Kupplungsglocke tauschen?

Alles für den Hobbyschrauber
Antworten
Benutzeravatar
Eremit
Beiträge: 312
Registriert: 28.11.2009, 18:42
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Kupplungsglocke tauschen?

Beitrag von Eremit » 05.06.2017, 22:15

Ich wollte mal fragen, ob das schonmal jemand gemacht hat?

Kurz zum Hintergrund: Ich habe meinen Motor getauscht. Der alte Motor hatte den Anlasser mit 3 Schrauben, der neue die Variante mit nur 2 Schrauben.
Kein Problem dachte ich, ich habe ja noch einen Anlasser mit 2 Schrauben in der Kiste liegen.

Was mir nicht klar war ist, dass das eigentlich auch ein anderes Getriebe nach sich zieht.
Ich habe jetzt den Anlasser nur mit zwei Schrauben M12x30 im Motor fest und das nölt auch erstmal.
Die Löcher in der Getriebeglocke sind leicht versetzt.
Und leider schleift das Blech der Getriebeglocke am Schwungrad. Zumindest klingt das so.

Ich habe ein Getriebe mit 3-Gang Handschaltung und möchte kein anderes. Deshalb die Frage, ob das theoretisch passt, wenn man nur die Getriebeglocke tauscht?

vlG
Uli

Jörg
Beiträge: 7920
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Kupplungsglocke tauschen?

Beitrag von Jörg » 05.06.2017, 22:24

Wenn es nur das Abdeckblech ist, was da schleift, kannst du es ausbauen und leicht von der Schwungscheibe wegbiegen.
Wenn dich die falsche Kupplungsglocke stört, kannst du sie auch einzeln wechseln gegen eine andere.
Die Dichtung dazwischen und den Wedi sofort mit tauschen.

Aber erstmal würde testen, ob der neue Motor gut läuft und nicht leckt und erst dann weitere Schritte planen.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4339
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Kupplungsglocke tauschen?

Beitrag von the Brain » 06.06.2017, 00:19

Vermutlich hast du das Staubschutzblech etwas verspannt beim einbauen. Ansonsten weiß ich nicht welche Art Problem sonst herrschen könnte, habe selber ´nen 20S Rekord E an so eine Glocke geflanscht und das einzige was ist ist das Loch oben links wo diese Antiverdehschraube wasweißichwiesheißt drin sitzt offen ist. Es hat eine Generation Glocken wo noch das Fleisch im Aluguß ist wo die Bohrung drin sitzt und dann Aluguß ohne selbiges.
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Eremit
Beiträge: 312
Registriert: 28.11.2009, 18:42
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Re: Kupplungsglocke tauschen?

Beitrag von Eremit » 07.06.2017, 21:26

Blech habe ich ein bisschen nachgebogen. Jetzt läuft alles super und absolut Geräuschlos.

Kupplungsglocke tauschen ist also überflüssig?
Oder gibt es noch einen anderen Grund, den ich übersehen habe?

vlG
Uli

Jörg
Beiträge: 7920
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Kupplungsglocke tauschen?

Beitrag von Jörg » 07.06.2017, 21:33

Wenn du deinen Originalmotor sowieso überholen und später einbauen möchtest, kannst du ja alles so lassen.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4339
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Kupplungsglocke tauschen?

Beitrag von the Brain » 07.06.2017, 21:34

Kupplungsglocke tauschen-Nope
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Eremit
Beiträge: 312
Registriert: 28.11.2009, 18:42
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Re: Kupplungsglocke tauschen?

Beitrag von Eremit » 07.06.2017, 21:42

Danke Jungs!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste