Endmontage nach Lackierung

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
TheBochumer
Beiträge: 340
Registriert: 20.03.2013, 23:57
Wohnort: Bochum
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von TheBochumer » 04.04.2020, 20:01

Leidiges Thema Seitenscheiben:

Nachdem ich jetzt Originale B Säulen habe mit Reprodichtungen stellt sich das Problem, dass das untere Ende der Gummilippe am Blech hängen bleibt und ich je nach Einstellung die Tür garnicht schließen kann. Weiter zurück mit der hinteren Scheibe geht aber nicht, da ich sonst einen offenen Spalt zwischen den Scheiben habe, noch dazu schief.
9230C23F-7886-4363-9430-9EAB4E8CB73C.jpeg
A7ADF849-6BB8-48DD-A0E3-53DEC3C971B1.jpeg
3C95BD89-F0C8-4313-8039-81BDFBED5573.jpeg
Dazu kommt noch, dass die vordere Scheibe schräg nach Hinten sitzt und nur hinten einen Endanschlag hat, heißt ich kann sie über die bündige Höhe mit dem Dreickesfenster. Ist das richtig so?


Gruß Jannik
1968 Opel Rekord C Coupe 1900

Benutzeravatar
TheBochumer
Beiträge: 340
Registriert: 20.03.2013, 23:57
Wohnort: Bochum
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von TheBochumer » 04.04.2020, 20:05

image.jpg


Gruß Jannik
1968 Opel Rekord C Coupe 1900

Benutzeravatar
TheBochumer
Beiträge: 340
Registriert: 20.03.2013, 23:57
Wohnort: Bochum
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von TheBochumer » 09.05.2020, 20:50

Eigendlich war ja nur meine Kopfdichtung hin. Eigentlich...

Da der 1.9S Kopf den Ich in Aussicht hatte einen Riss hatte wurde mir als Alternative ein XR2 Kopf angeboten.

Kanäle bearbeitet, gestrahlt, gereinigt, 0,7mm schräg geplant, Ventilschaftdichtungssitze für die Auslasskanäle gefräßt, bearbeitete Ventilsitze. Das ganze pikobello sauber, jede Ecke,jeder Gussgrad begradigt.
471EC458-9456-4B43-BDDE-507BFD0C31D3.jpeg
E4A355A4-4A85-4F1B-8771-7BD446FB2365.jpeg
45C8E320-7BCE-49C8-A328-B4CE87CB37B0.jpeg
Eine Nacht drüber geschlafen und zugeschlagen.

Aber einen top Kopf auf einen ausgenudelten Block macht kein Sinn.
Also Ihm den Motor überreicht und auf 2L aufbohren lassen mit neuen Lagern.

In der Zeit hab Ich meinen GT Deckel gerichtet, nachdem Ich bemerkt hatte das die mittleren Bohrungen gerissen sind und das ganze Ding ein Ei ist.
04EDF9CB-B1A6-4AE2-9655-E0C32B6C068A.jpeg
Dazu den Deckel mit Unterlegscheiben auf den alten Kopf und fest ziehen. Klappte beim ersten mal.

Nach dem reinigen hab ich gemerkt, dass das Ansaugrohr an der Wanne gescharbt hat. Reicht das wenn Ich den Kram hochbiege?
776511F4-4171-4DA9-BA80-C877A86D9B70.jpeg
9A6B1085-0E23-4304-BB17-24D6FAB78399.jpeg
Heute kam der Block wieder und Ich hab mir mal einen kleinen Überblick verschafft, was noch fehlt.
EB8CC103-0CF4-4C8C-9A78-DCBA19953211.jpeg
518657D5-6B47-40CC-8135-EAA4918D497E.jpeg
DB393656-60ED-4B9D-9333-0D80EAF8BFDB.jpeg
15FB77FA-B355-4FD1-9A75-3FA580BC5E8E.jpeg
Geplant ist das ganze mit meinem Weber DVG Handchoke zu fahren. Ich hab beim Ausbau aber schon gemerkt, dass der alte viel zu fett lief. Hab auch in mehreren Threads gelesen das die Bedüsung nicht optimal ist. Hat jemand zufällig den selben Gaser auf einem 2L mit sauberem Verbrennungsbild und Lauf und weiß zudem noch welche Düsen er verbaut hat?
Ich liebäugel zwar auch mit einem Midikit aber wenn Ich den DVG mit passenden Düsen benutzen kann würd Ich gern dabei bleiben. Vorerst :wink:


