Position der Benzinpumpe GS/E

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 4067
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Position der Benzinpumpe GS/E

Beitrag von mp3 » 26.08.2018, 18:41

Moin,

ich müsste mal wissen in welcher Höhe zum Tank die Benzinpumpe im GS/E sitzt.

Ich habe das Benzin jetzt relativ leergefahren und 10 Km bevor die Reserveleuchte anging, begann die Pumpe laut zu werden.
Ich vermute daher das die Pumpe bei mir evtl. zu hoch sitzt.
Gruß Stefan

Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 748
Registriert: 13.01.2010, 20:30
Wohnort: 50181 Bedburg
Status: Offline

Re: Position der Benzinpumpe GS/E

Beitrag von Dirk » 26.08.2018, 19:20

....beim 71er.
P1080231.JPG
P1080230.JPG

Das ist wieder ne bis/ab Geschichte.
Frühe Version, Fahrerseite- ca. unter dem Fussraum.

Dirk

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 4067
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Position der Benzinpumpe GS/E

Beitrag von mp3 » 26.08.2018, 20:55

Ist es denn denkbar das wenn die Pumpe 10cm höher hängt, es solche Probleme gibt.

Während sie nun laut wurde, ist am Motorlauf nichts auszusetzen und auch der Benzindruck bleibt stabil.

Sieb im Tank ist sauber und Benzinfilter auch. Ebenfalls die Rücklaufleitung. Pumpe ist von mir neu gekauft. Auch die vorherige Pumpe zeigte erhöhte Laufgeräusche bei relativ leerem Tank.
Auch Tank ist mittlerweile total perfekt überholt.

Also bleibt für mich nur die Position der Pumpe als Ursache.
Gruß Stefan

Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
fritz
Beiträge: 721
Registriert: 30.11.2007, 10:09
Status: Offline

Re: Position der Benzinpumpe GS/E

Beitrag von fritz » 27.08.2018, 11:12

Beachte hierzu Kapitel 8.2: https://oldtimer.tips/de/d-jetronic/23-benzinpumpe

Gruß

Fritz

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 4067
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Position der Benzinpumpe GS/E

Beitrag von mp3 » 27.08.2018, 13:41

Ja Fritz, kenne ich die Seite. :icon_daumen_01
Ich werde mal erst prüfen, wieviel Benzin nun noch drin ist im Tank.
Vielleicht ist ja schon nur noch weniger drin, als mir lieb wäre und ich habe nur Glück gehabt bis nach Hause gekommen zu sein.
Reservekanister habe ich aber dabei gehabt. :mrgreen:

Meine Anzeige geht auch nicht so ganz genau.
Laut BDA soll die Reserveleuchte bei erreichen des roten Bereiches angehen.
Bei mir ist sie gestern angegangen als der Zeiger unten am roten Bereich angekommen war.
Also der Zeiger steht quasi zu tief. Das kann aber nur am Anzeigegerät liegen, da die Auslösung der Reserveanzeige ja auch vom Geber gesteuert wird.
Ob der Geber im Tank richtig gebogen ist, wird der Restinhalt an Benzin zeigen und das Ansaugsieb im Tank muss ich mir ansehen.
Gruß Stefan

Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Jörg
Beiträge: 9225
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Position der Benzinpumpe GS/E

Beitrag von Jörg » 27.08.2018, 16:25

Nur beim überfliegen der Seite ist mir aufgefallen, daß die Pumpe unterhalb des Tanks liegen muss.
Das der Sprit also in die Pumpe fließen muss.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 4067
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Position der Benzinpumpe GS/E

Beitrag von mp3 » 27.08.2018, 17:40

Stimmt, ja. Ist aber serienmäßig beim Commodore nicht ganz erfüllt.
Nehme an, die wäre schnell abgerissen, säße sie noch unterhalb des Tanks. :mrgreen:

Aber auf alle Fälle ist nahe Unterkante Tank nicht verkehrt.
Gruß Stefan

Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4781
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Position der Benzinpumpe GS/E

Beitrag von the Brain » 27.08.2018, 18:02

Dirk hat geschrieben:
26.08.2018, 19:20
....beim 71er.
Frühe Version, Fahrerseite- ca. unter dem Fussraum.

Dirk
Sicher Dirk? War das nicht lediglich der Bezinfilter der am linken Längsrahmen dranhängt. Zumindest hatte mein 70er GS/E die Halteplatte der Bepu links vor dem Tank und vorne am Rahmen saß der Filter. Der Eimer war so früh das er noch die kleine Bohrung für den Ölpeilstab im Block gehabt hat.
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 4067
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Position der Benzinpumpe GS/E

Beitrag von mp3 » 27.08.2018, 21:22

Nabend,
so das sillte sich erledigt haben. Der Halter der Benzinpumpe ist so verkehrt nicht. Sie sitzt halt wirklich auf der Hälfte der Tankhöhe. Das kann ich aber leicht ändern.

Aber....
ich habe, um es mit den Worten vom Metto zu sagen, den "Eimer" bis auf 3 Liter leer gefahren. Mehr als 2 Liter konnte ich bei besten Willen nicht aus dem Tank rausziehen, obwohl ich die HA komplett 70cm angehoben hatte. Danach saugte die Pumpe nur noch Luft.

