Getrag 240 Umbau

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 5674
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von the Brain » 08.01.2019, 11:02

Du meinst jetzt wahrscheinlich die einteilige Drehmomentstütze. Keine Ahnung, wahrscheinlich schon.

Zum Schutzblech gehören 2 Winkel die sowohl am Block als auch an der Glocke verschraubt sind. Und das hats halt bis und ab Getriebenummer. Einteilige immer ab.
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5252
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von mp3 » 08.01.2019, 11:47

the Brain hat geschrieben:
08.01.2019, 11:02
Du meinst jetzt wahrscheinlich die einteilige Drehmomentstütze. Keine Ahnung, wahrscheinlich schon.

...
Ich weiß hier nicht wovon ich spreche, weil ich es noch nie sah bisher.

Wenn Du was an Teilen hast und ich irgendwo sehen könnte oder jemand mir erklärt wie es eingebaut wird, versuche ich die anzubringen.
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 5674
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von the Brain » 08.01.2019, 22:53

$_72.JPG
$_72.JPG (13.54 KiB) 582 mal betrachtet
Das ist die besagte einteilige Drehmomenstütze die zu den Getrag dazu gehört.



20190108_161447.jpg
So sah das davor aus bzw. bei den anderen Getrieben. Links oben, passend zum Staubschutzblech die geänderte Stütze. Sieht man am Abstand der Löcher. Rechts oben die längere Stütze so wies am Anfang ausgesehen hat. Genau weiß ich nicht was du hast, meine aber in Erinnerung zu haben das du kein GS/E Getriebe hast sondern ein normales 6er CIH. Aber auch da hats Unterschiede. Wenn der Schalter Rückwärtsgang nicht seitlich am Getriebe sitzt sondern hinten anne Ausgangswelle ists keine Ahnung, Commo B oder eventuell KAD B oder weiß der Geier.

Also wenn deine Drehmomentstützen nicht diese Formgebung haben passen die nicht ans Getrag.

20190108_162004.jpg
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 5674
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von the Brain » 09.01.2019, 01:17

20171025_175144.jpg
Sollte jetze deutlich sein, oben neuere Version.
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5252
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von mp3 » 10.01.2019, 12:31

Ist die einteilige Drehmomentstütze Staubschutz und Drehmomentstütze in einem?


Dann muß ich nochmal drunter und Bilder machen.
Zwei kleine Winkel rechts und links habe ich gestern gesehen.

Ich habe ein 4-Gang drin mit Gußdeckel und Fahrerseite den Rückwärtsgangschalter.

Am Besten packste alles ein und schickst den Kram. Dann wählen wir das passende aus.


Übrigens habe ich gestern das 4-Gang in eingebautem Zustand vermessen. Mehr oder weniger genau.

Der hier veröffentlichte Abstand Anlagefläche Glocke/Motor bis zu dem Drehpunkt des Schalthebels (da wo der herausnehmbare Bolzen zum Wegbau des Schalthebels sitzt) von 475mm, stimmt ganz vorsichtig gesagt meines Erachtens nicht.
Ich komme da ziemlich nah an meine 500mm oder sogar leicht darüber.

Werde das nach Ausbau des Getriebes nochmal genau ausmessen.
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 5674
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von the Brain » 10.01.2019, 18:19

mp3 hat geschrieben:
10.01.2019, 12:31

Der hier veröffentlichte Abstand Anlagefläche Glocke/Motor bis zu dem Drehpunkt des Schalthebels (da wo der herausnehmbare Bolzen zum Wegbau des Schalthebels sitzt) von 475mm, stimmt ganz vorsichtig gesagt meines Erachtens nicht.
Ich komme da ziemlich nah an meine 500mm oder sogar leicht darüber.

Werde das nach Ausbau des Getriebes nochmal genau ausmessen.
Wundert mich kein Stück. Wenn ich einen Schaumschläger benennen müsste vielen mir auf Anhieb ein paar Namen ein.

