Motorthermik im GS/E

Alles für den Hobbyschrauber
Knatterton
Beiträge: 94
Registriert: 29.02.2016, 19:50
Status: Offline

Motorthermik im GS/E

Beitrag von Knatterton » 11.03.2018, 15:40

Hallo zusammen,
Ich plane im Sommer eine längere Urlaubsreise mit meinem GS/E .
Nun habe ich im letzten Sommer beobachtet das bei höherer Aussentemperatur im Stau die Temperatur Anzeige kontinuierlich steigt....ich könnte dann immer noch rechtzeitig weiterfahren und die Anzeige sank dann wieder.
Nun ist mir nicht klar ob die bis zum überkochen weiter gestiegen wäre oder ob sie (die Temperatur) quasi auf hohem Niveau stagniert.
Ich habe um die Vorraussetzungen zu schaffen vorher schon alle Kühlerschläuche,die Wasserpumpe,Kühlmittel erneuert.Desweiteren habe ich das gesamte Kühlsystem mit diversen chemischen Helfern tagelang gespült und gereinigt,den Kühler habe ich ausgebaut alle kleinen Lamellen exakt gerichtet und auch tagelang gereinigt und gespült. Den Thermostaten habe ich auch im Kochtopf gereinigt und anschließend überprüft,der arbeitet einwandfrei.
Kann ich noch was machen um.die Thermik zu verbessern...?
Wie ist das bei euren Autos im Hoch Sommer im Stau?
Muss ich da irgendwann rechts raus und abkühlen lassen und damit leben oder sind eure Motoren thermisch stabiler ?
Ach ja Zündung ist elektronisch und auch sauber eingestellt,der Wagen fährt ansonsten einwandfrei.
Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
Durchgewurstelt
Beiträge: 2473
Registriert: 27.04.2009, 14:50
Wohnort: Weimar-Jena
Status: Offline

Re: Motorthermik im GS/E

Beitrag von Durchgewurstelt » 11.03.2018, 15:50

Hallo

wird schon warm wenn es draußen 30 hat. Heizung auf wenn es kritisch wird oder einen zuschaltbaren E Lüfter vor den Kühler bauen.

Knatterton
Beiträge: 94
Registriert: 29.02.2016, 19:50
Status: Offline

Re: Motorthermik im GS/E

Beitrag von Knatterton » 11.03.2018, 16:09

Hi,
bringt der zuschaltbare Lüfter wirklich was ? Eigentlich steht er ja auch dem Fahrtwind im Weg...oder denke och da falsch ?
Grüße

Knatterton
Beiträge: 94
Registriert: 29.02.2016, 19:50
Status: Offline

Re: Motorthermik im GS/E

Beitrag von Knatterton » 11.03.2018, 16:09

...oh...sollte "ich" heißen

Benutzeravatar
Durchgewurstelt
Beiträge: 2473
Registriert: 27.04.2009, 14:50
Wohnort: Weimar-Jena
Status: Offline

Re: Motorthermik im GS/E

Beitrag von Durchgewurstelt » 11.03.2018, 16:22

Wenn du stehst und er warm wird haste ja keinen Fahrtwind. Und bei neueren Fabrikaten hängt der meistens hinter den Kühlern aber da hast du keinen Platz wenn das Lüfterrad drin bleibt.

spatenshifter
Beiträge: 98
Registriert: 16.01.2009, 12:27
Wohnort: Isernhagen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motorthermik im GS/E

Beitrag von spatenshifter » 11.03.2018, 16:45

Hat mal wer dieses " Evans classic cool" ausprobiert?
Wird gegen das normale Kühlwasser ausgetauscht und hat wohl nen Siedpukt von 180 Grad, was kochende Kühlflussigkeit quasi unmöglich macht.
Dadurch kein großer Druck im Kühlsystem, was die Schläuche freut.

Nur die Frage, taugt das?

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4589
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Motorthermik im GS/E

Beitrag von the Brain » 11.03.2018, 18:37

Die Dingern werden nunmal heiß im Sommer. 6er in dem kleinen Motorraum deutlich überfordert. Man könnte eventuell über einen Hochleistungskühler nachdenken bzw. es hat auch Tropenlüfterflügel mit 7 Lamellen anstatt der 5. Oder man schmeißt den Starren Flügel raus und baut sich was Thermoschalter gesteuertes Hochleistungs Elektrisches BlaBlaBla ein.

Ansonsten ist der grüne Bereich halt der grüne Bereich. Soweit alles okay und bis jetzte bin ich immer heim gekommen.

@ Shifter, wie soll Druck im System entstehen wenn der Kühlerdeckel bei 0,8 bar sinds glaube ich aufmacht um den Druck durch den Überlaufschlauch abzulassen?

Bei meinem Small Block hats einen nachgerüsteten Ausgleichsbehälter und damit komme ich ganz gut klar soweit.
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
fritz
Beiträge: 675
Registriert: 30.11.2007, 10:09
Status: Offline

Re: Motorthermik im GS/E

Beitrag von fritz » 11.03.2018, 19:41

Hallo Christian,

ich kenne das auch, daß bei hohen Außentemperaturen und Stau das Thermometer langsam klettert. Man braucht aber nicht überängstlich sein. Am unteren Rand des roten Bereichs der Temperaturanzeige mußt du um den Motor nicht fürchten, solange der Wassermantel da ist. Erst wenn Wasser fehlt, dann kann es kritisch werden. Elektrische Lüfter haben natürlich Wirkung. Ansonsten vielleicht mal die Viskokupplung erneuern oder einen starren Lüfter probieren.

