Endmontage nach Lackierung

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
TheBochumer
Beiträge: 340
Registriert: 20.03.2013, 23:57
Wohnort: Bochum
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von TheBochumer » 28.12.2019, 10:01

Brender hat geschrieben:
28.12.2019, 08:22

@TheBochumer Wenn alle Stricke reißen und Metto nix findet, dann biegst du dir die Reproleisten schön zurecht und schickst sie mir dann. Die alten hätte ich nicht weg geschmissen. Der Rost kann noch so stark sein, in der Regel lässt sich das trotzdem wieder aufarbeiten....
Zumindest eine Leiste war schon komplett tod und zerbröselte schon. Als ich dann zwei neue hatte, die es ja immer zu kaufen gibt, dachte ich den Schrott will eh keiner haben :evil: , kann auch schon 5 Jahre her sein das ich die hier liegen habe. Aber stehts in der selbe Schublade. Da kann man den Wagen noch so in die beheizte Garage stellen und nur bei Kaiserwetter bewegen. Das ganze liegt an mangelhafter Verchromung.
mp3 hat geschrieben:
28.12.2019, 09:26
Brender hat geschrieben:
28.12.2019, 08:22
.... dann biegst du dir die Reproleisten schön zurecht und schickst sie mir dann. ....
Das ist ja frech. Dann hat er ja wieder keine. :roll:
Ich geh mal davon aus er möchte mir sie neu verchromen. 8)

Ich warte erstmal was Metto jetzt findet. Ansonsten versuch ich sie anzupassen.

Hab auch schon überlegt mir selber welche anzufertigen. Rollenbiegemaschine und Wig Schweißgerät hab ich hier. (2x) 0,8mm Edelstahl Blechstreifen und eins für den Steg innen und oben ein halbiertes Rohr für die Rundung.
Alles verputzen, schleifen und polieren. Aber nur falls nichts mehr geht :roll:


Gruß Jannik
1968 Opel Rekord C Coupe 1900

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 6422
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von Brender » 28.12.2019, 10:23

mp3 hat geschrieben:
28.12.2019, 09:26
Brender hat geschrieben:
28.12.2019, 08:22
.... dann biegst du dir die Reproleisten schön zurecht und schickst sie mir dann. ....
Das ist ja frech. Dann hat er ja wieder keine. :roll:


:lol: :lol: :lol:


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre/Hydro Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, Überhole undichte Heizungsventile, hoffentlich bald: Holzimitat für´s Armaturenbrett
Bild Bild BildBild

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 6337
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von mp3 » 28.12.2019, 11:05

Brender hat geschrieben:
28.12.2019, 10:23
mp3 hat geschrieben:
28.12.2019, 09:26
Brender hat geschrieben:
28.12.2019, 08:22
.... dann biegst du dir die Reproleisten schön zurecht und schickst sie mir dann. ....
Das ist ja frech. Dann hat er ja wieder keine. :roll:


:lol: :lol: :lol:
:wink:


Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr, auch oben Umbau auf Quarzwerk, Spannungsregler Armaturen elektronisch, ...
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
TheBochumer
Beiträge: 340
Registriert: 20.03.2013, 23:57
Wohnort: Bochum
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von TheBochumer » 03.01.2020, 09:07

Da ich nicht so Bock hatte bei 0 Grad in der Garage zu hocken hab ich mich an dir Zierleisten gemacht.
Nach ein paar Stunden Arbeit und selbst gebauten Vorrichtungen zum ausbeulen sieht das ganze schon mal wieder brauchbar aus.
1578038592042976437939275444524.jpg
Mir stellt sich jetzt noch die Frage wieviele Klammern jede Schachtleiste bekommt und ob es die irgendwo noch zu kaufen gibt. Habe insgesamt 6 Stück hier.
IMG_20200103_085959.jpg


Gruß Jannik
1968 Opel Rekord C Coupe 1900

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 6422
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von Brender » 03.01.2020, 11:14

Metto sollte noch welche haben von den Klammern...


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre/Hydro Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, Überhole undichte Heizungsventile, hoffentlich bald: Holzimitat für´s Armaturenbrett
Bild Bild BildBild

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 6509
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von buckrodgers61 » 03.01.2020, 15:16

pro Schachtleiste 3 Klammern min. ....


dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 6337
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von mp3 » 03.01.2020, 15:41

buckrodgers61 hat geschrieben:
03.01.2020, 15:16
pro Schachtleiste 3 Klammern min. ....
Mein bei mir am Coupe wären es vorn 4 gewesen.
Zuletzt geändert von mp3 am 06.01.2020, 17:51, insgesamt 1-mal geändert.


Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr, auch oben Umbau auf Quarzwerk, Spannungsregler Armaturen elektronisch, ...
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Adrian
Beiträge: 1288
Registriert: 05.01.2016, 19:57
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von Adrian » 03.01.2020, 18:13

Hinten sind bei mir drei, vorne vier.


Gruß Adrian
67er Rekord Coupe

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 7326
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von the Brain » 03.01.2020, 20:03

Adrian hat geschrieben:
03.01.2020, 18:13
Hinten sind bei mir drei, vorne vier.
Vollkommen korrekt Adrian, alle Türen bekommen 4 Klammern und die am Seitenteil bekommt drei Klammern. Habe ich in Chromatiert liegen.

Schreib mir mal eine PN.

Urlaub ist aus und los gehts. Habe hier auch schon was liegen und so weiter.


Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 6509
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von buckrodgers61 » 06.01.2020, 12:39

Adrian hat geschrieben:
03.01.2020, 18:13
Hinten sind bei mir drei, vorne vier.
....das weißt du auch nur, weil du die Dinger wieder montieren musstest...

musst du nochmal zum Plücker ?


dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
Adrian
Beiträge: 1288
Registriert: 05.01.2016, 19:57
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von Adrian » 06.01.2020, 18:16

buckrodgers61 hat geschrieben:
06.01.2020, 12:39
Adrian hat geschrieben:
03.01.2020, 18:13
Hinten sind bei mir drei, vorne vier.
....das weißt du auch nur, weil du die Dinger wieder montieren musstest...

musst du nochmal zum Plücker ?
......nö, hatte ich vor drei Jahren schon :mrgreen: .....und da hat unter anderem Metto mir das schon gesteckt.
Ja , habe den Wagen vor Weihnachten zum Ralf gebracht, und nach Weihnachten wieder abgeholt. Musste noch einiges nachgearbeitet werden am Lack. Aber unproblematisch gewesen mit Ralf, und jetzt ok.


Gruß Adrian
67er Rekord Coupe

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 6509
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von buckrodgers61 » 07.01.2020, 12:52

Adrian hat geschrieben:
06.01.2020, 18:16

Ja , habe den Wagen vor Weihnachten zum Ralf gebracht, und nach Weihnachten wieder abgeholt. Musste noch einiges nachgearbeitet werden am Lack. Aber unproblematisch gewesen mit Ralf, und jetzt ok.
:icon_daumen_01


dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
TheBochumer
Beiträge: 340
Registriert: 20.03.2013, 23:57
Wohnort: Bochum
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von TheBochumer » 14.03.2020, 16:48

Heute mal den Kopf abgenommen, da ja meine ZKD nach 3-4 mal laufen lassen schon rings rum gleichmäßig suppt.

Vor dem zerlegen, alle Schrauben nochmal gecheckt und dann beim auf machen war die ganze Dichtung vollgesogen wie ein Schwamm und löste sich vom Blech. Ich tippe auf schlechte Dichtung.
166EE178-1D6C-4934-89F0-BA3E00DC1826.jpeg
Hat einer im Kopf wie groß der Versatz zwischen Steuergehäuse und Motorblock ist? Ich hab 0,9 mm und auf der ZKD dafür 3mm Kork.


Gruß Jannik
1968 Opel Rekord C Coupe 1900

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 6422
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von Brender » 14.03.2020, 16:54

Den gleichen Dreck hatte ich auch. Auch die selbe Dichtung. Absoluter scheiß Dreck. Wirst du merken wenn du ne Markendichtung in der Hand hast und mit der alten vergleichst.


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre/Hydro Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, Überhole undichte Heizungsventile, hoffentlich bald: Holzimitat für´s Armaturenbrett
Bild Bild BildBild

Benutzeravatar
TheBochumer
Beiträge: 340
Registriert: 20.03.2013, 23:57
Wohnort: Bochum
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von TheBochumer » 14.03.2020, 17:00

Brender hat geschrieben:
14.03.2020, 16:54
Den gleichen Dreck hatte ich auch. Auch die selbe Dichtung. Absoluter scheiß Dreck. Wirst du merken wenn du ne Markendichtung in der Hand hast und mit der alten vergleichst.
Ja kann ich mich auch bei meinem 190er dran erinnern, dass an den Wasserkanälen extra so rote Bereiche zum abdichten auf der Dichtung sind.


Falls jemand einen Markendichtung über hat gerne PN.
Hab bis jetzt nur welche im Set gefunden.


Gruß Jannik
1968 Opel Rekord C Coupe 1900

Antworten