Deswegen einteilig Stefan. Braucht meiner Meinung nach kein Mensch denn im Diplomat B mit 28E und dem Fahrzeuggewicht kombiniert liegen die höchsten Ansprüche ans Drehmoment an aus meiner Sicht. Sieht aber Cool aus und lässt sich teuer als Rennsport und BlaBlaBla vertickern.
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Jörg
Beiträge: 9882
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von Jörg » 10.01.2019, 19:03

Die 25mm Unterschied sind wohl Meßfehler, weil man nicht gradlinig messen kann. Nur mit Winkel und um die Ecke.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5252
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von mp3 » 11.01.2019, 09:24

Jörg hat geschrieben:
10.01.2019, 19:03
Die 25mm Unterschied sind wohl Meßfehler, weil man nicht gradlinig messen kann. Nur mit Winkel und um die Ecke.
Dann stehts jetzt zwischen uns 1:1, Jörg. Denn ich kanns.
Aber warten wir ab. Ich sagte ja " vorsichtig".
Ich melde mich dazu noch.

Auf jeden Fall hat mich diese Unsicherheit dazu bewegt die Adatation des originalen Schalthebels zu verschieben bis das neue Getriebe sitzt um genau zu sehen was gebogen, verlängert, verkürzt, .... werden muß, damit der Knauf so steht wie vorher.

Ich kann auf alle Fälle schon sagen, das sich das 5-Gang gut schalten lässt und die Schaltwege vergleichbar lang sind, evtl. sogar gering kürzer. Auf jeden Fall schaltet es sich präziser.
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Jörg
Beiträge: 9882
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von Jörg » 11.01.2019, 09:55

Wo hast du das Maß von 475mm denn gefunden?
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5252
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von mp3 » 11.01.2019, 10:08

Jörg hat geschrieben:
11.01.2019, 09:55
Wo hast du das Maß von 475mm denn gefunden?
Da wo ich hier die Bilder gefunden und hier unverschämter Weise gezeigt habe.
viewtopic.php?f=2&t=11047&p=152204&hilit=Getrag#p152204

Also ich sage ganz vorsichtig nochmal, das ich zur Zeit glaube das die 475mm nicht stimmen. Es ist mehr. Das würde auch zu der Aussage passen, die hier irgendwo mal gesagt wurde, man käme bis auf 10mm an das alte Maß heran. Dann wären es nämlich 490mm.

Ich stelle das genaue Maß hier noch ein sobald ich das Getriebe ausgebaut vor mir habe.

edit:
16.01.2019
Neu gemessen: Der Abstand von Anlagefläche Glocke/Motor beim 4-Gang bis zum Drehpunkt des Schalthebels beträgt 490mm.
Zuletzt geändert von mp3 am 16.01.2019, 11:22, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5252
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von mp3 » 11.01.2019, 17:47

So bin gerade nochmal am Wagen.
Metto hat Recht.
Man benötigt auch das passende Staubschutzblech an der Glocke (gezeigtes Bild obere neuere Version) und beide Drehmomentstützen, welche zur Glocke hin einen geringeren Lochabstand haben müssen.
Zuletzt geändert von mp3 am 11.01.2019, 23:16, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 5674
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von the Brain » 11.01.2019, 20:56

Kein Hexenwerk. So viele Basisunterschiede haben die CIH nicht.
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5252
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von mp3 » 15.01.2019, 21:29

Wir haben gerade Maß genomnen.
Die Kardanwwelle muß bei mir um 6 cm auf 151cm gekürzt werden.
Hinten über Ende der beiden "Bolzen" gemessen, die im Flansch sitzen.
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Jörg
Beiträge: 9882
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von Jörg » 15.01.2019, 23:06

Manche schreiben was von 70mm und andere von 80mm.
Wenn die Welle zu lang ist, kann die Welle auf den Tachoantrieb drücken, hab ich mal gelesen.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5252
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Getrag 240 Umbau

Beitrag von mp3 » 16.01.2019, 09:45

Ich fahr gleich nochmal messen, bevor ich die Welle wegbringe.
Messung gestern war 4-Gang 54cm und 5-Gang 60cm. Anlagefläche Glocke/Motor bis über Ende Ausgangswelle.

edit:
Es bleibt dabei. Der Längenunterschied von 4-Gang auf 5-Gang beträgt -6cm.
Somit bleibt es bei mir bei der Welle von 1570 auf 1510mm.

Und der Abstand von Anlagefläche Glocke/Motor beim 4-Gang bis zum Drehpunkt des Schalthebels beträgt genau 490mm.
Ich bin jetzt beim Getrag bei 500mm und so deckt sich das mit meiner aufgeschnappten Aussage,
man käme etwa 1 cm hinter dem originalen Maß aus der Kardantunnelöffnung heraus.
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Antworten