Endmontage nach Lackierung

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 5528
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von buckrodgers61 » 11.07.2019, 13:24

mp3 hat geschrieben:
11.07.2019, 11:10
the Brain hat geschrieben:
11.07.2019, 10:41
.... Aber das bekommt Stefan auch ohne uns hin. ....
Bin ich gemeint, oder Buck, oder wer??
Ich bin mit der Geschichte lange durch. 5-Minuten-Sache. Wenn alles so einfach wäre.
neeee - meine Baustelle......aber selbst über die zwei Düsen kommt derzeit nur ein laues Lüftchen .....vielleicht liegt da irgendwo ne tote Maus auffm Heizungskühler.... :lol: ....riechen tuts noch nicht
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5396
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von mp3 » 11.07.2019, 22:25

buckrodgers61 hat geschrieben:
11.07.2019, 13:24
mp3 hat geschrieben:
11.07.2019, 11:10
the Brain hat geschrieben:
11.07.2019, 10:41
.... Aber das bekommt Stefan auch ohne uns hin. ....
Bin ich gemeint, oder Buck, oder wer??
Ich bin mit der Geschichte lange durch. 5-Minuten-Sache. Wenn alles so einfach wäre.
neeee - meine Baustelle......aber selbst über die zwei Düsen kommt derzeit nur ein laues Lüftchen .....vielleicht liegt da irgendwo ne tote Maus auffm Heizungskühler.... :lol: ....riechen tuts noch nicht
Seit wann heißt Du Stefan?
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 5804
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von the Brain » 12.07.2019, 05:55

Den Bock habe ich geschossen...........
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 5528
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von buckrodgers61 » 12.07.2019, 18:28

egal.....Fehler behoben.....auf der linken Seite des Heizungskasten ist natürlich :? auch noch ein Bowdenzug.....der war ausgehangen, beide Klammern fehlten.....der regelt, wenn der Lüfter eingeschaltet wird, den Luftstrom auch nach oben, da oberhalb des Heizungslüfter auch noch eine große Klappe ist.....dann kann man mit dem Hebel zur Wahl des Luftstrom nach oben oder unten schalten......und jetzt bläst es auch..... :mrgreen:
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 5804
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von the Brain » 13.07.2019, 09:31

buckrodgers61 hat geschrieben:
12.07.2019, 18:28
egal.....Fehler behoben.....auf der linken Seite des Heizungskasten ist natürlich :? auch noch ein Bowdenzug.....der war ausgehangen, beide Klammern fehlten.....der regelt, wenn der Lüfter eingeschaltet wird, den Luftstrom auch nach oben, da oberhalb des Heizungslüfter auch noch eine große Klappe ist.....dann kann man mit dem Hebel zur Wahl des Luftstrom nach oben oder unten schalten......und jetzt bläst es auch..... :mrgreen:
Quatsch mit Soße Buck.

Wenn die Klappe offen ist dringt der Fahrtwind dadurch ein und die unteren Klappen geben dem Strom die Richtung vor. Und wenn dann der Rastpunkt der Hebelei überschritten ist saugt der Lüfter zusätzlich die Luft an. Das muß so sein weil der Lüftermotor unten sitzt.
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 5528
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von buckrodgers61 » 13.07.2019, 21:06

the Brain hat geschrieben:
13.07.2019, 09:31
buckrodgers61 hat geschrieben:
12.07.2019, 18:28
egal.....Fehler behoben.....auf der linken Seite des Heizungskasten ist natürlich :? auch noch ein Bowdenzug.....der war ausgehangen, beide Klammern fehlten.....der regelt, wenn der Lüfter eingeschaltet wird, den Luftstrom auch nach oben, da oberhalb des Heizungslüfter auch noch eine große Klappe ist.....dann kann man mit dem Hebel zur Wahl des Luftstrom nach oben oder unten schalten......und jetzt bläst es auch..... :mrgreen:
Quatsch mit Soße Buck.

Wenn die Klappe offen ist dringt der Fahrtwind dadurch ein und die unteren Klappen geben dem Strom die Richtung vor. Und wenn dann der Rastpunkt der Hebelei überschritten ist saugt der Lüfter zusätzlich die Luft an. Das muß so sein weil der Lüftermotor unten sitzt.
aha....auf jeden Fall war die obere große Klappe durch den ausgehängten Zug geschlossen - bin ich sicherlich, ohne das ich es bemerkte, drangekommen - vorher hatte es funktioniert, weil die Klappe auf war, egal ob Gebläse auf bzw. an oder aus bzw. zu

Löppt wie es muß....jetzt muss ich es noch hinkriegen, das ich die Uhr wieder einstellen kann....durch die kleine Rändelschraube bewegen sich zwar die Zeiger - aber ich kann die Uhrzeit nicht verstellen... :icon_denk_01....Komponenten sind ja quasi gleich geblieben....
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Antworten