blue QP

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
lost my Rekord
Beiträge: 316
Registriert: 05.02.2008, 16:11
Wohnort: Simonswald im Schwarzwald
Status: Offline

Re: blue QP

Beitrag von lost my Rekord » 06.01.2019, 12:47

Scheich hat geschrieben:
04.01.2019, 21:05
bei Traggelenke denk ich immer an diesen Thread :wink: :roll:

viewtopic.php?f=7&t=1846&hilit=traggelenk
Würg, ich fahr nie wieder alte Kisten :s030
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
CCRyder
Beiträge: 1156
Registriert: 18.11.2012, 16:54
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: blue QP

Beitrag von CCRyder » 06.01.2019, 15:19

ich verfolg' die nummer hier nur sporadisch, aber gehe ich richtig in der annahme, dass du 12.500 tacken hingelegt und trotzdem noch'n arschvoll arbeit an der karre hast? :roll:
Keine Patte und noch weniger Raff...

Benutzeravatar
lost my Rekord
Beiträge: 316
Registriert: 05.02.2008, 16:11
Wohnort: Simonswald im Schwarzwald
Status: Offline

Re: blue QP

Beitrag von lost my Rekord » 06.01.2019, 19:48

Ähhhh????... Ja.
Obenrum inklusive Lack gemacht und an den Achsen nur bedingt. Buchsen an der HA sind ausgetauscht, aber vorne nicht. Auch hat die VA auf ordentlich Rost. Wäre alles auch gar nicht aufgefallen wenn ich mir nicht in den Kopf gesetzt hätte die Karre tiefer zu lagen.

Ehrlich. 12 fünf sind ne stange Geld. Aber mir ist lieber die Karosse ist im top Zustand und ich muß die Achsen überholen und die Ölpumpe, als umgekehrt.
Aber wer weiß was da noch alles an Überraschungen kommt :mrgreen:
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 5457
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: blue QP

Beitrag von buckrodgers61 » 07.01.2019, 12:15

Brender hat geschrieben:
05.01.2019, 07:13
:shock: :shock: :shock: Hau ab! Sowas hab ich auch noch nicht gesehen. Selbst wenn sie knacken halten die eigentlich noch ewig. Aber 2008 war halt das Auto auch schon 38 Jahre alt...
genau das ist auch mal dem Bruder meines Kumpels passiert - fährt langsam an und rollt vom Bordstein runter und dann wars das.....der war auf dem Wege Richtung BAB..... :shock:
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 5457
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: blue QP

Beitrag von buckrodgers61 » 07.01.2019, 12:17

lost my Rekord hat geschrieben:
06.01.2019, 19:48
Ähhhh????... Ja.
Obenrum inklusive Lack gemacht und an den Achsen nur bedingt. Buchsen an der HA sind ausgetauscht, aber vorne nicht. Auch hat die VA auf ordentlich Rost. Wäre alles auch gar nicht aufgefallen wenn ich mir nicht in den Kopf gesetzt hätte die Karre tiefer zu lagen.

Ehrlich. 12 fünf sind ne stange Geld. Aber mir ist lieber die Karosse ist im top Zustand und ich muß die Achsen überholen und die Ölpumpe, als umgekehrt.
Aber wer weiß was da noch alles an Überraschungen kommt :mrgreen:
...da können wir uns ja zusammentun.... :mrgreen:
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
Feuervogel
Beiträge: 1953
Registriert: 25.10.2011, 10:39
Wohnort: Kusel
Status: Offline

Re: blue QP

Beitrag von Feuervogel » 09.01.2019, 16:53

Wo hasten die Gelenke bestellt? Bzw wo gibts denn gute?
:zauberer Ich bin eine wunderschöne Zauberfee

Benutzeravatar
lost my Rekord
Beiträge: 316
Registriert: 05.02.2008, 16:11
Wohnort: Simonswald im Schwarzwald
Status: Offline

