Schweizer Farbcode x383 gesucht

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
Schyrjajew
Beiträge: 60
Registriert: 04.12.2017, 19:11
Wohnort: Biel, Schweiz
Status: Offline

Re: Schweizer Farbcode x383 gesucht

Beitrag von Schyrjajew » 19.06.2018, 12:27

Brender hat geschrieben:
18.06.2018, 16:56
Schyrjajew hat geschrieben:
17.06.2018, 11:51
Hoi Sebastian.
Erstmal Gruss aus Bern.
Unsere Autos haben einen völlig anderen Code, den du in keinem Bich findest. Zum Teil gab es dir gesamte Farbe garnicht in DE. Am einfachsten wäre es, wenn du die Farbe scannen lässt, oder ein Teil zu korrosionsschutz-depot.de schickst,die suchens heraus
Jetzt noch mal ne andere Idee! Müsste ein Lackierer in der Schweiz die Farbe nicht haben? Der Lackierer in Deutschland hat ja auch alle gehabt?! Da könnte man sich ja mal an die Strippe setzten und einfach ein paar Lackierer anrufen in der Schweiz. Evtl. hat ja einer die Muse und schaut mal nach?!
Denke ich nicht. Ich war beim Oldtimer Lackierer in Biel und sogar der musste scannen, da es keine Quelle für gibt. Die Dokumente mit der Zusammensetzung wurden meines Wissens damals entsorgt.
1. Commodore A

2. Valiant Signet

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3884
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Schweizer Farbcode x383 gesucht

Beitrag von Brender » 19.06.2018, 18:52

:cry: :cry: :cry: :cry:
mfg Sebastian ;)

Ka Angsd! Bei uns senn bluus di Konsonnandn waach!

Chris86
Beiträge: 11
Registriert: 13.09.2015, 18:18
Status: Offline

Re: Schweizer Farbcode x383 gesucht

Beitrag von Chris86 » 19.06.2018, 19:40

Ein Versuch ist es wert:
https://www.glasurit.com/de-de/oldtimer-farben
https://www.glasurit.com/de-de/kontakt

edit: Sorry.. wurde schon genannt.
Zuletzt geändert von Chris86 am 19.06.2018, 19:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Scheich
Beiträge: 3581
Registriert: 20.11.2007, 15:38
Wohnort: Bielefeld
Status: Offline

Re: Schweizer Farbcode x383 gesucht

Beitrag von Scheich » 19.06.2018, 19:40

Schyrjajew hat geschrieben:
19.06.2018, 12:27
Die Dokumente mit der Zusammensetzung wurden meines Wissens damals entsorgt.

doch nicht beim Brand zerstört ?
"La plus petite bonne action est meilleure que la plus grande bonne intention."

Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 403
Registriert: 06.05.2008, 19:34
Wohnort: Weimar
Status: Offline

Re: Schweizer Farbcode x383 gesucht

Beitrag von Robert » 20.06.2018, 10:23

Brender hat geschrieben:
17.06.2018, 11:31
1247_img_1503_kopie_1.jpg
2293.jpg
Hallo Sebastian,
der Lack auf den letzten beiden Bildern in deinem 1. Post, sieht mir nach "Helios Blau" aus. Opel 201 oder GM 22L.

Aber wenn du in deiner Nähe ein Prosol Markt hast, die können die Lackcode´s umschlüsseln. Hatte kürzlich selbst ein ähnlichen Problem.

Viel Glück
MfG
Robert
chrome doesn't bring you home

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3884
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Schweizer Farbcode x383 gesucht

Beitrag von Brender » 20.06.2018, 10:28

Umschlüsseln wo hin?
mfg Sebastian ;)

Ka Angsd! Bei uns senn bluus di Konsonnandn waach!

Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 403
Registriert: 06.05.2008, 19:34
Wohnort: Weimar
Status: Offline

Re: Schweizer Farbcode x383 gesucht

Beitrag von Robert » 20.06.2018, 10:34

Brender hat geschrieben:
20.06.2018, 10:28
Umschlüsseln wo hin?
Colormap z.B.
In meinem Fall war der Lackcode neu augelegt wurden, aber leider in einer anderen Nuance. Über Colormap konnte mir der gute Herr die alte Zusammensetzung geben.
chrome doesn't bring you home

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3884
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Schweizer Farbcode x383 gesucht

Beitrag von Brender » 20.06.2018, 10:47

Robert hat geschrieben:
20.06.2018, 10:34
Brender hat geschrieben:
20.06.2018, 10:28
Umschlüsseln wo hin?
Colormap z.B.
In meinem Fall war der Lackcode neu augelegt wurden, aber leider in einer anderen Nuance. Über Colormap konnte mir der gute Herr die alte Zusammensetzung geben.

