Thermostat tauschen - was muss ich beachten?

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 4064
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Thermostat tauschen - was muss ich beachten?

Beitrag von mp3 » 16.10.2018, 17:38

tolle Idee. Klar geht, aber .... pfui...


Hier:
http://www.solarverkauf24.de/din-schell ... mm/?page=4

Diese Schellen gibt es in 1mm-Abstufung.
Meiner Meinung nach das non-plus-ultra, diese Schellen.
Gruß Stefan

Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 4881
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Thermostat tauschen - was muss ich beachten?

Beitrag von buckrodgers61 » 16.10.2018, 18:26

hauptsache die Schellen haben alle die gleichen Verschlüsse...ansonsten musste ja erst mal Werkzeug zum lösen zusammenstellen...... :icon_alt_01
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
makord
Beiträge: 465
Registriert: 02.11.2014, 10:37
Wohnort: 72555
Status: Offline

Re: Thermostat tauschen - was muss ich beachten?

Beitrag von makord » 16.10.2018, 20:25


Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 4064
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Thermostat tauschen - was muss ich beachten?

Beitrag von mp3 » 16.10.2018, 20:47

Ich kaufe nur bei Händlern die in Deutschland versteuern - muß ich schließlich auch.

Außerdem sind die überdimensioniert und die Norma entsprechen in etwa dem Original.
In Edelstahl gibts die auch wers braucht.
Gruß Stefan

Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4781
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Thermostat tauschen - was muss ich beachten?

Beitrag von the Brain » 16.10.2018, 22:25

Habe noch niemals Probleme mittem Entlüften gehabt. Sehe auch keinen Sinn unterhalb des Thermostat etwas rauszuschrauben. Solls aber öfter geben und im OHF haben die wohl auch schon teilweise kleine Löchkens rein gebohrt. Wenn die Heizung vorher warm wurde sehe ich abermals keinen Sinn drin das zu tauschen.

Mittlerweile zerlege ich die original Schellen, lasse die Chromatieren und bestücke die mit Inbußschrauben. Ja ich weiß, Teufelswerk und BlaBlaBla aber mit einer Inbußschrauben kann ich die Schelle führen bzw. lenken so wie ichs halt haben möchte.
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 4881
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Thermostat tauschen - was muss ich beachten?

Beitrag von buckrodgers61 » 17.10.2018, 08:53

the Brain hat geschrieben:
16.10.2018, 22:25
und im OHF haben die wohl auch schon teilweise kleine Löchkens rein gebohrt.
:shock:
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Jörg
Beiträge: 9223
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Thermostat tauschen - was muss ich beachten?

Beitrag von Jörg » 17.10.2018, 09:22

Stimmt. Ein 1 mm Loch reicht schon.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 4881
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Thermostat tauschen - was muss ich beachten?

Beitrag von buckrodgers61 » 17.10.2018, 13:46

Jörg hat geschrieben:
17.10.2018, 09:22
Stimmt. Ein 1 mm Loch reicht schon.
...auch für Wasserverlust :lol: - oder verschliessen die das dann mit nem Kaugummi ??
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
Höxteraner
Beiträge: 718
Registriert: 10.01.2015, 08:35
Status: Offline

Re: Thermostat tauschen - was muss ich beachten?

Beitrag von Höxteraner » 17.10.2018, 13:55

buckrodgers61 hat geschrieben:
17.10.2018, 13:46
Jörg hat geschrieben:
17.10.2018, 09:22
Stimmt. Ein 1 mm Loch reicht schon.
...auch für Wasserverlust :lol: - oder verschliessen die das dann mit nem Kaugummi ??
:icon_chor_01 :icon_finger_01 :icon_huepfend_01

Jörg
Beiträge: 9223
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Thermostat tauschen - was muss ich beachten?

Beitrag von Jörg » 17.10.2018, 17:44

Wenn ihr überlegt, kommt ihr drauf, wo das Loch sitzen muss. 8)
Hoffe ich mal. :roll:
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
Motorbremse
Beiträge: 1375
Registriert: 20.11.2007, 07:30
Wohnort: 45768 Marl
Status: Offline

Re: Thermostat tauschen - was muss ich beachten?

Beitrag von Motorbremse » 17.10.2018, 18:42

Im Thermostat und latürnich nicht im Gehäuse :mrgreen:
Gruß Uli :icon_winken_01

69er 2-Tür-Limo 1700 lagoblau/kosmosblau mit Faltschiebedach , seit 1986 meiner...

71er 4-Tür-Limo 1900 L lagoblau(daß die Nachbarn nichts merken :mrgreen: ),Automatik,SKD

IG Rekord C/Commodore A
ALT-OPEL IG 1972 , 4645

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 4064
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Thermostat tauschen - was muss ich beachten?

Beitrag von mp3 » 17.10.2018, 21:04

Ach wat? :mrgreen:
Aber... man beachte!
Nicht beim GS/E!
Gruß Stefan

Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
makord
Beiträge: 465
Registriert: 02.11.2014, 10:37
Wohnort: 72555
Status: Offline

Re: Thermostat tauschen - was muss ich beachten?

Beitrag von makord » 18.10.2018, 15:44

mp3 hat geschrieben:
16.10.2018, 17:38
tolle Idee. Klar geht, aber .... pfui...


Hier:
http://www.solarverkauf24.de/din-schell ... mm/?page=4

Diese Schellen gibt es in 1mm-Abstufung.
Meiner Meinung nach das non-plus-ultra, diese Schellen.
Die sind schon super, allerdings muss man jeweils 100 bestellen (Bandbreite bis 12mm), da hab ich zuviele übrig! Es sei denn man nimmt die mit Bandbreite 15mm und 20 mm, das sind aber dann ganz schöne Oschis!
Und was ich wirklich unverschämt finde:
Wenn ich 8 Schlauchschellen für 26,50 bestelle, mit einem Gewicht von 270g soll ich 10,40 Euro Porto zahlen. Die stecken es dann in den Umschlag zu 1,45.
Angegeben ist DHL als Versender. Liefern die jetzt wieder zu Pferd aus oder warum soll das so teuer sein???

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 4064
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Thermostat tauschen - was muss ich beachten?

Beitrag von mp3 » 18.10.2018, 16:56

Die Bestellung dort wird mit dem Kurier des Zaren ausgeliefert. :mrgreen:

nimm dies:
https://www.schellen-shop.de/schlauchbe ... inkt?c=189

Wer die schmaler macht weiß ich noch nicht
Zuletzt geändert von mp3 am 18.10.2018, 17:55, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Stefan

Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
makord
Beiträge: 465
Registriert: 02.11.2014, 10:37
Wohnort: 72555
Status: Offline

Re: Thermostat tauschen - was muss ich beachten?

Beitrag von makord » 18.10.2018, 17:09

Hab hier bestellt:
www.esska.de
Doppelt so viel, mit 6 Euro Gutschein durch Newsletteranmeldung und 4,90 Versandkosten :lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste