Getrag 240 Umbau

Alles für den Hobbyschrauber
Antworten
Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5102
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Online

Getrag 240 Umbau

Beitrag von mp3 » 18.12.2018, 10:23

Moin,

dieses generalüberholte Getrag 240 soll in meinen Commodore.
20181217_135011.jpg
@Jörg Ja natürlich ist das noch die ungekürzte Schaltkulisse.

Was mich gerade gedanklich beschäftig...

Wenn die Schaltstange maximal gekürzt und der Drehpunkt des Schaltarms oben korrekt nach vorn versetzt ist ...

Passt die untere Länge ab der großen Kugel des Schaltarms automatisch oder muß der auch verkürzt werden?
Zuletzt geändert von mp3 am 18.12.2018, 13:51, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Jörg
Beiträge: 9776
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbauer bitte melden

Beitrag von Jörg » 18.12.2018, 10:38

Wegen genau der Thematik habe ich meinen Rekord Schalthebelausgang auf Commoausgang umgebaut. Somit hab ich etwa 80mm mehr Spielraum für die Schaltstange und deren Umlenkung.
Das hilft dir jetzt zwar auch nicht, aber ich lese hier gespannt mit.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Jörg
Beiträge: 9776
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbauer bitte melden

Beitrag von Jörg » 18.12.2018, 10:41

Wenn du den Schalthebel unterhalb der Kugel kürzt, hast du wesentlich längere Schaltwege.
Jetzt mal so von der Logik und den mechanischen Gesetzen her.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5102
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Online

Re: Getrag 240 Umbauer bitte melden

Beitrag von mp3 » 18.12.2018, 10:59

Jörg hat geschrieben:
18.12.2018, 10:41
Wenn du den Schalthebel unterhalb der Kugel kürzt, hast du wesentlich längere Schaltwege.
Jetzt mal so von der Logik und den mechanischen Gesetzen her.
Schon klar, Jörg.
Ich vermute mal das das so bleiben kann.

Top wäre, wenn man den oberen Drehpunkt verschiebbar machen könnte.
Dann könnte man die Schalthebelstellung einstellen.

Was mir noch unklar ist, wie man den Nylonring mit Schalthebel aus der Kulisse heraus bekommt.
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Jörg
Beiträge: 9776
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbauer bitte melden

Beitrag von Jörg » 18.12.2018, 11:20

Das ist eingepresst / eingeschlagen.
Da gibt es ein Video bzw. Anleitung im Netz von Edelschmiede.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5102
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Online

Re: Getrag 240 Umbauer bitte melden

Beitrag von mp3 » 18.12.2018, 13:25

Jörg hat geschrieben:
18.12.2018, 11:20
Das ist eingepresst / eingeschlagen.
Da gibt es ein Video bzw. Anleitung im Netz von Edelschmiede.
Meines Erachtens wird die Nylon-Kugelaufnahme durch die Kugel eher am Herauskommen gehindert, wenn man es so macht, weil die Kugel die Aufnahme spreizt.
Klar, ... wenn man hinterher eh ein Neues einbaut.... wollte ich aber eigentlich nicht, da dort alles gut ist.

Interessant ist, das er einen Dämpgfungsring aus der Tüte holt, aber zwei einbaut. Hexerei...
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Speed-smurf
Beiträge: 496
Registriert: 02.01.2008, 16:59
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von Speed-smurf » 18.12.2018, 14:15

Also ich habe ein Getrag in einen Rekord D, Rekord C, Opel GT und Kadett C verbaut.

Einfach die Länge des alten Getriebes zum Schaltmittelpunkt messen beim 4 und 5 Gang Getriebe und dann einfach das Gestell und die Schaltstange kürzen um die Länge kürzen beim 5 Gang.
Schaltgriff vom 4 Gang verbauen und gut.
Dauer ca 30 Min.

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5102
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Online

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von mp3 » 18.12.2018, 15:01

Speed-smurf hat geschrieben:
18.12.2018, 14:15
...
Schaltgriff vom 4 Gang verbauen und gut.
...
Gute Anmerkung... :)

Passt der einfach so? Was macht man mit dem Überwurf der Rückwärtsgangsperre?

Oder meinste tatsächlich nur den Knauf?