Ich habe es noch immer nicht verstanden.

Ich gehe mit dem Code x383 zu Prosol und die versuchen es dann umzuschlüsseln?
mfg Sebastian ;)

Ka Angsd! Bei uns senn bluus di Konsonnandn waach!

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3884
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Schweizer Farbcode x383 gesucht

Beitrag von Brender » 20.06.2018, 10:48

Antwort Glasorit:

Sehr geehrter Herr Herleth,
leider haben unsere Recherchen zu Ihren Farbtondaten zu keinem Resultat geführt.
Weder Eisblau noch Iceblue liegen uns als Farbtondaten für die Baujahre von 1960-1972 vor.
Auch der Farbcode OP 383 liegt uns in unsere Datenbank nicht vor.
mfg Sebastian ;)

Ka Angsd! Bei uns senn bluus di Konsonnandn waach!

Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 403
Registriert: 06.05.2008, 19:34
Wohnort: Weimar
Status: Offline

Re: Schweizer Farbcode x383 gesucht

Beitrag von Robert » 20.06.2018, 10:49

:icon_daumen_01
Brender hat geschrieben:
20.06.2018, 10:47
Robert hat geschrieben:
20.06.2018, 10:34
Brender hat geschrieben:
20.06.2018, 10:28
Umschlüsseln wo hin?
Colormap z.B.
In meinem Fall war der Lackcode neu augelegt wurden, aber leider in einer anderen Nuance. Über Colormap konnte mir der gute Herr die alte Zusammensetzung geben.

Ich habe es noch immer nicht verstanden.

Ich gehe mit dem Code x383 zu Prosol und die versuchen es dann umzuschlüsseln?
:icon_daumen_01
chrome doesn't bring you home

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3884
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Schweizer Farbcode x383 gesucht

Beitrag von Brender » 20.06.2018, 12:23

Robert hat geschrieben:
20.06.2018, 10:49
:icon_daumen_01
Brender hat geschrieben:
20.06.2018, 10:47
Robert hat geschrieben:
20.06.2018, 10:34


Colormap z.B.
In meinem Fall war der Lackcode neu augelegt wurden, aber leider in einer anderen Nuance. Über Colormap konnte mir der gute Herr die alte Zusammensetzung geben.

Ich habe es noch immer nicht verstanden.

Ich gehe mit dem Code x383 zu Prosol und die versuchen es dann umzuschlüsseln?
:icon_daumen_01
Hab bei Prosol bei uns im Ort angerufen. Leider kann er mit der 383 nix umschlüsseln. Das System findet nichts. "Eisblau" als Wort taucht bei Opel erst wieder 2011 beim Astra auf und 2015 beim Opel Karl...
mfg Sebastian ;)

Ka Angsd! Bei uns senn bluus di Konsonnandn waach!

Benutzeravatar
Scheich
Beiträge: 3581
Registriert: 20.11.2007, 15:38
Wohnort: Bielefeld
Status: Offline

Re: Schweizer Farbcode x383 gesucht

Beitrag von Scheich » 20.06.2018, 12:55

ich lese gespannt mit :D

ich habs Jahrelang auch versucht leider ohne Erfolg

mal weiter schaun ...... :wink:
"La plus petite bonne action est meilleure que la plus grande bonne intention."

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3884
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Schweizer Farbcode x383 gesucht

Beitrag von Brender » 20.06.2018, 13:16

Scheich hat geschrieben:
20.06.2018, 12:55
ich lese gespannt mit :D

ich habs Jahrelang auch versucht leider ohne Erfolg

mal weiter schaun ...... :wink:
Er hat Jehova gesagt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

:lol: :lol: :lol:
mfg Sebastian ;)

Ka Angsd! Bei uns senn bluus di Konsonnandn waach!

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 3884
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Schweizer Farbcode x383 gesucht

Beitrag von Brender » 01.07.2018, 21:08

Was für ein Material wurde eigentlich bei Opel verwendet?

Gab es damals Metallic Lack? Wenn ja, wurde das oft geliefert? Steht sowas einem Oldtimer?

Oder lieber einen 1k Unilack?

Eine Matte Farbe kommt nicht in Frage.
mfg Sebastian ;)

Ka Angsd! Bei uns senn bluus di Konsonnandn waach!

Jörg
Beiträge: 8871
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Schweizer Farbcode x383 gesucht

Beitrag von Jörg » 01.07.2018, 22:05

Es gab damals EinSchicht Metallic Lack. Aber ob sowas heute noch hergestellt wird, weiß ich nicht.
Schreib doch mal Hardmicki an. Der hat sein Autos in Metallic lackieren lassen.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: borusse mg und 5 Gäste