Teile übrig, Solex 30/35

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
Rekki83
Beiträge: 487
Registriert: 10.12.2016, 19:14
Wohnort: Dresden
Status: Offline

Teile übrig, Solex 30/35

Beitrag von Rekki83 » 08.08.2019, 20:33

Guten Abend.

Ich brauch bitte euer Schwarmwissen, hab nachdem ich meinen Solex 30/35 Gaser ausgebaut und zerlegt habe, diese Feder und zwei hauchdünne Unterleg-/Dichtscheiben übrig von denen ich einfach nicht mehr weiß wo sie hingehören. Hab alles nach WHB und Explosionszeichnung wieder zusammen gebaut, trotzdem frag ich mich wohin damit?Hab meine beschriebenen Teile auch dort nicht gefunden... :icon_denk_01
Bilder von den Scheiben hab ich grad nicht, ist aber Innendurchmesser ca 6mm, außen 8mm und sind wie gesagt hauchdünn, denke um die 5Zehntel...
Aso, ganz kurz noch, hab die Kaltstartautomatik mit Bimetallfeder und Wasseranschluss...

Danke im Voraus,

Christian
Dateianhänge
20190808_180221.jpg
20190808_180211.jpg
Zuletzt geändert von Rekki83 am 08.08.2019, 22:54, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
JPS
Beiträge: 2973
Registriert: 22.08.2009, 17:01
Status: Offline

Re: Teile übrig, Solex 30/35

Beitrag von JPS » 08.08.2019, 21:05

Ist das nicht die Feder der Drosselklappenwelle? Die sitzt doch auf der Welle in Fahrtrichtung ganz vorne.....also gegenüber der Seite des Gasgestängeanschlusses. :kopfkratz

kann mich auch irren.

Benutzeravatar
Rekki83
Beiträge: 487
Registriert: 10.12.2016, 19:14
Wohnort: Dresden
Status: Offline

Re: Teile übrig, Solex 30/35

Beitrag von Rekki83 » 08.08.2019, 21:24

War auch schon mein Gedanke...is auch gut verölt, kann also eigentlich nur außen gewesen sein...

Benutzeravatar
Rekki83
Beiträge: 487
Registriert: 10.12.2016, 19:14
Wohnort: Dresden
Status: Offline

Re: Teile übrig, Solex 30/35

Beitrag von Rekki83 » 09.08.2019, 08:36

Feder hat sich erledigt, hab nach weiterem recherchieren ein Bild bei Ebay gefunden, da is's klar ersichtlich, danke nochmal!!
Bleiben nur n die zwei hauchdünnen Scheibchen von denen ich nicht weiß wohin...?!??!???

Benutzeravatar
Rekki83
Beiträge: 487
Registriert: 10.12.2016, 19:14
Wohnort: Dresden
Status: Offline

Re: Teile übrig, Solex 30/35

Beitrag von Rekki83 » 09.08.2019, 08:37

Da isse
Dateianhänge
Screenshot_20190809-083335_eBay.jpg

Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2677
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Teile übrig, Solex 30/35

Beitrag von Joan » 09.08.2019, 09:00

Die saßen glaube auch auf der Drosselklappenwelle.
Am Gehäuse und am Anschlag vom Hebel?
Commodore Coupe GD (Grand Déception), Automatic Bj. '71

Benutzeravatar
Rekki83
Beiträge: 487
Registriert: 10.12.2016, 19:14
Wohnort: Dresden
Status: Offline

Re: Teile übrig, Solex 30/35

Beitrag von Rekki83 » 09.08.2019, 09:42

Danke Joan...hört sich stimmig an, würde ein einlaufen des Hebels am Alugehäuse verhindern...!??

Benutzeravatar
Rekki83
Beiträge: 487
Registriert: 10.12.2016, 19:14
Wohnort: Dresden
Status: Offline

Re: Teile übrig, Solex 30/35

Beitrag von Rekki83 » 10.08.2019, 20:06

Danke nochmal für eure Hilfe!! Hab die dünnen Scheiben als Beilage bei der Welle der Kaltstartautomatik beigelegt und die Feder kommt wie gesagt an die Gegenseite vom Gasgestänge an der Drosselklappenwelle. Hab den Gaser gestern Abend eingebaut und nen Startversuch gemacht. Nach ner Minute leiern kam er auch, Standgas schnellte auf 4500U/Min hoch und blieb da stehen. Hab aufs Gas getreten(nimmt er auch an), hatte nämlich die Kaltstartv. als Verursacher der hohen Drehzahl im Sinn, aber nix da, Drehzahl blieb hoch...bin dann zum Motorraum, die Kaltstartklappe is dreiviertel geöffnet und lässt sich mit ganz einfach hin und her bewegen, ist das richtig so????

Benutzeravatar
JPS
Beiträge: 2973
Registriert: 22.08.2009, 17:01
Status: Offline

Re: Teile übrig, Solex 30/35

Beitrag von JPS » 10.08.2019, 20:54

Kann es sein das das Du an der Kaltstartautomatik etwas falsch zusammengesteckt hast? Über den senkrechten Hebel betätigt die Kaltstartvorrichtung auch die Öffnung der Drosselklappe, wenn da was nicht passt steht die offen und das würde deine 4500upm erklären.

Benutzeravatar
Rekki83
Beiträge: 487
Registriert: 10.12.2016, 19:14
Wohnort: Dresden
Status: Offline

Re: Teile übrig, Solex 30/35

Beitrag von Rekki83 » 10.08.2019, 21:00

Nein, so wie ich's gestern gesehen habe ist die Drosselklappe zu(ca1mm Spalt) und trotzdem dreht der Motor so hoch. Das hat mich ja so verwundert!? :icon_denk_01 Wenn ich dann die Kaltstartklappe zu dreh geht die Drehzahl runter. Stimmt was mit der Leerlaufdüse nicht? Is wieder die originale drin...Grundeinstellung für Ungemischschraube is 2 1/2 Umdrehungen raus(wie laut WHB).

Benutzeravatar
Rekki83
Beiträge: 487
Registriert: 10.12.2016, 19:14
Wohnort: Dresden
Status: Offline

Re: Teile übrig, Solex 30/35

Beitrag von Rekki83 » 13.08.2019, 12:31

Sagt mal, die Kaltstartklappe sollte doch bei kaltem Motor geschlossen sein, richtig?
Bei mir ist die offen und lässt sich recht leicht bewegen, da komm ich zu dem Schluss, dass die Bimetallfeder nicht unter Spannung ist?Hab die beim montieren einfach eingehangen, ohne Vorspannung!??

Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2677
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Teile übrig, Solex 30/35

Beitrag von Joan » 13.08.2019, 13:03

Ich hab das alles nicht mehr im Kopf aber es sieht so aus als musst du da nochma bei.

Du hast den mit der Kaltstartautomatik?

Starterklappe muss im kalten Zustand zu sein. Die fällt dann zu wenn du die Drosselklappe bewegst.
Evtl. is bei dir auch grad die Drosselklappeanschlagsschraube zu hoch eingestellt.

Das Einstellen des Leerlaufs kommt aber vorher erst dann den Schnellleerlauf.
Einfach schön nach Anleitung durchziehen:

https://www.ruddies-berlin.de/Ti120.htm
https://sowirdsgemacht.com/band42-1/Opel-Rekord.htm
Commodore Coupe GD (Grand Déception), Automatic Bj. '71

Benutzeravatar
Rekki83
Beiträge: 487
Registriert: 10.12.2016, 19:14
Wohnort: Dresden
Status: Offline

Re: Teile übrig, Solex 30/35

Beitrag von Rekki83 » 13.08.2019, 14:40

Danke Joan!! :)

Benutzeravatar
Rekki83
Beiträge: 487
Registriert: 10.12.2016, 19:14
Wohnort: Dresden
Status: Offline

Re: Teile übrig, Solex 30/35

Beitrag von Rekki83 » 13.08.2019, 14:43

Und ja, hab den mit der Kaltstartautomatik(Kühlwassergesteuert)...Drosselklappenanschlagschraube(was für ein Wort!!)ist ohne Funktion, sprich Drosselklappenwelle liegt auf Anschlag

Benutzeravatar
Rekki83
Beiträge: 487
Registriert: 10.12.2016, 19:14
Wohnort: Dresden
Status: Offline

Re: Teile übrig, Solex 30/35

Beitrag von Rekki83 » 14.08.2019, 20:56

So, hab mir heute alles nochmal in Ruhe angeschaut und probiert...OHNE Kaltstartvorrichtung hält der Motor Standgas und nimmt auch Gas an....MIT Kaltstartvorrichtung dreht er wieder auf 4000U/Min., weil die Klappe geöffnet ist und locker drin hängt.
Hab dann den Deckel abgeschraubt und den Kaltstartv. auseinander genommen...zu sehen war das:
Dateianhänge
20190814_194316.jpg

Antworten