Werde nun den Tankgeberarm ganz wenig nachbiegen, so das die Resevelampe etwas eher angeht - sprich die Anzeige überhaupt etwas weniger anzeigt. Aber wirklich nur ganz wenig nachjustieren. Mein Geber ist übrigens auch vom Commodore B.

Eine Frage:
Die Dichtung für den Geber kann ich mir doch aus 1mm starker Dichtpappe selber herstellen, oder?
Ich weiß nicht ob überhaupt eine drin ist, weil ich blaues Zeuch, nehme an Hylomar sehe und das cheint nicht benzinfest zu sein. Ich sehe Laufspuren des Zeugs am Tank runter (das fließt ja normal nicht) und es ist sehr klebrig
Gruß Stefan

Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4781
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Position der Benzinpumpe GS/E

Beitrag von the Brain » 27.08.2018, 21:47

Das ist soweit in Ordnung Stefan.

Der Schlingertopf sitzt zu weit von der Vorderkante Tank weg das du die letzten Liter abgreifen kannst.
PICT1975.JPG
Rechts das Saugrohr was ca. mittig sitzt, links das Tankmeßgerät mit dem Rücklauf der relativ weit oben ind den Schlingertopf zurückläuft.

Und dazwischen an der Karosse sitzt das Verstärkungsblech mit den Gewinden wo die BePu angeflanscht wird.
PICT1967.JPG
Auf dem Bild sieht man noch den Anfang der runden linken oberen Ecke vom Tankausschnitt. Übrigens einer der Indikatoren aus meiner Sicht obs ein " Echter " GS/E ist.
PICT1966.JPG
Pumpe saß also so ca. zwischen den Schläuchen im roten Bereich.
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 4067
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Position der Benzinpumpe GS/E

Beitrag von mp3 » 27.08.2018, 22:43

Mittleres Bild, das schwarz gelbe ist Ansicht wie im Kofferraum?
Verstärkungsblech habe ich nicht.

Ist ja auch kein echter GS/E. Sollte es sein - habe ich aber nicht bekommen. :|
Gruß Stefan

Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4781
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Position der Benzinpumpe GS/E

Beitrag von the Brain » 27.08.2018, 23:06

Das Gelbe ist die originale Farbe und dat Schwatte sind die Reste der Antidröhnmatte. Position ist oberhalb des Tanks im Kofferraum, vonne Auflagefläche aus gesehen. Also die Erhebung der Verstärkung kann man incl der 3 Gewindemuttern sehen. Da und noch an 2-3 anderen Stellen im Kofferraum sieht man relativ sicher woran man ist. Nur die 70er Tanks haben die Tankbelüftung oben in der Mitte. Dann sitzt am Radhaus links eine angepunktere Haltelasche für das Metallröhrchen was links oben im Seitenteil in die Leitungen übergeht.

Ist ein Bild eines Gasers, aber man sieht die Haltelasche und die an der Kofferraumstrebe dies bei den 55 Liter Tanks hat sind ungenutzt.

PICT2026.JPG
PICT2027.JPG
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 4067
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Position der Benzinpumpe GS/E

Beitrag von mp3 » 28.08.2018, 08:13

Zum Benzinrest bei mir. Ich muß wohl schon fast alles erwischt haben. Nachdem ich 2 Liter im Kanister abgezogen hatte und der Schlauch Luft zog, förderte die Benzinpumpe nichts mehr.

Die Laschen auf dem Bild habe ich, auch die am Radhaus.

Der Halter, den Heiko montiert hat, sieht aus wie ein kopfstehndes "T". Oben zwei Dämpfer, unten einer. Daran mit zwei Schrauben die bestimmt 6-7 cm breite Klemmschelle in der die Pumpe im Gummi sitzt.
Das sieht schon vernünftig aus und ist die Stelle, die Du beschreibst.
Gruß Stefan

Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 748
Registriert: 13.01.2010, 20:30
Wohnort: 50181 Bedburg
Status: Offline

Re: Position der Benzinpumpe GS/E

Beitrag von Dirk » 28.08.2018, 17:08

the Brain hat geschrieben:
27.08.2018, 18:02
Dirk hat geschrieben:
26.08.2018, 19:20
....beim 71er.
Frühe Version, Fahrerseite- ca. unter dem Fussraum.

Dirk
Sicher Dirk? War das nicht lediglich der Bezinfilter der am linken Längsrahmen dranhängt. Zumindest hatte mein 70er GS/E die Halteplatte der Bepu links vor dem Tank und vorne am Rahmen saß der Filter. Der Eimer war so früh das er noch die kleine Bohrung für den Ölpeilstab im Block gehabt hat.
Hast natürlich recht-war der Kackfilter, der dort sitzt.

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 4067
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Position der Benzinpumpe GS/E

Beitrag von mp3 » 29.08.2018, 18:23

Nabend,

soooooo, habe nun den Schwimmerarm so gerichtet das die Reserveleuchte bei knapp unter 9 Liter, die ich theoretisch verfahren könnte, angeht.

Ein weiterer Erfolg daraus ist, das die Anzeige so wie auf dem Bild, exakt 17,5 Liter bedeuten.
20180829_181439.jpg
Es sollte ja so gehen...
17,5
35
52,5
70
Gruß Stefan

Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: opel68 und 2 Gäste