Re: blue QP

Beitrag von lost my Rekord » 10.01.2019, 04:57

Habe ich bei O.T.R. bestellt.
Ob die gut sind, wird sich noch heraus stellen.
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 5457
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: blue QP

Beitrag von buckrodgers61 » 10.01.2019, 08:45

Feuervogel hat geschrieben:
09.01.2019, 16:53
Bzw wo gibts denn gute?
https://www.peter-eberhard-oldtimerwerkstatt.de/


sind aber auch die mit Selbstsichernden Muttern - nicht die guten Alten mit Kronenmutter, hat er aber auch (mal) bei ibäh versteigert....

einfach anrufen - Teilenummer parat halten , dann gehts flotter
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
lost my Rekord
Beiträge: 316
Registriert: 05.02.2008, 16:11
Wohnort: Simonswald im Schwarzwald
Status: Offline

Re: blue QP

Beitrag von lost my Rekord » 11.01.2019, 16:48

Habe heute auf der Arbeit die Buchsen und die Kugelgelenke aus dem unteren Querträger der Vorderachse heraus gepresst. Jetzt wollte ich die neuen Buchsen bestellen. Die PU Buchsen sind eigentlich meine erste Wahl, aber die Haben rechts und links einen Bund.
Die originalen haben nur auf einer Seite einen Bund. Wie passen denn die PU Buchsen in die Verschraubung derr Vorderachse. Die sind doch um eine Bundbreite zu breit????
Dateianhänge
PU Buchsen.jpg
orig Buchsen.jpg
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Durchgewurstelt
Beiträge: 2716
Registriert: 27.04.2009, 14:50
Wohnort: Weimar-Jena
Status: Offline

Re: blue QP

Beitrag von Durchgewurstelt » 11.01.2019, 17:13

Sieht so aus als ob die 2 teilig ist? Histomondial?

Benutzeravatar
lost my Rekord
Beiträge: 316
Registriert: 05.02.2008, 16:11
Wohnort: Simonswald im Schwarzwald
Status: Offline

Re: blue QP

Beitrag von lost my Rekord » 11.01.2019, 18:07

Natürlich sind die 2teilig. Sonst könnte man die ja auch nicht montieren. Fakt ist aber das die originalen montiert nur auf einer Seite vorstehen. Bei den PU Buchsen wäre das auf beiden seiten. Frage mich wie die dann zwischen den Schraubenlöchern in der Achse passen?
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Durchgewurstelt
Beiträge: 2716
Registriert: 27.04.2009, 14:50
Wohnort: Weimar-Jena
Status: Offline

Re: blue QP

Beitrag von Durchgewurstelt » 11.01.2019, 19:32

Die Buchse hat auch auf der anderen Seite einen heraustehen Gummiteil sonst würde ja Metall auf Metall reiben. Ich denke das du das nur probieren kannst ob es passt. Teflonfett nicht vergessen sonst kannst den Schrott nach 500km wieder ausbauen.

Benutzeravatar
lost my Rekord
Beiträge: 316
Registriert: 05.02.2008, 16:11
Wohnort: Simonswald im Schwarzwald
Status: Offline

Re: blue QP

Beitrag von lost my Rekord » 13.04.2019, 18:22

Ich wollte hier schon längst weiter gemacht haben aber der Alltags-Zombie hatte mich fest im Griff :oops:

Gleich nach dem Kauf vom QP liefen mir diese Chromstahspeichenfelgen über den Weg.
200 Chromspeichenfelgen (1).jpg
Ich weiß, nicht jedermanns Sache aber muß ja auch nicht. Ein Gutachten habe ich für den MX-5. Eintragung sollte kein großes Prob. darstellen aber das H könnte in Frage stehen.
Eigentlich war ich auf der Suche nach kurzen B Manta Federn.
Die liefen mir für 60 Eus und unbenutzt bei iBäh-Kelinanzeigen über den weg.
Man kann schön den Größenvergleich sehen.
6 Eibach Federn 35 bis 40mm (45mm kürzer) Fahrwerk 7 (1).jpg
Links org. und rechts 35mm B Manta

Ganz so tief wolllte ich das QP nicht haben, weil ich im original Durchmesser der Reifen bleiben wollte. Das ging ein bisschen in die Hose.
Foto folgt :D

Plan war es zwischen den Jahren die Federn zu wechsel und bei der Gelegenheit auch gleich die Targgelenke auszutauschen. Und wenn man schon mal dabei ist, auch gleich den Rostzustand begutachten und gegebenenfalls zu beseitigen.
Da ich die 50 schon überschritten habe, arbeitet mein Hirn langsamer und so kam ich auf die gloreiche Idee die Buchsen und Traggelenke erst Zwischen den Jahren zu bestellen. Folge war, es hat sich nichts getan, da alle Shops Pause hatten. Also erst mal mit der Demontage anfangen!
Alter Kram raus
1000 1.jpg
1000 2.jpg
1000 3.jpg
...dann Buchsen und Traggelenke raus
1000 5.jpg
... und die Rost-/Lackbehandlung
1000 7.jpg
... auch bei den Radkästen habe ich einen auf Schwarzmaler gemacht
1000 8.jpg
Bei den Arbeiten gab es noch ein paar Überraschungen.
An der linken Seite war ein Bremsbelag in der Bremszange nicht befestigt. Auf der gleichen Seite ist auch vergessen worden den Stoßstangenhalter festzuschrauben. Die Schrauben steckten zwar drin, waren aber nicht angezogen. Da hat es wohl nach dem Lackieren jemand sehr eilig gehabt das QP wieder zusammen zu bauen :icon_rolleyes :icon_wink

Es gab noch mehr Überraschungen am QP (oder sollte ich lieber Überraschungsei sagen :lol: )
Den Spaß mit dem Motorhaubenzug und der defekten Ölpumpe hatte ich ja hier schon breit getreten.
Die Motorhaube hat mich echt Nerven gekostet. Bei den vertauschten Kabeln von Ölpumpe und Temperaturgeber konnte ich nur den Kopf schütteln.
Bin mal gespannt welche elementaren Probs noch auftauchen.
Z.Z. ist ja der alte Solex, der sich nicht mehr einstellen läßt und das QP im warmen Zustand, wenn der Motor auf Standgas runter sackt einfach absaufen läst das nervigste. Ersatz habe ich zwar frühzeitig besorgt aber der will auch nicht. Aber ich bin dran! :D
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 5691
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Online

Re: blue QP

Beitrag von the Brain » 13.04.2019, 20:11

Federn haben eine Federrate bei Planstellung unter Belastung. Du darfst dich niemals von der Länge ausgebauter Federn täuschen lassen. Z.B. die Gelbe Feder hinten für Caravan sieht ausgebaut auch kürzer aus als alle anderen aber das relativiert sich unter Belastung. Dein Federgummi oben ist für eine abgeflachte Windung ausgelegt die es beim Manta nicht hat. Ob das Sinn macht das zu kombinieren?
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
lost my Rekord
Beiträge: 316
Registriert: 05.02.2008, 16:11
Wohnort: Simonswald im Schwarzwald
Status: Offline

Re: blue QP

Beitrag von lost my Rekord » 14.04.2019, 09:36

Ob das Sinn macht?

Ich ssach mol so, habe ich in den 90er genauso gemacht, Damals waren das 80mm KAW Federn vom B Manta. Auf dem Bock mit den kurzen Federn bin ich bestens 5 Jahre gefahren.

Der B Manta wiegt vorne fast auf das Kilo das gleiche wie der Rekord. Ich halte die Variante besser als die org. abzuschneiden.

Vorher
Tieferlegung vorher nachher (2).jpg
Nachher
Tieferlegung vorher nachher (3).jpg
Man siehts nicht so richtig. Vorher waren zwischen Kotflügelkante und Reifen 4,5 cm Luft. Jetzt hängt er knapp unter der Profielhöhe.
Zischenzeitlich ist das Auto noch einmal gute 1 bis 2 cm gesackt.
BildBildBildBildBild

Antworten