Ich würde gern mein verchromtes Rohr wieder drauf haben wollen.
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
ronny64
Beiträge: 110
Registriert: 28.02.2017, 22:01
Wohnort: Bensheim
Status: Online

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von ronny64 » 18.12.2018, 16:25

Hey Stefan,

warum nimmst du nicht das hier

Benutzeravatar
Durchgewurstelt
Beiträge: 2714
Registriert: 27.04.2009, 14:50
Wohnort: Weimar-Jena
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von Durchgewurstelt » 18.12.2018, 17:32

Es ist auf jeden Fall sinnvoll eine Schaltwegverkürzung vorzunehmen da meiner Meinung nach beim normalen abändern der Kulisse die Wege zu lang sind.

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5102
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Online

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von mp3 » 18.12.2018, 17:34

ronny64 hat geschrieben:
18.12.2018, 16:25
Hey Stefan,

warum nimmst du nicht das hier
Weils mir zu hoch baut.
Wurde hier im Forum auch schon berichtet, das es im Vergleich zum Eigenbau höher aufbaut.
Durchgewurstelt hat geschrieben:
18.12.2018, 17:32
Es ist auf jeden Fall sinnvoll eine Schaltwegverkürzung vorzunehmen da meiner Meinung nach beim normalen abändern der Kulisse die Wege zu lang sind.
Wenn ich am Schaltarm nach unten nichts verändere, bleiben die Schaltwege allein in Bezug zum Getriebe gleich.
Das alleinige "Nach-vorne-rücken" der Schaltung näher ans Getriebe ändert die Schaltwege ebenfalls nicht, da sich die Hebelzusammenhänge nicht ändern.

Der Weg gegenüber zum Beispiel einem Manta B mit diesem Getriebe, ist aber länger, ja.
Das ist dem bei uns längeren Schaltknüppel geschuldet und ließe sich nur ändern, indem man den unteren Teil unterhalb der Kugel des Schaltknüppels verlängern würde.

Da man aber beim serienmäßigen 4-Gang auch nicht mit kurzen Schaltwegen verwöhnt wird, sehe ich da keine Notwendigkeit.
Soweit die Entfernung des Schaltknaufes bei eingelegtem 3.Gang in etwa gleich groß ist wie vorher, reicht das.

Dazu kann ich aber letzendlich erst Stellung nehmen, wenn ich fertig bin und das wird gegen Ende Januar.

edit.: Ich habe das Getriebe auf dem Werktisch durchgeschaltet. Ich meinte eher, die Wege wären kürzer. Kann das aber gern messen.
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Durchgewurstelt
Beiträge: 2714
Registriert: 27.04.2009, 14:50
Wohnort: Weimar-Jena
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von Durchgewurstelt » 18.12.2018, 18:06

Jeder wie er will. Und genau die Kugelpfanne mit der Buchse muss etwas höher. Das Stück vom Getrag an das original bruzzeln und fertig ist die Optik. Habe es bei mir noch etwas eingeschnitten damit es nicht so senkrecht steht.

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5102
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Online

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von mp3 » 18.12.2018, 18:21

Durchgewurstelt hat geschrieben:
18.12.2018, 18:06
Jeder wie er will. Und genau die Kugelpfanne mit der Buchse muss etwas höher. Das Stück vom Getrag an das original bruzzeln und fertig ist die Optik. Habe es bei mir noch etwas eingeschnitten damit es nicht so senkrecht steht.
Nachmal genauer bitte.
Wenn Du die Kugelpfanne höher setzt, muss Du doch den Schaltarm nach unten verlängern, sonst ziehst du doch schräg nach oben aus dem Getriebe. Oder nicht?
Ich denke die Bewegung sollte im besten Fall waagerecht in Richtung des Getriebes stehen, also in geradliniger Verlängerung der Schaltwelle.

Und was hast Du eingeschnitten?
Zuletzt geändert von mp3 am 18.12.2018, 18:25, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Durchgewurstelt
Beiträge: 2714
Registriert: 27.04.2009, 14:50
Wohnort: Weimar-Jena
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von Durchgewurstelt » 18.12.2018, 18:25

Da gabs im Ohf mal im Archiv was.

https://www.opelgt.com/forums/clutch-tr ... manta.html

so ähnlich wie im Link

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5102
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Online

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von mp3 » 18.12.2018, 18:30

Schon verstanden,aber dann haste unten (was man jetzt nicht sieht) einen relativ starken knick im "System".
Es sei denn Du verlängerst nach unten.

Anders sähe aus aus, wenn die normale Methode zu tief säße. Das sehe ich aber erst, wenn ich anfange zu ändern.

Ich vermute das sich das so negativ auf die Leichtgängigkeit des Schaltens auswirkt.
Auf jeden Fall belastet es die ins Getriebe gehende Schaltstange mehr.

Und was hast Du eingeschnitten?
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Antworten