Einstellung Weber 32/36

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
CoupéSince13
Beiträge: 730
Registriert: 20.05.2013, 19:45
Status: Offline

Re: Einstellung Weber 32/36

Beitrag von CoupéSince13 » 14.01.2018, 17:38

Bin voraussichtlich in zwei Wochen nochmal daheim, ich hoffe da komme ich auch dazu mich dem Opel zu widmen. Moped steht auch noch an :roll: Klappen müssen zu sein, das ist klar! Werde ich mal checken. Zündung sollte eigentlich auch schon längst auf Fulmax umgebaut sein, aber ich wollte erst den Vergaser zum Laufen bringen bevor ich die nächste Baustelle aufmache...

@@Commodåren: from the little driving I did I'd say there's a little hesitation when I accelerate suddenly / kinda kick-down, but not 100%, like a fast start off a traffic light for example. I ordered the carb spect for Rekord C, so the jets are supposed to be the right ones, fingers crossed...

Commodåren
Beiträge: 551
Registriert: 12.03.2013, 15:56
Wohnort: Finnland
Status: Offline

Re: Einstellung Weber 32/36

Beitrag von Commodåren » 14.01.2018, 20:00

All engines are somewhat individual regarding jetting, so two engines that looks like the same on paper can differ slightly in the jetting. And the fuel quality has an impact too, like if there is ethanol mixed in or not. And the elevation, the optimal jetting is different if you drive at sea level compared to driving up at 2-3000m in the Alps. The best way to find the optimal jetting is in a competent shop with a chassis dyno.

Benutzeravatar
Kekimo
Beiträge: 670
Registriert: 19.11.2007, 23:15
Wohnort: Bietigheim, Sao Paulo, Grönland
Status: Offline

Re: Einstellung Weber 32/36

Beitrag von Kekimo » 15.01.2018, 08:28

Bei mir ist der Vergaser neu, Ansaugbrücke bearbeitet, alles plan, das System scheint dicht zu sein.
Der Motor ist neu aufgebaut, die Technik stimmt, dass da etwas im argen ist, ist eher unwahrscheinlich.
Das trifft auch auf die ganze Peripherie zu. Eine Überprüfung auf dem Prüfstand wird nochmals gemacht.
Ich halte den Vergaser trotzdem für gut, weil zwischen den zwei "Zuständen" läuft der super. Das mit dem Choke
stört wirklich nur im Winter, im Sommer ist das Problem entschärft, nerven tut nur das abmagern wenn
er zu warm wird. Dafür kann es aber mehrere Gründe geben, den richtigen zu finden ist die Herausforderung!
Ich tippe erstmal auf Bedüsung und evtl. verbaue ich noch eine elektrische Benzinpumpe, man wird sehen :D

Die Standardbedüsung wird wohl nur in den seltesten Fällen geeignet sein, grundsätzlich laufen sollte er trotzdem.

Grüße
Weiß ich doch nicht, frag jemand anderen!
Bild

Der Schuß ging nach hinten los, der Zauber ist dahin! So long Freunde!

Benutzeravatar
Kekimo
Beiträge: 670
Registriert: 19.11.2007, 23:15
Wohnort: Bietigheim, Sao Paulo, Grönland
Status: Offline

Re: Einstellung Weber 32/36

Beitrag von Kekimo » 22.01.2018, 10:40

So, der Wagen war jetzt zwei Tage auf dem Prüfstand, und laut Werkstatt hat sich
folgendes ergeben:

Unten herum zu fett, oben herum zu mager 8)

Wie Joan schon geschrieben hat, wenn er ohne Choke besser anspringt wie mit, ist er unten zu Fett.
Das abmagern "oben herum" kommt von der Bedüsung, die originale Benzinpumpe fördert genug Spirt.
Bei mir hat der Motor bei ca. 180 km/h und 5200 U7min dichtgemacht, da ging nix mehr.
Die Zündung war auch nur suboptimal eingestellt, das wurde ebenfalls angepasst.

1,9´er aufgebohrt auf 2l, Kopf und Ansaugtrackt bearbeitet, Nockenwelle 296°(wenn ichs richtig im Kopf hab)
gemessen sind exakt 125 PS nach der Einstellung, davor waren es 123 PS.

Ich hatte mich in die Problematik ja schon eingelesen, und die Empfehlung ist eigentlich immer der Prüfstend.
Ich hol den Wagen diese Woche, bin gespannt wie er sich nun anfühlt.

Das ganze ist nicht ganz billig, bei mir sind es 500,00 Euro, wenn er den gut tut, zahl ichs gern :D
Weiß ich doch nicht, frag jemand anderen!
Bild

Der Schuß ging nach hinten los, der Zauber ist dahin! So long Freunde!

Benutzeravatar
TheBochumer
Beiträge: 131
Registriert: 20.03.2013, 23:57
Wohnort: Bochum
Status: Offline

Re: Einstellung Weber 32/36

Beitrag von TheBochumer » 22.01.2018, 11:40

Ich schließ mich hier mal an.
Hab letzte Woche meinen Wagen das erste mal gestartet. Mit selbem Vergaser und kontaktloser Zündung. Springt ohne Choke sehr gut an. Mit Choke geht die Drehzahl hoch bis auf 2500. Zündung muss noch eingestellt werden ebenso wie Ventile. Auch zum warmverhalten kann ich nix sagen. Bin aber gespannt was hier bei raus kommt. Würde sehr gerne mit dem Vergaser in Zukunft fahren.

Wie hast du es denn mit der Bedüsung auf dem Prüfstand geregelt? Über die CO Schraube oder ganz andere Düsen eingebaut. Ich bin was Vergaser angeht leider komplett unwissend.
1968 Opel Rekord C Coupe 1900

Benutzeravatar
Kekimo
Beiträge: 670
Registriert: 19.11.2007, 23:15
Wohnort: Bietigheim, Sao Paulo, Grönland
Status: Offline

Re: Einstellung Weber 32/36

Beitrag von Kekimo » 22.01.2018, 13:45

Wie das mit der Bedüsung funktioniert lass ich mir noch erklären.
Allgemeine Gültigkeit hat das aber nicht, ist eben für meinen Motor abgestimmt.
Ausgetüfftelt hat das die Werkstatt,ich bezahl nur 8) 8)
Ich geh heut Abend mal Geld abgeben, da bekomm ich dann auch die Infos.

Grüße René
Weiß ich doch nicht, frag jemand anderen!
Bild

Der Schuß ging nach hinten los, der Zauber ist dahin! So long Freunde!

Benutzeravatar
El Greco
Beiträge: 1568
Registriert: 21.11.2007, 18:10
Wohnort: Krefeld
Status: Offline

Re: Einstellung Weber 32/36

Beitrag von El Greco » 22.01.2018, 15:53

Hi Rene,

lass dir doch bitte die geänderte Bedüsung nennen, evtl. bringt das hier und da weiter. Meiner zeigt eine ähnliche Symptomatik wie deiner, untenrum fett, obenrum magert er ab. Hast du deinen Weber auch von splendid parts? Ich kann mich mit der Aussage, dass die Vergaser auch für 2.0 Motoren ausgelegt sind nicht anfreunden.
Was man sich von einem Stuhl abgucken kann? Er kommt mit jedem Arsch klar!

Commodåren
Beiträge: 551
Registriert: 12.03.2013, 15:56
Wohnort: Finnland
Status: Offline

Re: Einstellung Weber 32/36

Beitrag von Commodåren » 22.01.2018, 20:09

A few threads about jetting a Weber 32/36DGV/DGEV/DGAV:
http://www.opelgt.com/forums/aftermarke ... aft-carbs/

Benutzeravatar
Kekimo
Beiträge: 670
Registriert: 19.11.2007, 23:15
Wohnort: Bietigheim, Sao Paulo, Grönland
Status: Offline

Re: Einstellung Weber 32/36

Beitrag von Kekimo » 23.01.2018, 16:01

Es wurden nur die Hauptdüsen der 1. und 2. Stufe geändert.
1 Stufe Hauptdüse von 140 (Standardbedüsung) auf 135.
2 Stufe Hauptdüse von 135 (Standardbedüsung) auf 140, und die Zündung.
Das ganze funktioniert halt mit einem CO-Tester und auf dem Prüfstand am
besten, und natürlich die Erfahrung des Mechanikers.
Die Werkstatt ist ein Bosch-Dienst, hat viel Altblech im Renntrimm in der Werkstatt stehen,
also Ahnung haben die wohl.
Der Meister sagt, dass diese Vergaser eigentlich nicht das optimale für diese Motoren
sind, zumal eine weitere Verbesserung bei mir wohl nicht mehr möglich ist, kann ich aber
nicht beurteilen. Durch meine scharfe Nockenwelle wird das auch nicht besser, bei ca. 3000 U/min
gibt es ein Beschleunigungsruckeln/verschlucken, wird auch so bleiben.
Das ganze verbessern geht wohl nur durch 40/45 Weber oder ähnliches, mir aber zu viel Aufwand.
Ich werd´s heut testen, bin gespannt.

Das diese Vergaser "Plug n Play mit CIH und Best Buddys" passen / funktionieren halt ich für eher unwahrscheinlich,
ohne Tester und Prüfstand werden sich die meisten nur ärgern.
Ob es Alternativen außer einer Einspritzung gibt, weiß ich nicht, vielleicht gibt es ja noch andere Ideen.
Ich hoffe das wenigsten die Aussage stimmt, dass diese Vergaser stabil laufen und sich nicht
ständig "selbst" verstellen, warten wir´s ab 8)

Ich habe meinen Vergaser nicht über Splendit bezogen, der Motorenbauer hat den besorgt, keine Ahnung wo, ist
aber der gleiche wie bei Splendit angeboten wird, eben nur mit manuellem Choke.