Gruß Jannik
1968 Opel Rekord C Coupe 1900

Benutzeravatar
TheBochumer
Beiträge: 340
Registriert: 20.03.2013, 23:57
Wohnort: Bochum
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von TheBochumer » 20.06.2020, 11:57

Mal kurze Frage.
88401AF2-1D2B-420B-8B2C-AC8BF6CABD3B.jpeg
Was kommt hier dran?

Oberer Anschluss ist für die Unterdruckverstellung
Mittlerer für BKV


Gruß Jannik
1968 Opel Rekord C Coupe 1900

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 6422
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von Brender » 20.06.2020, 12:25

Kurbelgehäuseentlüftung. Also Schlauch vom Ventildeckel (kleines Loch) da ran...


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre/Hydro Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, Überhole undichte Heizungsventile, hoffentlich bald: Holzimitat für´s Armaturenbrett
Bild Bild BildBild

Benutzeravatar
TheBochumer
Beiträge: 340
Registriert: 20.03.2013, 23:57
Wohnort: Bochum
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von TheBochumer » 20.06.2020, 12:51

Tut das Not oder kann ich den Blind legen. Hab nen GT Deckel und wollte da lediglich den kleinen Anschluss zum Luftfilter führen.


Gruß Jannik
1968 Opel Rekord C Coupe 1900

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 7326
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von the Brain » 20.06.2020, 13:15

TheBochumer hat geschrieben:
20.06.2020, 12:51
Tut das Not oder kann ich den Blind legen. Hab nen GT Deckel und wollte da lediglich den kleinen Anschluss zum Luftfilter führen.
20E L und oder LE-Jet haben auch nur den großen Anschluß. Was haste zu verlieren?


Einer, von Einem gebauten.

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
TheBochumer
Beiträge: 340
Registriert: 20.03.2013, 23:57
Wohnort: Bochum
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von TheBochumer » 20.06.2020, 13:33

the Brain hat geschrieben:
20.06.2020, 13:15
[quote=TheBochumer post_id=225807 time=<a href="tel:1592650307">1592650307</a> user_id=1326]
Tut das Not oder kann ich den Blind legen. Hab nen GT Deckel und wollte da lediglich den kleinen Anschluss zum Luftfilter führen.
20E L und oder LE-Jet haben auch nur den großen Anschluß. Was haste zu verlieren?
[/quote]
Dann mach ichs zu :wink:

Direkt nächstes Thema, gerade kam meine neue Zündspule an:
Bosch KW12V 0221119023 . Die selbe die Ich vorher drin hatte wo mir aber der mittlere Kontakt abbrach. Da steht jetzt drauf „Widerstand vorschalten“. Hab schon bisschen gesucht aber nochmal zum Verständniss: Um fest zu stellen ob ich ein Vorwiderstandskabel habe müssten doch bei eingeschaltener Zündung an Kl. 15 9V anliegen oder? Bin ein bisschen irritiert, da ich im Glauben war ich habe kein Wiederstandskabel und habe meine Fullmax Zündung auch so angeschlossen. Und das ganze lief auch so mit der alten Spule


Gruß Jannik
1968 Opel Rekord C Coupe 1900

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 6422
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von Brender » 20.06.2020, 14:37

Wenn das Auto aus ist aber Zündung an dann liegen da 12V an. Läuft das Auto dann liegen 9V an. Heißt Widerstand.


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre/Hydro Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, Überhole undichte Heizungsventile, hoffentlich bald: Holzimitat für´s Armaturenbrett
Bild Bild BildBild

Benutzeravatar
TheBochumer
Beiträge: 340
Registriert: 20.03.2013, 23:57
Wohnort: Bochum
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von TheBochumer » 20.06.2020, 16:24

Okay wie lässt sich im Stand feststellen ob ich ein Widerstand habe?
Hällt die Spule das aus wenn ich sie zum testen so einbaue zum messen beim laufen lassen ?