Gruß

Fritz

Benutzeravatar
Billy
Beiträge: 636
Registriert: 08.03.2014, 08:16
Wohnort: Weingarts
Status: Offline

Re: Motorthermik im GS/E

Beitrag von Billy » 11.03.2018, 19:41

E-Lüfter ist das effektivste was man auf die Schnelle verbauen kann, haben alle meine Oldis.
Ich hab auch nie Probleme im Sommer.

Man muss sich das ganze mal durch den Kopf gehen lassen,
im Stau dreht der Motor im Stand, der Lüfter auch, da wo man ihn am meisten braucht, leistet er am wenigsten!
Dann bei Volllast bei sagen wir 180km/h, wo man Haufen Fahrtwind hat und ihn gar nicht braucht, dreht er wie ein wahnsinniger und schluckt
20-30PS! Ja richtig, das ist inzwischen ausgiebig untersucht worden.

Der E-Lüfter macht es wie er soll, bei Hitze im Stand gibt er Vollgas, bei Vollgas und Fahrtwind geht er aus.
Mit freundlichem Gruß
Billy

spatenshifter
Beiträge: 98
Registriert: 16.01.2009, 12:27
Wohnort: Isernhagen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motorthermik im GS/E

Beitrag von spatenshifter » 11.03.2018, 19:54

@ Shifter, wie soll Druck im System entstehen wenn der Kühlerdeckel bei 0,8 bar sinds glaube ich aufmacht um den Druck durch den Überlaufschlauch abzulassen?


Selbst die 0,8 bar sind dann scheinbar nich da.
Die haben bei heissem Motor dem Deckel aufgeschraubt. Kein sprudeln oder fiese Dampfwolken. Soll auch gegen Korrosion schützen.

Aber Tv ist geduldig. Mich würde mal ne reele Erfahrung interessieren.
Bei Sandtler gibts das Zeug auch zu kaufen

Jörg
Beiträge: 8637
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motorthermik im GS/E

Beitrag von Jörg » 11.03.2018, 20:09

@ Billy: Da ist viel Wahres dran. So hab ich das noch nicht gesehen. :o
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
Durchgewurstelt
Beiträge: 2473
Registriert: 27.04.2009, 14:50
Wohnort: Weimar-Jena
Status: Offline

Re: Motorthermik im GS/E

Beitrag von Durchgewurstelt » 11.03.2018, 20:14

Aber des Geräusch mit Lüfterrad ist einfach schöner
Werd aber wohl auf E Lüfter umbauen.

Benutzeravatar
nordfisch
Beiträge: 109
Registriert: 20.02.2014, 22:18
Status: Offline

Re: Motorthermik im GS/E

Beitrag von nordfisch » 11.03.2018, 20:43

Es wurde ja schon angesprochen:
Ist denn ein Viscolüfter verbaut, und wenn: Ist er intakt, d.h.kuppelt er wirklich ein oder läuft er nur so als Zierrat mit?

Ein anderer Punkt ist der Zusatzluftschieber. Es ist keine Erfindung, dass der ZLS bei besonders heißem Motor wieder öffnet und den Leerlauf und damit die Lüfterdrehzahl erhöht. funktioniert das?

Ein dritter Punkt: Seit vielen Jahren werden auch von Altopel-Teilehändlern Wasserpumpen für Viscolüfter vertrieben, deren Schaufelrad einfach viel kleiner ist als das Original. Entsprechend geringer ist die Förderleistung. Diese Pumpen sind für die CIH-Vierzylinder gedacht - passen bei den Sechszylindern rein, aber: Siehe oben.

- Heizung anmachen hilft in jedem Fall, dem Motor Zusatzkühlung zu verschaffen. Ist zwar nicht angenehm, man überlebt es aber.

Gruß
Norbert

Benutzeravatar
stevech
Beiträge: 45
Registriert: 19.11.2007, 22:43
Wohnort: Bettlach/Schweiz
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motorthermik im GS/E

Beitrag von stevech » 11.03.2018, 22:22

Hallo
Ich habe an meinem GS/E schon seit Jahren einen Hochleistungskühler verbaut.Mein damaliger Kühlerspengler hat dem Kühler ein anderes Netz eingebaut.
E-Lüfter hab ich nicht.Bei 30 Grad Aussentemp. liegt die Anzeige immer in der Mitte,auch im Kolonnenverkehr.
Einzig ab Geschwindigkeiten über 160 Km/h auf der deutschen Autobahn geht die Anzeige ca 4 mm über die Mitte nach oben,aber nie in den roten Bereich
Viele Grüsse Stefan
Alter schütz vor Vollgas nicht!

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 3026
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: Motorthermik im GS/E

Beitrag von mp3 » 12.03.2018, 08:57

nordfisch hat geschrieben:
11.03.2018, 20:43
Es wurde ja schon angesprochen:
Ist denn ein Viscolüfter verbaut, und wenn: Ist er intakt, d.h.kuppelt er wirklich ein oder läuft er nur so als Zierrat mit?
...
Soweit mir bekannt, passt ein Viscolüfter nicht zwischen Motor und Kühler.
Bei mir hat Heiko einen anderen besseren Lüfterflügel angebaut.
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Zündschloss defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tom und 1 Gast