Grüße René
Weiß ich doch nicht, frag jemand anderen!
Bild

Der Schuß ging nach hinten los, der Zauber ist dahin! So long Freunde!

Jörg
Beiträge: 8634
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Einstellung Weber 32/36

Beitrag von Jörg » 23.01.2018, 16:47

Es soll Webergehäuse geben, die eine Einspritzanlage beinhalten. Weiß da jemand was drüber?
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 400
Registriert: 06.05.2008, 19:34
Wohnort: Weimar
Status: Offline

Re: Einstellung Weber 32/36

Beitrag von Robert » 23.01.2018, 17:39

Jörg hat geschrieben:
23.01.2018, 16:47
Es soll Webergehäuse geben, die eine Einspritzanlage beinhalten. Weiß da jemand was drüber?
Die Dinger sind von der Firma Jenvey. Ist ne Einzeldrossel.
tb-dcoe-2-500x375.jpg
chrome doesn't bring you home

Commodåren
Beiträge: 551
Registriert: 12.03.2013, 15:56
Wohnort: Finnland
Status: Offline

Re: Einstellung Weber 32/36

Beitrag von Commodåren » 23.01.2018, 18:03

I think this is the one that Jörg means: http://www.webcon.co.uk/shopexd.asp?id=15299

@ Kekimo A hot cam and a single DVD isn't usually an optimal combination, two DGV:s work a lot better. Your jetting seems a little bit small to me, and a hotter cam also usually demands bigger jets due to the lower vacuum it generates(the same reason as why the spring in a L/LE Jetronic airflow meter must be loosened a cog or two whit a hot cam). What size is your primary idle jet ? You could try a smaller air corrector jet on the secondary barrel to make the mixture richer at higher RPM.

Benutzeravatar
TheBochumer
Beiträge: 131
Registriert: 20.03.2013, 23:57
Wohnort: Bochum
Status: Offline

Re: Einstellung Weber 32/36

Beitrag von TheBochumer » 23.01.2018, 18:56

Habe grade mal in meine Unterlagen die ich zu dem neuen Vergaser bekommen hatte geschaut. Der Vergaser war von ebay aus GB mit Hand Choke.
Die handschriftlichen Änderungen sind kopiert und vom Verkäufer.
Denke ich werde damit erstmal leben.
Zumal ich keine Ahnung habe wie man Hauptdüsen wechselt. Auch kenn ich keine Werkstatt hier die sich wirklich mit Vergaser auskennt.
IMG_20180123_185042.jpg
1968 Opel Rekord C Coupe 1900

Benutzeravatar
Kekimo
Beiträge: 670
Registriert: 19.11.2007, 23:15
Wohnort: Bietigheim, Sao Paulo, Grönland
Status: Offline

Re: Einstellung Weber 32/36

Beitrag von Kekimo » 23.01.2018, 21:51

@ Commodåren

Mir ist bewusst, dass diese Zusammenstellung von Motor, Vergaser und Nockenwelle ein Kompromiss ist, in erster Linie auch
dem Geld geschuldet. Im Hinterkopf habe ich die Weber DCOE zur Spritversorgung von meinem CIH. Auch ist das Potential von meinem Motor mit der
momentanen Konfiguration noch nicht ausgeschöpft. Die 125 PS sind wohl noch nicht das Ende des machbaren :D

Für den "normalen" Fahrbetrieb ist dieser Kompromiss aber durchaus angenehm, ich bin jetzt ausgiebig Probe gefahren,
der Wagen geht ordentlich, Choke geht auch, im Warmlauf hält er das Standgas, ich bin zufrieden.

Grüße René
Weiß ich doch nicht, frag jemand anderen!
Bild

Der Schuß ging nach hinten los, der Zauber ist dahin! So long Freunde!

Benutzeravatar
Kekimo
Beiträge: 670
Registriert: 19.11.2007, 23:15
Wohnort: Bietigheim, Sao Paulo, Grönland
Status: Offline

Re: Einstellung Weber 32/36

Beitrag von Kekimo » 23.01.2018, 22:00

TheBochumer hat geschrieben:
23.01.2018, 18:56
Habe grade mal in meine Unterlagen die ich zu dem neuen Vergaser bekommen hatte geschaut. Der Vergaser war von ebay aus GB mit Hand Choke.
Die handschriftlichen Änderungen sind kopiert und vom Verkäufer.
Denke ich werde damit erstmal leben.
Zumal ich keine Ahnung habe wie man Hauptdüsen wechselt. Auch kenn ich keine Werkstatt hier die sich wirklich mit Vergaser auskennt.IMG_20180123_185042.jpg
Wie die Düsen gewechselt werden weiß ich auch nicht, das mit der Werkstatt ist schwierig, die Annette Hue ist 170 km von Bochum
weg, die könnte es auf jeden Fall, ist aber auch teuer :(
Weiß ich doch nicht, frag jemand anderen!
Bild

Der Schuß ging nach hinten los, der Zauber ist dahin! So long Freunde!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Oli - C und 4 Gäste