Gruß Jannik
1968 Opel Rekord C Coupe 1900

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 6422
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von Brender » 20.06.2020, 16:40

Hast du son komischen weißen Stecker am Anlasser dran?


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre/Hydro Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, Überhole undichte Heizungsventile, hoffentlich bald: Holzimitat für´s Armaturenbrett
Bild Bild BildBild

Benutzeravatar
TheBochumer
Beiträge: 340
Registriert: 20.03.2013, 23:57
Wohnort: Bochum
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von TheBochumer » 20.06.2020, 18:50

Ne glaube nicht hab die Karre vor 6 Jahren zerlegt und da war alles verbastelt.
Welchen Widerstand brauche ich denn falls ich keinen hab?


Gruß Jannik
1968 Opel Rekord C Coupe 1900

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 6422
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von Brender » 20.06.2020, 19:12

Du musst mal schauen was du alles zum Anlasser hast im Baum dann kannste dir alles weitere sparen. Das weiße wäre die Startanhebung z.B. Darauf kann man dann schließen was du brauchst...


mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Überhole eingelaufene Starre/Hydro Stößel, habe Schlossabdeckungen auf Ersatz, Überhole undichte Heizungsventile, hoffentlich bald: Holzimitat für´s Armaturenbrett
Bild Bild BildBild

Benutzeravatar
Motorbremse
Beiträge: 1910
Registriert: 20.11.2007, 07:30
Wohnort: 45768 Marl
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von Motorbremse » 20.06.2020, 20:33

@TheBochumer Hi, die KW Zündspule sollte ca 1,5 Ohm in der Primärspule haben.

Dein Widerstandskabel sollte um 1,8 Ohm haben.

Gesamtwidetstand dann ca. 3,3 Ohm.

Die Fulmax funktioniert auch mit 6 Volt, nur braucht sie einen Vorwiderstand von mindestens 2,5 Ohm.

Schau bitte nach in deine Anleitung von Fulmax.

Schließt Du die Fulmax ohne das Widerstandskabel an, hat sie zwar 12Volt, aber nur den Primärwiderstand von 1,5 Ohm, und das kann sie killen.

Wichtig ist der Gesamtvorwiderstand, weniger die Spannung.

Du brauchst eine Spule, die ohne Vorwiderstand läuft mit ca. 3, 5 Ohm.

Ansonsten wenn du Kabel und Spule so belässt wegen des Gesamtwiderstands, mußt du eh 12 Volt vor dem Sicherungskasten zur Fulmax legen.


Gruß Uli :icon_winken_01

69er 2-Tür-Limo 1700 lagoblau/kosmosblau mit Faltschiebedach , seit 1986 meiner...

71er 4-Tür-Limo 1900 L lagoblau(daß die Nachbarn nichts merken :mrgreen: ),Automatik,SKD

IG Rekord C/Commodore A
ALT-OPEL IG 1972 , 4645

Benutzeravatar
TheBochumer
Beiträge: 340
Registriert: 20.03.2013, 23:57
Wohnort: Bochum
Status: Offline

Re: Endmontage nach Lackierung

Beitrag von TheBochumer » 20.06.2020, 21:49

Danke schon mal für die Info.

1,8 Ohm sagt auch die Anleitung
Der Anleitung nach hab Ich meine Zündung aber schon geschrottet als ich vor der Revison mit dem Kabel der Fulmax direkt auf meine Zündspule gegangen bin. Die Zündung ist aber nie ausgefallen von den drei/vier starts die ich gemacht hatte. Von daher hab ich vielleicht Glück gehabt
036241AF-5912-4EC4-B503-E469610DA224.jpeg
53D8673A-D318-409C-B78D-905E71183BB1.jpeg
Das heißt letztlich, wenn ich kein Widerstandskabel im Kabelbaum habe. Muss ich mir einen Widerstand mit 1,8Ohm besorgen und den zwischen Anlasser und Zündspule legen und die Fulmax direkt vom Zündschlosskabel abgreifen um meine Zündspule zu betreiben?


Gruß Jannik
1968 Opel Rekord C Coupe 1900

Antworten