Was ist das für ein Hinterachsstabilisator?

Alles für den Hobbyschrauber
Uwe ausm Ländle
Beiträge: 553
Registriert: 16.02.2010, 20:59
Wohnort: Großherzogtum Baden PLZ 79336
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Was ist das für ein Hinterachsstabilisator?

Beitrag von Uwe ausm Ländle » 11.06.2018, 09:39

kenne den doppelten auch nur vorn. wenn man wie mp3 stefan ein wattgestänge fährt lässt man den stabi hinten eh weg...gruß uWe
zwei von 136 gebauten...

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 3636
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: Was ist das für ein Hinterachsstabilisator?

Beitrag von mp3 » 11.06.2018, 10:44

GS! hat geschrieben:
10.06.2018, 21:35
Doppelt? Hinten?
Kenne ich nur von dem vorderen Stabi.
Uwe ausm Ländle hat geschrieben:
11.06.2018, 09:39
kenne den doppelten auch nur vorn. ...gruß uWe
Erzählt mal mehr dazu bitte.
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Zündschloss defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Jörg
Beiträge: 9037
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Was ist das für ein Hinterachsstabilisator?

Beitrag von Jörg » 11.06.2018, 12:07

Doppelstabi vorn hab ich vor etlichen Jahren hier im Forum schon gesehen.
Doppelstabi hinten noch nicht, obwohl es technisch möglich wäre.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 3636
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: Was ist das für ein Hinterachsstabilisator?

Beitrag von mp3 » 11.06.2018, 12:36

Wie gesagt, vorn wäre ich sehr interessiert, wie das realisiert wurde.
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Zündschloss defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
GS!
Beiträge: 295
Registriert: 24.12.2011, 14:31
Wohnort: Bielefeld
Status: Offline

Re: Was ist das für ein Hinterachsstabilisator?

Beitrag von GS! » 11.06.2018, 21:19

Wenn Du vorne Uni-Ball hast, ist der Doppelstabi nicht nötig.

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 3636
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: Was ist das für ein Hinterachsstabilisator?

Beitrag von mp3 » 11.06.2018, 21:43

Mal zum Verständnis.
Stabilisatoren sind zur Reduzierung der seitlichen Wankbewegungen.
Uniball und Watt-Gestänge haben damit gar nichts zu tun.
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Zündschloss defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Jörg
Beiträge: 9037
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Was ist das für ein Hinterachsstabilisator?

Beitrag von Jörg » 11.06.2018, 22:55

Da hast du recht, Stefan.
Mal zum Verständnis:
Beim doppelten Stabi werden 2 normale Stabis übereinander eingebaut. An der Karosserie mit selbstgebauten ovalen Haltern und an den Querlenkern mit längeren Schrauben und Zwischenstücken.
Die Idee stammt aus einer Zeit, als viele auf den Treffen noch in Cowboy Stiefel und mit Vokuhila rumliefen.
Ob es tatsächlich was bringt oder ob es nur der Karosserie schadet, weiß ich nicht.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 3636
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: Was ist das für ein Hinterachsstabilisator?

Beitrag von mp3 » 12.06.2018, 00:19

Jörg hat geschrieben:
11.06.2018, 22:55

Ob es tatsächlich was bringt oder ob es nur der Karosserie schadet, weiß ich nicht.
Mal zum Verständnis:
Es bringt weniger Seitenneigung. Natürlich belastet das die Karosserie mehr. Aber nur bei ungleichmäßigem Einfedern der betreffenden Achse. Das täten härtete Federn aber auch.

Übrigens ... Stärkere Motoren ebenfalls. Reifen mit niedrigerem Querschnitt auch.

Wir könnten das jetzt unendlich weiterführen.
Anhängerbetrieb, Beladung, Zustand Wegstrecke, .... :mrgreen:
Gruß Stefan

Tacho defekt, Dimmer defekt, Zündschloss defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3977
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Was ist das für ein Hinterachsstabilisator?

Beitrag von Brender » 12.06.2018, 18:21

Irgendwas ist doch hier faul bei mir. Bin ich echt zu Dumm dafür?

Laut WHB ist das U nach hinten offen. Die Wölbung des Stabis muss nach oben zeigen und dieser Stabi muss auch oben auf den Lenker drauf. Soweit so gut. Bei mir ist das nach oben sau eng. Auch da wo die oberen Lenker befestigt sind hat der Stabi nicht viel Platz. Da passt mein Daumen dazwischen sonst nix. Der lange Bremsschlauch ist zu kurz.

Bitte was mache ich falsch? Ich bin echt zu dämlich das Teil anzuschrauben...
20180612_173406.jpg
20180612_173347.jpg
20180612_173338.jpg
20180612_173324.jpg
mfg Sebastian ;)

Ka Angsd! Bei uns senn bluus di Konsonnandn waach!

Benutzeravatar
eke
Beiträge: 810
Registriert: 05.11.2013, 10:04
Wohnort: Graz/Österreich - good old styria
Status: Offline

Re: Was ist das für ein Hinterachsstabilisator?

Beitrag von eke » 12.06.2018, 19:09

Schau mal hier

viewtopic.php?f=7&t=16036

VGG
1969 Rekord C Coupé - 1900

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3977
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Was ist das für ein Hinterachsstabilisator?

Beitrag von Brender » 12.06.2018, 19:26

Also doch hängend. Hätte mich auch gewundert wenn das so richtig sein soll. Danke!
mfg Sebastian ;)

Ka Angsd! Bei uns senn bluus di Konsonnandn waach!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste