Schweller konservieren

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5415
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Schweller konservieren

Beitrag von mp3 » 15.05.2019, 21:01

Habe hier vor kurzem gelesen das der Schweller/Einstieg der Länge nach zweigeteilt ist.
Innen, wenn der Teppich raus ist befinden sich zwei große runde ca. 20mm Öffnungen. Eine vorn eine hinten
Macht das Sinn diesen Teil durch die Löcher zu konservieren, oder ist das ein trockener Bereich?

Hier hinten Fahrerseite
20190515_182927.jpg


Hier vorn Fahrerseite... halb zu von geklebter Dämmung
20190515_182959.jpg
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Jörg
Beiträge: 10075
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Schweller konservieren

Beitrag von Jörg » 15.05.2019, 21:44

Meine Schweller hab ich unter der Einstiegsleiste angebohrt. Jeweils 10 mm große Löcher vor und hinter dem Mittelstück.
Genau in der Mitte, so das ich nach vorne und hinten mit der Sprühlanze konservieren kann.

Übrigens: Es gibt keine trockenen Bereiche in Hohlräumen. Jedesmal, wenn du den Wagen aus der kühlen Garage in die Sonne fährst und den Taupunkt (ca. 11 Grad) überschreitest, kondensiert Luftfeuchtigkeit in Hohlräumen.
Deshalb heißes Fett nur bei über 20 Grad in Hohlräume einsprühen. Ansonsten bildet sich sofort ein Wasserfilm auf der Innerseite des Schwellers, worauf das heiße Fett nicht haftet und runterrutscht.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 4977
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Schweller konservieren

Beitrag von Brender » 16.05.2019, 05:20

Japp, ich habe auch angebohrt...
mfg Sebastian ;)

Immer diese Angst, bei 0,33 Liter Bier die winzige Flasche mit zu verschlucken...

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 5918
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Schweller konservieren

Beitrag von the Brain » 16.05.2019, 07:22

Dein QP Schweller ist 4 lagig Stefan. Im Innenraum ist lediglich eine Zusatzlage. Also die Vierte quasi. Räder runter, lange Lanze durch die beiden seriellen Löcher könnte ich mir auch vorstellen. Trend geht momentan wohl eher zu FluidFilm was nicht erwärmt wird.
Keine Ahnung. Viel Erfolg.
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 4977
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Schweller konservieren

Beitrag von Brender » 16.05.2019, 07:48

Ich nehme auch das Fluid Film. Fett nervt halt echt mit dem erwärmen. Und da kann man sich noch so viel Mühe geben das sifft immer. In Hohlräumen soll das ja auch bis zu 4 Jahre halten, was will man mehr? Es lässt sich absolut sauber verarbeiten.

Wichtig ist das man die Dose gut schüttelt vorher. Das Wachs wird dann schön flüssig.
mfg Sebastian ;)

Immer diese Angst, bei 0,33 Liter Bier die winzige Flasche mit zu verschlucken...

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 5672
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Schweller konservieren

Beitrag von buckrodgers61 » 16.05.2019, 08:24

oh - Vier Jahre ?? - habe vor Jahren gelesen, das man die Prozedur grob jedes Jahr durchführen soll(te)
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 4977
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Schweller konservieren

Beitrag von Brender » 16.05.2019, 09:07

Im Korissionschutz-Depot steht 4 - 6 Jahre

https://www.korrosionsschutz-depot.de/r ... 0ml-inhalt

Meine Alltagswanne jauche ich außerhalb jedes Jahr ein im Herbst. Also Falzkanten Radhaus, Motorhaube, Achsen, Stoßstangen usw...
mfg Sebastian ;)

Immer diese Angst, bei 0,33 Liter Bier die winzige Flasche mit zu verschlucken...

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5415
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Schweller konservieren

Beitrag von mp3 » 16.05.2019, 09:14

the Brain hat geschrieben:
16.05.2019, 07:22
Dein QP Schweller ist 4 lagig Stefan. Im Innenraum ist lediglich eine Zusatzlage. ….
4-lagig??? :shock:
Wie muss ich mir das vorstellen?
Brender hat geschrieben:
16.05.2019, 05:20
Japp, ich habe auch angebohrt...
Also unter der Einstiegsleiste zusätzlich Löcher bohren halte ich bei mir für überflüssig.
Diese gezeigten vorhandenen Löcher gehen meines Erachten genau da hin. :icon_denk_01

Oder ist da noch eine senkkrechte? Ich habe die Tiefe zur Außenseite noch nicht ermittelt.

Wohin kommt man seitlich vom Fußraum her hin?


edit:
Also im WHB sehe ich da eine "Mittellage/Lochblech" parallel zum Schweller mit vielen Löcherrn und einer eingepressten Welle zur Versteifung.
Die scheint zumindest innen nach Außen zu "trennen"


Gibt es sonst noch irgendwelche aufschlußreichen Bilder vom Aufbau des Trägers?
Zuletzt geändert von mp3 am 16.05.2019, 09:34, insgesamt 6-mal geändert.
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
TheBochumer
Beiträge: 240
Registriert: 20.03.2013, 23:57
Wohnort: Bochum
Status: Offline

Re: Schweller konservieren

Beitrag von TheBochumer » 16.05.2019, 09:26

Hinten im Radhaus sind doch vor Kopf zwei Löcher im Schweller, da kommt man prima vor und hinter das Lochblech im Schweller.

Überlege selber was ich mache wenn die Karre vom Lackierer kommt. Haltbarkeit und Kriecheigenschaften sprechen aber mehr für Fett. Gib auch nen großen Langzeittest von Oldtimermarkt. Aber ich denke weder das eine noch das andere ist schlecht. Ist alles ne Glaubensfrage wie beim Öl.
Gruß Jannik
1968 Opel Rekord C Coupe 1900

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5415
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Schweller konservieren

Beitrag von mp3 » 16.05.2019, 09:33

TheBochumer hat geschrieben:
16.05.2019, 09:26
Hinten im Radhaus sind doch vor Kopf zwei Löcher im Schweller, da kommt man prima vor und hinter das Lochblech im Schweller.
...
Ich habe hinten im Radhaus nach vorn teilweise nur noch eine Öffnung. :roll:

Ich habe schon und nehme weiterhin FluidFilm. Selbst mit erwärmten Dosen und auf doppelte Länge verlängertem Schlauch klappt das sehr gut.
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 5918
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Schweller konservieren

Beitrag von the Brain » 16.05.2019, 10:12

Aussenschweller-Lochblech-Innenschweller. Das ist immer so aufgebaut und ist geschlossen seitlich.
Dann kommt im Innenraum das Zusatzblech längs und auf diesem Blech stützt sich eine Art Schuh ab bei dem B-Säulen Stumpf.
Das ist übrigens der Grund für den Versatz bei der Seitenverkleidung.
Habe Teile aussem Schlachter stehen und mache mal Bilder nachher.
Greetz Metto
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5415
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Schweller konservieren

Beitrag von mp3 » 16.05.2019, 10:40

the Brain hat geschrieben:
16.05.2019, 10:12
Aussenschweller-Lochblech-Innenschweller. Das ist immer so aufgebaut und ist geschlossen seitlich.
Dann kommt im Innenraum das Zusatzblech längs und auf diesem Blech stützt sich eine Art Schuh ab bei dem B-Säulen Stumpf.
Das ist übrigens der Grund für den Versatz bei der Seitenverkleidung.
Habe Teile aussem Schlachter stehen und mache mal Bilder nachher.
Greetz Metto
Was heißt geschlossen seitlich? Dann käme man ja vom Radhaus aus nicht weit, wenn ich das jetzt richtig verstehe.

Das Zusatzblech habe ich noch nicht entdeckt, zumindest jetzt nicht im Kopf. Ich habe auch die hinteren Seitenverkleidungen noch drin.

Also nur zum Verständnis und rein theoretisch ... käme ich schon durch die von mir gezeigten Löcher im Innenschweller durch das Lochblech in den Außenschweller?
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5415
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Schweller konservieren

Beitrag von mp3 » 16.05.2019, 10:48

Jörg hat geschrieben:
15.05.2019, 21:44
Meine Schweller hab ich unter der Einstiegsleiste angebohrt. Jeweils 10 mm große Löcher vor und hinter dem Mittelstück.
Genau in der Mitte, so das ich nach vorne und hinten mit der Sprühlanze konservieren kann.
...
Vor und hinter dem Mittelstück? Verstehe ich nicht. :icon_denk_01
Brender hat geschrieben:
16.05.2019, 05:20
Japp, ich habe auch angebohrt...
Wozu, wenn ihr doch so wie hier berichtet vom Radhaus hinten nach vorn da rein kommt?
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Pfälzer
Beiträge: 1117
Registriert: 17.09.2013, 17:25
Wohnort: Heidelsburg
Status: Offline

Re: Schweller konservieren

Beitrag von Pfälzer » 16.05.2019, 11:31

file-1.jpeg
file-1.jpeg (35.38 KiB) 301 mal betrachtet
Das hat Uwe mal gepostet.
höre viel, sage wenig, glaube nichts :icon_toliet_01

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5415
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Schweller konservieren

Beitrag von mp3 » 16.05.2019, 11:41

ja so habe ich mir das vorgestellt.

Ach dann meint Jörg mit Mittelstück wahrscheinlich das Lochblech mit der Welle.
Habs kapiert.
Zuletzt geändert von mp3 am 16.05.2019, 13:15, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Antworten