist fest.

Leider kann ich auf deinem Bild des Gehäuses von oben nicht wirklich viel erkennen, es kann sogar sein das es dort leicht angefast ist, damit der Sprengring sich bei der Montage leichter einsetzten lässt.
Du musst dir das entweder selbst anschauen oder wir lassen es dabei bleiben sorry :mrgreen: . Das kann man mittels tippen scheiße erklären. Gewisse Dinge muss man einfach in der Hand haben.

Der Deckel ist extra so aufgebaut. Ring aufschieben und rein stecken ist nicht. Das ist so gewollt.

Man müsste den ganzen Deckel komplett zerlegen. Dann den Zylinder rein, dann den Ring drauf, dann das Sechskant Teil oben drüber und verpressen wie Metto schreibt. So und nur so wurde er montiert und anderst lässt er sich auch nicht montieren.


Ich bohre mir halt jetzt ein 2. Loch in den Sechskant das ich den Ring mit 2 Schraubenzieher aufgeschoben bekomme und gut ist...


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre/Hydro Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, Überhole undichte Heizungsventile, habe Repro Dichtungen Dreiecksfenster senkrecht. Holzimitat für´s Armaturenbrett Bis und Ab FgstNr und Türzierleisten
Bild Bild BildBildBild
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 8673
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Lenkradschloss greift mit Schlüssel - TÜV Mangel

Beitrag von the Brain »

Das Oberteil wird erst mit dem Schließzylinder bestückt und dann gesichert. Dann Schieber mit Feder und Blechdeckel.
Unterteil den Blechdeckel mit Sicherungsring einschrauben. Und das wir zusammen gepresst.
Oberteil hat bloß eine Nut. Habe eben noch weiter gefummelt und gegrübelt.
Bilder hats auch.


Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 7331
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Lenkradschloss greift mit Schlüssel - TÜV Mangel

Beitrag von Brender »

Sag ich doch.... :mrgreen:

Es muss einfach die richtige Reihenfolge sein. Die kann man aber mit einem Teilzerlegten Deckel nicht machen. Er müsste komplett zerlegt sein...


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre/Hydro Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, Überhole undichte Heizungsventile, habe Repro Dichtungen Dreiecksfenster senkrecht. Holzimitat für´s Armaturenbrett Bis und Ab FgstNr und Türzierleisten
Bild Bild BildBildBild
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 7331
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Lenkradschloss greift mit Schlüssel - TÜV Mangel

Beitrag von Brender »

Auch mit Honig macht er kein Chrom drauf :(. Nicht weil er nicht will, sondern weil es wirklich nicht geht. Er hats mir gezeigt.

Man kann nicht sicherstellen das im Deckel an dem Mechanismus Verunreinigungen sind. Das schleppst du dir dann in die verschiedenen Bäder bzw. das gast und kocht aus und dann sieht die Chromschicht beschissen aus zum Schluss. :(. Hatte mehreres Anschauungsmaterial was beschissen aussah. Man müsste es wirklich komplett zerlegen und dann am besten Ultraschallbad um den ganzen Schmodder raus zu bekommen...

Och man ey. Dann muss ich halt doch polieren...


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre/Hydro Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, Überhole undichte Heizungsventile, habe Repro Dichtungen Dreiecksfenster senkrecht. Holzimitat für´s Armaturenbrett Bis und Ab FgstNr und Türzierleisten
Bild Bild BildBildBild
Antworten